Seltsamer Garten-Wasserhahn macht probleme (undicht)

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Meine Eltern haben im Garten einen Wasserhahn, aber nicht so 0815, sondern was "edler", so ähnlich wie der http://www.waschzettel.de/mime/11805D1076746750.jpg

Dadran ist so ein Schraubadapter von gardena in dieser Art: http://www.shoppingpoint24.com/images/produkte/528276.jpg

Das lief auch immer gut, aber vor ner Weile kam zwischen dem Adapter und dem Hahn Wasser raus. Mein Vater kaufte einen neuen Adapter, aber das problem blieb.

Nun sah ich mit den Hahn mal an, und der ist nicht ganz "normal".

Normal wäre ja so in der Art: http://badzubehör.net.dd15418.kasserver.com/wasserhaehne/A693Skizze.jpg und am Wasserausgang halt ein Gewinde für den Adapter ( 3/4 Zoll)

Der von meinen Eltern hat aber eine Art inneres Rohr und ein äußeres Rohr, das innere Rohr endet schon 1-2cm vor dem "Ende" des Wasserhahns, dadrin verschraubt ist dann so ein Zwischenstück, das seltsmaerwiese auch noch Löcher hat. Das Zwischenstück schaut dann ein Stück aus dem Hahn heraus, und dadran schraubt man dann den Adapter fest. Seltsamerweise ist da ein Hohlraum zwischen dem Zwischenstück und dem äußeren Rohr.

Siehe mein Bild, so sieht das im Querschnitt aus.

Was kann da los sein? Warum kommt da JETZT plötzlich Wasser seitlich raus? Der Adapter ist so fest wie es geht verschraubt und schließt an sich ab, hab nur für die zeichnung eine Lücke gelassen. Ich habe da auch schon 2 Gummudichtungen reingetan, das half nicht.

Und wieso hat das Zwischenstück ein Loch? ^^
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
Eines vorneweg, habe was Garten-Wasserhähne betrifft eigentlich überhaupt keine Ahnung. :-D
Läuft denn das Wasser sofort auch aus den Seiten oder erst nach einer gewissen Zeit?
Möglicherweise verkalkt oder verschmutzt? Wobei das ja eigentlich nicht sein kann, da normalerweise bei Gartenwasserhähnen so eine art Sieb fehlt.
Du siehst schon, ich bin ein wahrer Experte auf diesem Gebiet. :-D ;)
 

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
Ich hoffe, der war im Winter abgestellt und die Leitung geleert?

Weshalb das so ist wies ist weiß ich nicht genau, aber ich meine mich zu erinnern, das diese Gardena-Systeme so ein Klick machen, wozu es etwas Spiel braucht und einen Federmechanismus. Vielleicht ist es ja das, was die Einzelteile zusammen bewirken.

Und nun fehlt entweder eine Dichtung irgendwo oder Eis hat was aufgedrückt.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Also, dieses Gardena-Teil wird direkt an den Hahn geschraubt - das mit dem *klick* kommt danach erst wiederum dann AN den adapter. Und daran liegt es nicht, mein Vater hat Adapter & Co inzwischen neu gekauft.

Das Wasser kommt dann auch sofort an der gekennzeichneten Stelle raus, selbst wenn man nicht besonders weit aufdreht. Es kommt AUCH wie es sein soll aus dem Schlauch.


Im Winter abstellen: nein, das wäre auch denkbar ungünstig, da wir einen Hund haben, das wäre katastrophal GRAD im WInter, wenn man den nicht im Garten abduschen könnte ;) Aber hier in Köln is es normalerweise auch nicht so kalt, als dass Leitungen, die direkt aus Wohnhäusern kommen, einfrieren. Der Hahn kommt auch direkt aus der Wand zum Wohnzimmer, d.h. wenn überhaupt, dann war vlt. was IM Hahn gefroren.


Aber wozu hat dieses Zwischenstück überhaupt löcher? ^^ Da würde IMHO auch Wasser rauskommen, wenn der Hahn&co Nagelneu wären...
 

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
Gerade im Winter ist der Hund doch sauber wie nie... Schnee ist was Tolles ^^

Ich hab auch derzeit keine Ahnung was das Zwischenstück ist... obwohl ich aus ner Klempnerfamilie komme habe ich das nicht gelernt.
Ich frag mal meinen Bruder oder einen anderen Fachmann ob er ne Idee hat. Löcher. tz.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
naja, ich muss das heute mittag reparieren ;)


Und man merkt, dass Du köln nicht kennst ;) wir haben hier normalerweise vlt. an 2 Tagen pro Jahr Schnee, der nicht schon am gleichen tag von alleine wieder weg ist. Dieses Jahr war es da schon sehr ungewöhnlich mit viel Schnee auch hier, der liegen blieb, und viel Frost - DA wurde der in der Tat dann manchmal nicht so dreckig, WENN der Schnee grad frisch gefallen war. Aber sobald der normale Werktag beginnt => Straßendienst + Autos + Passanten => ekliger Schneematsch auf allen normalen Wegen... Allein der Weg über Bürgersteige zum mal kurz Gassi gehen sorgt dann schon dafür, dass er von unten nass und dreckig wird... das sieht das so wie hier aus: http://www.alea-golden-retriev... Auf einer Wiese wiederum, wo der Schnee liegen bleibt, isser natürlich dann sauber geblieben. Aber man muss ja erstmal dahin und wieder zurück kommen...

Normalerweise haben wir hier in Köln im Winter halt nur selten viel Frost am Stück, so dass der Boden, selbst wenn es dann doch mal -5 grad hat, trotzdem weich ist => Hund wird dreckig. Ganz schlimm seit 3 Tagen, da ist der Boden so was von matschig durch die höheren Temperaturen + viel Feuchtigkeit von den Schneefällen, das ist nicht mehr feierlich...
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ich hab dieses Zwischenstück mal mit in den Baumarkt mitgenommen. Ein älterer Berater hat SOFORT gesagt "Entlüfter, den hätte man nicht entfernen dürfen, der Hahn ist nun hin" - der Mann wirkte sehr glaubhaft und erfahren, kenn den auch schon vom sehen her länger, also scheint der Hahn wohl wirklich hin zu sein.

Der Entlüfter ist mit rausgedreht, weil wir letztenendes den Gardenaadapter so fest wie es nur ging inkl. 2 Dichtungen&co festschraubten - da kam der Entlüfter beim erneuten abschrauben halt mit...

Aber der Hahn war wohl eh schon vorher kaputt, denn an sich hätte da nicht das Wasser so rauslaufen dürfen, wie es das tat. Zur ergänzung zu meinem Bild: das Wasser fließt auch ohne den Adapter so raus, wie auf dem Bild hier das blaue - an sich dürfte das Wasser nur wie bei Grün rauskommen...


Naja, muss ein neuer her.


ps: wir haben nirgends in der Nähe, auch nicht drunter im Keller, einen Hahn gefunden, um das Wasser abzustellen. Klar: einen Haupthahn, aber dann wäre auch im Rest des Hauses alles weg.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.886
Reaktionspunkte
1.787
Ich hab dieses Zwischenstück mal mit in den Baumarkt mitgenommen. Ein älterer Berater hat SOFORT gesagt "Entlüfter, den hätte man nicht entfernen dürfen, der Hahn ist nun hin" - der Mann wirkte sehr glaubhaft und erfahren, kenn den auch schon vom sehen her länger, also scheint der Hahn wohl wirklich hin zu sein.
Hä? Wozu ein Entlüfter? Ist denn der Hahn unten nicht ohnehin offen damit da auch Wasser rausfließen kann? :confused: :B
Ich glaub ich versteh da was nicht so ganz.^^
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ich hab dieses Zwischenstück mal mit in den Baumarkt mitgenommen. Ein älterer Berater hat SOFORT gesagt "Entlüfter, den hätte man nicht entfernen dürfen, der Hahn ist nun hin" - der Mann wirkte sehr glaubhaft und erfahren, kenn den auch schon vom sehen her länger, also scheint der Hahn wohl wirklich hin zu sein.
Hä? Wozu ein Entlüfter? Ist denn der Hahn unten nicht ohnehin offen damit da auch Wasser rausfließen kann? :confused: :B
Ich glaub ich versteh da was nicht so ganz.^^
Keine Ahnung, wofür das Teil da ist. Aber das ist nicht so ne Art Entlüfter wie bei Heizungen oder so. Vlr. heißt das auch offiziell anders. Das ist halt innen im Hahn und schaut dann ein Stück raus, und DA dran kommt dann der Anschluss des Schlauchs. Und normalerweise kommt NUR aus diesem Entlüfter-Teil unten dann Wasser raus, nun fließt das aber schon oberhalb raus und dann halt seitlich durch den Hohlraum zwischen Hahn und Entlüfter...

Ich vermute, dass das den Wasserdruck ausgleichen soll oder nen nen Rückfluss verhindern soll oder so was.
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
Das wird kein Entlüfter sein, sondern ein Rücklaufverhinderer. Wenn Druck drauf kommt schließt er. Wenn Unterdruck da ist, öffnet er.

Das ist dann dafür, dass kein "Dreckwasser" zurück in die Wasserleitung gezogen wird. Da gibt es die verschiedensten Sicherheitsvorschriften.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ja, das wird wohl so sein.

Weiß Du zufällig, ob das ein "muss" ist? an sich kommt an den Hahn eh ein Schlauch, also im Grunde unmöglich, dass da dreckwasser reinkommt.
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
Ja, das wird wohl so sein.

Weiß Du zufällig, ob das ein "muss" ist? an sich kommt an den Hahn eh ein Schlauch, also im Grunde unmöglich, dass da dreckwasser reinkommt.
Grundlos wird der Hahn nicht damit ausgestattet sein. Kannst ja beim Wasserwerk nachfragen.

Gerade wegen des Schlauchs muss das sein. Dieser könnte ja in einem Regenwasserfass hängen. Aus irgeneinem Grund könnte der Hahn offen sein und das Wasserwerk hat das Wasser abgesstellt.

Dann lässt jemand im Kellergeshoss das Wasser offen, und die ganze Siffbrühe aus dem Fass würde in die Wasserleitung gesogen.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Wieso sollte jemand im Kellergeschoss das Wasser offen lassen? ^^ Warum sollte jemand den Wasserhahn im Garten auflassen? ^^

Also, das sind schon ne ziemlich konstruierte Situation... ;)

und ein Fass oder so was haben meine Eltern auch nicht :]
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
Wieso sollte jemand im Kellergeschoss das Wasser offen lassen? ^^ Warum sollte jemand den Wasserhahn im Garten auflassen? ^^

Also, das sind schon ne ziemlich konstruierte Situation... ;)

und ein Fass oder so was haben meine Eltern auch nicht :]
Nun, die Vorschriften habe ich nicht gemacht.

Den Wasserhahn läst man z.B. genre auf, um ein Fass zu füllen.
Das dauert dann etwas und man lässt den Schlauch im Fass hängen, der ja dann irgendwann unter Wasser ist.
Konstruiert?
Es sind schon Leute an 5cm hohen Pfützen gestorben. Die Umstände klingen dann auch "konstruiert". Genauso wie Leute heute immer noch an Stromschlag im Bad sterben.

;)
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Nun, die Vorschriften habe ich nicht gemacht.
Wie Vorschrift? Du meinst also, dass man das sogar haben MUSS? ^^ Naja, dann würd der Installateur das ja wissen, der nen neuen einbaut :]





Konstruiert?
Es sind schon Leute an 5cm hohen Pfützen gestorben. Die Umstände klingen dann auch "konstruiert". Genauso wie Leute heute immer noch an Stromschlag im Bad sterben.

;)
Da gibt es aber auch keine Vorschriften gegen ;)

Aber warum (hier geht es um ein Einfamilienhaus) sollte man überhaupt auf die Idee kommen, Wasserhähne offen zu lassen? Oben im Garten geht das vlt. per Zufall noch, wenn man ne Sprenkleranlage laufen lassen will oder so. Aber im Keller haben meine Eltern keinen Anlass dazu ;) Und ein Fass wie gesagt auch nicht :-D
 

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
Tja, cleverer Schachzug von wem auch immer, der ihnen das Ding verkauft hat ^^
Handwerker wissen wies gemacht wird.
 
Oben Unten