selbst zusammenbauen schwer?

Patti89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.08.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
0
Hey,

wollte mir aus Preis/Leistungsgründen selbst einen PC zusammenbauen. HAb mir über nen PC Builder die Sachen zusammengestellt. Nur wollte ich mir das selbst zusammenbauen, da es 75€ kosten würde den mir fertig zuschicken zu lassen. Dazu zwei Fragen:


1. Wenn ich das OEM Betriebssystem extra kaufe (was billiger ist als das nicht OEM). Kann ich das ganz normal installieren oder gibts da Probleme? (gibts beim Online händler zu kaufen)

2. Wie ich den PC zusammenbaue, also die einzelnen Teile, weiß ich. Aber gibts irgendwie schwierigkeiten wenn ich den zum laufen bringen möchte oder muss ich einfach die Teile zusammenstecken, die OS CD einlegen und das wars?


sry für die doofen Fragen, will aber vor dem Kauf das abklären :)


vg
Patrick
 

The_Final

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2001
Beiträge
5.232
Reaktionspunkte
59
1. Wenn ich das OEM Betriebssystem extra kaufe (was billiger ist als das nicht OEM). Kann ich das ganz normal installieren oder gibts da Probleme? (gibts beim Online händler zu kaufen)
Nein, da gibt es keine Probleme. OEM-Betriebssysteme lassen sich genauso installieren wie "normale" Versionen.
2. Wie ich den PC zusammenbaue, also die einzelnen Teile, weiß ich. Aber gibts irgendwie schwierigkeiten wenn ich den zum laufen bringen möchte oder muss ich einfach die Teile zusammenstecken, die OS CD einlegen und das wars?
Sofern du alles richtig eingebaut hast (zur Sicherheit sei nochmal gesagt, dass du beim Einbau nach Möglichkeit geerdet sein solltest, um die HW nicht zu beschädigen), funktioniert es so einfach, ja. Zusammenbauen, anstecken, einschalten, CD rein und fertig.
sry für die doofen Fragen, will aber vor dem Kauf das abklären :)


vg
Patrick
Lieber vorher doof fragen als nachher doof dastehen. ;)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.015
Reaktionspunkte
6.164
Also ich plädiere ja auch immer zu selber zusammen bauen, allerdings gibt es manchmal nervige Probleme, die man selbst mit "Fachwissen" erst nach Stunden gelöst bekommt.

Für einige ist der Weg das Ziel, u.a. für mich, d.h. ich baue gerne an PCs herum und freue mich dann, wenn was funktioniert.

Kompliziert ist der Zusammenbau im Grunde nicht, wenn man ruhig (!) und überlegt an die Sache rangeht, nicht probiert mit Gewalt irgendwelche Kabel irgendwo reinzudrücken, dann sollte das kein Problem sein. Auch das Betriebssystem installieren, z.B. Windows 7, bietet keinerlei Hürden bzw. Stolpersteine mehr und ist bis auf drei Klicks vollautomatisiert.

Der nächste Vorteil: bei defekter Hardware kannst du beim Eigenbau die Komponenten ausbauen und einzeln einschicken, bei einem Komplett PC kann (!) es passieren, dass du den kompletten Rechner einschicken musst.

Das handhaben die einzelnen Händler bzw. Läden aber unterschiedlich ...
 

readyaim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.01.2010
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
ich seh das ähnlich rabowke: nen rechner selbst zusammen zu bauen hat nicht nur den vorteil, dass man bspw. einzelne defekte komponenten austauschen kann, es macht außerdem richtig spaß und du hast hinterher irgendwie ne innigere beziehung zu deinem rechner ;)

ruhe und besonnenheit sind aber wirklich wichtig bei der ganzen sache! ne dritte und vierte erfahrene helfende hand kann auch nicht schaden, falls du interessierte und in der sache erfahrene kumpels hast oder so (sind erfahrungswerte!). ansonsten nen laptop oder nen anderen pc parat haben, falls probleme zur verkabelung oder so auftreten. auch die handbücher der komponenten nicht beim auspacken ins altpapier schmeißen ;) vor allem das anschließen der kabel für die front-leds und power-knopf und co. ist nicht immer so einfach.

ich kann aber jedem interessierten pc-nutzer nur dazu raten, mal einen rechner selbst zusammengebaut zu haben :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Das ist - vor allem mit hilfe aus dem internet und foren - gar nicht so schwer.


aber: zB hardwaversand.de baut nen PC für 20€ zusammen - was is das denn für ein laden, der satte 75€ dafür nimmt? Oder ist das dann noch mit windows-installtion?
 
TE
P

Patti89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.08.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
0
Danke erstmal für die Antworten. Da bin ich ja beruhigt, dass es nicht schwierig ist :)

Bei den 75€ sind noch tests, windows installation, etc. dabei. Und man hat halt nen "Komplett-PC" also keine Garantie auf die einzelnen Komponenten.

also ich hatte mir das hier vorgestellt:


1 x
Grafikkarten ATI Radeon HD5000
Club 3D HD5770 Overclocked

ATI Radeon HD5770, 1024 MB, 128 Bit, PCIe 2.0 x16
€ 134,90*

1 x
CPU Sockel AM3
AMD Phenom II X4 945

4x 3000 MHz, 4x 512 kByte, 4000 MT/s, Deneb
€ 121,94*

1 x
Netzteile bis 600 Watt
Scythe Kamariki 4 550 W Plug-in

550 Watt, ATX 2.03, EPS, ATX12V 2.3, 8 Stecker, 6 Stecker
€ 84,90*

1 x
Gehäuse Midi Tower
GIGABYTE Poseidon 310

5 x 5,25" extern, 3 x 3,5" intern, ATX
€ 49,99*

1 x
DVD-Brenner SATA
Sony Optiarc AD-7243S-0B

24 / 8 / 12 fach, 24 / 6 / 12 fach, Serial ATA/150, 16 / 48 fach
€ 34,49*

1 x
Mainboards Sockel AM3
GIGABYTE GA-790FXTA-UD5

AMD 790FX, 5.200 MT/s, 3x PCIe 2.0 x16, Crossfire, Sockel AM3
€ 156,90*

1 x
Festplatten 3,5 Zoll SATA
Samsung HD502HJ 500 GB

500 GB, 8,9/16/7200, € 0,09*, Serial ATA/300
€ 46,49*

1 x
Arbeitsspeicher DDR3-1333
A-DATA DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit

4096 MB, CL7 7-7-20, 2, PC3 10600
€ 124,90*


Wäre 777€ (inkl. Versand) + Windows 7 64bit 78€ also 855€. Was sagt ihr? Ist das vom Preis/Leistungsverhältnis gut?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
1 x
CPU Sockel AM3
AMD Phenom II X4 945

4x 3000 MHz, 4x 512 kByte, 4000 MT/s, Deneb
€ 121,94*

1 x
Netzteile bis 600 Watt
Scythe Kamariki 4 550 W Plug-in

550 Watt, ATX 2.03, EPS, ATX12V 2.3, 8 Stecker, 6 Stecker
€ 84,90*


1 x
DVD-Brenner SATA
Sony Optiarc AD-7243S-0B

24 / 8 / 12 fach, 24 / 6 / 12 fach, Serial ATA/150, 16 / 48 fach
€ 34,49*

1 x
Mainboards Sockel AM3
GIGABYTE GA-790FXTA-UD5

AMD 790FX, 5.200 MT/s, 3x PCIe 2.0 x16, Crossfire, Sockel AM3
€ 156,90*
1) Ich würd für nur 10€ mehr lieber nen X4 955 nehmen
2) grad weil die die 5770 sehr moderat beim Stromverbrauch ist, würde ein zB BeQuiet purepower 450W-530W völlig reichen, 50€. oder vom Scythe die 450W-Version für 60€.
3) Brenner für 35€? Gibt es keine preiswerteren? Brenner sind so ausgereift, da kannst du einfach den billigsten nehmen
4) das Board ist natürlich besonders gut, aber an sich unsinn, wenn du nicht großartig übertakten willst. Da reicht ein 70€ Board völlig aus, ist dann auch kein spürbarer Unterschied von der Leistung her.


*edt* fast exakt der gleiche PC, wie Du ihn oben zusammengestellt hast (also ebenfalls mit teurem netzteil, brenner und dem gleichen board) kostet bei hardwareversand.de 770€ MIT windows7 64bit und zusammenbau, ohne windowsinstallation.
 
TE
P

Patti89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.08.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
0

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
das liegt sicher nicht NUR an USB3.0. das hat AFAIK halt ein gutes übertaktungspotential, ne sehr gute kühlung usw. - aber auch wenn du übertalten willst, muss man das ausrechnen: wenn du dann 70€ mehr zahlst, nur damit du auf das niveau einer 40€ besseren CPU übertakten kannst :-D dann lohnt sich das nicht.
 
TE
P

Patti89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.08.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
0
Habe nicht vor zu übertakten, daher ist das kein Grund für mich etwas zu kaufen.

Aber wenn ich nicht übertakten will ist das Board was ich ausgewählt habe gut? Oder sollte ich lieber ein teureres nehmen, um auf der sicheren Seite zu sein?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
du kannst ja mal nach tests suchen, aber an sich reichen selbst 50€ board völlig aus - bei ~70€ hast du halt was ordentliches, und gigabyte ist eh nie verkehrt. mehr ausgeben wäe nur nötig für besonderheiten, zB wenn du SEHR viele festplatten und dann noch gf im RAID betreiben willst, oder WLAN dabei sein soll, oder noch mehr USB+firewire-anschlüsse, oder eben übertaktbarkeit. oder ggf. auch "zubehör", zB vlt. sind da halt keine 4 SATA-Kabel und schrauben dabei oder so.

zB bei alternate wird es von den käufern auch druchweg gut bewertet: http://www.alternate.de/html/solrSearch/toArticle.html?articleId=357344&query=GA-MA785GT-UD3H&referer=detail&link=solrSearch%2Flisting.productDetails
 
TE
P

Patti89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.08.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
0
Was haltet ihr denn von der Grafikkarte? Ist die gut? (auch für aktuelle Spiele) oder sollte ich zur nicht oc-Edition greifen (oder ne Klasse höher?)

Wenn ich ne Klasse höher gehe wirds halt leider auch teurer.
 
TE
P

Patti89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.08.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
0
Hab jetzt soweit alles zusammengebaut :)

Habe da jetzt aber noch ein paar Fragen:

Die Festplatte scheint die Leistung (zumindest beim Windows Leistungsindex) ein wenig nach unten zu ziehen.
Muss ich hier noch irgendwas installieren, damit die "schneller" wird?

Brauche ich noch irgendwelche extra treiber, etc.? Habe jetzt die Chipset-Treiber von der MainboardCD installiert, die Grafiktreiber und nochmal die Soundtreiber weils am Anfang nicht funktioniert hat. Muss ich da noch welche installieren oder langt das?
 

Milch-Mann

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
686
Reaktionspunkte
3
Also bei mir ist es auch so, dass die Festplatte(n) die Leistung runterzieht.

Leider habe ich völlig übersehen, dass ich mein Windows auf meiner einzigen IDE Festplatte im PC installiert habe -.- Der Rest ist alles S-ATA...aber habs hinbekommen.

IDE war bei mir beim Leistungsindex 3,9. Welchen Werte hast Du denn ?
 
TE
P

Patti89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.08.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
0
Bei mir steht der Index auf 5,9.

Habe die Platte aber über sata angeschlossen. (und es ist meine einzige im System)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Der Leisungsindex ist fürn Arsch, bzw. für Laien, damit man UNGEFÄHR sein System einschätzen kann ;) die 5,9 stehen nicht wirklich für einen ganze bestimmten Speed, sondern mehr als 5,9 bekommen nur SSDs, das heißt selbst die allerschnellste normale Platte wird nie mehr als 5,9 bekommen.

Wenn du die Platte testen willst, nimm lieber ein Tool wie zB HD Tune.
 
Oben Unten