Saubere Autos für Bayern

Freaky22

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.04.2001
Beiträge
2.882
Reaktionspunkte
2
Saubere Autos für Bayern

Was haben die CSU und Mirosoft gemeinsam? Richtig!!
Sie verpennen wichtige Entwicklungen, springen dann auf den Zug auf und wollen alles besser machen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,469691,00.html
Nun wollen sie nach den Killerspielen uns die Autos verbieten ;)
 

felico2002

Benutzer
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
47
Reaktionspunkte
0
AW: Saubere Autos für Bayern

:-o Mein Gott ist dieser Artikel voll von Wunschvorstellungen!!

Mal abgesehen davon haben 2020 sowieso schon alle umschnallbare Flügel die ihre Energie aus dem Stoffwechsel des Benutzers beziehen :B
 

jediknight1

Gesperrt
Mitglied seit
03.01.2005
Beiträge
1.483
Reaktionspunkte
0
AW: Saubere Autos für Bayern

felico2002 am 03.03.2007 16:38 schrieb:
:-o Mein Gott ist dieser Artikel voll von Wunschvorstellungen!!

Mal abgesehen davon haben 2020 sowieso schon alle umschnallbare Flügel die ihre Energie aus dem Stoffwechsel des Benutzers beziehen :B

Die spinnen, die Bayern. :B

Halten Grenzen die Abgase zurück oder fleigt das doch rüber? Eigentlich spielt Deutschland keine Rolle. Den meisten Dreck verursachen andere. Denkt mal an USA und China, die zusammen den größten Schadstoffausstoß haben. Dort sollte angefangen werden.
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Saubere Autos für Bayern

Ja, logisch, immer machen den anderen den Müll. Aber was solls, billiges Öl wirds ohnehin ewig geben - oder nach die nächsten 10 Jahre. Was immer zuerst kommt.

Aberjetzt entschuldigt mich, ich will ein Erdbeerjogurt essen (ergestellt in Italien, Milch aus Deutschland, Erdbeeren aus Marroko, Zucker von-was-weiß-ich-woher).
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
AW: Saubere Autos für Bayern

Prinzipiell unterstütze ich solche Vorstösse natürlich. Wenn ich aber im ersten Absatz des Artikels schon den Namen Markus Söder (die arschkriechende Witzfigur der CSU) lese, dann steht ausser Frage, dass es sich wieder mal nur um Populismus handeln kann, was mir im nächsten Absatz gleich bestätigt wird:

spiegel.de schrieb:
... nicht zuletzt, weil die Grünen in den wohlhabenden Regionen Bayerns zu ernstzunehmender Konkurrenz werden.
Auf fahrende Züge aufspringen, das können die Ultraschwarzen gut. Den passenden Konter liefert bezeichnenderweise der VW-Chef:

Martin Winterkorn schrieb:
"Politiker kritisieren gern andere", erklärte er und fügte hinzu: "Und sie fahren in der Regel nicht die verbrauchsgünstigsten Modelle."
Wenn es darum geht mal aus eigener Initiative etwas voranzutreiben, dann beschränkt sich das i.d.R. auf Killerspielverbote. Naja, was solls. Besser sie laufen den Grünen nach als den Braunen.

SSA
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
AW: Saubere Autos für Bayern

Wieso die Aufregung? Habt ihr etwa was gegen Umweltschutz? :B
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
AW: Saubere Autos für Bayern

TBrain am 05.03.2007 12:27 schrieb:
Wieso die Aufregung? Habt ihr etwa was gegen Umweltschutz? :B
Ich zitiere mich mal selbst:

SoSchautsAus am 05.03.2007 12:13 schrieb:
Prinzipiell unterstütze ich solche Vorstösse natürlich ... Besser sie laufen den Grünen nach als den Braunen.
Ich unterstütze das WAS, ich kritisiere das WIE und WARUM.

SSA
 

Wolf-V

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
0
AW: Saubere Autos für Bayern

Freaky22 am 03.03.2007 16:30 schrieb:
Was haben die CSU und Mirosoft gemeinsam? Richtig!!
Sie verpennen wichtige Entwicklungen, springen dann auf den Zug auf und wollen alles besser machen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,469691,00.html
Nun wollen sie nach den Killerspielen uns die Autos verbieten ;)
bisher steht wohl ausser frage, dass söder durchaus verstandresistent ist. wahrscheinlich hat er irgendwo den text geklaut (bei den grünen?) - aber das ist nicht verwerflich. ein verbot von verbrennungsmotoren wäre auf jeden fall ein fortschritt. aber kein wunder, dass das einige das nicht akzeptieren können oder darauf verweisen, dass andere ja viel größerer umweltverschmutzer sind. mit der argumentation wird umweltschutz seit 20 jahren verhindert.

würd mich dennoch interessieren was passiert, wenn söder herausbekommt, dass die produktion eines pc inkl. monitor rund 5x soviel fossile energie benötigt und kohlendioxid verusacht wie die produktion eines autos. ein verbot von pc herstellung würd die killerspieldiskussion sich erheblich abkürzen ;)
 
Oben Unten