Samsung Galaxy S20 Ultra: Eventuell mit Hochpreis-Material

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
276
Reaktionspunkte
90
Jetzt ist Deine Meinung zu Samsung Galaxy S20 Ultra: Eventuell mit Hochpreis-Material gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Samsung Galaxy S20 Ultra: Eventuell mit Hochpreis-Material
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
"durch ein Material, das auch Apple für seine iPhone nutzt, noch teurer werden als vermutet."
Was kosten denn so 50-100 Gramm Stahl im Grosseinkauf?
Ich nehme an, da darf man ein Smartphone schon 200€ Aufpreis verlangen :P
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.341
Reaktionspunkte
4.122
Solange die nicht mal ein vernünftiges Betriebssystem auf die Beine bekommen nützt auch die beste Hardware nicht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
"durch ein Material, das auch Apple für seine iPhone nutzt, noch teurer werden als vermutet."
Was kosten denn so 50-100 Gramm Stahl im Grosseinkauf?
Ich nehme an, da darf man ein Smartphone schon 200€ Aufpreis verlangen :P

na klar, wenn Apple für Rollen, die man unter nen Mac Pro schraubt, 400€ verlangen kann, dann darf Samsung so was auch machen ;)


ich vermute eher, dass es vlt. dann eben ein 50€-Schritt mehr als erwartet sein könnte. Wenn man sich glatte Platten kauft, dann ist rostfreier Stahl ca 30-35% teurer als Aluminium. Da wäre dann die Frage, wie viel Material es ist und ob Stahl schwieriger zu verarbeiten ist als Alu oder nicht.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
na klar, wenn Apple für Rollen, die man unter nen Mac Pro schraubt, 400€ verlangen kann, dann darf Samsung so was auch machen ;)


ich vermute eher, dass es vlt. dann eben ein 50€-Schritt mehr als erwartet sein könnte. Wenn man sich glatte Platten kauft, dann ist rostfreier Stahl ca 30-35% teurer als Aluminium. Da wäre dann die Frage, wie viel Material es ist und ob Stahl schwieriger zu verarbeiten ist als Alu oder nicht.

Ist mir schon klar, dass Stahl teurer sein wird, als Alu.
Aber schau Dir mal die Preise für, sagen wir 100kg an und rechne das runter auf eine ganze Produktion.
Und die Verarbeitung des Materials... die dürfte ebenfalls marginal teurer sein auf ein Produkt, das eh schon 1000.- kostet.

Finds einfach bissl dreist, damit einen noch höheren Preis zu rechtfertigen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ist mir schon klar, dass Stahl teurer sein wird, als Alu.
Aber schau Dir mal die Preise für, sagen wir 100kg an und rechne das runter auf eine ganze Produktion.
Und die Verarbeitung des Materials... die dürfte ebenfalls marginal teurer sein auf ein Produkt, das eh schon 1000.- kostet.

Finds einfach bissl dreist, damit einen noch höheren Preis zu rechtfertigen.
tut doch keiner. Es wird nur vermutet, dass der Preis deswegen etwas höher sein könnte.

In der Massenproduktion sparen die Unternehmen halt an jeder Stelle, wo es Sinn machen kann. Wäre es völlig egal wg. der Rostoffpreise, dann würden ja alle für "robuste" Modelle Stahl und für "leichte" Modelle Alu nutzen, ohne dass die Preise sich unterscheiden.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.341
Reaktionspunkte
4.122
Sollen sie doch machen. Mal sehen wohin das führt.
 
Oben Unten