Ryse: Son of Rome - Crytek enthüllt detaillierte Systemanforderungen für 4K-Gaming

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Ryse: Son of Rome - Crytek enthüllt detaillierte Systemanforderungen für 4K-Gaming gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Ryse: Son of Rome - Crytek enthüllt detaillierte Systemanforderungen für 4K-Gaming
 

hawkytonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
1.528
Reaktionspunkte
144
Hhm.. leistungstehnisch interessant - aber praktisch gesehen für mich eher belanglos. Auch wenn Ryse grafisch toll aussieht. -Warum sollte ich meinen Rechner mit der Darstellung von 4k quelen? Zudem macht es das Spiel nicht besser. ;)

Schade, dass das Spiel so ... naja so platt geworden ist. Ich hätte es gern gemocht.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.399
Reaktionspunkte
3.783
Hhm.. leistungstehnisch interessant - aber praktisch gesehen für mich eher belanglos. Auch wenn Ryse grafisch toll aussieht. -Warum sollte ich meinen Rechner mit der Darstellung von 4k quelen? Zudem macht es das Spiel nicht besser. ;)

ja weil´s dann nooch tollerer ausschaut
 

nightcode

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.11.2012
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Na dann hoffe ich mal das das ­Crytek sich aus der Misere komplett rausziehen kann und durch startet. Die Jungs haben es doch eigentlich voll drauf. Ich denke aber nicht das ­RYSE denen sehr viel Geld einbringen wird.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.045
Reaktionspunkte
2.871
Musste erstmal Suchmaschineln, was 4k überhaupt sein soll. Könnte ich eh knicken mit dem Monitor.
 

battschack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2010
Beiträge
1.574
Reaktionspunkte
127
99% können 4k auflösung noch knicken. Ich wette nicht mal mit den angegeben grafik karten wird es wirklich flüssig laufen^
 

Maiernator

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2008
Beiträge
594
Reaktionspunkte
70
Wird ein dermaßen mieses Spiel auch nicht viel besser machen. Crysis hatte zwar auch keine tolle Story, aber ein sehr cooles und innovatives Gameplay Element mit dem Anzug.
Crytek sollte sich für ihr nächstes Spiel mal einen ordentlichen Schreiber holen.
 

hawkytonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
1.528
Reaktionspunkte
144
Wird ein dermaßen mieses Spiel auch nicht viel besser machen. Crysis hatte zwar auch keine tolle Story, aber ein sehr cooles und innovatives Gameplay Element mit dem Anzug.
Crytek sollte sich für ihr nächstes Spiel mal einen ordentlichen Schreiber holen.
Naja, soo besonders war die Sache mit dem Anzug bei Crysis dann nun wieder auch nicht. Es war eine nette Idee, und gerade beim ersten Teil noch mit ein paar Szenen (hauptsächlich gegeben durch das Setting) mit Experimentierfreude. Mir war die Stärke der Fähigkeiten und der Einsatz des Anzugs irgendwie immer zu zahm.

Einen "ordentlichen Schreiber" hatten sie sich ja schon mal dazu geholt. Nur war diese Person des Titels dann doch nicht so ganz Wert. ;) Ich will nicht sagen, bei Crytek sei handlungstechnisch Hopfen und Malz verloren - aber große Zuversicht habe ich auch nicht gerade.
Und bis auf Shooter-Mechanik hatten sie bisher spielmechanisch auch nicht so ein super Händchen. Kann ja aber noch werden.
 

ActionNews

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
296
Reaktionspunkte
103
Also eines muss man CryTek lassen: Ihre Einige ist schon echt gut und es wäre schade, wenn die vom Markt verschwinden würde. Ich glaube gerade die Konkurrenz zwischen CryEngine und Unreal Engine haben sich gegenseitig gut befruchtet.
Ich fand jetzt auch deren Spiele nicht sonderlich schlecht. Ich hatte auch viel Spaß mit Crysis 1, 2 und 3 und ich hab mit nun auch Ryse für PC vorbestellt, denn die Let's Plays gefielen mir schon. Und auch bei Crysis 2 meinten ja viele es sei so schlecht und ich hatte meinen Spaß damit.

CryTeks Fehler ist denke ich die Versteifung auf F2P Titel. Das kann nicht gut gehen. Da muss man schon Glück haben damit die Spieler es annehmen und es erfolgreich ist (Siehe World of Tanks). Und woran sie auch Arbeiten müssten wäre die Dokumentation und Tools für ihre Engine. Ich denke dann würden auch mehr Hersteller die Engine lizenzieren.
 
Oben Unten