Red Dead Redemption 2: Steam-Release kurbelte den Verkauf kräftig an

AndreLinken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
122
Reaktionspunkte
33
Jetzt ist Deine Meinung zu Red Dead Redemption 2: Steam-Release kurbelte den Verkauf kräftig an gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Red Dead Redemption 2: Steam-Release kurbelte den Verkauf kräftig an
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.848
Reaktionspunkte
66
Interessant, wie viele Steam Nutzer offensichtlich zusätzliche Launcher nutzen.
Ich sehe weitere Launcher nicht zwangsläufig als problematisch, würde mir aber nie ein Spiel dort kaufen wo ich ein Extralauncher zum Spiellauncher brauche.
Rockstar und Ubisoft kaufe ich nie bei Steam wenn ich die Hausplatformen eh noch zusätzlich benötige.
 
E

ExGamestarLeser

Guest
Interessant, wie viele Steam Nutzer offensichtlich zusätzliche Launcher nutzen.
Ich sehe weitere Launcher nicht zwangsläufig als problematisch, würde mir aber nie ein Spiel dort kaufen wo ich ein Extralauncher zum Spiellauncher brauche.
Rockstar und Ubisoft kaufe ich nie bei Steam wenn ich die Hausplatformen eh noch zusätzlich benötige.

Der Vorteil ist, dass du die Spiele archivieren kannst. Bei den über 100 GB von RDR2 ist das schon ein grosser Vorteil. Auch mein DSL 50 ist da ziemlich lange am werkeln. Leider hat es bislang ja kein Einziger der ach so tollen Steam Rivalen nötig diese essentielle Funktion mal zu integrieren. Verstehen kann ich es angesichts der Serverentlastung absolut nicht. Anscheinend geht man wohl davon aus, dass Spiele nur ein einziges Mal genutzt werden.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.848
Reaktionspunkte
66
Der Vorteil ist, dass du die Spiele archivieren kannst. Bei den über 100 GB von RDR2 ist das schon ein grosser Vorteil.
Archivieren ? Meinst Du ein privates Backup ? :rolleyes:
Ok, mit 200 MBit via Kabel ist eine Neuinstallation kein ernsthaftes Thema, aber archiviert hab ich auch vorher (pre Cloudsave) nur meine Spielstände oder natürlich meine Modding Dateien.
Für Spiele sehe ich da keine Verwendung, so eilig hatte ich es auchzu 8Mbit Zeiten bei mir nie (mehr gibt meine Telefonleitung nicht her)
 

Haehnchen81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
461
Reaktionspunkte
192
Vor nicht all zu langer Zeit hieß es an gleicher Stelle noch das die Steam-verkäufe sehr enttäuschend wären... blubb.

Ansonsten bin ich nach wie vor erstaunt darüber wie viele Leute sich den Steamlauncher zusätzlich antun... Und genau überrascht bin ich darüber wie unreflektiert Leute über andere Stores und Launcher herziehen (Epic) und sie boykottieren, aber Steam als was gutes und völlig ok ansehen, obwohl die mit regelrechten Mafia-methoden auf den Markt gedrängt sind damals. Und zb auch einst kostenlose Inhalte wie Counter-Strike sich schnell einverleibten.

Steam ist, und war nie besser als andere Stores, schon gar nicht Epic... wer Epic boykottiert aus bekannten Gründen, sollte dies zb bei Steam auch tun, aber so ist das eben... die Menschen waren immer schon inkonsequent.

Mir ist da spersönlich mittlerweile völlig egal, kommt ein gutes Spiel bei Epic das ich haben will, kaufe ich es dort, genauso bei uplay, steam, oder zieh-die-hosen-stramm-shop...

Ich würde es nur begrüßen wenn sich die ganzen Stores irgendwann mal dazu entschließen könnten EINEN LAUNCHER gemeinsam zu nutzen... mittlerweile habe ich glaub ich 6 davon aufn rechner... das nervt ernsthaft. Aber das wird wohl nie passieren, eher im Gegenteil...
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.189
Reaktionspunkte
389
Interessant, wie viele Steam Nutzer offensichtlich zusätzliche Launcher nutzen.
Ich sehe weitere Launcher nicht zwangsläufig als problematisch, würde mir aber nie ein Spiel dort kaufen wo ich ein Extralauncher zum Spiellauncher brauche.

Die Frage ist nur wie Du auch nur so etwas Simples wie die Bandbreitenbeschränkung hinbekommen möchtest, wenn Du mehre Launcher benutzt. Jeder Launcher bietet eine Begrenzung der Bandbreite für den Download, die ich immer auf etwa 90% meiner max. Bandbreite setze, damit mir die Downloads nicht meine komplette Leitung zufahren. Gerade die Spiele von Rockstar laden ja ne ganze Weile und es kommen oft fette Updates. Wenn ich jetzt für jedes Spiel einen eigenen Launcher habe, wird es schnell kompliziert. Alleine schon bei zwei Launchern kann ich jedem nur noch 45% meine max. Bandbreite zur Verfügung stellen. Ansonsten laufe ich Gefahr, dass mir die Launcher meine Leitung zufahren. Ist mir schon oft passiert und einfach nervtötend.

Alleine dieses simple Beispiel zeigt, warum niemand für jedes Spiel einen eigenen unabhängigen Launcher will. Und man nimmt natürlich den Launcher mit den meisten Features. Steam bietet halt Remote Play und andere Dinge. Wenn ich RDR2 bequem auf dem Sofa mit voller Grafikpracht und Controller auf meinem 5 Jahre alten Laptop spielen will, dann kann ich es mit Steam eben einfach tun. Wozu habt ihr eigentlich einen Gaming-PC?

Ich hab RDR2 bereits vor über einem Jahr auf meiner Playsi gespielt. Wenn es nur darum geht, benötige ich keinen Gaming-PC.

Dass Steam bei PC-Nutzer gesetzt ist, ist doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Jeder wartet auf den Steam Release, wenn er warten kann. Auf Epic kauft man nur, wenn man dazu gezwungen wird. Meine Spiele sind auf Steam einfach mehr wert. Wenn Du einen Steam- und einen Epic-Account mit exakt den gleichen Spielen hast, dann bekommst Du auf dem Schwarzmarkt für den Steam-Account einfach mehr Geld, weil Steam mehr Features bietet. Alleine die umfängliche Controller-Unterstützung über Steam Input. Ich sag schon mal viel Spaß mit euren Lieblingscontrollern, wenn Epic Rocket League in seinen Shop rüberzieht. Wahrscheinlich ist das Spiel dort dann gratis zu haben und mehr ist es im Epic-Store eben auch tatsächlich nicht wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.848
Reaktionspunkte
66
Die Frage ist nur wie Du auch nur so etwas Simples wie die Bandbreitenbeschränkung hinbekommen möchtest, wenn Du mehre Launcher benutzt. Jeder Launcher bietet eine Begrenzung der Bandbreite für den Download, die ich immer auf etwa 90% meiner max. Bandbreite setze, damit mir die Downloads nicht meine komplette Leitung zufahren.
Ich muß nur ein Spiel nach dem Anderen laden, auch habe ich idR nur ein Launcher gleichzeitig laufen.
Das gilt auch wenn ich gerade in einem Kaufrausch mehrere Games gekauft habe.
Ansonsten kann man auch die Download Bandbreite zumindest grob vorgeben.

Es ist ja auch nicht so als ob mehrere Downloads gleichzeitig meine Bandbreite erweitern würden, idR muß man nur noch länger warten.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.964
Reaktionspunkte
4.007
Ort
Braunschweig
Der Vorteil ist, dass du die Spiele archivieren kannst. Bei den über 100 GB von RDR2 ist das schon ein grosser Vorteil. Auch mein DSL 50 ist da ziemlich lange am werkeln. Leider hat es bislang ja kein Einziger der ach so tollen Steam Rivalen nötig diese essentielle Funktion mal zu integrieren. Verstehen kann ich es angesichts der Serverentlastung absolut nicht. Anscheinend geht man wohl davon aus, dass Spiele nur ein einziges Mal genutzt werden.

Verstehe jetzt nicht wirklich was du meinst. Archivieren=von einer Partition auf die andere schieben, also das kann doch so gut wie fast jeder. EA Ubisoft Blizzard Epic, all die können das.
Oder meinst du was anderes?
 

OdesaLeeJames

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2008
Beiträge
487
Reaktionspunkte
98
Verstehe jetzt nicht wirklich was du meinst. Archivieren=von einer Partition auf die andere schieben, also das kann doch so gut wie fast jeder. EA Ubisoft Blizzard Epic, all die können das.
Oder meinst du was anderes?

Das hier ist gemeint: https://praxistipps.chip.de/steam-backup-erstellen-wiederherstellen_93537
Damit musst du nur 1 mal das Spiel downloaden (sichern) und kannst es anschließend wenn gewünscht wieder von deiner Festplatte/CD/DVD/BlueRay installieren.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.848
Reaktionspunkte
66
Das hier ist gemeint: https://praxistipps.chip.de/steam-backup-erstellen-wiederherstellen_93537
Damit musst du nur 1 mal das Spiel downloaden (sichern) und kannst es anschließend wenn gewünscht wieder von deiner Festplatte/CD/DVD/BlueRay installieren.
Ich verstehe nur nicht warum ich das tun sollte ?
Chip schrieb:
Aus Sicherheitsgründen sollten Sie bei Steam regelmäßig ein Backup erstellen. Wie das genau geht, verraten wir Ihnen in diesem Praxistipp.
Welche Sicherheitsgründe ?
Wozu soll ich etwas "sichern" was genau genommen nicht verloren gehen kann/können sollte ?
Wir reden hier nicht von unsicheren Datenträgern !
Selbst wenn man nur mit wenigen MBit das mühsam über Nacht neu ziehen muß, es sind doch keine einzigartigen Daten/Dokumente.

Ich bin verwirrt. :rolleyes:
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.189
Reaktionspunkte
389
Es ist ja auch nicht so als ob mehrere Downloads gleichzeitig meine Bandbreite erweitern würden, idR muß man nur noch länger warten.

Ich lass die Spiele automatisch im Hintergrund updaten. Spiele allerdings auch viel online. Updates kommen da teilweise täglich und es ist blöd vor dem Spielen immer auf den Download warten zu müssen.

Es war aber auch nur ein einzelnes Beispiel. Gibt noch diverse andere Nervigkeiten. Wenn es Dich nicht stört, dann verteile Deine Bibliothek ruhig über die diversen Launcher.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.312
Reaktionspunkte
6.719
Ort
Glauchau
1. Für Leute mit geringer DL-Bandbreite durchaus interessant.
2. Wenn bei Steam mal die Server down sind oder jemand bei Steam ausversehen Datenbankinhalte löscht hat man die eigenen Daten auf seinen Datenträgern und kann die von dort installieren. Die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls ist zwar sehr gering aber nicht bei 0.
 

OdesaLeeJames

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2008
Beiträge
487
Reaktionspunkte
98
Eventuell auch für Leute die ihre Lieblings-Spiele sammeln wollen und sie so mit DVD + Box ins Regal stellen.
 
Oben Unten