• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Razer Viper: Die Technologie hinter den optischen Switches

PCGH_Thilo

Chefredakteur PCGH
Mitglied seit
29.03.2001
Beiträge
223
Reaktionspunkte
5
Jetzt ist Deine Meinung zu Razer Viper: Die Technologie hinter den optischen Switches gefragt.



Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.



lastpost-right.png
Zum Artikel: Razer Viper: Die Technologie hinter den optischen Switches
 

Haehnchen81

Mitglied
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
510
Reaktionspunkte
222
Ansich klingt das erstmal "nicht schlecht" doch ich sehe in der Praxis ein ganz großes Problem kommen... Schmutz. Kleinspartikel, Staube anderer Dreck gerät auch IN die Maus. Vor allem oft durch die Ritzen an den Maustasten und ganz besonders durchs Mausrad. Auch ne mechanische Maus leidet darunter irgendwann, das dauert aber LANGE, solange das locker 10 Jahre ins Land gehen bis eine mechanische Maus wegen dem Dreck streiken würde...

bei optischen Sensoren sieht das ganz anders aus... ich weiß noch wie groß die Probleme mit den ersten optischen Sensoren für Mäuse waren... das hat 1-2 Jahre gedauert bis sie so weit waren ne echte Alternative zur Kugel zu werden.

Ähnlich wird das auch hier sein, aber früher hat man halt einfach mal gepustet und gut war. (auch Heute noch muss man ja ab und zu unten mal sauber machen) in die Tasten der Maus zu pusten wird aber wohl kaum gehen... also müsste der optischen Tastensensor so geschützt sein das es quasi ausgeschlossen ist das dort Schmutz ran kommt... wüsste nicht wie das gehen soll.

Ansonsten finde ich die Darstellung der "Fehleranfälligkeit" der mechanischen Tastenauslösung hier doch arg albern... ich nutze seit anfang der 90er Jahre Mäuse, bisher hatten alle stinknormale mechanische Auslöser... die in dem video aufgezeigten "Probleme" sind mir nie begegnet außer die Maus war extrem versaut, kaputt, oder einfach super alt, oder eben ne totale Schrott-billigmaus... das aols Maßstab dafür herzunehmen diese optischen Schalter als das nonplusultra anzupreisen ist schon komisch...

als beispiel, ich hab noch ne MX 518 rumfliegen... weiß schon gar nicht mehr wie alt die mittlerweile ist, tut ihren Dienst aber nach wie wie am ersten Tag. Auch wenn ich aktuell ne Roccat nutze... so zuverlässig sollen diese optischen Schalter erstmal werden... und gerade was Razer angeht wäre ich da doch eher skeptisch ^^ so in Sachen verarbeitung und langlebigkeit sind Razer-Hardware sachen irgendwie nicht so besonders.
 
Oben Unten