RAW: Entwickler reagieren auf unsere E-Mail-Anfrage zum Kickstarter-Projekt

Icetii

Benutzer
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
75
Reaktionspunkte
36
Jetzt ist Deine Meinung zu RAW: Entwickler reagieren auf unsere E-Mail-Anfrage zum Kickstarter-Projekt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: RAW: Entwickler reagieren auf unsere E-Mail-Anfrage zum Kickstarter-Projekt
 

rustyworld

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
"Vor wenigen Stunden haben die Macher übrigens auch das versprochene Gameplay-Video zu RAW veröffentlicht. Dazu wurden in einem ausführlichen Beitrag auch weitere Fragen zum Projekt beantwortet."

Also echt FAKE news. Das alles haben sie noch gestern gemacht, nicht vor wenigen Stunden. Und Herr Hartikainen ist ein Gewerbetreibender, zur Zeit ist er ein Kleinunternehmer und braucht ja nicht unbedingt einen Handelsregistereintrag.
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.113
Reaktionspunkte
528
Ort
NRW
Die Antwort ist, mit Salopp, unter aller Sau. Nicht nur inhaltlich, nein, auch und insbesondere sprachlich. Tut mir leid aber sowas erwarte ich von einer Zwei-Zimmer-Call-Center-Klitsche schon auf besserem Niveau. Das hat eindeutig kein Muttersprachler verfasst - weshalb sich die Frage stellt: wieso als Deutscher dem deutschen Medienunternehmen auf englisch antworten wenn DAS die Qualität dessen ist?

Also wenn hier nicht die Warnsignale und Alarmglocken ausgepackt werden sollten, wann dann? Sehr unprofessionell alles in Allem.

Da fehlt wirklich nur noch "PS: Lügenpresse!" oder so'n Müll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.021
Reaktionspunkte
3.629
"Vor wenigen Stunden haben die Macher übrigens auch das versprochene Gameplay-Video zu RAW veröffentlicht. Dazu wurden in einem ausführlichen Beitrag auch weitere Fragen zum Projekt beantwortet."

Also echt FAKE news. Das alles haben sie noch gestern gemacht, nicht vor wenigen Stunden. Und Herr Hartikainen ist ein Gewerbetreibender, zur Zeit ist er ein Kleinunternehmer und braucht ja nicht unbedingt einen Handelsregistereintrag.

Er braucht ein Impressum auf der Webseite, das ist Vorschrift, unabhängig davon, ob er seine Firma im Ausland einträgt, da sie ihren Sitz in Deutschland hat. Dort steht neben der Adresse eine Handynummer und eine Handelsregisternummer unter der ich nichts finden konnte, auch Killerwhale ist scheinbar nicht bei der IHK eingetragen.

Davon ab, eine Firma die so agiert, immerhin ist PC Games eines der großen deutschen Spielemagazine, kann ich nicht wirklich ernst nehmen. Kann ja sein, dass sich Killerwhale aus Leuten zusammen setzt, die keinen Schimmer vom deutschen Gaming-Markt haben, aber von Public Relations haben sie noch weniger Ahnung.

Jedenfalls wirkt das immer dubioser und alles andere als legitim, was die da abziehen.
 

Headbanger79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge
801
Reaktionspunkte
206
Puh, das wird ja noch sehr interessant mit diesem...ambitionierten Projekt. Unterstützen würde ich da auch keinesfalls.
 

rustyworld

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Das haben sie doch schon gestern auf Kickstarter-page gemacht
 

rustyworld

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Er ist ein Kleinunternehmer, er braucht keinen IHK-Eintrag. Lesen Sie mal auf Kickstarter-page wie sie das erklärt haben. Impressum steht ja schon, obwohl die Webseite nicht so schön ist und sie wollen die modernisieren.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.021
Reaktionspunkte
3.629
Er ist ein Kleinunternehmer, er braucht keinen IHK-Eintrag. Lesen Sie mal auf Kickstarter-page wie sie das erklärt haben. Impressum steht ja schon, obwohl die Webseite nicht so schön ist und sie wollen die modernisieren.

Das sieht die IHK anders: "Die gesetzlichen Vorschriften sehen für alle im IHK-Bezirk ansässigen Gewerbetreibenden eine Pflichtmitgliedschaft vor, gleichgültig, ob es sich um ein großes Unternehmen handelt oder lediglich eine nebenberufliche Tätigkeit wie beispielsweise der Online-Handel, ausgeübt wird. So unterliegen alle Gewerbetreibenden, die zur Gewerbesteuer veranlagt sind der Zwangsmitgliedschaft ihrer ansässigen IHK. Freiberufler, im Gegensatz zu Händlern, unterliegen nicht der Gewerbesteuer und somit auch nicht der Pflichtmitgliedschaft in der IHK, sondern unterliegen der Beitragspflicht ihrer berufsspezifischen Kammern."

So oder so muss ein Gewerbe angemeldet sein, egal ob als Privatunternehmen, GbR, GmbH etc.

Für mich klingt diese Antwort so, als wolle da jemand seine Kickstarter Einnahmen nicht versteuern...
 

DoomMetaller

Benutzer
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
38
Reaktionspunkte
17
Ach, wieder so ein "Fake" Spiel wie so viele andere RP-Projekte auch.

"Our website does not have a German domain and it is not based in Germany yet."

Geil ! Ich sag meiner Lohnbuchhaltung sie sollen meine Lohnabrechnung auf Englisch umstellen. Dann brauche ich bestimmt auch in Deutschland keine Steuern mehr zu bezahlen xD

Jetzt aber mal ernsthaft: Typischer Scam. Rockstar benötigt mehrere "Hunderte" von Mitarbeitern für ein Open World Projekt, aber ein paar Leute, die den Unreal Marketplace raiden wollen, machen ein RP Projekt mit über 400km² … wer einmal versucht hat eine 4km² Map in UE4 zu erstellen und interessant zu gestalten, wird wissen was ich meine !

Seit Identity so ein finanzieller Kickstarter Erfolg war, sprießen die "RP"-Projekte wie Pilze aus dem Boden. New Life, Civil Contract, Project Life, RAW..... Mit viel Glück und Spucke erhält man dann ein so schrottreifes Produkt wie Identity zur Zeit selbst... und dann ? Kohle weg... Nix mit RP !
 

FrankyB

Benutzer
Mitglied seit
12.05.2002
Beiträge
40
Reaktionspunkte
4
Wenn Ich nach dem Besitzer dieser Webseite ( Artur Hartikainen
Ludwigstraße49 in 90763 Fürth )im Internet suche finde ich nur einen merkwürdigen Eintrag.
Sonst ist da gar nichts.

Und das Sie ein Interview mit so einem Kommentar abgelehnt haben.....da kommt mir erst so recht der Verdacht aus....das das ganze höchst unseriös ist.
 

rustyworld

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Wer braucht keinen Handelsregistereintrag vorzunehmen?
Nicht alle Unternehmer müssen einen Eintrag ins Handelsregister haben. Wer zum Beispiel nicht als Kaufmann tätig ist, ist nicht zum Handelsregistereintrag verpflichtet. Dazu zählen neben weiteren:

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)
Freiberufler
Kleingewerbetreibende
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.021
Reaktionspunkte
3.629
Wer braucht keinen Handelsregistereintrag vorzunehmen?
Nicht alle Unternehmer müssen einen Eintrag ins Handelsregister haben. Wer zum Beispiel nicht als Kaufmann tätig ist, ist nicht zum Handelsregistereintrag verpflichtet. Dazu zählen neben weiteren:

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)
Freiberufler
Kleingewerbetreibende

Bist du einer von Killerwhale oder was?
Keiner der drei von dir genannten Punkte trifft auf Artur Hartikainen zu.
Beim Kleingewerbe sind nämlich maximal 17.500 Euro Jahreseinkommen erlaubt. Der aktuelle Kickstarter Stand beträgt aber schon knapp über 60.000.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.497
Reaktionspunkte
3.411
Beim Kleingewerbe sind nämlich maximal 17.500 Euro Jahreseinkommen erlaubt. Der aktuelle Kickstarter Stand beträgt aber schon knapp über 60.000.

Auch Kleingewerbetreibende müssen ein Gewerbe anmelden, sofern es nicht als Freiberuf gilt. Das ist im Zweifelsfall zwar Ermessenssache des Bearbeiters, aber als Echtzeitentwickler/2D-/3D-Artist ging mein Antrag nicht als Freiberuf durch.

Ansonsten schließe ich mich dir und TheSinner an. Ganz schlechter Kommunikationsstil. Das kann sich vielleicht ein Musk erlauben, aber auch den finde ich nicht sehr vertrauenserweckend. ;)


/edit: wobei PCG auf das ausgeschlagene Interview aber schon auch einen Ticken zickig reagiert. ;)
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
414
Reaktionspunkte
180
Auch Kleingewerbetreibende müssen ein Gewerbe anmelden, sofern es nicht als Freiberuf gilt. Das ist im Zweifelsfall zwar Ermessenssache des Bearbeiters, aber als Echtzeitentwickler/2D-/3D-Artist ging mein Antrag nicht als Freiberuf durch.

Ansonsten schließe ich mich dir und TheSinner an. Ganz schlechter Kommunikationsstil. Das kann sich vielleicht ein Musk erlauben, aber auch den finde ich nicht sehr vertrauenserweckend. ;)


/edit: wobei PCG auf das ausgeschlagene Interview aber schon auch einen Ticken zickig reagiert. ;)

Ich glaub, da missinterpretierst du etwas. Ich zum Beispiel schau mir das Ganze eher belustigt an. Wer nix sagen will, sagt halt nix. Und wer lieber sowas sagen will, sagt halt sowas :) Maria gehts sicher ähnlich.
 

eOP

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
513
Reaktionspunkte
23
Bist du einer von Killerwhale oder was?
Na wer sich extra nur für's Kommentieren dieses Artikels anmeldet...Arthur bist du's? :D

Du hast tolle Ideen, aber dir fehlen Zeit, Entwickler, Geld ... und ein Handelsregistereintrag :P

Edit: Wenn ich so die Kickstarter-Seite lese, habe ich den Eindruck es handelt sich bei rustyworld eher um Daria.
Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurem Projekt, ihr werdet aber sicherlich deutlich mehr Geld benötigen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

DerGepard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
245
Reaktionspunkte
88
Ort
Sachsen
Die Antwort ist ein klares Signal, das hier etwas im Argen ist.

Es sit ganz egal ob die Domain Deutsch ist, ob der Server der Website Deutsch ist, oder was auch immer.

KillerWhale Games muss als Unternehmen in einen Gewerbeverzeichnis eingetragen werden, ob das ne britische Ltd. oder eine deutsche GMbH, AG oder gar ein Einzelunternehmen ist. Für jede Art der gewerbelcihen bzw. Unternehmerischen Tätigkeit ist ein Gewerbe anzumelden. Paragraf 14 der Gewerbeordnung (GewO) gibt Auskunft darüber, dass bzw. wann ein Gewerbe angemeldet werden muss:

- sobald eine gewerbliche Tätigkeit aufgenommen wird
- sofern ein schon bestehender Gewerbebetrieb übernommen wird
- wenn ein Gewerbebetrieb verlegt wird (Gewerbeummeldung)
- wenn eine neue Zweigstelle gegründet wird
- sobald sich die geschäftliche Ausrichtung grundlegend ändert

Das hat dabei noch nichtmal was mit Kleingewerbe oder Co. zu tun. Aus der Gewerbemeldung ergibt sich die Rechtsform, die Rechtsform definiert die Besteuerungsgrundlage sowie ob hier noch Meldungen im Handelsregister und/oder Berufsregister vorzunehmen sind. Und ALLES was nicht ins Handwerk fällt, fällt in DE in die IHK. Die Kleingewerberegelung dient eher der Besteuerungsgrundlage u. ob eine Befreiung des Kammerbeitrags möglich ist.

Selbst als "Privat"person müssen Einahmen über die Kickstarter-Kampagne gemeldet werden und auch besteuert werden.

Dabei ist es egal wie die Kickstarterkampagne verläuft. Die Sache ist Suspekt. Keine Nachweise auf der Homepage oder sowas.
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
758
Reaktionspunkte
362
Ort
Berlin
Lol, also was Kommunikation angeht scheinen da schonmal keine Fachleute zu arbeiten.
Die Antwort ist ja schon ein Witz, aber sich hier im Forum anzumelden um sich dann von Forenmitgliedern erklären lassen zu müssen, wie das denn genau in Deutschland läuft mit der IHK und einer Gewerbeanmeldung...Chapeau! Ein Blick auf Artur Hartikainens Facebookprofil rundet den Eindruck ab: Entweder ist das ein Scam, oder Selbstüberschätzung, aber niemals seriös.
 

vr35

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.06.2019
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Entweder die haben es ganz faustdick hinter den Ohren oder die überschätzen ihre Fähigkeiten und haben einfach keinen Plan wie man so ein Projekt umsetzt. Dazu zählt auch die Kommunikation nach außen. Da passen soviele Dinge nicht zusammen. So eine dünnhäutige Reaktion. Na dann viel Spaß beim promoten, es haben sich nämlich ganz viele so geäußert.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.842
Reaktionspunkte
568
Selbst wenn man eine Firma als "fake news" bezeichnet, sollte man doch Interesse haben wenn sie auf einen zukommen. Vor allem wenn man Nachbar ist... da hätte man ja mal vorbeikommen können und schauen ;) ... aber vermutlich ist genau das das Problem :D

Das ganze Projekt stinkt einfach. Egal ob nun die Unklarheiten beim Handelsregister Eintrag, dem fehlenden Impressum oder der Kommunikation. Ganz davon ab das so ein Projekt, selbst mit Assets aus der Konserve, kaum machbar ist. Klar AI generierte Map und mit dem pinsel Dinge verteilt, ohne Quests usw. - vielleicht... irgendwie.

Aber das was die da versprechen braucht sicherlich ein Team von 50++ Leuten (mind.), vor allem wenn es innerhalb so kurzer Zeit fertiggestellt werden soll ...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.970
Reaktionspunkte
6.763
hat schon mal jemand geprüft, ob es sich bei dem trailer um ein gta 5 machinima handelt?
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.497
Reaktionspunkte
3.411
Ich glaub, da missinterpretierst du etwas. Ich zum Beispiel schau mir das Ganze eher belustigt an. Wer nix sagen will, sagt halt nix. Und wer lieber sowas sagen will, sagt halt sowas :) Maria gehts sicher ähnlich.

Da hast du natürlich auch Recht. Die Anfrage hätte man besser kommentarlos abgelehnt, aber das Statement sollte wohl raus.
Naja... vielleicht wird das Spiel ja besser als die Kommunikation. :D
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.794
Reaktionspunkte
5.981
Da hast du natürlich auch Recht. Die Anfrage hätte man besser kommentarlos abgelehnt, aber das Statement sollte wohl raus.
Naja... vielleicht wird das Spiel ja besser als die Kommunikation. :D
... wobei ich auch nicht finde das die PCG hier "zickig" reagiert, bei so einem Projekt, was ja nun wirklich von vielen Seiten aufgegriffen wird, sollte man so ein Statement und damit den fast sicheren Beweis der Abzocke schon allein als Warnung veröffentlichen.

Ggf. waren bzw. sind die "Entwickler" ja wirklich angepisst wegen den reddit-Posts, geschenkt. Das sind Nutzer, nicht mehr, nicht weniger.

Aber wg. Kickstarter und Kleingewerbe ja / nein: wird das Geld nicht erst am Ende der Foundingkampagne ausgezahlt? D.h. im Moment dürfte ja noch gar kein Geld geflossen sein.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.794
Reaktionspunkte
5.981
hat schon mal jemand geprüft, ob es sich bei dem trailer um ein gta 5 machinima handelt?
... weil der YT-Account unter dem Namen so ein Videos hat von ein paar Jahren? :-D :finger:

Die im Trailer verwendeten Assets sind wirklich von Unity bzw. anderen Stores, hierbei handelt es sich nicht um GTA 5 Assets.

Meine Vermutung: hier wurde etwas Geld in die Hand genommen, ein paar Assets gekauft, bei Unity in einer Woche zusammengeklickt und gebastelt und nun werden Backer damit über's Ohr gehauen. Wenn das Foundingziel erreicht ist, wird man von dem Projekt nichts hören und der hier genannte Herr in Fürth ist entweder der Kopf hinter der Abzocke, dann wäre er schön blöd, oder ein Mittelsmann der seine Daten preisgibt für einen schmalen Obolus.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Aber wg. Kickstarter und Kleingewerbe ja / nein: wird das Geld nicht erst am Ende der Foundingkampagne ausgezahlt? D.h. im Moment dürfte ja noch gar kein Geld geflossen sein.

Korrekt. Zumindest war das in der Vergangenheit bei Kickstarter immer so. Und es muss auch das Minimalziel erreicht worden sein sonst fließt auch nichts.
 

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
224
Reaktionspunkte
189
Um hier nochmal einzuhaken. Die Anfrage war freundlich formuliert – wir wollten dem Team damit natürlich die Möglichkeit bieten, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen, die auf diversen Plattformen (reddit, YouTube) doch recht heftig sind. Zu den angeblichen „Fake News“ – es gab am Montag einen Artikel zum Thema, der lediglich die Besorgnisse und Zweifel der Spieler wiedergab. Wenn wir ein Spiel testen, welches aufgrund von Bugs völlig unspielbar ist, raten wir schließlich auch vom Kauf ab. Zu unserem Job gehört es auch, den mahnenden Zeigefinder zu heben und potenzielle Spieler auf Enttäuschungen hinzuweisen. Und leider gab es schon zu viele vielversprechende Kickstarter-Projekte, die sich an enthusiastischen Spielern bereicherten. Eine gesunde Portion Skepsis ist angebracht, selbst wenn in diesem Fall noch immer nicht klar ist, ob es sich um ein junges, zugegebenermaßen recht naives Team handelt, oder ob hier tatsächlich nur aufs Geld geschielt wird.
 

DeathMD

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.11.2016
Beiträge
519
Reaktionspunkte
357
Wow.... das Statement schafft mal Vertrauen in deren Bastelbude und ein Russe ist auch noch mit an Bord, na was kann da schon schief gehen. :B Jedem der jetzt noch Geld investiert, ist wirklich nicht zu helfen.

Edit: Wetten der Reddit Thread wurde von denen eröffnet und heniheniii ist Daria.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.970
Reaktionspunkte
6.763
die skepsis ist natürlich völlig berechtigt, keine frage. nur hab ich davon eher wenig gelesen als ein gewisser chris r. vor jahren ein ebenfalls völlig überambitioniert wirkendes weltraum-mmo per crowdfunding finanzieren lassen wollte. und auch nicht als dieser richard g. geld von fans für ein inoffiziellen ultima- (online-) nachfolger sehen wollte. viel mehr als ihren namen, den hat whalefish nicht, hatte das veteranen-duo damals nicht zu bieten. dennoch wurden beide projekte zumindest anfangs in beinahe allen medien (iirc) völlig kritiklos abgefeiert.
 

-Albinator-

Guest
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
die skepsis ist natürlich völlig berechtigt, keine frage. nur hab ich davon eher wenig gelesen als ein gewisser chris r. vor jahren ein ebenfalls völlig überambitioniert wirkendes weltraum-mmo per crowdfunding finanzieren lassen wollte. und auch nicht als dieser richard g. geld von fans für ein inoffiziellen ultima- (online-) nachfolger sehen wollte. viel mehr als ihren namen, den hat whalefish nicht, hatte das veteranen-duo damals nicht zu bieten. dennoch wurden beide projekte zumindest anfangs in beinahe allen medien (iirc) völlig kritiklos abgefeiert.


Naja, das ist schlecht zu vergleichen, denn wie Du selbst anmerkst, haben die ihren Namen. Dieser kommt nicht aus dem Nichts, sondern durch Referenzen in der Branche. Solchen Leuten traut man erstens solche Projekte eher zu (vor allem auch eigene "echte" Studios mit allem drum und dran zu eröffnen) und zweitens traut man ihnen weniger zu, Unterstützer einfach abzuzocken (immerhin haben die ihren Ruf und zukünftige Anstellungen/Unterstützungen zu verlieren).

Diese Jungs nun sind aber völlig unbekannt und entweder unfassbar naiv (was auch nicht gerade positiv für eine Spielentwicklung sein dürfte ;) ) oder eben dreiste Abzocker.
 
Oben Unten