PS5: Ladezeiten von Demon's Souls - so schnell l?dt die PlayStation 5

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
416
Reaktionspunkte
56
Jetzt ist Deine Meinung zu PS5: Ladezeiten von Demon's Souls - so schnell lädt die PlayStation 5 gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: PS5: Ladezeiten von Demon's Souls - so schnell lädt die PlayStation 5
 

RollyXP

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.01.2015
Beiträge
116
Reaktionspunkte
11
Wenn die Lieferzeit mal so schnell wäre. XD
Ich hoffe das das Game auch die Besonderheiten des Controllers auch nutzt.
Ich bekomme morgen das Game zugesendet aber wann die Konsole kommt, steht in den Sternen. Ich bleibe weiterhin gespannt.
 

Wuersteltier

Benutzer
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
51
Reaktionspunkte
7
Wenn die Lieferzeit mal so schnell wäre. XD
Ich hoffe das das Game auch die Besonderheiten des Controllers auch nutzt.
Ich bekomme morgen das Game zugesendet aber wann die Konsole kommt, steht in den Sternen. Ich bleibe weiterhin gespannt.

Naja in erster Linie müssen ja die ganzen youtuber, streamer und Game Magazine versorgt werden. Für den "normalo" bleibt dann kaum mehr was über. :-D
 

RollyXP

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.01.2015
Beiträge
116
Reaktionspunkte
11
Ja das Leben ist halt nicht immer ganz Fair ;)

Wir werden sehen, vl sind ja nicht so viele von den Lieferengpässen betroffen und alle werden Glücklich.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.021
Reaktionspunkte
3.629
Die 21 Sekunden beweisen mir zumindest, dass auch die schnellste SSD nichts hilft, wenn das Spiel die meiste Zeit mit entpacken der Spieldaten in den Arbeitsspeicher beschäftigt ist. Scheint also, dass bei der PS5 viel Lärm um nichts gemacht wird. Die reine Ladezeit sollte sonst 2 - 3 Sekunden bei so einem Titel nicht überschreiten.
 
L

LesterPG

Guest
Oder es zieht sich noch bis die Konsole fertig entwickelt wurde, dann mit benutzbarer "Erweiterungs SSD". :B
 
L

LesterPG

Guest
Die 21 Sekunden beweisen mir zumindest, dass auch die schnellste SSD nichts hilft, wenn das Spiel die meiste Zeit mit entpacken der Spieldaten in den Arbeitsspeicher beschäftigt ist. Scheint also, dass bei der PS5 viel Lärm um nichts gemacht wird. Die reine Ladezeit sollte sonst 2 - 3 Sekunden bei so einem Titel nicht überschreiten.
Und wiedereinmal frage ich mich wo das besagte "superduper" Echtzeitdekomprimierungsverfahren der PS5 abgeblieben ist. :rolleyes:
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.021
Reaktionspunkte
3.629
Und wiedereinmal frage ich mich wo das besagte "superduper" Echtzeitdekomprimierungsverfahren der PS5 abgeblieben ist. :rolleyes:

Es wollte mir ja keiner glauben, dass das alles nur Schall und Rauch ist. Und ich glaube auch nicht, dass sich da etwas ändert.

Ich sehe das doch bei etlichen Games bei mir auf PC, bei vielen ist der Unterschied ob von SSD oder HDD geladen wird marginal, weil das Spiel einfach entsprechend schlecht programmiert wurde und ewig braucht um seine eigenen Daten zu verarbeiten und auszuführen.

Ein gutes Beispiel ist Conan Exiles, vom Hauptmenü ins sehr hübsche Open World Spiel kommt man in ca. 2 Sekunden, wenn man von SSD lädt. Aber wehe man installiert Mods... dann dauert es je nach Menge auch mal gerne ein bis zwei Minuten oder gar noch länger.
 
L

LesterPG

Guest
Vieles steht und fällt mit der verwendeten Lade-/Verarbeitungstechnik und dem Aufbau der vorhandenen Daten.
Die Technik hinter der "superduper" Technik existiert und funktioniert ja wohl (ooddle), auch wenn ich selber nach wie vor recht skeptisch der Praxisleistungsfähigkeit bin solange ich da nicht selber Praxistests machen kann. =)
Was mich nur verwundert ist das die offensichtlich (obwohl hochgepriesen und groß Vermarketingt) nicht für die PS5 Titel benutzt wird, was für mich nur 2 Gründe haben kann:
1.) Alles Schall und Rauch und die PS5 sozusagen noch "im Bau" ist (Bananenprodukt reift beim Kunden ?)
2.) die PS5 Releasetitel sind gar keine und nur auf die Schnelle von PS4 auf PS5 "hingeklöppelt" wurden.

Beides wäre beängstigend und ich bin auch gerne für andere denkbare Alternativvorschläge offen, die mir aktuell nicht in den Sinn kommen. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.906
Reaktionspunkte
3.974
Ort
Braunschweig
Die 21 Sekunden beweisen mir zumindest, dass auch die schnellste SSD nichts hilft, wenn das Spiel die meiste Zeit mit entpacken der Spieldaten in den Arbeitsspeicher beschäftigt ist. Scheint also, dass bei der PS5 viel Lärm um nichts gemacht wird. Die reine Ladezeit sollte sonst 2 - 3 Sekunden bei so einem Titel nicht überschreiten.

This.
Und dann erstmal sehen wenn die wirklichen Next Gen Titel mit vollen 4k daherkommen wie schnell/langsam es dann geht.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.239
Reaktionspunkte
682
Ort
Hannover
Es wollte mir ja keiner glauben, dass das alles nur Schall und Rauch ist. Und ich glaube auch nicht, dass sich da etwas ändert.

Ich sehe das doch bei etlichen Games bei mir auf PC, bei vielen ist der Unterschied ob von SSD oder HDD geladen wird marginal, weil das Spiel einfach entsprechend schlecht programmiert wurde und ewig braucht um seine eigenen Daten zu verarbeiten und auszuführen.

Ein gutes Beispiel ist Conan Exiles, vom Hauptmenü ins sehr hübsche Open World Spiel kommt man in ca. 2 Sekunden, wenn man von SSD lädt. Aber wehe man installiert Mods... dann dauert es je nach Menge auch mal gerne ein bis zwei Minuten oder gar noch länger.

Mit deinem letzten Absatz hast du doch bestätigt das es geht...
Nun für die Mods kann ja der Entwickler nichts...Man muss die ganze Kacke ja auch richtig einbinden.

Da das Spiel ja in 4k läuft sind 6 Sekunden vom Menü Ingame doch schon recht flink und die Übergänge der lev sind quasi nicht existend...
Hier hätte man sie auch weglassen können und einfach eine Openworld bzw eine Zusammenhängende Welt machen sollen aber ich denke das durtfen sie nicht
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.021
Reaktionspunkte
3.629
Mit deinem letzten Absatz hast du doch bestätigt das es geht...
Nun für die Mods kann ja der Entwickler nichts...Man muss die ganze Kacke ja auch richtig einbinden.
Das war als Beispiel zur Veranschaulichung. Durch das Mod-Format braucht das Spiel scheinbar sehr lange, diese zu verarbeiten. Andere Spiele brauchen aber solch eine Verarbeitungszeit schon intern für ihre eigenen Daten.

Da das Spiel ja in 4k läuft sind 6 Sekunden vom Menü Ingame doch schon recht flink und die Übergänge der lev sind quasi nicht existend...
Hier hätte man sie auch weglassen können und einfach eine Openworld bzw eine Zusammenhängende Welt machen sollen aber ich denke das durtfen sie nicht
Ich spiele zwar nicht 4k aber nutze 4k Texturen, wenn diese angeboten werden.
Es ging mir um die Aussage, dass dank der tollen PS5 Technik Ladezeiten praktisch nicht mehr vorhanden sein sollen. So wie es aber in Wirklichkeit bisher scheint, ist der Unterschied der supertollen PS5 Technologie und die der Anbindung meiner Standard-SSD am PC praktisch egal. Vielleicht lädt die PS5 dann in vier Sekunden, wo mein Rechner fünf Sekunden braucht. Ehrlich gesagt, das ist für mich eine Zeitspanne, bzw. ein Unterschied, der komplett irrelevant ist.
Vor allem zeigt es aber auch, dass je nach Programmierung die Ladezeit komplett irrelevant ist, da viele Spiele mit ihrer internen Datenverarbeitung weitaus länger beschäftigt sind und es genau das ist, was Zeit kostet und eben nicht das Laden. Und daran wird auch irgendein Spezialmodus der PS5 nichts ändern, solange Programmierer ihre Spiele so programmieren.

Open World und Übergänge sind relativ. Auch das ist etwas, was von der verwendeten Engine bzw. den Programmierern abhängt. Wie bereits bei dem Thema früher von mir erklärt, schon vor 15 und mehr Jahren gab es Spiele, die ihre Daten im Voraus im Hintergrund geladen haben, sodass es während des Spielens keine Ladeschirme oder ähnliches mehr gab. Wieso das heutige Spiele nicht mehr können!? Da musst du die Entwickler fragen...
 
L

LesterPG

Guest
Wie bereits bei dem Thema früher von mir erklärt, schon vor 15 und mehr Jahren gab es Spiele, die ihre Daten im Voraus im Hintergrund geladen haben, sodass es während des Spielens keine Ladeschirme oder ähnliches mehr gab. Wieso das heutige Spiele nicht mehr können!? Da musst du die Entwickler fragen...
Ich fürchte das ist den Mitteln geschuldet mit denen die Entwickler Jahrelang arbeiten mußten, da die Konsolen übelst limitiert waren, bei Ports hat man sich zumeist auch nicht mehr Mühe gegeben. (Stichwort: "Optimieren" :B)

Mittlerweile sind die Konsolen in PC Nähe angekommen (ich rede nicht von Minimalkonfigurationen) und man kann/könnte/muß aufdrehen entsprechend den Resourchen und flexibler Programmierung damit unterschiedliche Resourchen auch ge-/benutzt werden.

Aber dazu müssen die Entwickler auch ihre Gewohnheitskomfortzone verlassen. ;)
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
995
Reaktionspunkte
390
Es wollte mir ja keiner glauben, dass das alles nur Schall und Rauch ist. Und ich glaube auch nicht, dass sich da etwas ändert.

Ich sehe das doch bei etlichen Games bei mir auf PC, bei vielen ist der Unterschied ob von SSD oder HDD geladen wird marginal, weil das Spiel einfach entsprechend schlecht programmiert wurde und ewig braucht um seine eigenen Daten zu verarbeiten und auszuführen.

Ein gutes Beispiel ist Conan Exiles, vom Hauptmenü ins sehr hübsche Open World Spiel kommt man in ca. 2 Sekunden, wenn man von SSD lädt. Aber wehe man installiert Mods... dann dauert es je nach Menge auch mal gerne ein bis zwei Minuten oder gar noch länger.

Jo. Zocke mit meinen Kumpel WoW und er hat es auf HDD installiert ,ich SSD(wir haben beide etliche Mods drauf). Wenn wir z.b einen Dungeon starten sind es fast immer exakt 2 sec die die SSD schneller ist. Also nicht Weltbewegendes aber trotzdem feines :)
 

Cybnotic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
229
Reaktionspunkte
30
Es wollte mir ja keiner glauben, dass das alles nur Schall und Rauch ist. Und ich glaube auch nicht, dass sich da etwas ändert.

Ich sehe das doch bei etlichen Games bei mir auf PC, bei vielen ist der Unterschied ob von SSD oder HDD geladen wird marginal, weil das Spiel einfach entsprechend schlecht programmiert wurde und ewig braucht um seine eigenen Daten zu verarbeiten und auszuführen.

Ein gutes Beispiel ist Conan Exiles, vom Hauptmenü ins sehr hübsche Open World Spiel kommt man in ca. 2 Sekunden, wenn man von SSD lädt. Aber wehe man installiert Mods... dann dauert es je nach Menge auch mal gerne ein bis zwei Minuten oder gar noch länger.

Ich glaube eher auch wenn Demon's Souls ein angeblich nur PS5 Spiel sein soll, ist es eher mit Heißer Nadel gestrickt worden und eben eher nicht mit einer neuen Engine die auf die neue I/O Einheit ausgelegt ist .. Ich kann sowieso das bald selbst Testen, wenn ich alles bei mir haben :)
MS hat momentan noch einen leichten Vorteil da alles Games auf der selben PC Plattform mit nicht nennenswerten Umbauten entwickelt werden. Sony hat sich mit dem eher radikaleren Neu Design selbst die größeren Hausaufgaben gestellt ! Aber das ist nur ne Zeitfrage bis die Entwickler das Potential erkennen und vor allem Nutzen werden.
MfG

PS: Witzig ist auch das im Sony Store fast alle Spiele mit dem Zusatz versehen sind. besseres Spiel auf der PS4 Pro ;) versehen sind. Obwohl der Riesige Warnhinweis der PS5 oben thront mit Ubdate Gefassel etc..
 

Cybnotic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
229
Reaktionspunkte
30
Das war als Beispiel zur Veranschaulichung. Durch das Mod-Format braucht das Spiel scheinbar sehr lange, diese zu verarbeiten. Andere Spiele brauchen aber solch eine Verarbeitungszeit schon intern für ihre eigenen Daten.


Ich spiele zwar nicht 4k aber nutze 4k Texturen, wenn diese angeboten werden.
Es ging mir um die Aussage, dass dank der tollen PS5 Technik Ladezeiten praktisch nicht mehr vorhanden sein sollen. So wie es aber in Wirklichkeit bisher scheint, ist der Unterschied der supertollen PS5 Technologie und die der Anbindung meiner Standard-SSD am PC praktisch egal. Vielleicht lädt die PS5 dann in vier Sekunden, wo mein Rechner fünf Sekunden braucht. Ehrlich gesagt, das ist für mich eine Zeitspanne, bzw. ein Unterschied, der komplett irrelevant ist.
Vor allem zeigt es aber auch, dass je nach Programmierung die Ladezeit komplett irrelevant ist, da viele Spiele mit ihrer internen Datenverarbeitung weitaus länger beschäftigt sind und es genau das ist, was Zeit kostet und eben nicht das Laden. Und daran wird auch irgendein Spezialmodus der PS5 nichts ändern, solange Programmierer ihre Spiele so programmieren.

Open World und Übergänge sind relativ. Auch das ist etwas, was von der verwendeten Engine bzw. den Programmierern abhängt. Wie bereits bei dem Thema früher von mir erklärt, schon vor 15 und mehr Jahren gab es Spiele, die ihre Daten im Voraus im Hintergrund geladen haben, sodass es während des Spielens keine Ladeschirme oder ähnliches mehr gab. Wieso das heutige Spiele nicht mehr können!? Da musst du die Entwickler fragen...

Das ist ja das Problem "noch" da wie du selbst geschrieben hast : solange Programmierer ihre Spiele so programmieren ;) Ja die müssen neue Programmiertechniken auch erst mal wieder neu lernen bzw. auch erst mal vielleicht selbst entwickeln :)
MfG
 
Oben Unten