Prozessoren: Wissenstipps und CPU-Kaufempfehlungen

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
307
Reaktionspunkte
93
Jetzt ist Deine Meinung zu Prozessoren: Wissenstipps und CPU-Kaufempfehlungen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Prozessoren: Wissenstipps und CPU-Kaufempfehlungen
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.784
Reaktionspunkte
404
Wie sieht es eigentlich mit den Schwachpunkten der Ryzen Serie aus, wie z.B. das langsame Booten?
Leider habe ich nur von diesen Problemen gelesen, aber von keinen Patches, Updates oder der Enwicklung diesbezüglich.

Weiß da jemand mehr oder hat einen Artikel/Link zum nachlesen?
Welcher Ryzen ist betroffen oder welches Bord / welcher Chipsatz und hat sich das gebessert oder sind z.B. die alten Ryzen da besser?
 

herrasen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.12.2017
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
@gemar: Lange Bootzeiten kann ich nicht feststellen. Ich bin vor ein paar Wochen von Skylake auf einen 3600X umgestiegen und das Starten dauert nicht länger.
Ich glaube das AGESA Bios-Update 1.04 (oder so) behebt das Problem - hatte auch davon gelesen aber der Rechner ist wie gewohnt in ein paar Sekunden da. Z.B. das Update-Tool von MSI macht das Update auch sehr schnell und zuverlässig (die anderen Herteller haben sowas aber auch), das Bios-Update hatte ich direkt nach dem Aufsetzen gemacht, daher habe ich keinen richtigen Vergleichswert.

Tatsächlich ist der Rechner dank der 3x Thread-Anzahl zum i5 vor allem auch deutlich schneller beim Laden der Hintergrundprogramme so dass ich schneller "richtig" losarbeiten kann als vorher.
 

Hator76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.12.2019
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
Top Artikel! hat meine Entscheidung für einen Ryzen 7 2700X bestätigt. günstig und schnell genug. Preis/Leistungs Niveau Top. Wobei ich Intel sowie AMD gut finde... je nach verfügbaren Budget.
 

Siriuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
387
Reaktionspunkte
141
Momentan sollte man eigentlich eher warten was Intel so rausbringt.
 

hawkytonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
1.528
Reaktionspunkte
144
Wie sieht es eigentlich mit den Schwachpunkten der Ryzen Serie aus, wie z.B. das langsame Booten?
Leider habe ich nur von diesen Problemen gelesen, aber von keinen Patches, Updates oder der Enwicklung diesbezüglich.

Weiß da jemand mehr oder hat einen Artikel/Link zum nachlesen?
Welcher Ryzen ist betroffen oder welches Bord / welcher Chipsatz und hat sich das gebessert oder sind z.B. die alten Ryzen da besser?

Die längeren Bootzeiten hängen (hauptsächlich) mit der BIOS-Version (Agesa-Version) zusammen, wurden aber mit Agesa v1004 gebessert (gegenüber dem Stand vor 1004). Die Ryzen 3xxx-CPUs (Zen2) verlängern aber, gegenüber Zen+, zusätzlich die Bootzeit (vorallem ab dem 3900x zu sehen). Heisst: Auf einem z. B. x470-Board mit einer entsprechenden Agesa-Version ist die Bootzeit mit einem R7 2700X kürzer als mit einem R9 3900X. Auf einem x570-Board mit einem R9 3900X ist die Bootzeit nochmals etwas länger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.589
Reaktionspunkte
770
Die längeren Bootzeiten hängen (hauptsächlich) mit der BIOS-Version (Agesa-Version) zusammen, wurden aber mit Agesa v1004 gebessert (gegenüber dem Stand vor 1004). Die Ryzen 3xxx-CPUs (Zen2) verlängern aber, gegenüber Zen+, zusätzlich die Bootzeit (vorallem ab dem 3900x zu sehen). Heisst: Auf einem z. B. x470-Board mit einer entsprechenden Agesa-Version ist die Bootzeit mit einem R7 2700X kürzer als mit einem R9 3900X. Auf einem x570-Board mit einem R9 3900X ist die Bootzeit nochmals etwas länger.

Was genau heißt lange Bootzeiten? Also von welchen Zeiten sprechen wir hier? Ich konnt da nichts feststellen. Wusste auch nicht das es da Probleme gibt.

Sowohl mein alter 1600x als auch der 3900x haben auf dem selben Board (X470) keine 5 Sekunden gebraucht im W zu starten.
 

hawkytonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
1.528
Reaktionspunkte
144
Was genau heißt lange Bootzeiten? Also von welchen Zeiten sprechen wir hier? Ich konnt da nichts feststellen. Wusste auch nicht das es da Probleme gibt.

Sowohl mein alter 1600x als auch der 3900x haben auf dem selben Board (X470) keine 5 Sekunden gebraucht im W zu starten.
Was meinst du mit "W"? Windows?
Ich rede vom BIOS. Der Rechner hatte mit dem selben Board - aber neuerer BIOS-Version (1004) - länger gebraucht, um vom AUS-Zustand zum Anzeigen des BIOS-Logo zu gelangen. (Und wir reden hierbei nicht vom ersten Hochfahren nach dem BIOS-Update - wo eh die Rechner-Konfig neu zusammengesucht wird -, sondern von einem normalen Hochfahren.)
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.589
Reaktionspunkte
770
Was meinst du mit "W"? Windows?
Ich rede vom BIOS. Der Rechner hatte mit dem selben Board - aber neuerer BIOS-Version (1004) - länger gebraucht, um vom AUS-Zustand zum Anzeigen des BIOS-Logo zu gelangen. (Und wir reden hierbei nicht vom ersten Hochfahren nach dem BIOS-Update - wo eh die Rechner-Konfig neu zusammengesucht wird -, sondern von einem normalen Hochfahren.)

Ah ok.
Ja mit "W" meinte ich Windows.
hmm Probleme diesbezüglich habe ich nicht.
 

Siriuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
387
Reaktionspunkte
141
Und danach sollte man warten, was AMD rausbringt.
Und dann sollte man wieder abwarten, was Intel rausbringt... :)

Altbackene Aussage. Wenn man weiß, dass Intel und Nvidia neue CPUs/CPUs rausbringen - und das in ein paar Monaten, dann kauft man doch jetzt keinerlei Hardware.
 

Free23

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.05.2015
Beiträge
374
Reaktionspunkte
226
Altbackene Aussage. Wenn man weiß, dass Intel und Nvidia neue CPUs/CPUs rausbringen - und das in ein paar Monaten, dann kauft man doch jetzt keinerlei Hardware.
Solange du warten kannst, ist das ja auch sinnvoll!

Gut, dass du erkannt hast, dass deine Aussage altbacken ist :P

...mein Post war zum großen Teil selbstironisch, da mir das basteln am Rechner Spaß macht und ich natürlich gerne jährlich neue Teile kaufen würde. Das würde aber den finanziellen Rahmen für mein Hobby sprengen. Schätze mal, das geht hier einigen anderen genauso. :)
->Deswegen warten auf den nächsten großen Coup von Intel, AMD, Nvidia... warten warten warten ....
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
538
Reaktionspunkte
87
https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i7-3770K-vs-AMD-Ryzen-7-3700X/1317vs4043

Hatte nen alten 3770k auf 4,2Ghz Oc und siehe da der reicht und ist auch nicht viel besser als mein neuer Ryzen3700x. Wenn der ohne OC nur 37% mehr bietet, wieviel sind es denn beim oc? und wie weit ließe sich der noch per OC an den ryzen ranbringen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i7-3770K-vs-AMD-Ryzen-7-3700X/1317vs4043

Hatte nen alten 3770k auf 4,2Ghz Oc und siehe da der reicht und ist auch nicht viel besser als mein neuer Ryzen3700x. Wenn der ohne OC nur 37% mehr bietet, wieviel sind es denn beim oc? und wie weit ließe sich der noch per OC an den ryzen ranbringen?

Keine Ahnung aber Du weißt ja sicher selbst, dass man den Ryzen auch übertakten könnte und somit der Abstand, den der zwischen dem Core un einem Ryzen bei Standardtakt herrscht, identisch bleiben würde? und wie meinst du das mit "nur 37%" ? Für ne CPU ist das ne ganze Menge ^^
 

AdamJenson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2018
Beiträge
504
Reaktionspunkte
157
Meine nächste CPU wird bestimmt auch der 3700x. Dann geht mein I5 6500 endlich in Rente. :-D
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
538
Reaktionspunkte
87
Keine Ahnung aber Du weißt ja sicher selbst, dass man den Ryzen auch übertakten könnte und somit der Abstand, den der zwischen dem Core un einem Ryzen bei Standardtakt herrscht, identisch bleiben würde? und wie meinst du das mit "nur 37%" ? Für ne CPU ist das ne ganze Menge ^^

Klar ist mir bewusst, dass man beide übertakten kann. Für diese Jahresdifferenz finde ich den alten aber noch recht solide. Weis gar nicht mehr, waren es mittlerweile 10 Jahre als der rauskam?
 
Oben Unten