Prozess dauerhaft einem Kern zuweisen

Milch-Mann

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
686
Reaktionspunkte
3
Hallo da draußen! :-D

Ich habe da ein kleines, aber nerviges Problem.

An meinem Zweit-PC gucke ich per DVB-T Receiver ab und an mal TV. Wenn ich den Player starte, hackt Ton und Bild nach kurzer Zeit, bis es gar nicht mehr geht.
Abhilfe kann ich schaffen, wenn ich dem Prozess vom Player einem von zwei Kernen zuweise. Dann läuft alles flüssig. Das Teile habe ich schon ein wenig länger, und früher war es so, dass sich Windows gemerkt hat, dass der Player nur auf einem Kern laufen soll. Diesmal scheint er es aber nicht zu raffen (hab den PC umgebaut und Windows neu draufgemacht - seit dem startet das Programm immer mit 2 Kernen).

Ich möchte kein extra Programm dafür installieren. Gibt es irgendwo noch eine Einstellung die ich übersehen habe ?

Ansonsten wünsche ich noch eine gute Nacht :-D
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.813
Reaktionspunkte
1.393
Website
www.grownbeginners.com
Habe Deine Überschrift nur als google Text verwndet ;)

Quelle: http://www.winfuture-forum.de/lofiversion/index.php?t92476.html

@ mibtng
Ich hab in der C't gelesen, das durch die
Energiesparfunktion von Win die Kerne mit unterschiedlichen Taktungen
laufen und wenn dann die Anwendung den Kern wechselt, kann es zum
hacken kommen.

Ganz unten auf der Seite
http://www.heise.de/ct/06/24/230/

Da
ist zwar ein Tool beschrieben mit dem man ein Programm anweisen kann
auf welchem Kern sie laufen soll aber das müßte ich für jedes Programm
einzeln machen!

@ Rika
Ich will nicht, das alles auf einem Kern läuft, nur das festgelegt ist wo die Anwenung laufen soll.
Also zb Firefox auf Kern 1 und Thunderbird auf Kern 2, ...
 
Oben Unten