Programm zum installieren/deinstallieren von Software

Samper

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
23
Reaktionspunkte
0
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Programm über das ich meine
ganze Software installieren und deinstallieren kann. Hatte da früher
mal eins aber weiß nicht mehr wie das heißt.
Der Vorteil ist, dass beim deinstallieren alles gelöscht wird was mit der
Software zusammenhängt (sämtliche Verknüpfungen und sogar
Registryeinträge).

War damit sehr zufrieden, aber nun find ich sowas nicht mehr...

Danke schonmal für eure Hilfe.

MfG Samper
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
eigentlich wird beim regulären normalen deinstallieren auch alles entfernt. Manche Programme muss man halt per systemsteuerung/software löschen. ,

Es können zwar evlt. noch kleine Datenreste übrig bleiben, aber das sollte bei den üblichen Festplattengrößen ja nun wirklich kein Problem sein. MIt solchen tools wie cc cleaner aber kann man sich schnell sein windows zerschiessen, wenn man nicht genau aufpasst / bescheid weiß.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
MIt solchen tools wie cc cleaner aber kann man sich schnell sein windows zerschiessen, wenn man nicht genau aufpasst / bescheid weiß.
Naja, da muss man sich aber schon wirklich doof anstellen.
Mein VATER nutzt das Programm seit Ewigkeiten und wenn er es nicht schafft sich damit sein Windows zu zerschießen, wer dann? :B
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
MIt solchen tools wie cc cleaner aber kann man sich schnell sein windows zerschiessen, wenn man nicht genau aufpasst / bescheid weiß.
Naja, da muss man sich aber schon wirklich doof anstellen.
Mein VATER nutzt das Programm seit Ewigkeiten und wenn er es nicht schafft sich damit sein Windows zu zerschießen, wer dann? :B
 Naja, nicht umsonst bieten viele Cleaning-Tools "Rescue Center" an, wo veränderte und gelöschte Registry-Einträge als Backup gespeichert werden.

Ich nutzt den Revo Uninstaller, tooles Tool und hält die Registry schön sauber. :]
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
MIt solchen tools wie cc cleaner aber kann man sich schnell sein windows zerschiessen, wenn man nicht genau aufpasst / bescheid weiß.
Naja, da muss man sich aber schon wirklich doof anstellen.
Mein VATER nutzt das Programm seit Ewigkeiten und wenn er es nicht schafft sich damit sein Windows zu zerschießen, wer dann? :B
Naja, nicht umsonst bieten viele Cleaning-Tools "Rescue Center" an, wo veränderte und gelöschte Registry-Einträge als Backup gespeichert werden.

Ich nutzt den Revo Uninstaller, tooles Tool und hält die Registry schön sauber. :]
Ja, eben. Vor jedem Säubern der Registry wird man unumgänglich darauf hingewiesen, dass man aus Sicherheitsgründen die alte Registry sichern sollte und kann das dann auch machen.
Also wer dann auf "Nein" klickt, obwohl es nur ein paar Sekunden dauert die Registry zu sichern, der hat sich eben doof angestellt. ;)


EDIT:
Darüber hinaus hatte ich in all den Jahren der Nutzung noch nicht einmal auf eines der Reg-Backups zurückgreifen müssen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
So oder so: wenn man was sauber deinstalliert, sind EVENTUELLE reste in der Reg eh völlig egal.
 
TE
S

Samper

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
23
Reaktionspunkte
0
Also erstmal danke für die Tipps.

CCleaner und Revo Uninstaller hab ich auch schon gefunden,
aber eigentlich fand ich damals das Programm ganz ordentlich,
da hat man im Prinzip alles über dieses Programm installiert und
wenn man das dann wieder deinstalliert hat dann wusste der wo die
ganzen verstreuten Dateien sich befinden, wie gesagt inklusive
Registryeinträge, und hat die ordentlich alle deinstalliert.

Klar gehts auch über Systemsteuerung, aber irgendwann ist dein
Rechner schon zugemüllt ;)

Wenn aber niemand sowas hat, mit was fährt man denn da besser
CCleaner oder Revo Uninstaller???
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
So oder so: wenn man was sauber deinstalliert, sind EVENTUELLE reste in der Reg eh völlig egal.
 
 Richtig. Aber nicht jede Deinstallationsroutine ist auch gründlich. Sowas ist mir beim Revo Uninstaller häufig aufgefallen: Da werden Verknüpfungen nicht gelöscht, Registry-Einträge und auch einzelne Dateien im Installationsordner.

Ich sehe diese Registry-Leichen als Problem an, will sie lieber gelöscht wissen.

Edit:

Wenn aber niemand sowas hat, mit was fährt man denn da besser
CCleaner oder Revo Uninstaller???
 
Der Revo Uninstaller bietet halt nur die Funktionen, die du haben wolltest: gründlichere Deinstallation als normal, während der CC-Cleaner noch mehr Optionen bietet - wie Browser Cache leeren, Internetspuren vernichten etc. pp.
 

fiumpf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2005
Beiträge
3.748
Reaktionspunkte
0
Klar gehts auch über Systemsteuerung, aber irgendwann ist dein
Rechner schon zugemüllt ;)
In Zeiten von schnellen Dual-/Quadcores, 4 GB RAM und Festplattenkapazitäten von einem Terabyte und mehr kann man mit solchen Tuning-Tools mehr kaputtmachen als reparieren oder verbessern. Mit einem Klick behebt man hundert Probleme oder löscht tausende Dateien, ohne zu wissen was genau gelöscht wurde.

Tote Einträge in der Registry sind für Leistungsverbesserungen ebenso irrelevant wie verwaiste Verknüpfungen. Wer nicht mit dem Gedanken leben kann, dass Datenmüll auf der Platte lagert - bitte. Doch die Tuningtools löschen längst nicht alles, es bleibt also Müll zurück. Vor allem die Temp-Ordner werden nicht alle geleert. Meiner Meinung nach bringt es mehr, die Temp-Ordner manuell zu leeren ebenso wie Registry-Leichen von Hand zu löschen (HKEY_CURRENT_USER & HKEY_LOCAL_MACHINE) sowie regelmäßig zu defragmentieren.
 
Oben Unten