• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Probleme mit Acer Predator G5900

Gamebred92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.07.2013
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe einen Acer Predator G5900 vor ca. 6 Jahren gekauft bei Media Markt und so langsam macht mein PC Probleme. In letzter Zeit stürzt mein PC oft ab. Dies geschieht oft, wenn ich z.B. Spiele spiele und dann eine neue Anwendung starte, wie z.B. Youtube oder ein anderes Spiel. Es kommt auch vor, dass der PC bis zu 8 Stunden aushält und dann abstürzt. So wie er Lust und Laune hat. Mein Kumpel vermutet, es könne an der Grafikkarte liegen. Was auch bisschen merkwürdig ist, dass manchmal ein Bluescreen kommt (der dann verschiedene Fehlercodes hat), manchmal ein Blackscreen...

Nun, ich habe jedenfalls vor, erst einmal den Fehler zu finden und diesen zu beheben. Ich versuche gerade mein System neu aufzusetzen und alle Treiber zu installieren in der Hoffnung, dass dies das Problem behebt. Sollte es an der Hardware liegen, möchte ich diese austauschen, jedoch unter folgender Beachtung:

Einige Komponenten meines PC möchte ich mitnehmen, damit ich nicht einen komplett neuen PC kaufen muss.

Was ich aus dem G5900 behalten möchte, wovon ich denke, dass sie noch funktionieren, ist folgendes:

Prozessor: Intel Core i7 875k

Arbeitsspeicher: 8 GB Ram, DD3 vermute ich

Festplatte 1,5TB + SSD 80 GB

Und optisches Laufwerk


Was mir dann fehlt wären Mainboard, Gehäuse, Netzteil und eine Grafikkarte.

Das Mainboard sollte kompatibel zu meinem Prozessor sein. Frage: Findet man noch Mainboards, die diese alte CPU unterstützen aber gleichzeitig auch geeignet sind zum Aufrüsten?
Das Gehäuse sollte einfach viel Platz bieten für Kühler und große Grafikkarten, sprich für Gaming PCs. Ich hab so an ein Gehäuse bis 70 Euro gedacht.
Das Netzteil sollte genug Power haben, ein 750 Watt Netzteil wäre gut, denke ich.
Die Grafikkarte sollte so sein, dass man aktuelle Spiele ohne Probleme spielen kann, sie muss nicht ULTRA High END sein, eine in der Preisklasse 250 Euro genügt mir.

Ich kann so um die 450 Euro für die fehlenden Dinge ausgeben. Ich hoffe ihr könnt alles nachvollziehen und mir helfen, passende Komponenten, sofern vorhanden, zu finden.

In Wahrheit habe ich 750 Euro zum Ausgeben, wollte jedoch das gesamte Geld ausgeben, wenn sich jetzt herausstellt, dass mehr als nur Grafikkarte z.B. Schuld dran ist.

Was ist eurer Meinung nach sinnvoller: direkt einen neuen PC kaufen im Wert von 750 Euro, oder einige Teile des alten PCs behalten und den Rest kaufen, wofür dann mehr Geld investiert werden kann. Worauf ich hinaus will ist, dass ich bei einem Komplett PC einige Dinge mitbezahle, ich ja schon habe, und wovon ich denke, dass sie noch funktionstüchtig sind.

Ich bedanke mich recht herzlich für eure Hilfe und freue mich über jeden Tipp und hoffe, dass ich das Problem verständlich formuliert habe.


Mit freundlichen GrüßenIMG-20150217-WA0000.jpgIMG-20150217-WA0002.jpgIMG-20150218-WA0000.jpg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Mainboards gibt es für den alten Sockel 1156 schon längst keine mehr, außer gebraucht. Und ich würde auch die CPU nicht behalten - du bekommst da nämlich gebraucht noch ca 140-160€, und für 170-180€ kannst du einen Core i5 für Sockel 1150 kaufen, der schon schneller wäre.

Aber wenn du Festplatte und SSD + optisches LW und das RAM übernehmen kannst, vlt auch das Netzteil, dann kannst Du für 750€ was sehr ordentliches holen.

Xeon E3-1231v3 => das ist an sich ein core i7-4770, nur ohne eigene Grafikeinheit => 250€
ASRock H97 Pro4 Mainboard => 80€
Solides Gehäuse mit genug Platz => 60€
Ggf. gutes Netzteil => 70€

Das sind dann 460€. Für 280€ bekommst du eine Top-Grafikkarte, ne AMD R9 290, oder die ein WENIG bessere GTX 970, die aber dann über 300€ kostet.



und wenn der Core i7 875k dir mehr bringt, als du dachtest, wäre das erst recht locker mit Deinem Budget machbar
 
Oben Unten