Problem mit der Pc-Steckerleiste

Nickkane

Benutzer
Mitglied seit
28.06.2004
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

habe mir zum Schutz meines Computers eine Steckerleiste mit Überspannungsschutz gekauft. Die hat neben zwei permanten Plätzen auch sechs gesichrte davon ist einer Master und die anderen Slaves.

Mein Frage ist der Master ist für Rechner da, darf aber nur mit max. 550 Watt betrieben werden. Darf ich ein Computer mit einem Netzteil mit 600 Watt einstöplsen, da mit 89% Wirkungsgrad ja nur 534 Watt gezogen werden. Oder muss ich mich an die 550 Watt Grenze halten?

Da neue Hardwarekomponten verlangen eigentlich schon ein 650 Watt-Netzteil vorraus.
 

Ketchup33

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.12.2002
Beiträge
544
Reaktionspunkte
1
Moin moin,

kein aktueller Rechner verbraucht tatsächlich 650 Watt. ;)

Z.B. --> http://www.computerbase.de/artikel/hardware/prozessoren/2010/test_intel_core_i7-980x_extreme_edition/34/#abschnitt_leistungsaufnahme (die Angaben beziehen sich immer auf das gesamte System)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Die 600W eines Netzteils sind nur die theoretischen Werte, die es im MAXIMALfall liefern KANN - ein moderner GamerPC braucht aber selbst unter Last nur 150-250W, mit Boxen und TFT usw. v.s 300-400W, das muss dann aber schon ein guter PC mit einer stromhungrigen Karte sein.

Ein Netzteil liefert immer nur soviel Strom, wie der PC grad braucht - ein 600W.-Netzeil zieht also nicht dauernd 600W ;)

Und dass Du angeblich 650W brauchst, ist ohnehin nur eine absolute Vorsichtsmaßnahme vermulich vom Grakahersteller, damit selbst ein mieses 650W-Netzeil reicht, welches für gamer-PC oft schlechter geeignet ist als ein 400W-Markennetzteil. Die billigen können nämlich oft die Werte nur in purer Theorie bringen oder nur auf bestimmten leitungen, auf anderen aber versagen die - siehe auch Signatur ;)

Was für Bauteile sollen denn versorgt werden?


ps: das mit wirkungsgrad ist btw eh ein kleiner Denkfehler: bei 89% Wirkungsgrad kommen von den 600W nur 534W im PC an, aber AUS DER STECKDOSE werden eben diese 600W gezogen ;)
 
TE
N

Nickkane

Benutzer
Mitglied seit
28.06.2004
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
Also komme ich mit einem guten 500 bzw. 550 Watt Netzteil aus, weil die Masterposition nicht mehr erlaubt? Sonst muss ich mir eine neue Steckerleiste holen.

Wollte meinen neuen Rechner mit einem AMD Phenom II X4 965 BE, 3,40 GHz, DDR3-1333 und AMD (Ati) Raedon 5870 oder 5970 betreiben. Ein Crossfirebetrieb ist auch geplant, daher kam die alte Emphleung der aus der Pc Games Hardware von 650 Watt für einem High-End-CPU.

 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Nochmal: ein 650W Netzeil zieht NICHT 650W aus der Dose, nur weil es 650W "hat" - die 650W würde es nur im absoluten Extremfall liefern KÖNNEN. Du kannst auch ein 1000W-Netzteil nehmen: wenn die Bauteile dann nur 200W benötigen, dann zieht das Netzteil auch nur 200W plus ein paar Watt wegen des Wirkungsgrad-Verlustes aus der Steckdose.

NUR wenn allein schon die PC-Bauteile zb bei einem Wirkungsgrad von 90% um die 490W brauchen, werden auch ~550W aus der Steckdose gezogen (550W werden gezogen, wirkungsgrad 90% => 495W kommen im PC an)


Eine 5870 kann bis zu 210W nur für sich benötigen - WENN Du Dann ein Crossfiresystem hättest, könnte es die 550W dann insgesamt knapp übersteigern. Als Einzelkarte aber reicht das locker, da würde auch ein 500W-Markennetzteil zur Versorgung reichen, hier im Test zieht das gesamte System mit einem Core i7 quadcore um die 300Watt: http://www.hartware.net/review... selbst wenn dann noch eine 5870 dazukommt, wären es in DEM Szenario um die 500W, aber noch keine 550W.

und wie gesagt: auch wenn Du ein 600, 700, 800 oder 1000W Netzteil nimmst, würde nicht mehr Strom aus der Steckdose gezogen werden (mal abgesehen von wenigen Watt wegen Effizienzunterschieden der Netzteile).

Eine 5970 zieht bis zu 290Watt. Als Einzelkarte kommst Du das vermutlich auch nicht über 550W, zB hier sind es um die 420Watt: http://www.computerbase.de/art... Im crossfire aber kommst Du damit dann über die 550W. Aber als Einzelkarte wären es keine 550W, auch wenn Du ein 650W-Netzteil benutzt.

Und btw: so oder so solltest Du ein MARKENnetzteil nehmen. Ein zB 550W BeQuiet ist besser als ein 750W noname - man kann sich da auch ein bisschen am Preis orientieren. Billig-Netzteile haben für zB 50€ schon angebliche 600-700W, ein BQuiet, seasonic, Corsair usw. aber "nur" 450-500W, ist aber mind. genausostark, weil die Watt besser verteilt sind.


Crossfire oder eine 5970 würd ich mir aber echt zweimal überlegen... An sich ist selbst eine 5870 schon zu teuer für die Mehrleistung gegenüber der 5850, die die wiederum würde an sich schon eine ganze Weile reichen, da wäre es besser, sich irgendwann ne neue, moderne Einzelkarte zu kaufen, anstatt auf crossfire zu gehen oder sich direkte eine "highest end"-Karte zu kaufen. Und die 5970 ist doch echt viel zu teuer, diese Leistung braucht doch aktuell kein Mensch, dazu der Strombedarf und auch noch die Länge der Karte... das ist eher ein Prestigeobjekt für AMD als eine sinnvolle Grafikkarte.
 
TE
N

Nickkane

Benutzer
Mitglied seit
28.06.2004
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
Danke für die Antwort, dann kann ich ja meine Steckerleiste behalten. Es ist gut zu erfahren das ein 500 Watt-Netzteil für einem schnellen Rechner ausreicht. Hatte sowieso vor ein Markengerät zu holen, da gibt es weniger Probleme mit den Stecker und Leistung stimmt. Sonst zahlt man bei einem Billigen über den Verbrauch wieder drauf.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Du kannst halt trotzdem eines mit 550W-650W nehmen, Markenhersteller. Dann hättest Du halt in jedem Falle genug Reserven FALLS Du mal crossfire usw. machen willst, und ohne crossfire zieht das dann halt auch nur die benötigten 300-400W (je nach dem, welche Hardware du dann drin hast).
 
Oben Unten