Petition für eine Einführung der PEGI in Deutschland?

finnfroehlich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.12.2010
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Petition für eine Einführung der PEGI in Deutschland?

Hallo,

ich mache es einfach mal kurz. Und zwar plane ich, eine Petition an den Deutschen Bundestag zu stellen, damit unsere Abgeordneten sich einmal ausführlich mit der PEGI befassen und in Erwägung ziehen, diesem System der USK den Vorzug zu geben. Ich bin der Meinung, dass die USK einfach nicht mehr in ein Europa gehört, in dem alle anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union das System der PEGI übernommen haben. Ich weiß, es gibt noch weitaus mehr Gründe, aber wie ich möchte es wie gesagt kurz machen.

Bevor ich allerdings eine Petition stelle und Stimmen sammle, möchte ich erstmal eure Meinung dazu hören und mit euch meinen Entwurf zu dem Thema verbessern. Ich freue mich über jegliche Kritik, solange sie konstruktiv etwas zum Thema beiträgt.

MfG
FinnFröhlich ;)


Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das Altersempfehlungssystem „PEGI“ für Video- bzw. Computerspiele in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt wird.


Begründung
Die Pan European Game Information, kurz PEGI, ist ein Altersempfehlungssystem für Video- und Computerspiele (im
Folgenden wird vereinfachend von Spielen gesprochen). Die nach mehreren Stufen der Prüfung erreichte Altersempfehlung wird deutlich sichtbar auf der Spielverpackung angebracht.

Zusätzlich zu der reinen Alterseinstufung der Spiele, wie sie ebenfalls von der USK durchgeführt wird, finden sich Symbole für die Inhaltsbeurteilung der Spiele auf der Spielverpackung. Diese Symbole weisen auf im Spiel behandelte Themen hin, die in der Gesellschaft als kritisch angesehen werden. Durch diese weitere Einstufung der Spielinhalte werden Erziehungsberechtige in der Entscheidungsfindung über die Eignung der Spiele für ihre Kinder weiter unterstützt.

Die Einführung des Altersempfehlungssystems PEGI stellt jedoch nicht nur ein erhöhtes Maß an Jugendschutz sicher, sondern lässt zudem auch die Spielindustrie bzw. die in Deutschland ansässigen Händler profitieren.
Zwar beherbergt die zurzeit gängige Prüfung durch die USK eher ein nebensächliches Problem für die Hersteller von Computerspielen, dennoch ist bei einer Einführung des Altersempfehlungssystems PEGI mit einer verbesserten Situation für diese Branche zu rechnen. Da Deutschland das einzige Land im deutschsprachigen Raum ist, welches ein eigenes Altersempfehlungssystem benutzt und nicht auf die Einstufungen der PEGI vertraut, müssen von den Spielherstellern entweder gesonderte Spielverpackungen für Deutschland, Österreich und die Schweiz entworfen werden oder aber beide Freigaben müssen auf die Cover gedruckt werden. Die durch dieses Problem entstehenden Mehrkosten und andere Probleme würden bei einer Einführung des PEGI Systems der Vergangenheit angehören.

Ferner wird durch die Einführung des europäischen Altersempfehlungssystems PEGI einem anhaltenden Trend entgegengewirkt, bei dem Spiele zur Umgehung der Cover mit der sichtbaren Einstufung der USK aus dem europäischen Ausland importiert werden. Die Einführung von PEGI würde somit ebenfalls kleine mittelständische Unternehmen fördern, die dadurch wieder auf höhere Umsatzzahlen im Bereich der Computer- und Videospiele hoffen könnten.

Zusätzlich wird einem ästhetischen Problem begegnet. Die Verpackungen von Spielen werden ebenso wie Cover von Musik-CDs und DVDs von ihren jeweiligen Sammlern als Kunst betrachtet. Denn im Gegensatz zu den Logos der USK sind die Alterskennzeichnungen der PEGI kleiner gehalten. Durch die signalstarken Ampelfarben und die zusätzliche Inhaltsbeurteilung wird der Jugendschutz jedoch, der eine wichtige Aufgabe des Staates darstellt, nicht beeinträchtigt und bleibt in vollem Umfang gewährleistet.​
Ein weiterer Grund für die Einführung des PEGI Systems ist die zunehmende Harmonisierung von Rechtsgrundlagen und Arbeitsweisen in Europa, herbeigeführt durch die Europäische Union. Nach aktuellem Stand (Dezember 2010) wird das Alterseinstufungsverfahren PEGI von allen Mitgliedstaaten der EU genutzt – bis auf Deutschland. Deutschland ist der einzige Mitgliedsstaat der Europäischen Union, welcher ein eigenes Alterseinstufungssystem besitzt. Besonders im Hinblick auf die Funktion von Deutschland als Gründungsmitglied der EU und der Vorreiterrolle innerhalb der EU ist es somit angebracht, einen weiteren Teil zur Einheit Europas beizutragen.

Zwar ist die Empfehlung, die im Rahmen des Alterseinstufungsverfahrens von der PEGI ausgesprochen grundsätzlich für die Spielhersteller nicht verbindlich, es ist es den einzelnen Ländern jedoch frei gelassen, Sonderregelungen zu treffen. So haben zum Beispiel einige europäische Länder besondere Altersstufen eingeführt
oder das System als dennoch verbindlich deklariert.

© finnfröhlich​
Wie gesagt, es ist erst einmal nur ein erster Entwurf und sicherlich ist noch viel Platz für Verbesserungsmöglichkeiten vorhanden, aber es sollte auch nur ein erster Eindruck sein. Bezüglich der Länge des Textes sollte nicht mehr allzu viel dazukommen, da eine bestimmte Länge bei Petitionen nicht überschritten werden darf. Vielmehr kommt es darauf an, bessere Formulierungen zu finden und die vorhandenen Argumente besser zur Geltung zu bringen bzw. einige neue hinzuzufügen oder andere auszutauschen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: Petition für eine Einführung der PEGI in Deutschland?

müssen von den Spielherstellern entweder gesonderte Spielverpackungen für Deutschland, Österreich und die Schweiz entworfen werden oder aber beide Freigaben müssen auf die Cover gedruckt werden. Die durch dieses Problem entstehenden Mehrkosten und andere Probleme würden bei einer Einführung des PEGI Systems der Vergangenheit angehören.
Das ist doch hoffentlich nicht Dein Ernst, dass Du da Mehrkosten anführst ^^ Ob die nun 2 Mio Hüllen-Inlays nur mit PEGI-Logo oder 1,5 mit Pegi- und 500000 mit USK-Logo drucken, ist von den Kosten her vermutlich sogar gleichteuer, wenn überhaupt, dann nur 1-2 Cent teurer, was bei einem Verkaufspreis von 20-60€ eh keine Rolle spielt.






Ferner wird durch die Einführung des europäischen Altersempfehlungssystems PEGI einem anhaltenden Trend entgegengewirkt, bei dem Spiele zur Umgehung der Cover mit der sichtbaren Einstufung der USK aus dem europäischen Ausland importiert werden.
Dass sich Leute nur wegen des USK-Zeichens lieber eine Version importieren, ist wirklich ein lächerlich geringer Anteil der Käufer. Mit dem Argument kann man da auch nicht kommen. Das scheinen in manchen Foren zwar rel. viele zu machen, aber das sind nur die paar Games-"Freaks", die sich da auch treffen - im Gesamtgen sind es aber echt nur verschwindend wenig, die die Sache SO wichtig finden. Da wäre eine Patition an die Hersteller wirksamer, dass die mehr Versionen mit Wende-Cover produzieren sollen. Das kostet die (siehe oben) kaum Aufpreis, selbst wenn da ein komplettes Cover dazugedrückt werden müßte, sind das wenige Cent.






Zwar ist die Empfehlung, die im Rahmen des Alterseinstufungsverfahrens von der PEGI ausgesprochen grundsätzlich für die Spielhersteller nicht verbindlich, es ist es den einzelnen Ländern jedoch frei gelassen, Sonderregelungen zu treffen. So haben zum Beispiel einige europäische Länder besondere Altersstufen eingeführt oder das System als dennoch verbindlich deklariert.
Das ist eben der Hauptgrund für die Politik in Deutschland: es soll unbedingt verbindlich sein, und es sollen deutsche Maßstäbe angesetzt werden und nicht irgendwelche Kompromisse aus über nem Dutzend verschiedener Kulturen. Dass man da nicht auf EIN System setzt, find ich deswegen sogar besser. Bei PEGI sind manche Spiele übrigens auch mal höher eingestuft als bei der USK. D.h. damit rechnen, dass manche Spiele eher für jüngere verfügbar werden, glaube ich weniger.


Und worum geht es Dir persönlich überhaupt? Was versprichst Du Dir davon, wenn es hier auch PEGI statt der USK geben würde? Um die eigentliche ALterseinstufung geht es ja wohl eher nicht, oder? Geht es Dir vlt. eben nur um die "störenden" Logos?


Ich sehe da keine große Chance mit der Petition, denn die Politik würde von vielen in der Luft zerissen werden, wenn man die Entscheidung in Hand einer Kommission legen würde, die zum Großteil ohnehin nur eine "Empfehlung" aussprechen und somit an sich keine Rechenschaft schuldig sind, und wenn plötzlich wieder die Signalwirkung der Alterseinstufungs-Logis abgeschwächt würde. Die USK-Logos sind ja eben auch ein wichtiger Punkt, um den Verkauf von Spielen in der Hektik des Alltagsgeschäft leichter und plakativer zu machen.


Aber ich wünsch Dir viel Glück ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.488
Reaktionspunkte
3.799
AW: Petition für eine Einführung der PEGI in Deutschland?

ich würde sagen, diese Petition hat zwei enorme Denkfehler:
1. ist die USK von den Spieleentwickler selbst ausgedacht und unterhalten und funktioniert auch besser als das Pegi System
2. wie Herb schon aufzeigte, deine Argumente sind reichlich Schwach
mal echt, wer Importiert sich denn schon ein Spiel? Doch nur weil er es in England billiger, es uncut oder es mit Original-Syncro haben will

Also da wäre eine Petition für Wendecover interesanter, wobei selbst da das auch leidlich ist, weil, wie oft seh ich denn bitte von meine DVD-Hülle mehr als den Rücken?
Zumal, die Cover müssen ja für Deutschland dann gedruckt werden, weil, oh wunder, wir hier Deutsch sprechen und nicht Englisch
 
Oben Unten