PES 2015: Mikrotransaktionen begründet: "Wir geben Spielern die Option"

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu PES 2015: Mikrotransaktionen begründet: "Wir geben Spielern die Option" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: PES 2015: Mikrotransaktionen begründet: "Wir geben Spielern die Option"
 

khaalan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
182
Reaktionspunkte
25
achso? ingamekäufe aus quasi sozialen gründen...sehr nett von konami...wirklich sehr nett -,-
 

Romim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2013
Beiträge
301
Reaktionspunkte
43
Natürlich alles nur um den Spielern entgegen zu kommen und ABSOLUT NICHT damit Konami durch z.b. ungeduldige Kinder mehr kassiert..... Was für eine lächerliche Argumentation
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Wenn es einfach nur für Leute "sinnvoll" ist, die zB im Meisterllgamodus nicht erst 3-4 Saisons spielen wollen bzw. zeitlich dafür viele reale Monate brauchen würden, um mal nen guten Spieler kaufen zu können, stört es mich nicht. Auch nicht so was wie zB neue Schuhe oder so nen Kram. Was nicht okay wäre: wenn man bestimmte Standard-Teams nur durch SEHR intensives Spielen ODER wahlweise Kauf freischalten kann. Also zB dass man erst 5 komplette WMs gespielt haben muss, bevor man mit D spielen kann, oder man zahlt nen Euro...

Und wenn Kids da Geld "rauschmeissen", sind zu einem Großteil auch die Eltern schuld. Es sollte in jedem Fallle dafür gesorgt werden, dass es nur mit Bezahlöglichkeiten geht, an die ein Kind bei halbwegs aufmerksamen Eltern nicht rankommt.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.861
Reaktionspunkte
6.208
Das finde ich gar nicht gut. Muss sowas in einem Spiel sein, welches schon den Vollpreis kostet? Natürlich geht's da nur ums Geld verdienen. Man könnte solche Sachen ja auch optional einstellbar im Spiel machen, um Anfängern solche Sachen zu erleichtern. So sollen sie sich das Ganze erkaufen.

Ich hab mich jetzt noch nicht so mit dem Spielmodus befasst. Ist der Online? Offline? Online wäre es natürlich übel, weil sich dann alle Ronaldo und Messi kaufen würden.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Online wäre es natürlich übel, weil sich dann alle Ronaldo und Messi kaufen würden.
Selbst falls es um einen Onlinemodus geht: es hätten dann ja ledigliche welche diese Spieler FRÜHER als ohne Kauf - so was wäre mir wurscht. Im Gegenteil: ein erfahrener Spieler, der sich bisher "nur" einen sagen wir mal Gomez ehrlich erspielt hat, wäre immer noch der schwierigere Gegner als ein Einsteiger, der sich sofort per Geld Ronaldo und Messi gekauft hat...
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.290
Reaktionspunkte
8.523
Moin, deutsche Sprache = schwere Sprache, was!?! Ich versteh leider nicht was du uns damit sagen willst!
Wo ist das Problem?

Es sagt:
"bei einem Onlinemodus hätten dann ja nur einige Spieler diese (freischaltbaren NPC) Spieler FRÜHER, weil sie diese gekauft haben."
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Moin, deutsche Sprache = schwere Sprache, was!?! Ich versteh leider nicht was du uns damit sagen willst!

Es hätten dann lediglich welche (also einige User) diese (Spitzen)Spieler früher, als die User, die keine Spieler kaufen.

Deutsch genug? ugly:


Wenn ich online spiele, ist es mir halt an sich egal, ob mein Gegner den einen Spitzenspieler nun gekauft hat oder ob er ihn "erspielt" hat - es wird ja nicht so sein, dass es manche Spieler aussschließlich gegen Geld gibt und somit Leute, die Geld ausgeben, einen Vorteil haben. Den einzigen "Vorteil", den sie haben, ist: sie haben die Spieler dann halt früher. Da ist aber die Frage, ob das wirklich ein Vorteil ist, weil diese User wiederum ja dann noch unerfahrener sind als die User, die einen Spitzenspieler wirklich erspielt haben
 

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Bei "Zeit sparen" klingeln bei mir immer die Alarmglocken, weil es dann einen Anreiz für die Entwickler gibt, das unbezahlte Freispielen dieser Sachen künstlich in die Länge zu ziehen. Muss nicht sein...und dann ist es auch an sich ok. Also, was ich meine ist, solange das Spiel auch so Spaß macht und es einem nicht vorkommt, als würde man jetzt nur noch grinden, damit man was bekommt, ist das vielleicht nicht schön, aber noch vertretbar. Man sollte aber keinen Spielspaß aus einem bereits bezahlten Spiel nehmen, nur damit dieser dann zurückgekauft werden muss.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.450
Reaktionspunkte
6.773
Selbst falls es um einen Onlinemodus geht: es hätten dann ja ledigliche welche diese Spieler FRÜHER als ohne Kauf - so was wäre mir wurscht. Im Gegenteil: ein erfahrener Spieler, der sich bisher "nur" einen sagen wir mal Gomez ehrlich erspielt hat, wäre immer noch der schwierigere Gegner als ein Einsteiger, der sich sofort per Geld Ronaldo und Messi gekauft hat...

Und ein Noob spielt mit Messi und Ronaldo genauso große Grütze wie mit Hermann Müller aus Wanne-Eickel.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.450
Reaktionspunkte
6.773
Was mich viel mehr stört: Hier steht was von Entwicklung zu 70% fertig aber das Spiel soll schon 2014 released werden ?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.450
Reaktionspunkte
6.773
Naja da würde ich eher von einer längeren Entwicklung ausgehen oder wird das Ding halb buggy in den Markt gedrückt ?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.450
Reaktionspunkte
6.773
Bei 70% Entwicklungsstand aber nur noch rund 2-3 Monaten bis zum Release halte ich für einen sehr geringen Zeitraum. Das nutzen andere für Finishing und Balancing. Aber wer weiß.....
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Bei 70% Entwicklungsstand aber nur noch rund 2-3 Monaten bis zum Release halte ich für einen sehr geringen Zeitraum. Das nutzen andere für Finishing und Balancing. Aber wer weiß.....
Also, bei nem Fußballspiel gibt es an sich nix zu "balancen" außer den Spielerwerten, bei denen man sich aber sehr gut am vorigen Teil orientieren kann. Zudem haben die schon von den vielen vorigen Teilen massiv viel Erfahrung, die brauchen da nicht mehr so viel neu auszuprobieren, zumal es ja auch vom Prinzip her immer das gleiche Grundspiel ist - das ist was anderes als ein Strategiespiel oder Shooter mit Multiplayer, an dem man seit 2 Jahren arbeitet und bei dem es völlig neue Waffentypen, Einheiten, "Skills" und auch Maps gibt als beim Vorgänger. Bei nem Shooter zB musst Du allein bei den Maps irre viel Zeit investieren, um das Balancing für Deckungen, mögliche Laufwege, Schusskanäle usw. fair zu gestalten, vor allem für Spielmodi wie CTF.

Und was noch dazukommt: Du scheinst davon auszugehen, dass "70% Entwicklungsstand" bedeutet, dass das Spiel technisch erst bei 70% ist und DANACH noch das Balancing erst kommt. Ich denke eher, die meinen mit 70% einfach nur "wir sind bei 70% beim ZEITPLAN für die finale komplett verkaufsbereite Version" - und dann passt ja alles, denn es gibt ja edes Jahr ein PES, da sind 70% bei ca 10-12 Monaten Zeitplan an sich genau "jetzt" ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten