• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Pentiment im Test: Obacht, ein RPG-Meisterwerk!

McTrevor

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
704
Reaktionspunkte
622
Wird es doch laut dem Test hier :-D

Persönlich finde ich das aber zu weit hergeholt, denn dann wäre quasi jedes 3. Spiel ein RPG.
Findest Du? Gibt es soviele Spiele bei denen Du Entscheidungen triffst, die sich wirklich gewichtig anfühlen? Oder sind es meist dann doch nur Textblock a und Textblock b die dann irgendwie doch beim selben rauskommen?

Ich spiele nicht so viele Games aber mir kommt da erstmal spontan nur Witcher in den Kopf.

Wenn es nach Skills, XP und Progression geht, ist XCOM eigentlich auch ein Rollenspiel.

Aber wenn selbst die Macher selbst es als Adventure bezeichnen, ist jede weitere Diskussion überflüssig oder?

Und wenn die Macher selbst es als das beste Spiel der letzten 20 Jahre bezeichnen? Nur weil jemand das Ding programmiert hat, hat er deswegen nicht die unfehlbare Expertise um es zu klassifizieren. Wenn die Macher von GoW 2018 sagen es handelt sich um ein (Action-)Rollenspiel ist dann die Diskussion auch überflüssig?
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.652
Reaktionspunkte
1.850
Und wenn die Macher selbst es als das beste Spiel der letzten 20 Jahre bezeichnen? Nur weil jemand das Ding programmiert hat, hat er deswegen nicht die unfehlbare Expertise um es zu klassifizieren. Wenn die Macher von GoW 2018 sagen es handelt sich um ein (Action-)Rollenspiel ist dann die Diskussion auch überflüssig?

Na jaaaa.. das sind ja nun keine Neulinge die das entwickelt haben.

Man kann natürlich sagen, dass deren Ansicht was ein RPG ist und wie jemand anders das sieht, durchaus differieren können.

Aber denen die Expertise abzusprechen würde ich jetzt nicht machen....
 

Garfield1980

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
22.08.2010
Beiträge
975
Reaktionspunkte
368
Die Macher dahinter entwickeln seit Mitte der 90er Rollenspiele, denke schon das die ziemlich viel Ahnung haben, was ein Rollenspiel ausmacht.
 

McTrevor

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
704
Reaktionspunkte
622
Na jaaaa.. das sind ja nun keine Neulinge die das entwickelt haben.

Man kann natürlich sagen, dass deren Ansicht was ein RPG ist und wie jemand anders das sieht, durchaus differieren können.

Aber denen die Expertise abzusprechen würde ich jetzt nicht machen....
Hier geht es ja darum, dass dem Tester eine falsche Einstufung des Spiels vorgeworfen wird. Dabei wird auf dem Rollenspiel-Begriff rum diskutiert. Ich wollte da nur in Erinnerung rufen, dass der Begriff durchaus eine Umdeutung erfahren hat in den letzten 30 Jahren und man hier nicht eine falsche Verwendung unterstellen sollte, nur weil der Begriff in seiner weitaus ursprünglicheren Bedeutung verwendet wird.
 

Svenc

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
159
Reaktionspunkte
64
Re: Genre-Diskussion: Ich hatte oben Projektlead Josh Sawyer verlinkt. Er redet von leichten RPG-Elementen. Im Gegensatz zu verkappten Assassins-Creed-Äkschnadventures wie Witcher 3 hab ich das hier heute komplett durchgespielt. So there. ;)

Und wurde dabei manches mal überrascht.

Spielerisch ist generell nicht allzu viel. Dialogentscheidungen, klar, ein paar leichte Puzzles und Zeit als Ressource: Man hat z.B. häufig mehrere Spuren. Diesen nachzugehen, lässt die Uhr aber voranschreiten. So dass man nie allen Spuren komplett nachgehen kann in einem Durchlauf.
Überhaupt Zeit und Ort: Ich würde mir wünschen, dass mehr Spiele vergleichsweise Mikrokosmen im Wandel der Zeit zeigen würden, statt einmal die Weltreise nach Mordor und zurück. Da Pentiment komplett in einem Kloster samt Siedlung spielt, wird man Teil dieser Welt, dieser Charaktere. Ein bisschen. Manche Entscheidung wirkt sich sogar darauf aus, wer ein Vierteljahrhundert später beim Abspann noch lebt oder nicht. Oder wer überhaupt geboren wird...

Was mich tatsächlich aber ein wenig abschreckt, ist der Grafikstil. An sich mag ich schöne 2d-Grafik (egal ob hochdetailliert, einfach oder schön gemachte Pixelart), aber dieser mittelalterliche Look und die Art, wie räumliche Tiefe (nicht) dargestellt wird, finde ich stilistisch nicht ganz so schön. Aber wenn der Rest richtig gut ist, kann ich damit sicher leben.

Klar, Geschmackssache. Und ziemlich wenig Mainstream. Ein paar der Alpen-Panoramen in Holzschnitt statt Raytracing sind echte Hingucker. Keine Tiefe stimmt aber nicht ganz. Es gibt Mehrebenenscrolling und auch Kamerazooms. Das Audiodesign ist auch ohne Geschmacksfrage hervorragend. Es gibt keinen durchgängigen Soundtrack, dafür Umgebungsgeräusche, die perfekt zur Umgebung, Tageszeit und Witterung passen. Egal, wo man sich befindet. Und wenn ein Stück Musik spielt, ist es meist bemerkenswert. Und gelegentlich sogar Mit Lyrik in deutscher Sprache gesungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yosh1907

Anfänger/in
Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
59
Reaktionspunkte
23
Und wenn die Macher selbst es als das beste Spiel der letzten 20 Jahre bezeichnen? Nur weil jemand das Ding programmiert hat, hat er deswegen nicht die unfehlbare Expertise um es zu klassifizieren. Wenn die Macher von GoW 2018 sagen es handelt sich um ein (Action-)Rollenspiel ist dann die Diskussion auch überflüssig?

Man sollte dann halbwegs in der Lage sein Marketing und Wirklichkeit zu unterscheiden. Wenn aber ein Entwickler der seit Jahrzehnten für RPG´s bekannt ist, selber das ganze eher als Adventure bezeichnet, dann darf man dem das schon glauben. Zumal die Aussage weder Vor noch Nachteile für den Entwickler bedeutet, anders als in deinem "Besten Spiel der 20 Jahre" Beispiel.

Wenn man die Diskussion aber auf ein "was wäre wenn" auslegt, dann reden wir hier in 2 Jahren noch miteinander.
 

80sGamer

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
10.03.2022
Beiträge
153
Reaktionspunkte
28
'S tut ma leid, aba i mog den Boarischn Dialekt ned. 'S waarad aba wos fia de Buffed Redaktion. De schdengan auf sowas.
 

Svenc

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
159
Reaktionspunkte
64

FeralKid

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
2.557
Reaktionspunkte
395
Schön, dass es so ein Meisterwerk geworden ist, freut mich für die Entwickler und ich liebe RPGs, auhc wenn hier sicherleich einige Elemente klasischer RPGs ausgeklammert sind. Allerdings ist mir die Optik fast schon zu stark reduziert. Denke im GamePass werde ich dem Titel dennoch mal eine Chance geben.
 

ElvisMozart

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
207
Reaktionspunkte
59
Schön, dass es so ein Meisterwerk geworden ist, freut mich für die Entwickler und ich liebe RPGs, auhc wenn hier sicherleich einige Elemente klasischer RPGs ausgeklammert sind. Allerdings ist mir die Optik fast schon zu stark reduziert. Denke im GamePass werde ich dem Titel dennoch mal eine Chance geben.
Wie jetzt?
Meisterwerk bei einer 85 bzw. 88er Durchschnittswertung? :-D
 

ElvisMozart

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
207
Reaktionspunkte
59
Wie jetzt.. auf was bezieht sich jetzt die 85 bzw. 88? Die kommt ja nicht von hier weil zweistellig?
Und selbst wenn, 85-88 wäre doch verdammt gut?
Sorry für das Off-Topic :-D
Das ist der Metascore

Für mich ist das auch verdammt gut. Das war nur ne Anspielung auf ne Aussage von Feral, in der es darum ging, dass alles unter 90 kein "Highlight" wäre
 

FalloutEffect

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
633
Reaktionspunkte
96
Ich habe es gestern durchgespielt und ich finde es ist ein sehr gelungenes Spiel. Lustig das der eine polnischen Musiker aus der gleichen Stadt kommt, wie die Familie meiner Mutter. Da musste ich sehr schmunzeln. :)
Kompliment an Sawyer und seine Leute bei Obsidian. Die machen mittlerweile sehr gute Spiele. Ich hoffe es wird mal eine Fortsetzung geben.

Hoffentlich sind Outer Worlds 2 und Avowed nicht so weit entfernt.
 

Garfield1980

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
22.08.2010
Beiträge
975
Reaktionspunkte
368
Bin inzwischen im letzten Kapitel und muss mich echt zwingen weiter zu spielen. Für mich leider ein enttäuschendes Spiel und ich kann die Wertungen nicht nachvollziehen. Hatte mich eigentlich darauf gefreut und es hätte etwas für mich sein müssen. Ich mag spezielle Spiele, gerne auch Dialoglastig, selbst wenn ich viel lesen muss. Mochte zum Beispiel A Dusk Falls, Disco Elysium, Planescape Torment, oder The Council. Vom Setting her hatte ich etwas wie "Im Namen der Rose" erwartet, den ich gut fand. Leider spielt es sich unglaublich zäh und Story, Charaktere, Dialoge, Spannungsbogen finde ich schwach. Das Spiel schafft es nicht das ich eine wirkliche Bindung zu den Charakteren aufbaue. Es gibt 3 Charaktere die ich nicht mag, ansonsten sind mir die Charaktere egal. Im Prinzip geht es in jedem Akt nur darum zu entscheiden, welchen Spuren man nachgeht um den Mörder zu finden und hier spielt Glück eine entscheidende Rolle, weil man vorher nicht ableiten kann, welche Spur erfolgversprechend ist. Man erfährt allerdings nicht wirklich wer der Mörder ist, sondern es gibt mehrere Kanditen die infrage kommen und man entscheidet dann wer geopfert wird, ohne sich sicher zu sein. Ich hatte im Spiel auch nur 1 Rätsel, davon hätte ich mir gerne mehr gewünscht.
 

ElvisMozart

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
27.01.2015
Beiträge
207
Reaktionspunkte
59
Wenn die PC Games das schreibt...?
Ich habe allerdings auch nie behauptet, dass ein Meisterwerk nicht auch eine Wertung unter 90 haben kann. Wo kommt das nur wieder her... :-D
Nein, nicht, weil PC Games das schreibt, sondern du!?
"Schön, dass es so ein Meisterwerk geworden ist"

Naja, 90% hast jetzt nicht direkt erwähnt. Aber alles mit 88% oder drunter ist für dich ja so la la und kein wirkliches Highlight :)
 
Oben Unten