PC Zusammenstellung (Gaming)

Yakkul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

ich würde gerne einmal eure Meinungen zu den zusammen gestellten PC hier hören und ob die Kühlung wie im Bild untern zusehen ist Sinn macht.
Kostenmäßig kann sich das Ganze im Bereich zwischen 2000 und 3000 bewegen darüber sollte es nicht kommen.
Das ganze System sollte mindestens 3 Jahre ausreichen für Spiele & Co.


MainboardASUS RAMPAGE V EXTREME
CPUIntel® Core™ i7-5930K
CPU-KühlerCorsair Hydro Series H110i GT
GrafikkarteEVGA GeForce GTX 980 Ti HYBRID
ArbeitsspeicherG.Skill DIMM 32 GB DDR4-2133 Kit - F4-2133C15Q-32GRR (4x Kit)
PC-NetzteilEnermax Platimax 750W
GehäuseCooler Master COSMOS II
Festplattenmeine alten Platten (5 Stück plus 2 neue)
Lüfter für die Kühlradiatorenbe quiet! Silent Wings 2 (2x 140; 1x120)


Mir stellt sich jetzt noch die Fragen:

- ist das Netzteil ausreichen bzw. würde ein kleineres auch passen?
- ist der Arbeitsspeicher von der Geschwindichkeit ok?
- welche alternative zu dem Mainboard würdet ihr Vorschlagen?
- welche Lüfter könnt ihr mir empfehlen fürs Gehäuse?

geco-204_geco_204_3g_800x800.jpg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Also, das ist für Gaming ein ziemlich mieses Setting, was Preis-Leistung angeht. Der Prozessor ist im Schnitt nicht schneller in Games als ein Core i7-4770 (Sockel 1150) oder i7-6700 (Sockel 1151), und den i7-6700k wiederum kannst du dann auch übertakten. Die mehr Kerne, die der i7-5930K hat, bringen da so gut wie nichts, dafür ist der Takt viel geringer als bei den Sockel 1150/51-CPUs. Zudem ist selbst für Übertakten dann auch ein Mainbaord für 150€ schon absolut top - das ist 50€ weniger als das BILLIGSTE Board für den Sockel 2011-3. Du bekommst also CPU + Board zu einem Gesamtpreis, für den du beim Sockel 2013-3 nur den i7-5930K bekommst, und hast in Games so gut wie immer die gleiche, oft sogar mehr Leistung. Der Sockel 2011-3 ist was für "Enthusiasten", die eher sehr rechenintensive Spezial-Anwendungen machen. Für Gamer oder nur ab und an mal Videos bearbeiten usw. ist der aber VIEL zu teuer und an sich sogar ungeeignet.

Und selbst nur ein i7 für den Sockel 1150 wird noch MINDESTENS 3 Jahre locker reichen. Bei der CPU steigen die Anforderungen nur langsam an, auch wegen der Spielekonsolen, denn im Kern des Games (der für die CPU-Leistung besonders wichtig ist) darf der Publisher nicht zu viel Power verlangen.


Als RAM nimmst du dann DDR4-RAM mit einem Takt von 3000 oder 3200, denn im OC-Modus bringt das beim Sockel 1151 ein paar Prozent Leistung. Aber nimm 2x8GB. 32GB sind irrsinnig übertrieben, das wirst du in den nächsten 5-6 Jahren sicher nicht mal ansatzweise nutzen. Selbst 8GB reichen heute ja noch locker.


GTX 980 Ti: wenn du meinst, diese Power jetzt zu brauchen, dann okay - aber an sich ist der Aufpreis auf eine GTX 970 oder R9 390, die beide schon top sind und für 1-2 Jahre dicke reichen, viel zu hoch. Du hast zwar +30-40% Leistung, zahlst aber mehr als das Doppelte.


Netzteil: viel zu viel - selbst mit OC und einer noch stromhungrigeren Karte reicht ein gutes 450W-Modell aus. Nimm zb ein EVGA SuperNova G2 oder Corsair RMX Series oder XFX XTR Series, und zwar jeweils die 550W-Version. Die haben alle eine sehr gute Effizienz, sind voll modular und haben mehr als genug Power.

Gehäuse: extrem teuer - brauchst du das wirklich? Du hast zwar sehr viele HDDs, aber da dann wiederum die Frage: kannst du da nicht 2-3 Stück durch EINE größere ersetzen? Ein viel günstigeres, trotzdem hochwertiges mit Platz bis zu 11 HDDs wäre zB das hier Nanoxia Deep Silence 5 Rev. B anthrazit, schallgedämmt (NXDS5AB) oder für 8x HDD AeroCool XPredator X3 Evil Black Edition mit Sichtfenster (EN57103) oder Ultron Ultraforce Monster M1 oder Fractal Design Arc XL mit Sichtfenster (FD-CA-ARC-XL-BL-W)

Kühler: eine Luftkühlung für 50-70€ ist auch im OC sehr leise. Weiß nicht, ob das wirklich was bringt. Am Ende ist die kleine Pumpe im Wasserkühler viel nerviger als ein leises Lüterrauschen eines Luftkühlers ;) und Lüfter brauchst du ja auch mit der Wakü trotzdem.

Lüfter: was willst du denn da noch alles reinstopfen? ^^ Da sind doch schon einige Lüfter drin. Mehr brauchst du da nicht, außer es stellt sich NACHHER raus, dass die zu laut sind.

Insgesamt als Rat: Nur weil etwas viel kostet, muss es ja nicht besser sein ;) und schon gar nicht wird es 2-3 Jahre länger halten, nur weil es in der Summe doppelt so teuer ist... mit einem normalen 60-100€-Gehäuse ist alles über 1300-1500€ (i7 Sockel 1151, GTX 980 Ti, 16TB RAM, 2TB HDD, 480-512GB SSD und passender Rest) an sich rausgeschmissenes Geld. Ach ja: HAST du denn überhaupt ne SSD?
 
TE
Y

Yakkul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Erst einmal danke für deinen ausführlichen Kommentar dazu.
Ja ich habe sogar mehre SSD’s.

Die Lüfter an den Kühlradiatoren will ich durch die Wings 2 tauschen, da die Standard Lüfter die dabei sind nach einiger Zeit sehr laut werden sollen bzw. sind.
Die Grafikkarte werde ich mir auf jeden Fall holen ;)

Bei den Rest werde ich mal die Tage schauen und nochmal ein anderes System nach deinen Raschlägen zusammenstellen.

Kannst du mir noch bitte deine Meinung zu dem Kühlkonzept was ich als Bild beigepackt habe sagen.
Macht es Sinn die Kühlradiatoren so anzuordnen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Ja, das macht Sinn. Du kannst - wenn da ein Platz frei ist, auch noch einen Lüfter oben VORNE, also vor den Radiator reinmachen, der noch etwas mehr Luft reinholt, die wiederum von dem schon beim Gehäuse eingebauten großen Lüfter dann nach hinten bewegt wird.

Und wegen der Lüfter: das Gehäuse hat ja selbst ohne die Silent Wings schon ein paar Lüfter drin ;) und die mitgelieferten Lüfter bei den Radis sind sicher auch nicht laut, vor allem wenn du die per Board-Steuerung oder Adapterkabel nicht schnell drehen lässt. Ich würde auch erst die mitgelieferten mal testen, bevor man die Silent Wings dranmacht.
 
Oben Unten