PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

Hallo Leute,
mein PC (2 SATA HDDs, siehe auch ganz unten) lief wunderbar (mindestens ein halbes Jahr) mit WInXP SP3. Doch dann kam ich auf die dämliche Idee die Festplatte zu defragmentieren, mit Perfect Disk. Dabei kam dann nach kurzer Zeit ein Bluescreen.
Nach dem anschließenden Neustart hing der PC im POST beim suchen der Laufwerke. Erst nach Ausschalten und wieder einschalten kam ich wieder in Windows. Doch das dauerte jetzt alles extrem lange, die HDD-Zugriffsleuchte blinkte nicht sondern leuchtete nurnoch in einem durch. Nach ein paar Aktionen (Systemsteuerung öffnen) stürzte der PC ab. Entweder blieb er einfach hängen oder es kam wieder ein Bluescreen.

Also nach Reperaturversuchen Windows neu installiert und direkt eine Sicherung gemacht -> alles lief wieder wunderbar
Bei der Neuinstallation wurde allerdings erst die Win-Partition, sowie die anderen Partitionen der Platte1, nicht angezeigt. Nach einigem aus und einstecken der SATA-Kabel wurde sie aber wieder erkannt.

Gestern (5Tage später) habe ich dann das Synctoy (Ver.2.0) von Microsoft installiert um meine Daten auf eine externe HDD zu sichern.
Nach dem Starten eines Durchlaufs von Synctoy -> Bluescreen
Anschließend war Windows wieder extrem langsam und blieb nach 1.Min - wie oben - hängen.

Also Backup zurückgespielt -> Alles lief super
Synctoy Ver.1.X, das ich vorher auch immer schon benutzt hatte, und noch auf der Platte hatte (war allerdings seit der Win-Neuinstallation nicht installiert, funktionierte aber trotzdem) gestartet und angefangen zu synconisieren: funktioniert wie gewohnt. Als ich dann aber den Durchlauf nochmal anschubse, weil einige Dateien nicht kopiert werden konnten gibt es wieder einen Bluescreen, mit der Erklärung kernel_data_inpage_error und anschließend langsames System mit Abstürzen.
Zu der Erläuterung habe ich mit google nur gefunden, dass man die SATA-Anschlüsse mal gut durchpusten soll -> kein Erfolg.
Hier wurde nach dem ersten Bluescreen die 2. Festplatte nichtmehr erkannt, was wieder durch ein bischen Wackeln an den SATA-Kabeln gelöst wurden konnte.

Nochmal Backup zurückgespielt -> jetzt hilft sogar das nichtmehr: alles bleibt langsam und stürzt ab.


Das ist der aktuelle stand. Ich bin gerade dabei meine Daten zu sichern um bei einem eventuellen HDD-Deffekt, von dem ich mittlerweile ausgehe, abgesichert zu sein.

Was ich an den Abstürzen nicht verstehe:
Wenn ich mit einer Rettungs-CD mit BartPE starte läuft das (zum Glück) wunderbar und ich kann darüber meine Daten kopieren.


Denkt ihr auch, dass die HDD bald ablebt?
Wie kann ich das am besten prüfen (ohne Windows)?

Bei allen Bluescreens, außer bei dem letzten, bei dem ich es dabei geschrieben habe, wurden keinerlei Erläuterungen zum Problem angezeigt. Das System ist nicht übertaktet.
Sysprofile: http://www.sysprofile.de/id43023
 

onliner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
1.513
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

Wenn ich mich nach Aussage von MS richte dann hat deine Platte bald abgelebt.

Problembehandlung bei "Stop 0x00000077" oder "KERNEL_STACK_INPAGE_ERROR"
* Wenn Sie den Computer nach dem Anzeigen der Fehlermeldung neu starten können, wird das automatische Prüfprogramm (Autochk) ausgeführt und versucht, den fehlerhaften Bereich zuzuordnen. Findet diese automatische Überprüfung der Festplatte aus irgendeinem Grund nicht statt, starten Sie die Datenträgerüberprüfung manuell. Wenn der Computer mit NTFS formatiert ist, führen Sie "Chkdsk /f /r" in der Systempartition aus. Vor Beginn der Datenträgerüberprüfung müssen Sie Ihren Computer neu starten. Wenn Sie den Computer aufgrund dieses Problems nicht starten können, führen Sie "Chkdsk /r" über die Befehlskonsole aus.

* Defekter oder unzuverlässiger RAM ist ebenfalls eine häufige Ursache für diese Art von Problem.
Probiers mal aus!
 
U

unpluged

Guest
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

Mit der Freeware HD Tune kannst du deine Festplatten auf fehlerhafte (defekte) Sektoren untersuchen.
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

onliner am 04.01.2009 15:56 schrieb:
Probiers mal aus!
Hab ich gemacht und Windows startet wieder - lädt aber immer noch viel zu lange. Im Moment läuft gerade die Fehlerüberprüfung von Windows.
Danach lasse ich mal HDTune laufen.

Ich habe hier mal die SMART-Werte der System-Platte aus Everest:

(klicken für groß)

Der Wert Calibration Retry Count sieht imo nicht gut aus, wenn ich den mit der anderen Platte vergleiche :o
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

probier mal den selbst test mit dem samsung tool hutil vielleicht spuckt das was aus .
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

mastermaisi777 am 04.01.2009 20:10 schrieb:
probier mal den selbst test mit dem samsung tool hutil vielleicht spuckt das was aus .
Kannst du mir bitte kurz erklären, ob/wie ich das von einem USB-Stick starten kann?
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

noxious am 04.01.2009 23:47 schrieb:
mastermaisi777 am 04.01.2009 20:10 schrieb:
probier mal den selbst test mit dem samsung tool hutil vielleicht spuckt das was aus .
Kannst du mir bitte kurz erklären, ob/wie ich das von einem USB-Stick starten kann?
nicht wirklich , ich habs bisher noch nie geschafft erfolgreich von einem usb stick zu booten :(

hab aber grad ein programm gefunden mit dem das gehen soll (ist aber nicht von mir getestet ) http://www.boodaa.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=13&Itemid=31
musst ein bisschen scrollen , weiter unten ist ein prog mit dem namen BootDisk2BootStick .
vielleicht kannst du damit den usb stick bootfähig machen und hutil öffnen .

vielleicht hilft dir das hier weiter , da geht es auch um bootdisks link

der einfachste weg ist sicher über eine gebrannte cd (kostet ja fast nichts mehr ) .

hast du schon hdtune laufen lassen um nach defekten sektoren zu suchen ?
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

mastermaisi777 am 05.01.2009 01:24 schrieb:
nicht wirklich , ich habs bisher noch nie geschafft erfolgreich von einem usb stick zu booten :(
Ich dachte c't-Leser müssten sowas können :)

Dann such ich mal nach einer Diskette, dachte nur, dass mit dem USB-Stick geht schneller^^

Da ich sogut wie nie was brenne und sowohl mein NB, als auch mein PC noch nicht so lange installiert sind habe ich nochnichtmal ein Brennprogramm drauf :-D

hast du schon hdtune laufen lassen um nach defekten sektoren zu suchen ?
Das hat gestern alles so schrecklich lange gedauert mit dem Windowsscan...
Aber eben hab ich HDTune angeschubst. Ist nach 7Min schon bei 0,00% %)

Edith sagt:
HDTune ist nach 15min abgestürzt, Dauerblinkelicht wie immer ;(

Diskette finde ich keine. Bei der CD, die ich gebrannt habe start die ini, es kommt ein buntes Bild und dann steht da, dass der CD-Treiber nicht geladen werden kann. Wenn ich die Datei dann manuell aufrufen will steht da, dass die Datei böse oder beschädigt ist oder sowas.

Ich habe jetzt keine Lust mehr. Werde versuchen die System-Platte rauszuholen und Win auf die Andere zu installieren.
Danach mach ich mich dann nochmal an die alte System-Platte ran, nachdem ich sie geplättet habe %)
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

noxious am 05.01.2009 17:48 schrieb:
mastermaisi777 am 05.01.2009 01:24 schrieb:
nicht wirklich , ich habs bisher noch nie geschafft erfolgreich von einem usb stick zu booten :(
Ich dachte c't-Leser müssten sowas können :)

Dann such ich mal nach einer Diskette, dachte nur, dass mit dem USB-Stick geht schneller^^

Da ich sogut wie nie was brenne und sowohl mein NB, als auch mein PC noch nicht so lange installiert sind habe ich nochnichtmal ein Brennprogramm drauf :-D

hast du schon hdtune laufen lassen um nach defekten sektoren zu suchen ?
Das hat gestern alles so schrecklich lange gedauert mit dem Windowsscan...
Aber eben hab ich HDTune angeschubst. Ist nach 7Min schon bei 0,00% %)

Edith sagt:
HDTune ist nach 15min abgestürzt, Dauerblinkelicht wie immer ;(

Diskette finde ich keine. Bei der CD, die ich gebrannt habe start die ini, es kommt ein buntes Bild und dann steht da, dass der CD-Treiber nicht geladen werden kann. Wenn ich die Datei dann manuell aufrufen will steht da, dass die Datei böse oder beschädigt ist oder sowas.

Ich habe jetzt keine Lust mehr. Werde versuchen die System-Platte rauszuholen und Win auf die Andere zu installieren.
Danach mach ich mich dann nochmal an die alte System-Platte ran, nachdem ich sie geplättet habe %)
woher weißt du das ich ein c't abo hab ? *nach kameras such * :B

zuletzt hab ich mir daran die zähne ausgebissen als ich das bios meiner alten grafikkarte mit nvflash flashen wollten , nach ca einer stunde hab ich aufgegeben und eine cd gebrannt :S

komische fehler hast du da ^^
obwohl mir sowas durchaus bekannt vorkommt , die platte von meinem notebook hat sich in der schule ohne vorwarnung oder grund verabschiedet , dank live cd linux konnte ich wenigstens die daten sichern .
dass interessanteste war ja das unter windows die platte nichtmal im usb wechselrahmen erkannt wurde (aufm hauptrechner ) unter linux aber schon .

wenn du die platte dann formatierst würde sich hutil nochmal anbieten wegen einem low lvl format , das hat schon so manche fehler beseitigt .
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

mastermaisi777 am 05.01.2009 20:38 schrieb:
dass interessanteste war ja das unter windows die platte nichtmal im usb wechselrahmen erkannt wurde (aufm hauptrechner ) unter linux aber schon .
Ich hoffe einfach mal, dass es nichtmehr so kravierend ist, wenn Windows die Platte verlassen hat.

wenn du die platte dann formatierst würde sich hutil nochmal anbieten wegen einem low lvl format , das hat schon so manche fehler beseitigt .
Meinst du das bringt was bei einem schlechten "Calibration Retry Count"?
Wie werden die Werte (auf meinem Screenshot) eigenlich angezeigt?
Da man es dort nicht alles erkennen kann, dort steht: Grenzwert, Wert und schlechtester Wert.
Ich würde sagen der aktuelle Wert wird dort garnicht angezeigt :o

XP installieren hat nichtmehr geklappt. Ich musste erst meine Partitonen verkleinern und verschieben :|

Achja, das mit der c't hast du selbst mal geschrieben :)
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

noxious am 06.01.2009 00:22 schrieb:
wenn du die platte dann formatierst würde sich hutil nochmal anbieten wegen einem low lvl format , das hat schon so manche fehler beseitigt .
Meinst du das bringt was bei einem schlechten "Calibration Retry Count"?
Wie werden die Werte (auf meinem Screenshot) eigenlich angezeigt?
Da man es dort nicht alles erkennen kann, dort steht: Grenzwert, Wert und schlechtester Wert.
Ich würde sagen der aktuelle Wert wird dort garnicht angezeigt :o

XP installieren hat nichtmehr geklappt. Ich musste erst meine Partitonen verkleinern und verschieben :|

Achja, das mit der c't hast du selbst mal geschrieben :)
wegen den smart werten hab ich mir gestern auch schon gedanken gemacht , irgendwie kapier ich die werte nicht so ganz .
am besten du lädst dir speedfan runter da kann man eine online smart werte analyse machen wo dann dortsteht ob was kritisch ist .

auf welcher platte wolltest du winxp installieren ?

achja ich weiß schon wieder da gings um den rückgang der verkaufszahlen von pcg und co .
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

mastermaisi777 am 06.01.2009 00:42 schrieb:
auf welcher platte wolltest du winxp installieren ?
Auf der, auf der es bis jetzt nicht war. Ist oben auf dem Bildchen ;)

Das mit Speedfan mache ich, sobald Windows wieder läuft.

Ich installiere aber doch nicht neu, sondern teste erstmal, ob meine Sicherung nicht auch läuft *ganz doll drauf hoff*
Edit
Sicherung erfolgreich zurückgespielt. Aber das gleiche Problem: Zugriffslicht hört nach ein/zwei Minuten nicht mehr auf zu blinken und kurz darauf wieder der Bluescreen.

Die SMART-Werte dieser Platte sind imo alle in Ordnung. Leider habe ich nicht die Zeit um Windows nochmal zu installieren :|
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

Status:
Windows nach Formatieren auf die neuere Platte ganz neu installiert.
Eben habe ich unmittelbar nach der Installation des Chipsatztreibers wieder den selben Bluescreen.

Jetzt neu gestartet und er läuft noch. Ich sitze gerade dran. Hoffentlich geht's morgen auch noch.
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

mastermaisi777 am 06.01.2009 00:42 schrieb:
am besten du lädst dir speedfan runter da kann man eine online smart werte analyse machen wo dann dortsteht ob was kritisch ist .
Hier ist mein Test: http://www.hddstatus.com/hdrepshowreport.php?ReportCode=3289303&ReportVerification=D38464BA

Kannst du mir da was zu sagen :o
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

sry konnte ein paar tage nicht online gehen wegen der umstellung auf vista (wlan geht nicht mehr :S )

die werte sehen soweit ganz gut aus , die werte die auf defekte sektoren hindeuten sind perfekt .
die werte die hier als watch gekenntzeichnet sind sind die werte die messen wie oft die platte gestartet und gestoppt wurde (start / stop count) und wie oft die platte ein und ausgeschaltete wurde (power cycle count )
im grunde genommen sagen die werte aus das die platte zwar in ordnung ist aber schon länger gelaufen ist als der durchschnitt der reihe ( sieht man an den werten die nicht normal sind ) .
die werte sind aber alles andere als bedenklich , meine älteste festplatte die noch im betrieb ist ist über 5 jahre alt und funktioniert bestens (die werte sind ähnlich wie bei dir ) und ist btw eine samsung 80gb (samsung :top: )
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

mastermaisi777 am 12.01.2009 20:06 schrieb:
die werte sehen soweit ganz gut aus , die werte die auf defekte sektoren hindeuten sind perfekt .
Mir wäre es lieber gewesen, wenn du geschrieben hättest, dass die Platten schrott sind^^

Ich würde alles darauf verwetten, dass, wenn ich ein Defrag-Programm oder das Synctoy installiere wieder alles ireperabel abschmiert :S
Daher hab ich momentan auch nur das wichtigste drauf und unterlasse solche Installationen.

Ich hab momentan nicht viel Zeit, daher hab ich den RAM immernochnicht geprüft...
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

noxious am 15.01.2009 19:23 schrieb:
mastermaisi777 am 12.01.2009 20:06 schrieb:
die werte sehen soweit ganz gut aus , die werte die auf defekte sektoren hindeuten sind perfekt .
Mir wäre es lieber gewesen, wenn du geschrieben hättest, dass die Platten schrott sind^^

Ich würde alles darauf verwetten, dass, wenn ich ein Defrag-Programm oder das Synctoy installiere wieder alles ireperabel abschmiert :S
Daher hab ich momentan auch nur das wichtigste drauf und unterlasse solche Installationen.

Ich hab momentan nicht viel Zeit, daher hab ich den RAM immernochnicht geprüft...
hast du die möglichkeit die (kaputte ) festplatte bei einem anderen pc für ein paar tage zu testen ? auch mit den besagten programmen .
unter umständen könnte ja auch der controller einen fehler verursachen .
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

So, hab jetzt mit Memtest86+ getestet und es wurde keine Fehler gefunden.

mastermaisi777 am 16.01.2009 19:40 schrieb:
hast du die möglichkeit die (kaputte ) festplatte bei einem anderen pc für ein paar tage zu testen ? auch mit den besagten programmen .
unter umständen könnte ja auch der controller einen fehler verursachen .
Wenn die eine Festplatte kaputt wäre hätte der Fehler nicht auftreten dürfen, als ich nur die andere Plattte dran hatte.

Ich habe ein Gigabyte GA 965P DS3P


Da gibt es 6 orangene und 2 lila-SATA-Anschlüsse.
Afaik sind die Orangenen von Gigabyte und laufen über die NB. Da hängen die HDDs momentan dran. Hab auch schonmal bischen umgesteckt gehabt (innerhalb dieser Stecker).
Die Lilanen sind welche von Intel, die nicht über die NB laufen.
(Verbesser mich, wenn da was - oder alles :B - nicht stimmt)

Würde es vlt. helfen (und ohne Neuinstallation laufen), wenn ich beide Platten an die Lilanen Ports hänge?
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

probiers halt mal bei den lilanen vielleicht ändert sich dadurch was . (kann ja nur besser werden ;) ) .

die lilanen anschlüsse kommen meinses wissens nach von einem zusatzchip der auch den IDE anschluss am board versorgt und per pcie 1x mit dem chipsatz verbunden ist .

die orangen stammen übrigens vom intel chipsatz und der zusatzchip von gigabyte du hast es also genau verdreht :P
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

mastermaisi777 am 18.01.2009 21:41 schrieb:
die orangen stammen übrigens vom intel chipsatz und der zusatzchip von gigabyte du hast es also genau verdreht :P
War ja irgendwie klar :)

Werde morgen dann mal umstecken.
Seit der Neuinstallation mit Bluescreen nach dem Installieren der Chipsatztreibers hatte ich zumindest keine Abstürze mehr.
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

noxious am 18.01.2009 22:01 schrieb:
mastermaisi777 am 18.01.2009 21:41 schrieb:
die orangen stammen übrigens vom intel chipsatz und der zusatzchip von gigabyte du hast es also genau verdreht :P
War ja irgendwie klar :)

Werde morgen dann mal umstecken.
Seit der Neuinstallation mit Bluescreen nach dem Installieren der Chipsatztreibers hatte ich zumindest keine Abstürze mehr.
witzig sind die bluescreens unter der windows installation mit ganz neuen komponenten :S
hat mich stunden gekostet da einen weg zu finden windows auf den rechner zu bringen .(damals als ich das P35-DS3 bekommen hab )
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

mastermaisi777 am 18.01.2009 21:41 schrieb:
probiers halt mal bei den lilanen vielleicht ändert sich dadurch was .
So, da ich ein natürlich fauler Mensch bin, habe ich jetzt erst meinen PC aus seiner Ecke gezogen und die Stecker getauscht.

Was passiert?
-> Windows neu gestartet, Hintergrundbild fehlt, irgendein Service muss apprupt beendet werden, ein neuer Treiber will sich installieren, mein Antivirenprogramm dreht voll durch, da es seine Datenbank nichtmehr findet
(der Desktop-Hintergrund war weg, weil der Eigene-Dateien-Ordner neu angelegt wurde - warum auch immer...)

Also schnell wieder zurückgesteckt, angeschaltet und das ursprüngliche üble Problem - siehe oben - besteht wieder :S :$

mastermaisi777 am 18.01.2009 21:41 schrieb:
(kann ja nur besser werden ;) ) .
Soviel dazu ;(
 
TE
noxious

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
AW: PC-Problem: extrem langes Laden und dauerhafte Abstürze

noxious am 02.02.2009 22:45 schrieb:
... und das ursprüngliche üble Problem - siehe oben - besteht wieder :S :$
Dieser elende Thread wird jetzt hoffentlich enden.
Hab mich an den Ram gemacht, erst nur einen dringelassen und dann immer einen dabeigesteckt.
Windows startete ohne Neuinstallation wieder und tat das auch bei jedem weiteren Riegel.
Jetzt läuft es wieder mit allen 4GB und es gibt keine Probleme, auch nicht mit dem bösen Programm Synctoy :)

War wohl irgendwie ein Kontakt nicht richtig...
 
Oben Unten