PC piept ab und zu

Spambot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
103
Reaktionspunkte
6
Hi

mein PC gibt in unregelmäßigen Abständen einen kurzen Piepton von sich, woran könnte das liegen? Nach kurzem googlen scheint es wohl etwas mit dem RAM zu tun haben, muss ich dann etwas im BIOS umstellen?
Aktuell sieht es so aus:
Mainboard ist ein Asus B550F Gaming Wifi
Ram ist
G.Skill 32 GB 3200


Danke schonmal

 

Anhänge

  • IMG_20210102_140615.jpg
    IMG_20210102_140615.jpg
    152,5 KB · Aufrufe: 96

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.591
Reaktionspunkte
5.908
Piept er mitten im normalen Betrieb? Das wäre sehr sehr ungewöhnlich. Ein Beep in Verbindung mit "RAM ist schuld" kommt an sich nur, wenn der PC gar nicht booten will, damit man durch den Beep dann weiß, an welcher Stelle des Bootchecks der PC anhält (CPU, RAM, Grafikkarte...)

Was eventuell sein könnte: einige Boards haben eine Funktion, die warnen soll, wenn das Gehäuse offen ist - das klappt aber nicht immer korrekt. Schau da mal im BIOS, ob es irgendsowas gibt, was man deaktivieren kann. Evlt. ist es aber auch ein Lüfter, der so langsam dreht, dass das Board meckert. Oder ein Stromstecker sitzt nicht ganz korrekt, macht aber keine Probleme, weil der PC trotzdem genug Strom bekommt
 
TE
S

Spambot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
103
Reaktionspunkte
6
Ja, genau, das Piepen kommt während des normalen Betriebs, egal ob spiele oder was anderes mache (Netflix, Youtube etc). Könnte es daran liegen, dass ich zwei 4 Pin Lüfter an einen 3 Pin Stromanschluss angeschlossen habe?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.591
Reaktionspunkte
5.908
Ja, genau, das Piepen kommt während des normalen Betriebs, egal ob spiele oder was anderes mache (Netflix, Youtube etc). Könnte es daran liegen, dass ich zwei 4 Pin Lüfter an einen 3 Pin Stromanschluss angeschlossen habe?

Wäre möglich, aber nur, wenn deswegen irgendwas beim Auslesen nicht klappt. Genug Strom hat der Anschluss aber eigentlich. Überwachst du die Lüfter?
 
TE
S

Spambot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
103
Reaktionspunkte
6
Ich steuere die Lüfter über die im Gehäuse (Silent Base 801) integrierte Steuerung, falls du das meinst. Dort kann ich zwischen Auto-1-2-3 wählen. Aktuell stehen sie der Lautstärke wegen auf 1. Im BIOS habe ich jetzt die Lüftergeschwindigkeiten automatisch optimieren lassen. Bis jetzt kam auch kein Piepen. Könnte das die Lösung gewesen sein?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.591
Reaktionspunkte
5.908
Ich steuere die Lüfter über die im Gehäuse (Silent Base 801) integrierte Steuerung, falls du das meinst. Dort kann ich zwischen Auto-1-2-3 wählen. Aktuell stehen sie der Lautstärke wegen auf 1. Im BIOS habe ich jetzt die Lüftergeschwindigkeiten automatisch optimieren lassen. Bis jetzt kam auch kein Piepen. Könnte das die Lösung gewesen sein?
Also, wenn die Lüfter gar nicht am Mainboard angeschlossen sind, dann kann das nicht der Grund sein. Denn dann fließt ja einfach nur Strom vom Netzteil zu Steuerung, da kann es keine Fehler geben außer dass ein Lüfter zu wenig Strom bekommt und nicht mehr dreht - davon merkt der PC aber nichts und kann nicht piepen.

Oder ist die Steuerung des Gehäuses wiederum am Mainboard angeschlossen? bzw hat vlt die Steuerung ein eigenes Warn-Piepen?
 
TE
S

Spambot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
103
Reaktionspunkte
6
Die Steuerung ist am Mainboard angeschlossen.
Ist da überhaupt ein Speaker verbaut, der das Piepen verursachen könnte?
be_quiet_Silent_Base_801_08_33C002FB59734CD2BF3311DD40F5CC34.jpg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.591
Reaktionspunkte
5.908
Die Steuerung ist am Mainboard angeschlossen.
Ist da überhaupt ein Speaker verbaut, der das Piepen verursachen könnte?
Anhang anzeigen 19830

Ein Mainboard-Piep hat ja einen zig Jahren relativ standardisierten Ton, den müsstest du an sich erkennen. Es kann aber gut sein, dass das Board wegen der Steuerung etwas falsch ausliest und daher dann piept, zB keine Drehzahl misst und daher dann warnt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass die Grafikkarte nicht GANZ korrekt im Slot sitzt oder deren Stromkabel nicht richtig drin sind - dann kann es GANZ kurz zu einer Unstimmigkeit kommen, wegen der es einen Warnton gibt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.964
Reaktionspunkte
4.007
Ort
Braunschweig
Könnte es daran liegen, dass ich zwei 4 Pin Lüfter an einen 3 Pin Stromanschluss angeschlossen habe?
Nein. Denn, ein 3 Pin Anschluss von einem Board hat gar keine Regelung die auch Überwacht wird. Umgekehrt (mit Adapter) wäre das etwas anderes. Und die Lüfter von deinem Silent Base haben nichts mit dem Board zu tun. Diese laufen vollkommen getrennt vom Board.
 
TE
S

Spambot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
103
Reaktionspunkte
6
Jetzt hatte ich schon seit über einem Tag kein Piepen mehr, das einzige was ich umgestellt habe, war wie gesagt im BIOS die Lüftersteuerung. Dabei haben sich auch manche Einstellungen von PWM auf DC gestellt. War das das Problem vielleicht?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.964
Reaktionspunkte
4.007
Ort
Braunschweig
Jetzt hatte ich schon seit über einem Tag kein Piepen mehr, das einzige was ich umgestellt habe, war wie gesagt im BIOS die Lüftersteuerung. Dabei haben sich auch manche Einstellungen von PWM auf DC gestellt. War das das Problem vielleicht?

Könnte sein, weil wegen automatischer Steuerung. PWM ist die Autosteuerung, hast du die aus läuft es eben so wie eingestellt ohne Rückmeldung zum Board. Das könnte es gewesen sein.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.591
Reaktionspunkte
5.908
Könnte sein, weil wegen automatischer Steuerung. PWM ist die Autosteuerung, hast du die aus läuft es eben so wie eingestellt ohne Rückmeldung zum Board. Das könnte es gewesen sein.

Jo, das spricht für meine Idee, dass die Lüfter nicht korrekt gelesen/angesteuert werden. Bei PWM kriegen die Lüfter stoßartig Strom und nicht durchgehend zB 6V für 50% und 9V für 75% Drehzahl. Das kann aber sein, dass die Lüftersteuerung damit nicht klarkommt.
 
TE
S

Spambot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
103
Reaktionspunkte
6
Super, vielen Dank für eure Hilfe :)
 
Oben Unten