PC Games Podcast 366 mit Jahresrückblick 2016 und Abschied

PeterBathge

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
3.650
Reaktionspunkte
1.901
Ort
Fürth
Jetzt ist Deine Meinung zu PC Games Podcast 366 mit Jahresrückblick 2016 und Abschied gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: PC Games Podcast 366 mit Jahresrückblick 2016 und Abschied
 
S

Saibo7

Guest
Ich habe es noch nicht gehört....Aber wirklich sehr schade dass wir in Zukunft auf Stefan Weiß verzichten müssen:(
War auf jeden Fall ein suuuuper Jahr mit euch, hat viel Spaß gemacht euch zu hören. Wünsche euch einen schönen Weihnachtsurlaub, festliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahre.
Vielen Dank!!!
 

JimJupiter

Benutzer
Mitglied seit
12.01.2016
Beiträge
48
Reaktionspunkte
5
Ort
Dortmund
Da wünsche ich dem gesamten Podcast-Team auch mal schöne Weihnachten und einen juten Rutsch in das Jahr 2017.
Ihr wart in 2016 oft auf dem Schmartfön mein Begleiter.

Und auch ein tschüüüüs an Stefan
 
M

moeykaner

Guest
Betreff Youtube: Ihr könntet statt einer 360-Grad-Kamera eine Normale besorgen und eure Aufnahmekabine dahingehend umgestalten das ihr eine gemütliche Sitzecke gestaltet, sodass man euch beim Diskutieren in einem Bildausschnitt hat. Im Hintergrund könntet ihr dann noch einen Monitor anbringen auf dem dann Gameplaytrailer, zum jeweiligen diskutierten/vorgestellten Game, während des Gesprächs, laufen. Ihr könntet dann wahlweise auch mal den Bildschirm nutzen, um Aspekte der jeweiligen Spiele näher zu erklären (wäre eventuell doof für die, die nur zuhören^^).

Alles Gute für Stefan in der neuen Abteilung.

Frohes neues Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stirrling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
172
Reaktionspunkte
52
Danke für ein weiteres Jahr tolle PC Spiele-Podcasts! (Da gibt's nicht so viele)!

Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
ich wünsche Stefan auch alles gute in der neuen Position und werde ihn sicher vermissen wegen der tollen RPG Tests


Und den anderen Podcastteilnehmern eine entspannte Weihnachts und Silvesterzeit :)

Ach ja, Neue Fragen für das neue Jahr und ich glaube die hatten wir noch nicht, zumindest bringt mich Prey 2 darauf:
Um welches nie erschienende Spiel trauert ihr am meisten nach?
Und vielleicht als Ableitung, wo es im aktuellen Heft ja auch um Halo Wars geht: Welches Spiel hätte ihr gerne auf einer anderen Plattform gesehen? Z.B. anhand von Halo Wars das viele damals schon auf dem PC noch lieber gesehen hätten, da irgendwo RTS doch so auf dem PC seine klassischen Gefilde hat
 
Zuletzt bearbeitet:

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.576
Reaktionspunkte
1.621
Hallo Podcastler,

ich hoffe ihr habt schöne Feiertage gehabt und werdet gut ins neue Jahr gekommen sein! ;)

Meine Frage:
Werdet ihr noch einen Beitrag zu Superhot VR bringen?
Am liebsten mit Video!

Ansonsten bin ich sehr gespannt auf euren Ausblick für 2017!

Beste Grüße
Zybba

PS:
Machs gut Stefan, du warst immer ein gern gehörtes Mitglied im Podcast! Evtl. kommst du ja mal wieder als Gast...
 

Tengri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
263
Reaktionspunkte
20
Hallo ihr liebgewonnenen Podcastler,
vielen Dank für die vielen meist informativen, immer unterhaltsamen und oft auch angenehm subjektiv geprägten Podcasts. Da ihr immer wieder anregt, Fragen zu stellen bzw. Themen vorzuschlagen, wollte ich auch mal was beitragen.
Ein Dauerbrenner scheint ja das Thema Vorbestellungen zu sein. Oftmals sagt ihr ja rigoros: "Alles Blödsinn". Ich finde aber, es gibt durchaus Gründe, aus denen man vorbestellen kann:
- Collectors Editionen, die WIRKLICH limitiert sind. Also nicht die, die digital vertrieben werden.
- Wenn man sich sehr sicher ist, die Qualität eines Spiels einschätzen zu können (also die eigene Meinung z.B. anhand von Vorgängern, Previews oder auch Early Access schon feststeht) und man einen preislichen Vorteil erhält.
- im Play4 Podcast angesprochen: Wenn man zwei Spiele hat, die man eh verkaufen würde und man JETZT die Chance hat, für diese zwei Spiele ein zukünftig erscheinendes Spiel für 9,99 € bei der viel gescholtenen Videospielkette zu bestellen. Nochmal als Erklärung für den unwissenden Schalke- und den ahnungslosen Gladbach Fan: Man kann JETZT zwei Spiele (die auf einer Liste der Spielekette stehen müssen) und kann dann ein Spiel für 9,99 € vorbestellen. Ob die zwei Spiele, die man eintauschen möchte, dann noch auf der Liste stehen, ist nicht klar. Man muss also eine Prognose über die Wertentwicklung der beiden Spiele abgeben.

Ich sage nicht, dass ich aufgrund einer dieser Sichtweisen zwangsläufig vorbestellen würde, aber zumindest kann ich die Sichtweise bei diesen drei Situationen halbwegs nachvollziehen. Ich selber sehe Vorbestellungen ähnlich kritisch an wie ihr, zumal damit auch allerlei Schindluder betrieben wird (sowohl von Kunden als auch Verkäufer Seite). Die Leute, die vorbestellen als Teil des "Ich freu mich drauf" Erlebnisses sehen würde ich versuchen zu überzeugen, dass sie ihrem Hobby damit mittelfristig schaden.

Und um noch ein anderes Thema anzuschneiden: Ist der heutige Spielekonsument ein undankbares und nicht wertschätzendes Vielfraß?
Immer wieder bemerke ich bei Diskussionen, dass einige Leute (einfach mal bei Steam in die Rezensionen schauen) von meinem Verständnis von "wert sein" Lichtjahre entfernt sind. "Hab das Spiel 40 Stunden gespielt, 7 € bezahlt und der Dreck ist es nicht wert". Durch die ständigen Steam Sales und den schnelleren Preisverfall scheint es mir, als ob das Videospiel zum Ramschgut verkommt, aber natürlich die Qualität von geschliffenen Diamanten haben soll. Oder ist auch schlicht die Spieleflut schuld daran, dass unsere Erwartungen sowohl an Preis als auch an Qualität höher geworden sind? Habt ihr eine persönliche Formel, das ein Spiel X Stunden Spielspaß pro Euro bieten muss?

Auf ein gutes Spielejahr 2017!
 

RoscoeOBrian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
157
Reaktionspunkte
18
Frohes Neues und so!

Ich habe gerade den Katzen-Trailer zu Ghost Recon gesehen - nett.
Ich habe bezüglich dieses Spiels eine schlechtes Gefühl. Ich hoffe Ubisoft lernt aus dem Steep-online-debakel, dass die aller meisten Spieler eher alleine unterwegs sein wollen und nicht ständig vier Freunde an der Hand haben um als Team zu agieren.
Was denkt ihr, wird es dieses Spiel schaffen auch als Einzelspieler-Spiel zu überzeugen?

Grüße
 
Oben Unten