Panorama: Der Reiz der Pixel

Mitglied seit
03.04.2001
Beiträge
3
Reaktionspunkte
13
Jetzt ist Deine Meinung zu Panorama: Der Reiz der Pixel gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Panorama: Der Reiz der Pixel
 

Desotho

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2007
Beiträge
1.066
Reaktionspunkte
187
Ich persönlich finde schöne Pixelgrafik super. Mag natürlich auch daran liegen, dass ich diese "Ära"
mitgemacht und auch selber noch per Deluxe paint Pixe für Pixel gesetzt habe.

Was mich stört ist, dass manche offenbar Pixelgrafik als Ausrede für "Darf scheisse aussehen" hernehmen. Aber es kann ja nicht nur Perlen geben :)

Oft retten aber auch die Animationen (die damals so nicht möglich waren) die Grafik. BroForce sieht z.B. nicht so wirklich gut aus, kommt aber im Spiel dann weitaus besser rüber.

Ich freue mich z.B. darauf: https://www.kickstarter.com/projects/alonsomartin/heart-forth-alicia
Die Optik ist auf jeden Fall schonmal super.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
25.968
Reaktionspunkte
6.738
Ich stehe total auf Pixel-Look - aber nur auf den nach Vorbild der 1980er/1990er-Spiele.
Selbst auf HD hochgezüchteter Pixel-Brei finde ich chic. Hab zuletzt Gunpoint gespielt, und ich fands da unglaublich stimmig. :)
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Zum Thema Alterung muss man allerdings auch sagen, dass Ende der Neunziger, anfang der 2000er Jahre viele Spiele krampfhaft auf 3D setzten, obwohl es weder vom Spielprinzip her nötig, noch technisch besonders gut umsetzbar war. Anscheinend gaben damals die Manager vor, dass es unbedingt 3D sein musste, weil halt eben!

So entstanden eine Menge Spiele mit Polygongrafik, die schon damals schlechter aussah, als 2D-Grafik. Diese Grafik ist nicht schlecht gealtert, sie sah schon immer schlecht aus! Anderseits löst ein gut gemachtes Unreal Tournament (99) auch heute keinen Augenkrebs aus. Die Modelle sind zwar sehr polygon-arm aber beim Spielen fällt das kaum auf, weil die Grafik für diese Art Spiel genau richtig ist.
 

Bevier

Benutzer
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
74
Reaktionspunkte
27
In letzter Zeit frage ich mich immer öfter, ob ich Pixelgrafik noch mag. Ich bin mittlerweile einiges über 30, hab in den 80ern schon an Computer und Konsolen gespielt, kann mich an die "gute, alte" Zeit erinnern, als diese Technik noch Up to date war. Ich hatte viel Spaß damit und hege immer noch schöne Erinnerungen daran. Aber ist es immer noch toll?

Denn zumindest in meinen Augen nimmt es bei den ganzen Indie-Entwicklern einfach Überhand. Jeder Möchtegernprogrammierer bastelt sich seinen Klon, seines 80er Jahre Lieblingsspiel. Du mochtest Final Fantasy? Guck auf Steam, dank RPG-Maker gibt es hunderte, genau gleich aussehende Spiele, die sich inhaltlich kaum unterscheiden (die winzige Anzahl echter Perlen mal aussen vor gelassen... aber die in der schier unendlichen Masse zu finden ist nahezu unmöglich -.-). Du mochtest Super Mario Bros.? Unzählige "Retro"-Jump´n´Runs stehen einem zur Verfügung. Monkey Island? Auch hierfür gibt es einen Pixel-Point and Click-Maker, der für mehr als nur ausreichend Auswahl sorgt. Dass jetzt Größen der Branche auch auf den Zug aufspringen, wirkt um so schräger...

Du bist zu unfähig um moderne Grafik zu erschaffen? Pixelgrafik ist deine Lösung.

Wenn es nicht so übertrieben würde, wäre es toll, so ist das Thema allerdings wirklich schon ausgelutscht...
 

Desotho

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2007
Beiträge
1.066
Reaktionspunkte
187
Du bist zu unfähig um moderne Grafik zu erschaffen? Pixelgrafik ist deine Lösung.

Kommt halt drauf an. Es gibt viele Beispiele da wirkt das auf mich auch so. Aber schöne Pixelgrafik kann aufwändiger und schöner sein als Polygon-Krams.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Auch bei Pixelgrafik gibts eben schöne Grafik und solche von der Stange.
 
Oben Unten