• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Palworld endgültig am Ende? Die letzte Rettung naht für das Hype-Spiel

VZiermann

Stille/r Leser/in
Mitglied seit
16.06.2022
Beiträge
18
Reaktionspunkte
1
PCGames.de

Ich wusste gar nicht das ein Spiel das immer noch viel gespielt wird, in der EA ist, mehr Updates raus hämmert als manche AAA Games und für manche Leute das bessere Pokemon ist, gerade nah am Ende ist.

PS. Es ist nicht nah am Ende weit davon entfernt.

PSPS. Das Spiel ist mehr ein Singleplayer als ein multiplayer (noch) haben auch keine Zeit bessere Server und einen Anti-Cheat zumachen es ist immer noch ein Indie Team und Schon alleine der Anti-cheat würde viel zeit fressen weil Performance und so und viele Leute haben das spiel durch mit den jetzigen content und warten auf Neue Updates.
 
Also ehrlich muss man das so überdramatisieren? Wie bei fast jedem Game sind am Anfang die meisten Spieler und irgendwann hat man es durch und zieht weiter. Ihr macht aus so etwas immer so ein Tamm Tamm.
 
Ich kann diese Art von Artikeln echt nicht mehr sehen. Das ist polemisch und billiger Clickbait.
 
Ein Spiel, welches im Schnitt, wie ihr selbst schreibt, 100k an gleichzeitigen Spielern hat, kann NICHT am Ende sein.
Was in dem Artikel auch komplett außer Acht gelassen wurde ist der Start anderer Spiele nur wenige Zeit nach der Veröffentlichung von Palworld. Aktuell sind dutzende von guten Spielen draußen, die Leute können sich schlicht auch nicht zweiteilen.

Leider wird die Qualität von Artikeln allgemein seit Jahren immer schlechter. Mit KI wird das ganze noch zunehmen.
 
1993 kaufte ich mir auf Klassenfahrt die erste PC Games... Ich glaub ich hab jede Seite gelesen. Dann fast jede Ausgabe gekauft, dann abonniert. Dann kam irgendwann die PC Games Hardware, auch gekauft und abonniert... Es ist nun schon ein paar Jahre her, dass ich beide nicht mehr im Abo habe, und online news lese.
Auf jeden Fall waren es tolle Zeitschriften mit tollen Artikeln! Wie die jetzt sind, kann ich nicht sagen.
Aber die Online Clickbait Artikel mit reiserischen Titeln sind eine solche Schande. Das tut schon weh, wenn ich zurück denke.
Am liebsten würde ich alle PC Games News blockieren.
Geht mal in euch und denkt mal drüber nach, wie ihr eure legacy zerstört! Traurig ist das!
 
verstehe das problem nicht, ist der sinn eines early access nicht, das ein spiel unfertig rauskommt? man unterstützt kleine entwickler, die dann das spiel mit den finanziellen hilfen zuende entwickelt?
irgendwie ist die nachricht, das palworld am ende ist so intelligent, wie negative bewertungen mit der begründung, das features in einem EA game fehlen
 
Der Chef des Studios hat die für westliche Verhältnisse sehr ungewöhnliche Entscheidung getroffen, mit dem unerwarteten Geldsegen nicht radikal zu expandieren. Andere hätten schon Dutzende Leute eingestellt, so das sich um jeden Punkt 10 kümmern können (und man endlich P2W-Inhalte implementieren kann).

So geht es halt zu stückchenweise voran, der Wiederspielwert ist einfach zu gering. Ich würde mir einen Kartengenerator wünschen, Valheim als eines der Vorbilder gelingt es ja auch, jeweils eigene Gebiete zu erschaffen, so das man beim Start nicht gleich übern Endboss läuft.
Dazu bräuchte es dann ingame eine Karte, die anzeigt, wo welche Pals im bisher entdeckten Gebiet leben, mit Suchfunktion (Mininig mindestens Stufe 2) etc.
Nachteil wäre, das man nicht einfach im Internet schauen kann, wo bisher unentdeckte Pals, die man gerade braucht, leben und stumpf in die Richtung fliegt. Aber gerade das macht den Reiz des Entdeckens ja mit aus, und man kann ja gerne die jetzige und weitere, (spielererstellte) feste Karten mit entsprechender Doku, anbieten.

Stattdessen wird die Arbeitszeit auch in den MP-Part gesteckt, womit schon einige vielversprechende Spiele (aber ohne entsprechende Verkaufszahlen) auf der Strecke geblieben sind. In düsterster Erinnerung habe ich noch Gilde 3, wo das Grundspiel absolut noch nicht funktionierte, irgendwann der Entwickler gewechselt wurde, der dann schwungvoll ankündigte, sich voll aufs MP zu konzentrieren. Ich muss doch erstmal ein gut funktionierendes Grundspiel haben - und da ist Palworld tatsächlich noch EA, es steht ein sehr interessantes Gerüst, aber z.B. die NPCs in ihrer jetzigen Form könnte man auch ganz weglassen - bevor ich mir den ganzen Rattenschwanz an Problemen mit Serverinfrastruktur und Spielersupport antue.
 
Wie lächerlich kann man sich eigentlich noch machen? (PC Games: "Ja!")

Nach der Logik muss bg3 ja komplett ruiniert gewesen sein vor dem Release, denn während der EA Phase waren insbesondere im letzten Jahr davor sie Spielzahlen erheblich niedriger als auch jetzt noch bei palworld.

Leute es ist ein Early Access. Das bedeutet, dieses Spiel ist noch nicht vollständig und dementsprechend ist der Umfang noch begrenzt und man hat das Spiel nach einer gewissen Zeit durchgespielt. Hinzu kommt dass der Multiplayer Aspekt bisher vernachlässigbar ist und es primär ein Singleplayer Spiel ist. Somit ist es doch logisch dass die meisten Spieler da nicht länger als einige Wochen das Spiel spielen. Ich habe über 90 % meiner Spiele nicht viel länger als einige Wochen bis maximal wenige Monate gespielt. Auch BG3 hab ich nur solange gespielt, bis ich alles in dem Spiel erreicht hatte, was ich da drin erreichen wollte. Eine Ausnahme sind da nur MMOs, wo es permanent neues gibt und man sich auch über Jahre damit beschäftigen kann. Aber das ist bei palworld nunmal nicht der Fall. Deshalb ist es doch nicht am Ende. Bei palworld gibt es weder ingame Käufe noch ein monatliches Abo, insofern hat der Publisher nicht Mal was davon, wenn sehr viele Spieler das Spiel spielen, für die ist es aktuell primär relevant wie viele das Spiel kaufen, und das waren offensichtlich deutlich mehr als erwartet. Ich werde das Spiel erst dann wieder spielen, wenn es komplett fertig ist und der offizielle Release rauskommt, bis dahin freue ich mich über die schöne Zeit die ich in dem Spiel verbringen konnte und beschäftige mich mit anderen Spielen. Genauso hab ich das bei temtem gehandhabt, im EA hab ich es soweit gespielt wie es damals ging, dann über 3 Jahre lang nicht mehr gespielt und vor einigen Wochen hab ich dann das Spiel nochmal neu gestartet und es einmal vollständig abgeschlossen.
 
Schreibt ihr auch noch richtige Artikel? Ich kriege nur noch so Clickbait "Artikel" angezeigt.
 
Zurück