Outriders: Loot-Shooter wird Teil des Xbox Game Pass

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Outriders: Loot-Shooter wird Teil des Xbox Game Pass gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Outriders: Loot-Shooter wird Teil des Xbox Game Pass
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
623
Reaktionspunkte
200
Gut für die Entwickler.
Zum Vollpreis dürfte es schwer sein, heute noch erfolgreich einen neuen Looter-Shooter an den Markt zu bringen.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.604
Reaktionspunkte
2.626
Gamepass hier, Gamepass da .. gäääähn .. Spiele verkommen zur billigen Meterware ..
 

HeavyM

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
390
Reaktionspunkte
52
Fand die Demo nicht sooooo dolle aber im Gamepass hätt ichs mal gespielt. Aber ist ja nur Konsole also egal.
 

LostViking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2018
Beiträge
443
Reaktionspunkte
266
Das Spiel wird ne Totgeburt wenn es schon zu Release im Gamepass verramscht wird. ^^
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.042
Reaktionspunkte
6.321
Gamepass hier, Gamepass da .. gäääähn .. Spiele verkommen zur billigen Meterware ..
Ich bin mal gespannt, wann da der große Knall kommt. Das kann doch irgendwie nicht gutgehen, weil wieviele Abos bräuchten sie denn, dass es sich wirklich lohnt? Und die jungen Spieler, die damit aufwachsen, die sind dann auch irgendwann nicht mehr bereit, mehr als ein paar Euro für Spiele auszugeben.
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.545
Reaktionspunkte
113
Ich bin mal gespannt, wann da der große Knall kommt. Das kann doch irgendwie nicht gutgehen, weil wieviele Abos bräuchten sie denn, dass es sich wirklich lohnt? Und die jungen Spieler, die damit aufwachsen, die sind dann auch irgendwann nicht mehr bereit, mehr als ein paar Euro für Spiele auszugeben.
Ich schrub es ja schon anderswo: es wird sich schon auszahlen. Ich hab z.B. selber Ultimate. Das hat mich für 1 Jahr irgendwie 65€ gekostet. Letztes Jahr hab ich 3 Spiele im Gamepass komplett durchgespielt nach Release (Kaufpreis zu der Zeit 50-70€). In diesem Jahr hab ich schon 2 Spiele daraus durchgespielt (30€ und 60€). Für Gears Tactics z.B. hoffe ich auf ein Addon und würde es dann auch kaufen (es sei denn es ist im Ultimate Gamepass). Was bitte ist daran "billig"? Ich hätte von den genannten Spielen ohne den Gamepass genau 1 (vielleicht) gekauft.

Über ein Netflix/Prime/D+/Sky Abo regt sich ja auch niemand so arg auf. Warum dann über ein Abo für Games? Zumal man idR auch innerhalb eines Abo-Monats ein Spiel durchaus durchspielen kann - als "normal Werktätiger" 5 Staffeln "How to get away with murder" in einem Monat schauen wird schon sportlich ;)


Ich hoffe Outriders kommt beizeiten dann auch im Gamepass auf dem PC. Kann ichs mit meinen Mates durchdaddeln :-D
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Kein PC? Schade...
Es erscheint AUCH im Gamepass, den es übrigens auch für PC gibt. Davon ab kommt das Spiel für alle stationären Konsolen der letzten und aktuellen Generation sowie den PC.

Ich bin mal gespannt, wann da der große Knall kommt. Das kann doch irgendwie nicht gutgehen, weil wieviele Abos bräuchten sie denn, dass es sich wirklich lohnt? Und die jungen Spieler, die damit aufwachsen, die sind dann auch irgendwann nicht mehr bereit, mehr als ein paar Euro für Spiele auszugeben.
Ich denke auch, da buttert Microsoft ordentlich Geld rein. Seitdem es den Gamepass im großen Stil auch für PC gibt, gibt es praktisch keine Sales oder Preissenkungen mehr im Microsoft Store und die Games bleiben auf UVP.
Da ich Spiele lieber kaufe weil ich sie in der Regel ohnehin nicht am Stück durchzocke und Monate später dann teils weiterspiele kommt ein Abo für mich auch nicht in Frage, da das dann immer laufen müsste und somit langfristig sogar teurer werden könnte, vor allem da die Spiele bei diesen Abomodellen ja auch immer wechseln.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
446
Reaktionspunkte
62
Hi Spiritorge , genau das ist mir auch aufgefallen und geht mir genauso . Schade wollte auch gerne mal ein paar günstige Spiele für meine Xbox kaufen..
MfG
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Hi Spiritorge , genau das ist mir auch aufgefallen und geht mir genauso . Schade wollte auch gerne mal ein paar günstige Spiele für meine Xbox kaufen..
MfG
Wobei das "Schöne" bei der XBox One ist, die Spiele sind gebraucht Retail oft sehr günstig zu haben, ich habe da einige gekauft, weil die selbst in Sales auf PC noch teurer waren. Da hat die XBox einen fetten Vorteil gegenüber einer Playstation.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
446
Reaktionspunkte
62
Ich bin mal gespannt, wann da der große Knall kommt. Das kann doch irgendwie nicht gutgehen, weil wieviele Abos bräuchten sie denn, dass es sich wirklich lohnt? Und die jungen Spieler, die damit aufwachsen, die sind dann auch irgendwann nicht mehr bereit, mehr als ein paar Euro für Spiele auszugeben.
Hallo, naja Monatlich 12 bis 15 Euro für ein Abo zu zahlen, oder von den Eltern bezahlt bekommen fällt doch bei den Mobilfunk etc auch nicht mehr so stark ins Gewicht .. Und wenn die Spiele einen zusagen warum nicht. Nach dem viele meiner PC Spiele auf Modernen Rechner gar nicht oder mit sehr viel Aufwand überhaupt noch spielbar sind ( wäre gut, wenn Datenträger ewig Unterstützt würden oder abspielbar bleiben würden ..) sehe ich die Digitale Option nicht mehr ganz so kritisch :)
MfG
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Hallo, naja Monatlich 12 bis 15 Euro für ein Abo zu zahlen, oder von den Eltern bezahlt bekommen fällt doch bei den Mobilfunk etc auch nicht mehr so stark ins Gewicht .. Und wenn die Spiele einen zusagen warum nicht. Nach dem viele meiner PC Spiele auf Modernen Rechner gar nicht oder mit sehr viel Aufwand überhaupt noch spielbar sind ( wäre gut, wenn Datenträger ewig Unterstützt würden oder abspielbar bleiben würden ..) sehe ich die Digitale Option nicht mehr ganz so kritisch :)
MfG
Das Problem ist nicht, das man mal ein Abo hat, das Problem ist, dass man monatlich 500 Euro und mehr an Abos hat. Und ich zumindest sortiere dann alles unnötige aus und minimiere laufende Kosten so gut es geht. Ich habe jetzt gerade eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen. Sind auch 20 Euro im Monat, also wieder ein Posten mehr. Aber die wird nötig, weil die Krankenkassen immer weniger Zuzahlen und wenn man mal ein Implantat braucht, dann ist man locker mal 2000 - 3000 Euro auf einen Schlag los.
Und solche Dinge sind mir halt weitaus wichtiger als Netflix oder Gamepass.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
446
Reaktionspunkte
62
PS: auch würden viele ohne Game Pass viele Spiele überhaupt nie ausprobieren, geschweige kaufen. So aber bekommen sie in jeden Fall ein Obolus
Und somit geht das schon mit der Finanzierung in Ordnung. Auch wenn ich den Handel lieber sehen würde. "Gute Spiele" machen da halt auch bestimmt mehr Geld.
MfG
 

Dai-shi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
525
Reaktionspunkte
125
Es erscheint AUCH im Gamepass, den es übrigens auch für PC gibt. Davon ab kommt das Spiel für alle stationären Konsolen der letzten und aktuellen Generation sowie den PC.
Ist mir schon klar, dass es den Gamepass für den PC gibt ^^

Mein Post bezog sich eher darauf, dass es das Game im Gamepass für PC anscheinend, leider nicht gibt ;)
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.687
Reaktionspunkte
787
Das Spiel wird ne Totgeburt wenn es schon zu Release im Gamepass verramscht wird. ^^
Das könnte bei allen Diensten dieser Art zum Problem werden.
Das Game oder Film wird wegen mangelnder Aktivität aus dem Abo genommen und dann is der Entwickler etc. am Arsch.
Die Kunden sind eh auf "billig willing" eingestellt und interessiert es eh nicht wenn was raugenommen wird, haben ja noch genug anderen Kram für lau zum spielen auch wenn es bissel älter ist.
Woher sollen nun die Einnahmen kommen wenn der Fokus des Marketing auf einen überfluteten Dienst lag wo einzelne Titel untergehen weil nur die wichtigen Dinge beworben werden.

Auf der anderen Seite könnte man Argumentieren dass sich das Game eh nie zum knaller entwickeln würde wenn es nicht durch Mund zu Mund propaganda durch die Spieler langsam nach oben Arbeitet... Dies is aber bei den wenigsten der Fall
 
Zuletzt bearbeitet:

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.042
Reaktionspunkte
6.321
Letztendlich sind die Leute ja doch gezwungen das Spiel zu kaufen, wenn sie es länger spielen wollen, weil fast jedes Spiel nach ein paar Monaten / einer gewissen Zeit wieder verschwindet und dann nur noch als "normale Verkaufsversion" zur Verfügung steht. Im Abo kommen ja immer neue spiele hinzu und andere verschwinden. Hier als Beispiel: https://www.4players.de/4players.ph...z_mit_Football_Manager_2021_und_NBA_2K21.html

Wer also einen Spielstand weiterspielen will, der muss dann irgendwann die Vollversion kaufen.
 

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
562
Reaktionspunkte
202
Das wirkt schon sehr nach Fünf vor Zwölf, da direkte Game Pass-Releases normalerweise früher angekündigt werden - Square Enix ist sich bei Outriders wohl nicht ganz sicher. Vielleicht fällt es aber auch schnell wieder raus (wie Red Dead Redemption 2), so dass der Game Pass-Release nur zum anfixen dient.
 
Oben Unten