• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Oscars 2024: Es gibt einen klaren Gewinner - und einen traurigen Verlierer ...

Sharlet

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
05.02.2011
Beiträge
119
Reaktionspunkte
11
Website
www.maria-lengemann.de
Vier Oscars für "Poor Things"

Emma Stone wurde für ihre Darstellung in "Poor Things" als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. "Poor Things" räumte zudem gleich vier Oscars ab. Robert Downey Jr. erhielt den Award als bester Nebendarsteller. Gleichzeitig wurde der Film für das beste Szenenbild und das beste Kostümdesign gekürt.
Robert Downey Jr. spielt in dem Film gar nicht mit.

Poor Things hab ich gestern spontan via Amazon Prime gekauft und geschaut. Wirklich sehr guter Film.

Um mal einen Vergleich mit Barbie zu ziehen (beiden liegt eine feministische Botschaft zugrunde): Poor Things ist definitiv der bessere Film. Visualisierung, die Inszenierung, Soundtrack, schauspielerische Leistung, der Humor, die Story...alles ist einfach besser als Barbie und wirkt auch bedeutend weniger plakativ und platt.

Mit zweieinhalb Stunden ist Poor Things zwar relativ lang (und gelegentlich damit etwas langatmig), aber durchaus lohnenswert.
 
Hüller spielte allerdings die Hauptrolle in "The Zone of Interest". Diese britische Produktion wurde in deutscher Sprache gedreht und wurde für den besten Ton ausgezeichnet.
"The Zone of Interest" hat vor allem den Oscar als bester internationaler Film gewonnen, nicht nur den für bester Ton.
 
War eine ziemlich unspektakuläre Veranstaltung. Ging diesmal aber immerhin nicht ganz so lang.
Oppenheimer hat gut abgeräumt. Sicherlich zurecht. Ist bisher allerdings auch der einzige Film den ich von den nominierten gesehen habe.
Auf Poor Things bin ich sehr gespannt. Seh ich mir an wenn die BD raus ist. Freut mich für Emma Stone. Sie seh ich sehr gerne.
 
ich persönlich finde ja, oppenheimer ist ein guter, aber kein runder film. da hat mir killers of the flower moon, den man fast schon als gegenentwurf betrachten kann, besser gefallen.
 
Robert Downey Jr. spielt in dem Film gar nicht mit.
Du hast Recht. Der Satz gehörte natürlich nach oben zum Oppenheimer-Absatz und ist nach unten gerutscht, sodass es hier zur Verwirrung kam (die Auszeichnung hat er trotzdem erhalten, nur nicht für diesen Film). Ich habe es korrigiert.
 
Zurück