openGL "farbtiefen"-problem...

cyrilsneer

Benutzer
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
jungs, ich brauche mal eure hilfe... vielleicht kann mir da ja irgendjemand aus der patsche helfen... ich habe da ein problem mit der farbtiefe bei openGL-spielen (zb doom3, quake4)...

und zwar habe ich den eindruck, dass openGL-spiele sowie einige szene-demos nur im im 16-bit farbmodus laufen... ich meine es an den farbverläufen erkennen zu können: zb bei einem graustufen-verlauf mischen sich hier und dort schonmal rot-, braun-, grün-, blau- etc töne mit rein... man muss natürlich schon genau hinsehen, um es zu erkennen... aber schlimmer noch: effekte wie rauch und explosionen bei doom3 sowie texturen- und leucht-effekte bei einigen szene-demos (wie zb "don't stop" von portal process) wirken wie durch einen punkt-raster runtergerendert... ich meine, es ist kein gravierender fehler aber ein furchtbar nerviger...

was mich wundert ist nur, das problem tauchte auch schon früher auf... so zu radeon9700-zeiten (aber auch nur bei szene-demos)... ich weiß nur, dass mir dieses problem jedesmal aufgefallen ist, wenn ich meinen rechner neu gemacht habe... nach einer weile verschwand es immer (fragt mich jetzt aber nicht, was ich da immer gemacht habe)... zwischenzeitlich hatte ich eine radeonX800XL und nun habe ich ein crossfire-system mit 2 radeonX1950XTX: das problem ist wieder da *kotz*!

ich denke, es ist ein treiber-ding... aber ich weiß nicht, wie ich es schaffe, dass alles wieder schön in 32bit angezeigt wird... diese verkorksten farbverläufe (ist ja nicht nur bei graustufen... eigentlich bei allen, ähm, gradient-effekten zu erkennen) bringen mich auf die palme...

sorry... ein wenig viel text... aber ich habe mir auch ein wenig frust runtergetippt ;)
 
R

ruyven_macaran

Guest
hast du mal ältere/andere treiber ausprobiert? verwendest du enventuell beta-treiber?

bei ati kann es z.t. monate dauern, bis funktionen neuer karten auch unter opengl nutzbar sind (aktuell gibts z.b. gar keinen opengl support für vista), auch gabs schon häufiger kompatibilitätsprobleme.

gut möglich, dass z.b. auch bei beta treibern der opengl teil vereinfacht/weggelassen wird.

hast du mal probiert, wie es im non-cf modus aussieht?
 
TE
cyrilsneer

cyrilsneer

Benutzer
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
ruyven_macaran am 09.03.2007 13:29 schrieb:
hast du mal ältere/andere treiber ausprobiert? verwendest du enventuell beta-treiber?

bei ati kann es z.t. monate dauern, bis funktionen neuer karten auch unter opengl nutzbar sind (aktuell gibts z.b. gar keinen opengl support für vista), auch gabs schon häufiger kompatibilitätsprobleme.

gut möglich, dass z.b. auch bei beta treibern der opengl teil vereinfacht/weggelassen wird.

hast du mal probiert, wie es im non-cf modus aussieht?

:( das ist ja das schlimme, ich habe so ziemlich alles angestellt und umgestellt, was der ccc hergibt... und naja... beta-treiber habe ich noch nie benutzt... vielleicht sollte ich das mal tun :S und ältere treiber? wie weit reicht denn der cf-support zurück? nicht dass ich mir nen treiber installiere, bei dem kein cf möglich ist, ne?!
 
R

ruyven_macaran

Guest
cyrilsneer am 09.03.2007 15:27 schrieb:
ruyven_macaran am 09.03.2007 13:29 schrieb:
hast du mal ältere/andere treiber ausprobiert? verwendest du enventuell beta-treiber?

bei ati kann es z.t. monate dauern, bis funktionen neuer karten auch unter opengl nutzbar sind (aktuell gibts z.b. gar keinen opengl support für vista), auch gabs schon häufiger kompatibilitätsprobleme.

gut möglich, dass z.b. auch bei beta treibern der opengl teil vereinfacht/weggelassen wird.

hast du mal probiert, wie es im non-cf modus aussieht?

:( das ist ja das schlimme, ich habe so ziemlich alles angestellt und umgestellt, was der ccc hergibt... und naja... beta-treiber habe ich noch nie benutzt... vielleicht sollte ich das mal tun :S und ältere treiber? wie weit reicht denn der cf-support zurück? nicht dass ich mir nen treiber installiere, bei dem kein cf möglich ist, ne?!

im schlimmsten fall hast du dann erstmal nur eine karte am laufen und weist, dass es definitiv nur am treiber liegt ;)
afaik wurde cf aber von anfang an unterstützt, ist ja eines der häufiger beworbenen features.
trotzdem würde ich es an deiner stelle für testzwecke mal abschalten, z.t. ist die unterstützung für einzelkarten besser.
 
TE
cyrilsneer

cyrilsneer

Benutzer
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
ruyven_macaran am 09.03.2007 19:16 schrieb:
cyrilsneer am 09.03.2007 15:27 schrieb:
ruyven_macaran am 09.03.2007 13:29 schrieb:
hast du mal ältere/andere treiber ausprobiert? verwendest du enventuell beta-treiber?

bei ati kann es z.t. monate dauern, bis funktionen neuer karten auch unter opengl nutzbar sind (aktuell gibts z.b. gar keinen opengl support für vista), auch gabs schon häufiger kompatibilitätsprobleme.

gut möglich, dass z.b. auch bei beta treibern der opengl teil vereinfacht/weggelassen wird.

hast du mal probiert, wie es im non-cf modus aussieht?

:( das ist ja das schlimme, ich habe so ziemlich alles angestellt und umgestellt, was der ccc hergibt... und naja... beta-treiber habe ich noch nie benutzt... vielleicht sollte ich das mal tun :S und ältere treiber? wie weit reicht denn der cf-support zurück? nicht dass ich mir nen treiber installiere, bei dem kein cf möglich ist, ne?!

im schlimmsten fall hast du dann erstmal nur eine karte am laufen und weist, dass es definitiv nur am treiber liegt ;)
afaik wurde cf aber von anfang an unterstützt, ist ja eines der häufiger beworbenen features.
trotzdem würde ich es an deiner stelle für testzwecke mal abschalten, z.t. ist die unterstützung für einzelkarten besser.

nun, ich habe jetzt eine weile rumprobiert (deshalb meine späte reaktion)... mit keinerlei effekt... besagte openGL-demos ("arise" von stravaganza [war sowieso immer das erste programm, das mich darauf hingewiesen hat, das etwas nicht in ordnung ist] sagt, dass mir openGL 2.0 fehlt oder fehlerhaft ist) wollen auch nicht laufen...

kann man sowas vielleicht mit anderen programmen in angriff nehmen, damit sich die openGL-einstellungen dauehaft ändern kann?
 
R

ruyven_macaran

Guest
cyrilsneer am 11.03.2007 09:32 schrieb:
nun, ich habe jetzt eine weile rumprobiert (deshalb meine späte reaktion)... mit keinerlei effekt... besagte openGL-demos ("arise" von stravaganza [war sowieso immer das erste programm, das mich darauf hingewiesen hat, das etwas nicht in ordnung ist] sagt, dass mir openGL 2.0 fehlt oder fehlerhaft ist) wollen auch nicht laufen...

also fehlende/unvollständige opgenGL 2 unterstützung würde mich bei ati überhaupt nicht wundern, aber gab es verbesserungen bei opengl 1.x anwendungen? (z.b. ältere spiele?)
 
TE
cyrilsneer

cyrilsneer

Benutzer
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
ruyven_macaran am 11.03.2007 12:19 schrieb:
cyrilsneer am 11.03.2007 09:32 schrieb:
nun, ich habe jetzt eine weile rumprobiert (deshalb meine späte reaktion)... mit keinerlei effekt... besagte openGL-demos ("arise" von stravaganza [war sowieso immer das erste programm, das mich darauf hingewiesen hat, das etwas nicht in ordnung ist] sagt, dass mir openGL 2.0 fehlt oder fehlerhaft ist) wollen auch nicht laufen...

also fehlende/unvollständige opgenGL 2 unterstützung würde mich bei ati überhaupt nicht wundern, aber gab es verbesserungen bei opengl 1.x anwendungen? (z.b. ältere spiele?)

also meine "test"-programme waren folgende:
demo "arise" von stravaganza
demo "don't stop" von portal process
spiele "doom3", "quake4" und "prey"
spiele "half-life", "blue shift" und "opposing force" ("cs" spiele ich nicht)

"arise" startet nicht (mit besagter fehlermeldung)...
"don't stop" (und andere portal process-demos) zeigen starke farbverlauf-fehler und den besagten punktraster bei hauptsächlich glow-effekten...
"doom3" etc. zeigen ähnliche fehler wie die pp-demos nur nicht so gravierend...
bei "hl" und co erkenne ich keine unterschiede zwischen d3d und openGL

... ich weiss nicht mehr weiter... ;(
 
R

ruyven_macaran

Guest
cyrilsneer am 11.03.2007 13:27 schrieb:
"arise" startet nicht (mit besagter fehlermeldung)...
"don't stop" (und andere portal process-demos) zeigen starke farbverlauf-fehler und den besagten punktraster bei hauptsächlich glow-effekten...
"doom3" etc. zeigen ähnliche fehler wie die pp-demos nur nicht so gravierend...
bei "hl" und co erkenne ich keine unterschiede zwischen d3d und openGL

... ich weiss nicht mehr weiter... ;(

hmmm - hl stammt ja noch aus 16bit dominierten zeiten, hab da keine erinnerung, ob es da potentiell kritische farbverläufe gab.
aber so oder so:
einfache opengl sachen scheinen zu laufen, es ist also ein reines problem der treiberunterstützung für komplexere effekte zu sein.
als zwischenstufe wären vielleicht noch spiele auf quake3 basis interessant, (return to castle wolfenstein -) enemy territory bietet sich an, gibts kostenlos zum runterladen und auf den z.t. dunklen maps sollte sich was finden lassen.
 
Oben Unten