Oculus Rift: Entwickler adelt Sonys Project Morpheus

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Ort
Nürnberg
Jetzt ist Deine Meinung zu Oculus Rift: Entwickler adelt Sonys Project Morpheus gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Oculus Rift: Entwickler adelt Sonys Project Morpheus
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
uh ja, gemeinsame standards ausarbeiten wäre wirklich eine gute sache.
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Also langsam sollten sie aber dennoch an eine Fertigstellung arbeiten, und ein Termin für die CV veröffentlichen, auch wenn es wie spekuliert Ende 2015 ist. Ich warte nun gefühlte 5 Jahre auf das Teil, und sie kommen immer wieder mit "es muß noch verbessert werden". Hätte man es bei jedem Produkt, sei es Handy und co. so gemacht, würde es keinen Fortschritt geben, und wir würden bis heute nichts in der Hand haben. Mal ehrlich, dann ist es halt noch verbesserungswürdig, und? Dann kommt halt die nächst bessere Version. Mir kommt es aber so vor, das sie warten wollen, das auch jeder Honk einen Rechner besitzt der die Leistungsanforderungen der Rift erfüllt, so das der Absatz bei der Ersten Auflage absolut Gigantisch wird. Außerdem warten sie das die Preise für die Panels noch fallen, damit auch jeder Bauer sich das Teil vom Taschengeld kaufen kann. Mir ist egal ob es 300 oder 500 Euro kostet wenn die Panels "noch" nicht günstig genug sind. Es gibt genügend Leute die es genau so sehen, aber nein "alle" müssen sich das ding kaufen können und wollen...so schauts für mich zZ irgendwie aus...

EDIT: Hätten sie das DevKit 2 mit einem 2K oder noch besser 4K Panel für ca. 500 Euro verkauft, hätte ich auch direkt zugeschlagen.
Meiner Meinung nach sollten sie auch die CV evtl. in drei Versionen verkaufen. A: ~250 Euro FullHD B: ~350 Euro 2K und C: 500 Euro 4K....damit wäre sicher jedem geholfen und es würde schneller auf den Markt geschmissen werden können, und jeder würde das kaufen/ausgeben was es im Wert wäre.
 

doublefrag

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2001
Beiträge
28
Reaktionspunkte
3
EDIT: Hätten sie das DevKit 2 mit einem 2K oder noch besser 4K Panel für ca. 500 Euro verkauft, hätte ich auch direkt zugeschlagen.
Meiner Meinung nach sollten sie auch die CV evtl. in drei Versionen verkaufen. A: ~250 Euro FullHD B: ~350 Euro 2K und C: 500 Euro 4K....damit wäre sicher jedem geholfen und es würde schneller auf den Markt geschmissen werden können, und jeder würde das kaufen/ausgeben was es im Wert wäre.

Ich hatte im März 2014 direkt die Dev2 bestellt, nachdem die Info in der Online-Presse veröffentlicht wurde und gehörte zu den "ersten" Usern!
Unter FullHD empfand ich die Dev2 in der Tat als zu pixelig (zumindest bei Elite Dangerous, wo es auch eine menge Text zu lesen gibt!). Dann hatte ich mich mal mit dem Thema "Supersampling" auseinandergesetzt und war erstaunt, wie extrem sich die Qualität dadurch verbessert.
Inzwischen bin ich mit zwei 970 GTX unterwegs um die 2880 x 1620 Bildpunkte auch mit den vollen 75 Frames genießen zu können :B

Mit anderen Worten, auch die Dev2 lohnt sich bereits unter diesen Voraussetzungen.
Trotzdem erhoffe ich mir natürlich noch dieses Jahr mit "echten" hohen Auflösungen unterwegs sein zu können.
 

gabr1eL44

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.04.2014
Beiträge
22
Reaktionspunkte
2
EDIT: Hätten sie das DevKit 2 mit einem 2K oder noch besser 4K Panel für ca. 500 Euro verkauft, hätte ich auch direkt zugeschlagen.
Meiner Meinung nach sollten sie auch die CV evtl. in drei Versionen verkaufen. A: ~250 Euro FullHD B: ~350 Euro 2K und C: 500 Euro 4K....damit wäre sicher jedem geholfen und es würde schneller auf den Markt geschmissen werden können, und jeder würde das kaufen/ausgeben was es im Wert wäre.
Und wo kriegst du dein 4k Panel mit 90 Hertz bitte her? Schnitzt du dir so eins? Nicht einmal HDMI 2.0 unterstützt 4k mit mehr als 60 fps. Desweiteren wäre ein 4k Panel sinnfrei, weil nur die wenigsten Leute über die nötige Rechenleistung verfügen so etwas aktuell zu befeuern. Ein Produkt zu produzieren, welches sich vielleicht nur ein paar wenige tausend mal verkauft, dürfte sich als sehr schwierig erweisen.
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Und wo kriegst du dein 4k Panel mit 90 Hertz bitte her? Schnitzt du dir so eins?
Beim DevKit2 gebe ich dir Recht, das zu diesem Zeitpunkt es wohl schwierig war ein 4K Panel@90Hz zu bekommen, aber da hätten sie doch wenigsten ein 2K verbauen können, die gab es auf jedenfall. Und 4K für die CV ist denke ich bis Ende dieses Jahres auch nicht wirklich aus der Welt gegriffen. Wie gesagt A: könnten sie ja zwei Versionen rausbringen 2K und 4K, und ich wette mit dir das beide sich mindestens auf Augenhöhe verkaufen würden, wenn nicht sogar die meisten das 4K nehmen würden auch bei einem AUfpreis von sagen wir mal 150 Euro, denn du müßtes es ja nicht in 4K von Anfang an fahren. Wenn deine Hardware nur 2K mit 90Hz zulässt dann halt 2K, und wenn du dir ein Jahr später neue PC Komponenten kaufst kannst du ja auf 4K gehen.
 

T-Pro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
13
Reaktionspunkte
7
Macht nur wenig Sinn ein Panel unterhalb der nativen Auflösung zu betreiben, da so einiges an Schärfe verloren geht. Ein Spiel in FullHD auf meinem 2k Monitor sieht deutlich matschiger aus, als auf dem FullHD Display meines Laptops.
 
Oben Unten