Notebook: Kühlungsproblem?

Nomzii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.04.2013
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Notebook: Kühlungsproblem?

Heyho, PCG-Comm;

weder weiß ich ob es ein Problem im direkten Sinne ist, noch ob ich um richtigen Subforum bin (man möge es verschieben, falls ;) )

Nun zur Schilderung:

Ich habe seit mehreren Tagen die Vermutung gehabt, dass gewisse Hard- und Software nicht mehr richtig zusammen arbeitet. Dann kam noch dazu, dass ich mir den wunderbaren GVU-Trojaner eingefangen habe. Alles nicht so wild. Nunja, da ich dieses Notebook (werde die Daten gleich unten erläutern, zur besseren Übersicht) auch zum Spielen verwende, habe ich mir unter anderem das AMD Overdrive Tool runtergeladen. Dort wollte ich einfach mal die Daten auslesen, um zu wissen, wie sich mein Notebook unter Volllast verhält. Das rührt daher, dass ich immer sog. "CPU-Throttling" hatte, also die Komponenten fahren zu einem gewissen Prozentwert runter, um die Hitzeentwicklung gering zu halten.

Habe beim Spielen einfach mal CPU-Temp mitlaufen lassen, um zu wissen wie sich das ganze auswirkt.
Im Idle liegt die Temperatur ungefähr zwischen 55-70 Grad. Ein Kumpel der selber ein Notebook als Allrounder nutzt sagt, dass ist nicht ganz so schlimm. Desweiteren hat CPU-Temp mir verraten, dass das "CPU-Throttling" ungefähr bei 92-97°C eintritt. CPU-Temp sagt mir, dass die MAX.Temp bei 100°C liegt, also der ABSCHALTUNGSMOMENT.

Wer gleich einen Blick auf untenstehende Daten wirft, wird merken, dass es kein Gaming-Notebook ist, aber mir reicht es. Ich muss kein Crysis 3 in 3D mit DirectX11 auf Highend laufen haben.

Zu den Daten:

Toshiba Satellite L500D-180
AMD Dual-Core M300 (1995MHZ x 10.0, also ~2GHZ)
AMD/ATi Mobility Radeon HD 4100 (v. Tosh. untertaktete HD4200 o.Ä) Software läuft auf Catalyst 13.1
Windows 7 Home Pro 32bit
(Obiges System ist soweit aktuell, bzw. Treiber auf neusten Stand, soweit möglich)

So. Nun habe ich heute mein System neu aufgesetzt. Auch im selben Atemzug wieder AMD-Overdrive installiert und die CPU undervolted. Und zwar von ursprünglich ~1.2V (die 3 weiteren Stellen fallen mir auf Anhieb nicht ein) auf 0.98V. SYSTEM LÄUFT STABIL. Ich habe diesen Wert genommen, weil CPU-Temp sagt, wenn CPU im idle-dann diese Spannung nutzen.

NUN ZUR EIGENTLICHEN FRAGE: Gibt es eine Möglichkeit, per Soft- oder Hardware oben genannte Hitzeentwicklung einzudämmen und dieses CPU-Throttling einzudämmen?


Falls noch Fragen ausstehen, z.B. zu Daten, etc. möge man die doch bitte stellen.


Denke ihr könnt mir helfen :)
Vielen Dank im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Ich versteht jetzt nicht ganz - sind die Temps denn nun deutlich über 70 Grad oder nicht? Wenn nein, dann gibt es rein gar keinen Grund zu handeln - selbst 80-90 Grad nicht. Es hat ja nen guten Grund, warum nicht schon bei 70 Grad abgeschaltet wird. und mit Deinem undervolting müsstest Du ja nun sogar noch niedrigere Temps haben...

Es bringt auch nix, auf Teufel komm raus nen sehr niedrigen Wert anzustreben. Theoretisch hält die Hardware vlt etwas länger, aber die hält auch so extrem lange, das ist kein Faktor, außer die würde wirklich ständig ZU heiß werden.

Theoretisch könntest Du natürlich auch noch den Takt runtersetzen, dann wird es auch kühler, aber Du verlierst Leistung.


Für zu Hause kannst Du Dir ja ein Notebook-Pad, also ne Art Unterlage aus Metall, die leicht aufgebockt ist, holen. Ein Notebookkühler halt, da sind oft auch 1-3 Lüfter eingebaut, die man an einen USB-POrt anschließen kann.
 
TE
N

Nomzii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.04.2013
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Habe mir schon gedacht, dass das nach dem Text etwas unklar ist.

Die ~70°C entstehen im Leerlauf, darüber mache ich mir auch gar keinen Kopf, nur es geht halt darum, dieses "CPU-Throttling" einzudämmen. Das entsteht halt bei (unter Volllast, z.B. wenn ich etwas ressourcen-intensievere Spiele zocke) 92-97°.

Mein Gedankengang war: Da das Notebook ebenfalls als relativ guter Allrounder in den Regalen steht, wundere ich mich, dass sowas bei Spielen passiert, klar ist, dass durch den Datenaustausch Hitze entsteht, aber dass es so heiß wird? Das ist mir nicht ganz klar.

Und durch das undervolten entstehen im Volllastbetrieb vielleicht 1-2°C Unterschied im minus. Jedenfalls sind die Throttles seltener geworden (UNGEFÄHR alle 10-15 minuten) Da das aber immernoch ein ziemlich kurzer Intervall ist, hab ich mir halt die Frage gestellt obs da Möglichkeiten gibt.

Zu Deinen Angesprochenen Cooling-Pads: Gibts da etwas worauf ich beim Kauf achten soll (außer P/L-Verhältnis, versteht sich von selbst), z.B. Kühleranzahl, RPM, belegte USB-Ports, USB 2.0/3.0 etc.? Kannst du mir evtl. eins empfehlen, was Du vielleicht auch benutzt? Oder gilt einfach nur Bigger is better/Viel hilft viel?

BTW: Danke für deine Antwort :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Gut, das Notebook ist natürlich alles andere als zum Gaming gedacht - das hat ja nicht mal ne dedizierte Grafikeinheit ^^ es kann sein, dass 90 Grad absolut okay sind, ich kenn die AMD-NotebookCPUs leider nicht so gut. Es kann auch sein, dass absichtlich 90 Grad "angestrebt" werden, d.h bi s90 tut sich nix, und ab dann wird auf Teufel kommt raus belüftet, damit es um die 90 bleibt.

Wie lange hast Du das Notebook denn schon, und welche Spiele sind es, mit denen Du Last erzeugst? Das Notebook ist ja wohl schon recht alt, vlt muss man es auch mal aufmachen und entstauben, ggf neue Wärmeleitpaste dazu.


Wegen des Notebookkühlers: ich kenn da jetzt keinen aktuellen, aber der muss nicht größer als das Notebook selbst sein, und so ab 25€ wären schon besser, möglichst Alu oder so als Material. Mehr als 2 Lüfter sind auch nicht nötig, es kann auch mit Pech sein, dass die Lüfter an Stellen sitzen, die eh nix bringen. 1x USB-Port vom Notebook reicht dann idR auch aus. Vlr lass mal hier nach Bewertungen ordnen und such Dir da was raus: ALTERNATE kannst ja dann trotzdem bei anderen shops nach Preisen schauen.

und bei Meinungen, die meckern, dass es nicht oder kaum kühler wird: da ist eben die Frage, wie die Lüfter des Notebooks arbeiten. Es kann sein, dass die Temp nicht besser wird, aber der Lüfter des Notebooks viel weniger arbeiten muss ;)
 
TE
N

Nomzii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.04.2013
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Das Notebook habe ich jetzt 3-4 Jahre, bisher nie großartig Probleme gehabt.
Spiele unter anderem CS:S (mit 50+ FPS auch hohe Grafik+hohe Auflösung), The Elder Scrolls Teile, Far Cry (1+2)
Neustes Spiel ist DayZ. JA ICH WEIß, es ist ne Mod, aufgebaut auf einem schlecht programmierten Spiel.
Am meisten Bemerkbar macht es sich halt bei DayZ, da habe ich average 25-30 FPS (für mich gut spielbar, bekomme keinen Augenkrebs) und dann halt die CPU Throttle.

Zum Thema dedizierter Speicher: 256MB (höhö, Stand 1995?) hat der Chip/Grafikeinheit zugesichert, VRAM bis zu 1,3GB. Was es damit auf sich hat? ICH HAB KEINEN BLASSEN DUNST.


@Aufschrauben: Kennst du da Tipps und Tricks, oder vielleicht ein hilfreiches Tutorial? Also ich bin bei weitem kein Laie, hab aber bisher beruflich nur mit Towern zu tun gehabt, wenns ums aufschrauben geht. Ich gehe wohl recht in der Annahme, dass es wohl nicht so einfach wird?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Es geht nicht um dedizierten Speicher, sondern um ne dedizierte Grafikkarte, also eine "richtige" separate Karte: das Notebook hat nur einen Onboardchip, keine richtige Karte, also unterste Leistungsklasse schon als das Notebook noch aktuell war ;) da muss die CPU dann noch mehr rackern.


Wegen Aufschrauben musst Du mal googlen, am besten Toshiba L500D suchen, das ist eine ganze Modellreihe, die vom Grundsatz einheitlich sein dürfte. Und als Stichworte "reinigen" oder "auseinanderbauen" oder auch "disassembly" oder so
 
TE
N

Nomzii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.04.2013
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Achso, okay. Nunja, werde mit der Zeit wohl doch zum Tower greifen..

Aber vielen Dank für Deine hilfreichen Antworten/Tipps! :)
 
Oben Unten