• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

No Man's Sky: Zwei weiteres Updates erhältlich - was ändert sich diesmal?

David Martin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
1.577
Reaktionspunkte
72
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu No Man's Sky: Zwei weiteres Updates erhältlich - was ändert sich diesmal? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: No Man's Sky: Zwei weiteres Updates erhältlich - was ändert sich diesmal?
 
H

Headbanger79

Gast
Hm, ich glaube am Wochenende werd ich es dann mal starten, sollten dann genug Patches gewesen sein :-D
 

MrFob

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.103
Reaktionspunkte
3.567
AMD Fix schoen und gut aber die Performance hatte mit meiner NVidia Karte massive Einbrueche nach dem Beyond Update (von VR ganz zu schweigen). Ich glaube aber meine letzte Version war noch 2.06c. Werde es am WE noch mal testen und sehen ob es jetzt besser geworden ist.
 

Frullo

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.950
Reaktionspunkte
1.577
Performance-seitig kann ich mich eigentlich nicht beklagen, aber in Sachen Steuerung im Zusammenhang mit VR haben sie es leider versemmelt: Wenn man keine VR-Controller hat (was ich nicht habe), muss man auf Maus und Tastatur zurückgreifen - normaler Controller ist nix... Zwar werden in der Steam-Community Lösungswege mit Community-Configs vorgebracht, aber bei manchen funktionieren sie nur teilweise (Aim mit dem Abbaulaser geht schon mal nicht) oder gar nicht (keine Bewegung möglich).

Das nenne ich dann leider nicht mehr einen Bug, sonder viel schlimmer: Design Fehler. Mein eigentlicher Grund NMS wieder anzupacken (VR) geht daher zumindest vorerst flöten... :(
 

MrFob

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.103
Reaktionspunkte
3.567
Performance-seitig kann ich mich eigentlich nicht beklagen, aber in Sachen Steuerung im Zusammenhang mit VR haben sie es leider versemmelt: Wenn man keine VR-Controller hat (was ich nicht habe), muss man auf Maus und Tastatur zurückgreifen - normaler Controller ist nix... Zwar werden in der Steam-Community Lösungswege mit Community-Configs vorgebracht, aber bei manchen funktionieren sie nur teilweise (Aim mit dem Abbaulaser geht schon mal nicht) oder gar nicht (keine Bewegung möglich).

Das nenne ich dann leider nicht mehr einen Bug, sonder viel schlimmer: Design Fehler. Mein eigentlicher Grund NMS wieder anzupacken (VR) geht daher zumindest vorerst flöten... :(

Was fuer eine VR Brille hast du?
Also. wenn es irgendwie geht wuerde ich (nicht nur fuer NMS) wirklich empfehlen noch die Kohle fuer die Hand-Controller zu investieren. Das tracking ist mMn mit das beste an VR, Aber schade zu hoeren, dass NMS-VR ohne die Controller so schlecht funktioniert. Die Steuerung mit dem Controllern ist naemlich sehr gut gelungen finde ich.

Wegen der Performance: Was fuer eine GraKa hast du und auf welchen Einstellungen spielst du? Bei mir war es so, so lange ich in einer ueberschaubaren Umbebung (meiner Basis oder einer Raumstation) war oder im Weltraum geflogen bin ging's ganz gut. Aber sobald ich auf freier Flaeche auf einem Planeten gelandet bin und rumlaufen wollte ging das Ding voll in den Keller. Aber wie gesagt, mit etwas Glueck haben die letzten Hotfixes ja vielleicht doch noch was rausgerissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frullo

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.950
Reaktionspunkte
1.577
Was fuer ein VR Brille hast du?
Also. wenn es irgendwie geht wuerde ich (nicht nur fuer NMS) wirklich empfehlen noch die Kohle fuer die Hand-Controller zu investieren. Das tracking ist mMn mit das beste an VR, Aber schade zu hoeren, dass NMS-VR ohne die Controller so schlecht funktioniert. Die Steuerung mit dem Controllern ist naemlich sehr gut gelungen finde ich.

Wegen der Performance: Was fuer eine GraKa hast du und auf welchen Einstellungen spielst du? Bei mir war es so, so lange ich in einer ueberschaubaren Umbebung (meiner Basis oder einer Raumstation) war oder im Weltraum geflogen bin ging's ganz gut. Aber sobald ich auf freier Flaeche auf einem Planeten gelandet bin und rumlaufen wollte ging das Ding voll in den Keller. Aber wie gesagt, mit etwas Glueck haben die letzten Hotfixes ja vielleicht doch noch was rausgerissen.

Brille: Oculus Rift

GraKa: GTX 1070

Auflösung: Hoch (nicht Ultra)
 

Neawoulf

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3.092
Hab hier (noch) nen Ryzen 1600X und ne GTX 1070, aber irgendwie läuft's bei mir in VR auch alles andere als rund. Raumstationen und Weltall gehen, manche Planetenoberflächen auch, aber andere Orte dagegen ruckeln ohne Ende, selbst bei minimalen Einstellungen. Und auf Planeten mit Wasseroberflächen werden die Spiegelungen nur auf einem Auge gerendert, was ziemlich unschön aussieht. Am Schlimmsten ist's beim Eintritt in die Atmosphäre, wo es bei mir starke Nachladeruckler gibt trotz SSD. Hab den Eindruck da kommt irgendwas mit der Terrain-Generierung nicht hinterher. Allerdings hab ich's die letzten drei oder vier Tage noch nicht wieder getestet, evtl. wurde ja zumindest ein Teil davon gefixt.
 

MrFob

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.103
Reaktionspunkte
3.567
Hab hier (noch) nen Ryzen 1600X und ne GTX 1070, aber irgendwie läuft's bei mir in VR auch alles andere als rund. Raumstationen und Weltall gehen, manche Planetenoberflächen auch, aber andere Orte dagegen ruckeln ohne Ende, selbst bei minimalen Einstellungen. Und auf Planeten mit Wasseroberflächen werden die Spiegelungen nur auf einem Auge gerendert, was ziemlich unschön aussieht. Am Schlimmsten ist's beim Eintritt in die Atmosphäre, wo es bei mir starke Nachladeruckler gibt trotz SSD. Hab den Eindruck da kommt irgendwas mit der Terrain-Generierung nicht hinterher. Allerdings hab ich's die letzten drei oder vier Tage noch nicht wieder getestet, evtl. wurde ja zumindest ein Teil davon gefixt.
Hmmmm, man muesste vielleicht auch mal auf die CPU schauen. Ich hab einen i7 4790k. An sich ein guter Prozessor aber halt auch schon ein bisschen aelter.
 

Neawoulf

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3.092
Hmmmm, man muesste vielleicht auch mal auf die CPU schauen. Ich hab einen i7 4790k. An sich ein guter Prozessor aber halt auch schon ein bisschen aelter.

So'n i7 sollte eigentlich auch in der 4000er Generation noch völlig ausreichen. Immerhin hatten die Dinger schon damals viel Singlethread Power UND Hyperthreading. Ich denke, da fehlen einfach ein paar Optimierungen, evtl. gibt's auch Treiber- oder Kompatiblitätsprobleme. Und wo ich gerade von Treibern schreibe ... der neue Nvidia-Treiber soll in einzelnen Titeln ja kleine Wunder vollbringen mit mehr als 20% Performancezuwachs. Ausprobiert hab ich's aber noch nicht.

Mal liest man von Leuten mit ner 1070, die ohne Probleme in VR zocken können. Dann wieder kommt einer mit nem aktuellen Highend-System mit 9900k, 2080 Ti usw. daher und hat Probleme. Irgendwas läuft da noch nicht ganz rund.
 

Drohtwaschl

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2010
Beiträge
726
Reaktionspunkte
109
Hab hier (noch) nen Ryzen 1600X und ne GTX 1070, aber irgendwie läuft's bei mir in VR auch alles andere als rund. Raumstationen und Weltall gehen, manche Planetenoberflächen auch, aber andere Orte dagegen ruckeln ohne Ende, selbst bei minimalen Einstellungen. Und auf Planeten mit Wasseroberflächen werden die Spiegelungen nur auf einem Auge gerendert, was ziemlich unschön aussieht. Am Schlimmsten ist's beim Eintritt in die Atmosphäre, wo es bei mir starke Nachladeruckler gibt trotz SSD. Hab den Eindruck da kommt irgendwas mit der Terrain-Generierung nicht hinterher. Allerdings hab ich's die letzten drei oder vier Tage noch nicht wieder getestet, evtl. wurde ja zumindest ein Teil davon gefixt.

mach dir keine Gedanken, der 1600x reicht locker. Das game ist kacke optimiert. ich hab nen 8700k und ne 1080 und schaffe grad mal so in 4k 60 fps.
 

Neawoulf

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3.092
mach dir keine Gedanken, der 1600x reicht locker. Das game ist kacke optimiert. ich hab nen 8700k und ne 1080 und schaffe grad mal so in 4k 60 fps.

Das mit den fehlenden Optimierungen dachte ich mir schon. Dennoch ist ein neuer Prozessor unterwegs, allerdings nicht wegen No Man's Sky.
 
Oben Unten