Nintendo Switch: Release von Zelda BotW 2 nicht 2020, stattdessen eine Überraschung?

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
522
Reaktionspunkte
58
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Nintendo Switch: Release von Zelda BotW 2 nicht 2020, stattdessen eine Überraschung? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Nintendo Switch: Release von Zelda BotW 2 nicht 2020, stattdessen eine Überraschung?
 

schmoki

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
528
Reaktionspunkte
87
Hoffentlich ist die Überraschung, dass sie das "Zelda" aus dem Namen herausgenommen haben. Viel gemeinsam mit den alten Zelda-Teilen hat das sowieso nicht. Würds eher "Breath of the Wild 2 - A Zelda story" nennen ...
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.241
Reaktionspunkte
3.755
Hoffentlich ist die Überraschung, dass sie das "Zelda" aus dem Namen herausgenommen haben. Viel gemeinsam mit den alten Zelda-Teilen hat das sowieso nicht. Würds eher "Breath of the Wild 2 - A Zelda story" nennen ...
Wäre ja trotzdem noch ein Zelda.
 

linktheminstrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
2.925
Reaktionspunkte
520
Hoffentlich ist die Überraschung, dass sie das "Zelda" aus dem Namen herausgenommen haben. Viel gemeinsam mit den alten Zelda-Teilen hat das sowieso nicht. Würds eher "Breath of the Wild 2 - A Zelda story" nennen ...

Breath of the wild bietet von der Struktur eigentlich mehr von Teil 1 drin hat. Auch hier kann man die gesamte Spielwelt frei begehen und hat ebenfalls keine festgesetzte Reihenfolge der Dungeons.


Zum Thema
Mit Zelda rechne auch ich erst 2021 und erwarte mir hier eine Weiterführung des Konzepts mit diversen Verbesserungen im Kampfsystem (Stichwort: Waffenverschleiß), den Sidequests und mit mehreren Dungeons als sie der Vorgänger hatte. Ich denke auch, dass es eine intakte Hyrule-Stadt geben wird, eben voller Nebenquests.
Die Überraschung könnte in der Tat einiges sein. Das wahrscheinlichste ist das Retro-Projekt (das vor MP über Jahre entwickelt wurde). DK schließe ich schon wegen der Wahl des Komponenten (Alexander Brandon) aus. F-Zero ist das, wonach viele schreien, ist aber eben auch das Franchise, das dann nicht gekauft wird, wenn's dann kommt.
Metroid 5 wäre hingegen ne Überraschung, da ist es aber leider wie bei F-Zero. Viele schreien danach, dann kaufen es nur wenige... Ich wäre enorm froh, wenn es trotzdem stimmt, dass wir ein neues 2D-Metroid bekommen.
Ein weiteres Studio, das schon lange nichts Neues großes (einen Port mit einem Dlc) mehr veröffentlicht hat, ist das Nintendo-EAD-Studio in Tokyo.
Diese Herren haben bis auf Odyssey die letzten 4 3D-Marios gemacht, also auch Galaxy 1&2.
2015 kam Captain Toad raus, also mehr als genügend Zeit, um ein neues AAA-Projekt zu entwickeln. An Mario glaube ich nicht, da Odyssey wahrscheinlich fortgesetzt wird (erfolgreichster 3D-Titel der Serie).
Abseits davon, was eine Nintendo-nahe Kultmarke betrifft, mit der wohl nur wenige rechnen wäre Castlevania.
Das klingt jetzt sehr weit hergeholt, aber 2017 gab Konami bekannt, dass es diesbezüglich Überlegungen gibt. Bei Smash folgten Simon und Richter als Kämpfer.
Wer soll das aber entwickeln, da Konami selbst ja eigentlich nicht infrage kommt, wenn man ein hochwertiges Spiel will?
Wenn es darum geht, ein düsteres Mittelalter/Gothic/Horror-Franchise in ein neues, bei Spielern beliebtes Gewand zu rücken, sollte man From Software im Auge behalten. Hier gibt es ein Gerücht vom Anfang des letzten Jahres, das über einen ehem. Mitarbeiter verbreitet wurde und das besagt, dass From Software an nem Spiel für die Switch arbeitet, from Software, das mit Sekiro ein wichtiges Element der Castlevania-Serie in ihr Spielprinzip übernommen hat. Plattforming (mit dem Greifhaken).
Alles rein spekulativ, aber nicht ausgeschlossen ;)
Ein weiteres Studio wäre Platinum Games, die sind aber, so denke ich, mit Bayonetta und dem Next-Gen-Projekt recht ausgelastet, Astral Chain kam ja auch erst raus.
Alles nur Spekulation, man darf aber gespannt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten