Nintendo: Hardware spielt laut Analyst bald keine Rolle mehr

Sharlet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.02.2011
Beiträge
12
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung zu Nintendo: Hardware spielt laut Analyst bald keine Rolle mehr gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Nintendo: Hardware spielt laut Analyst bald keine Rolle mehr
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Bis Cloudgaming eine Rolle spielt, vergehen locker noch 5 Jahre, wenn nicht sogar mehr. Bei den meisten Spielern fehlt da die Bandbreite und die Zuverlässigkeit des Internets. Und wenn weiterhin eine Gruppe von Kindern die Online-Dienste von den großen Spielemachern lahmlegen kann, müssen auch die Anbieter noch einiges dafür tun. Die momentane Konsolengeneration stößt auch jetzt schon an ihren Grenzen. Ich sehe da locker noch eine weitere Konsolengeneration bevor Hardware nicht mehr für Spiele relevant sein wird. Und Nintendo hätte durchaus eine Chance eine starke Konsole abzuliefern, sie müssen es nur wollen. Die WiiU ist jetzt auch kein kompletter Fehlschlag, die Verkäufe sehen momentan gar nicht so schlecht aus und einige gute Spiele sind für die Konsole angekündigt.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.456
Reaktionspunkte
7.114
ich mag nintendos so genannte engstirnigkeit (meistens zumindest).
 

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.733
Reaktionspunkte
62
Naja, in paar Jahren wird man spiele die man vor 5 Jahren gespielt hat locker auf jedem Smart TV streamen können.
Für anspruchsvolle Grafik wird man aber weiterhin Hardware benötigen. Aber auch das wird irgendwann vorbei sein. Ist ja heutzutage schon beeindruckend was für leistung ein Smartphones besitzt.
Nicht nur Hardware verbessert sich und wird kleiner und kleiner sondern natürlich auch die Internet Leitungen. Das dauert natürlich noch seine Zeit. Aber so in 10-15 Jahren könnte das leicht realisierbar sein.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.655
Reaktionspunkte
7.208
Hardware ist für Spiele genauso unverzichtbar wie für das Auto die Räder. Wer was anderes behauptet ist ein ziemlicher Träumer.
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Ich glaube Nintendos Fehler war das Marketing. Man hat die WiiU als "NextGen" Konsole beworben und sie somit ins Rennen gegen die anderen beiden großen Hersteller geschickt, die ja durchaus einen Fokus auf Hardware hatten / haben. Nintendo dagegen hat seine Stärken ja eher in der Software und den leicht zugänglichen Spielen. Hätten sie da mehr wert drauf gelegt, wäre das anders gelaufen. So kann ich die Aussage, dass Hardware für Nintendo in Zukunft keine so große Rolle mehr spielen wird durchaus nachvollziehen. Ob das jetzt gleich mit reinem Cloud-Gaming gleichzusetzen ist, halte ich aber auch für fraglich.
 

killakuhwin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.07.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Ich glaube, dass Nintendo bald in Sachen Hardware keine Rolle mehr spielen wird ist so zu verstehen, dass Nintendo ein ähnliches Schicksal wie Sega haben wird: Keine eigene Hardware mehr, allerdings werden die großen Marken wie Super Mario, Zelda etc weiterhin ihr Bestehen auf anderen Plattformen feiern können. Darüber hinaus kann ich mir aber schon vorstellen, dass Nintendo im Handheld-Markt noch für ein paar Jahre im Geschäft bleibt, bevor "jeder" in der Hinsicht nur noch übers Tablet oder das Smartphone zockt.
 

Hoodium

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.05.2014
Beiträge
151
Reaktionspunkte
21
Einfach immer gut zuhören was Pachter rät und dann das Gegenteil machen, 90% Erfolgschance.
Hm, wobei er hat vorausgesagt das sich GTA5 gut verkaufen wird, omg! ER IST EIN MEDIUM!
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.812
Reaktionspunkte
1.317
Na, wie gut das Herr Pachter schon jetzt weiß was Nintendo in Zukunft tun und lassen wird. Mich würde allerdings eher interessieren, wie es wirklich in Nintendos-Chefetage ausschaut, was die Pläne für zukünftige Konsolen angeht.
 

Maiernator

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2008
Beiträge
594
Reaktionspunkte
70
Ich glaube Nintendos Fehler war das Marketing. Man hat die WiiU als "NextGen" Konsole beworben und sie somit ins Rennen gegen die anderen beiden großen Hersteller geschickt, die ja durchaus einen Fokus auf Hardware hatten / haben. Nintendo dagegen hat seine Stärken ja eher in der Software und den leicht zugänglichen Spielen. Hätten sie da mehr wert drauf gelegt, wäre das anders gelaufen. So kann ich die Aussage, dass Hardware für Nintendo in Zukunft keine so große Rolle mehr spielen wird durchaus nachvollziehen. Ob das jetzt gleich mit reinem Cloud-Gaming gleichzusetzen ist, halte ich aber auch für fraglich.

Hm ne denke dafür war die Zeitspanne von einem Jahr zu groß, die meisten vergessen da schon wieder was eigtl beworben wurde. Nintendos Fehler war eher die schlechte Abgrenzung zur Wii. Extrem viele Leute dachten es gibt lediglich einen neuen Controller der Wii U heißt und das wars.
Selbst jetzt zwei Jahre danach gibts da noch Verwirrung, der Name der Konsole war einer der größten Marketing Fehler der letzen 10 Jahre von Nintendo.
Was die Hardware betrifft ist sie natürlich schwach und Next gen heißt für mich 30 fps 1080, aber das bieten Ps4 und Xbox One bei vielen Titeln auch nicht, wenn mans genau nimmt hat NItendo mehr 1080p exclusiveTitel als Sony und MS.(gut die spiele brauchen auch keine so starke hardware)
Andersrum könnte man auch sagen nextGen definiert sich über die Immersion und nicht die Grafik, da ist der Tablet Controller klar im Vorteil. Mit etwas stärkerer hardware und Spielen, die aufs Tablet setzten wärs wohl besser gegangen.
Was man von Pächters Aussage nehmen kann ist die Hardare im Konsolen Segment allgemein. Mit Tablet Smart Tv etc, werden auch MS und Sony ihre Probleme bekommen. Smartphone nehmen ja jetzt schon nen Stück vom Casual Markt. Der Core markt wird dann vllt wieder mehr Ricchtung Pc tendieren.

Ich persönlich denke, dass der Konsolenmarkt allgemein die nächsten 15 Jahre schrumpfen wird und vieles über den Fernseher, das Smartphone, Tablet oder Notebook abgewickelt wird. Unterstützt von Cloudanwendungen.
 
C

Crysisheld

Gast
Würden Analysten immer richtig liegen mit Ihren Analysen, würden Sie an der Börse mit Aktien handeln und steinreich sein... demnach gebe ich mal nicht viel auf das Gebabbel eines Analysten....
 

Grolt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2014
Beiträge
525
Reaktionspunkte
139
?????? Bezieht er sich da nur auf Cloud-Gaming oder allgemein auf Nintendo Hardware?

Bis Cloud-Gaming richtig vernünftig funtioniert werden noch mindestens 5-10 Jahre vergehen. Und wenn Nintendo will, könnten sie auch eine Konsoel auf den markt werfen die es locker mit PS4 und XBO aufnehmen könnte. Sie wollen aber irgendwie nicht.

Ich glaube, dass Nintendo bald in Sachen Hardware keine Rolle mehr spielen wird ist so zu verstehen, dass Nintendo ein ähnliches Schicksal wie Sega haben wird: Keine eigene Hardware mehr, allerdings werden die großen Marken wie Super Mario, Zelda etc weiterhin ihr Bestehen auf anderen Plattformen feiern können. Darüber hinaus kann ich mir aber schon vorstellen, dass Nintendo im Handheld-Markt noch für ein paar Jahre im Geschäft bleibt, bevor "jeder" in der Hinsicht nur noch übers Tablet oder das Smartphone zockt.

Der Unterschied zwischen Sega damals und Nintendo heute: Sega war zu Deamcast Zeiten eigentlich schon so gut wie Pleite. Nintendo hingegen hat ein Prall gefülltes Festgeldkonto ( um die 10 Mrd.€ !! ) die können sich noch einige "Flops" leisten bis sie sich vom Hardware-Geschäft verabschieden müssten.
Übersehen viele. Auch wenn Nintendo in den letzten 2 jahren Verlust gemacht hat, die schwimmen im Geld. Die Xbox und Playstation-Sparten von MS und Sony hätten da erheblich mehr Probleme wenn sie "alleine" darstehen würden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten