News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,747440
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

für eine gerechtere verteilung von lizenzgebühren...looooool
die wollen doch nur möglichst die leute ausbeuten. hab ich nicht letztens erst gelesen das sie gebühren verlangen wollten für klingeltöne?
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.924
Reaktionspunkte
1.382
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Ich mag die GEMA zwar nicht genauso wie die anderen großen Konzerne die auf Youtube alles plattmachen aber aber seit dem man auf Youtube mit Werbung bombardiert wird kann ich es durchaus nachvollziehen.
 

RonTaboga

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
459
Reaktionspunkte
0
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Hier die Lösung für alle die dennoch bei YT nicht auf aktuelle Musik verzichten wollen:

www.hidemyass.com/

Einfach den Link da rein kopieren. fertig :)
 

Gustav2008

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2007
Beiträge
238
Reaktionspunkte
0
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Also ich finde es schon ungerecht, wenn ein Mega-Unaufhaltsamer-Konzern wie Google mit Userbeiträgen, die wieder komzerielle Musik beinhalten, unaussprächlich viel Geld verdient und keinen Cent an die Urheber der Musik selbst zahlen muss. Man schaue sich nur einige Videos an, die würden doch nicht mal halb so gut sein, ohne passender Musik.

Die Frage ist nur, wie Mächtig ist Google mitlerweile geworden?

Auf der anderen Seite ist es meiner Meinung nach unverhältnismäßig, wie in einzelnen Fällen von Vertretern der Urheber teilweise in bereits kleinen Übertretungen vorgegangen wird. Da hat ein Privater ein Video oder Musik irgendwo auf einer nicht komerziellen Website eingebaut und muss dann ggf. Unsummen bezahlen, obwohl nichts damit verdient wurde, nur weil X-Besucher die Website aufgerufen haben.

Am Ende geht es nur ums Geld ;)
 

Shadow744

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
451
Reaktionspunkte
3
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Drecksverein (die GEMA, nicht Google bzw Youtube)
 

Hardcoregamer95

Benutzer
Mitglied seit
16.04.2010
Beiträge
43
Reaktionspunkte
0
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

kk
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.548
Reaktionspunkte
115
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Naja auf der anderen Seite hat der Vorstandsmensch schon recht...YouTube verdient Milliarden damit. Am Ende sind eh nur wir die gearschten wenn YouTube in unseren kleinen Movies die Musik ausschaltet...und im ERNST - wer würde sich für Fun-Movies GEMA Gebühren aufhalsen die für Youtube zB bei 40€ pro Titel losgehen??? Also ich nicht...schliesslich verdient man selber dadurch nichts wenn man seine "Werke" auf YouTube stellt ...wer verdient ist YouTube.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Es ist doch völlig klar und berechtigt, dass die GEMA auch Geld dafür haben will - youtube verdient sich dumm und dämlich mit einem Konzept, das RELATIV gesehen wenig Kosten verursacht: Platformsoftware und Traffic, Verwaltung - viel mehr nicht, die "produzieren" rein gar nix selber. Sogar das Hochladen und bewerten machen die User selber... und pro Klick bringt es YT aber Werbeeinnahmen.

Die GEMA wiederum vertritt nicht zuletzt eben die Bands, deren Lieder Youtube zu Klicks verhelfen. Ist doch völlig legitim, dass die von den Einnahmen dann auch was haben wollen.

Ich mach selber hobbymäßig Musik, und ich wäre auch ziemlich angepisst, wenn ich mal mit nem Song bei einem Label unterkommen sollte, den Song bei der GEMA angemeldet hätte, dieser Song bei YT auftaucht und erfolgreich ist - ich aber keinen Cent von dem sehe, was YT durch die Klicks auf meinen Song verdient. Da wäre ich auch angepisst, wenn die GEMA nix dagegen machen würde - die vertritt mich ja letztenendes auch.

WIEVIEL pro Klick dann gerechtfertigt sind, das ist eine ganz andere Frage, denn es ist natürlich auf der anderen Seite auch Werbung für die Band, wenn viele Leute den Song anklicken.
 

Shadow744

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
451
Reaktionspunkte
3
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Was ich noch erwähnen wollte: Google erwirtschaftet mit Youtube keine Gewinne sondern massive Verluste.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.998
Reaktionspunkte
9.008
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Die GEMA will sich mit Hilfe ihrer internationalen Partner dafür stark
machen, dass „Musik ihren Wert hat und möglichst viel gehört“ wird –
sofern sie vom Anbieter lizenziert sei.
"möglichst viel gehört" wird Musik, wenn sie möglichst oft gespielt wird/verfügbar ist.

Wenn die Gema durch Abschalten entsprechender Tonspuren/ganzer Videos die Werbung für die von ihnen vertretenen Künstler minimiert, werden diese im Endeffekt weniger gehört.

Schlecht für den Künstler.

Hat die Gema in den Verhandlungen denn wenigstens versucht, sinnvolle Eingeständnisse zu machen - beispielsweise Lieder bis zu einer bestimmten Qualitätsstufe der Tonspur freizugeben?
 

baummonster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.02.2007
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
60
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Wollt's grad sagen. Meines, zugegebenermaßen nicht professionellen, Wissens is youtube ein reines Verlustgeschäft für google, zumindest finanziell.
Wird wohl das gleiche sein wie mit den Hotdogs bei Ikea...
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.924
Reaktionspunkte
1.382
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Wollt's grad sagen. Meines, zugegebenermaßen nicht professionellen, Wissens is youtube ein reines Verlustgeschäft für google, zumindest finanziell.
Wird wohl das gleiche sein wie mit den Hotdogs bei Ikea...
Dann frage ich mich wie youtube so lange existieren konnte, wenn man bedenkt das es bevor von google gekauft wurde da noch nicht mal Werbeanzeigen auf der Seite oder Werbeclips vor den Videos gab.
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.317
Reaktionspunkte
1.838
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Der Streit zwischen YouTube und der Musikmafia ist doch schon steinalt. Schon damals wollten die Geld von YouTube sehen und da lief das Portal noch ohne Werbung und war schon deshalb ein reines Verlustgeschäft. Auch heute hat sich da nicht viel geändert, denn selbst mit dem etwas an Werbung macht Google mit der Seite immer noch Miese. Das Argument des Geldes zieht also in diesem Fall überhaupt nicht.

Mir persönlich ist es relativ egal, ich surfe seit langer Zeit diverse Websites nur noch per Proxy an, von daher juckt mich das Schmierentheater der GEMA kaum.
Aber sollen sie das mal schön weitersperren, kostenlose Werbung für die Künstler (und nichts anderes ist YouTube in diesem Fall) scheint ja unerwünscht zu sein.
Die Musikindustrie wird sich noch wundern, wenn ihnen weiterhin der Umsatz wegbrechen wird. Ich bezweifle auch stark, dass die jemals in der Neuzeit ankommen und auf ewig im "Gestern" weiterleben werden. Zumindest solange, bis sie aussterben.
 

Piedmon

Benutzer
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Da zahlt man schon eine Abgabe von 15€ pro Rechnerkauf an die GEMA und muss sich trotzdem solch einem Gewäsch unterstellen.
 
B

burdy

Gast
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Herrlich, wie doof man sein kann. Es gibt Beispiele, da wurden Youtube-Videos mit Musik von fremden Künstlern unterlegt, ohne dafür zu bezahlen, aber dafür mit einem Link auf Musikläden zum kaufen. Und die Leute kaufen die Musik. http://www.stefan-niggemeier.de/blog/the-age-of-aquarium/
Und die GEMA ist so dermaßen blöd, dass sie nicht einsieht, dass sie mehr Geld verdient, wenn sie weniger von Youtube/Google nimmt, aber dafür präsent ist und damit Nachfrage nach dem Kauf ihrer Musik generiert.

Keinen Schimmer von dem haben, was man tut, aber bestimmt 100.000 € im Jahr verdienen. Den Job will ich haben.
 

nsq

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.10.2009
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Tod GEMA!
 

Oli22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
186
Reaktionspunkte
1
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Da habt ihr sogar mit allen Recht!!!

Aber ich versteh nicht, es gibt leute die machen musik am PC oder im Studio und verdienen mehrere tausend € für ein Ding und wir arbeiter arbeiten 40h/woche und kommen in einem Monat nich mal auf das obwohl wir mit sicherheit viel mehr machen -.-
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Gerade durch youtube hab ich schon so viele Sänger/Bands kennengelernt, von denen ich mir später auch die CD gekauft hab und auf deren Konzerte war. Es gibt doch keine bessere Werbung.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Da habt ihr sogar mit allen Recht!!!

Aber ich versteh nicht, es gibt leute die machen musik am PC oder im Studio und verdienen mehrere tausend € für ein Ding und wir arbeiter arbeiten 40h/woche und kommen in einem Monat nich mal auf das obwohl wir mit sicherheit viel mehr machen -.-
schön wär's... die Leute, die davon wirklich gut leben können, sind nur einige wenige. Es gibt etliche Bands, vor allem welche, die nicht oder nur mal selten in die Top100 kommen, aber die in der jeweiligen "Szene" ( Metal, Gothic, Techno, Hiphop...) bekannt sind, die nebenbei trotzdem nen normalen Job haben MÜSSEN, um über die Runden zu kommen.

Klar: wenn ein Album grad draußen ist und sich gut verkauft: lass es mal 100.000 in einem Jahr an CDs sein, das wäre schon sehr sehr gut. Pro CD lass mal (sehr hochgegriffen für ne Durchschnittsband) 2€ NUR an die Band gehen. Das sind 200.000€. Zieh die Steuer und Versicherungen ab, lass die Band mal 4 Mitglieder haben: dann sind da pro Mann keine 30.000€ für ein Jahr Arbeit, pro Monat keine 2500€ - nicht grad viel für eine "Berühmtheit", und das sind dann schon eher die erfolgreicheren Bands, denk an die unzähligen Bands, die nicht so viel Glück haben. Mit den 2500€ kannst Du auch nicht im Voraus rechnen, außer Du gehörst zu den wenigen Bands, in die ein Label SEHR viel vertrauen hat und die ein Garantie-Einkommen haben.

Deswegen is ja Promo, Merchandise und Live inzwischen so wichtig geworden, weil man nur mit Albenverkauf nicht genug verdient. 1990 wärst Du mit 1x Nummer 1 in den Singlecharts schon Millionär gewesen, heute kannst Du das vergessen.

Oder wirklich gute Produzenten, die kriegen Einzelaufträge zB für nen Remix und dann dafür direkt 2000€ - kann aber auch mal passieren, dass die 6 monate lang nur 2 Aufträge bekommen...


Und auch wenn Du es vlt. nicht glaubst, aber: grad die ganz erfolgreichen arbeiten viel mehr als lächerliche 40Std die Woche, die sind dauernd unterwegs zu Terminen, egal ob es denen passt oder nicht, haben oft kein oder kaum privatleben, sind 300 tage im Jahr nicht zu Hause. Und auch Bands, die sich für ein Album ins Studio zurückziehen, hängen da nicht nur 5-6 lockere Stunden pro Tag und jammen bei nem sixpack Bier... dazu müssen die natürlich auch noch alle Leute drumrum bezahlen, das Tonstudio, den Produzenten, Management usw. - mit nem selfmade-Projekt kommst Du heutzutage nicht mehr weit, außer Du hast Glück. Man kann aber nicht sich einfach hinsetzen und sagen "so, ich mach jetzt nur noch Musik, 6 Stunden am Tag maximal, und kann davon auch leben"


Du darfst auf keinen Fall den Fehler machen, für die Zeit, die für das eigentliche Musikmachen draufgeht, nen Stundenlohn zu machen und das mit einem normalen 40Std-Angestellten-Job vergleichen... ;)



@topic: wenn YT wirklich defizitär arbeitet, isses natürlich was anderes - dann kann die GEMA da nix groß fordern. Aber dann müssen die das irgendwie finanzieren - zB ein INternetradiosender muss ja auch Gebühren abgeben.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.924
Reaktionspunkte
1.382
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

Da habt ihr sogar mit allen Recht!!!

Aber ich versteh nicht, es gibt leute die machen musik am PC oder im Studio und verdienen mehrere tausend € für ein Ding und wir arbeiter arbeiten 40h/woche und kommen in einem Monat nich mal auf das obwohl wir mit sicherheit viel mehr machen -.-
Ja seh ich auch so die Zeiten wo sich ein Star nur ins Tonstudio stellen musste um Millionen zu scheffeln sind nun mal Dank des Internets vorbei. Heute müssen sie halt wieder arbeiten und Konzerte geben womit sie dennoch deutlich besser dran sind als normalsterbliche Arbeitnehmer.
 

ING

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2007
Beiträge
1.767
Reaktionspunkte
39
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

irgendwie kann man doch jetzt schon nicht mehr über die hälfte der top40 videos bei youtube angucken, kommt immer die meldung "ist in ihrem land nicht verfügbar", kann ja nur schlimmer werden :rolleyes:
 
A

AniSkywalker78

Gast
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

irgendwie kann man doch jetzt schon nicht mehr über die hälfte der top40 videos bei youtube angucken, kommt immer die meldung "ist in ihrem land nicht verfügbar", kann ja nur schlimmer werden :rolleyes:
Jups, das gefühl habe ich auch. Aber dann soll doch - von mir aus zumindest - youtube so konsequent sein und die inhalte komplett löschen und das gesparte geld anders ausgeben - ist alles besser als es der musikindustrie in den hals zu werfen. Dann sollen die labels und gemas bei MTV, VIVA und co bleiben, obwohl da auch nicht mehr so viele vids wie früher laufen, kommt mir so vor...
Kostenlose "werbung/bekanntmachung" brauch dann wohl nicht jeder und ein feedback was den leuten gefällt wohl auch nicht... also bleibt in euer seifenblase/traumwelt musikindustrie und vertreter und wundert euch weiter warum euer zeuch nicht mehr gekauft wird - obwohl ihr doch nur das beste wollt... nämlich unser hart verdientes geld - super das wir entscheiden können wem wir es geben und wem nicht :finger:
 

Mealwei

Benutzer
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
58
Reaktionspunkte
0
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - Lieder müssen gelöscht werden

PFFF Was ist so schlimm daran da gehtm an einfach auf Hidemyass.com und gibt den youtube link dort ein.
Und schon kann man sich das Teil ansehen.


Was ist so schlimm daran ?

Es gibt immer Mittel und Wege um an die Videos ranzukommen.
 

baummonster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.02.2007
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
60
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - 600 Lieder müssen entfernt werden

Naja manche Sperrungen bei Youtube kann ich so halbwegs nachvollziehen, zB wenn jemand nen komplettes Album rippt und einfach als "Video" mit einem statischen Hintergrundbild da einstellt. Aber was mittlerweile schon für Videos gesperrt wurden, nur weil irgendwo mal im Hintergrund ein bestimmes Lied läuft, das is einfach nur affig. Ich hab bestimmt schon 10-12 Videos aus meinen Favorites geworfen deswegen, und das waren alles nur so Frag/Fun/Tribute/whatever Movies ohne nen auch nur ansatzweise kommerziellen Zweck...
 

darkfuneral

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2005
Beiträge
412
Reaktionspunkte
5
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - 600 Lieder müssen entfernt werden

Ich habe kein Mitleid mit der GEMA. Wir bezahlen schliesslich schon Gebühren auf Harddisk, Speichermedien, CD/DVD Rolinge, MP3 Players, DVD Recorder usw. wenn wir diese kaufen und davon geht einen Teil auch an die Musik und Filmindustrie. Die erhalten alleine schon Geld weil ich darauf illegale Songs und Filme speichern könnte. Also bezahle ich doch für einen runter geladenen Song doppelt und dreifach. Die Gema soll nicht jammern nur weil sie die Zeit verschlafen hat. Dazu kommt das in der Schweiz der Download eh legal ist und nur der upload und somit das anbieten unter Strafe steht. Youtube ist eine Dienstleistung und die GEMA will nur noch mehr abkassieren als sie schon kassieren. Schrecklich wie kann man nur so Geld-Geil sein?
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.317
Reaktionspunkte
1.838
AW: News - Youtube: Keine Einigung mit GEMA - 600 Lieder müssen entfernt werden

Wir bezahlen schliesslich schon Gebühren auf Harddisk, Speichermedien,
CD/DVD Rolinge, MP3 Players, DVD Recorder usw. wenn wir diese kaufen und
davon geht einen Teil auch an die Musik und Filmindustrie. Die erhalten
alleine schon Geld weil ich darauf illegale Songs und Filme speichern
könnte. Also bezahle ich doch für einen runter geladenen Song doppelt
und dreifach.
Die Zwangsabgaben auf Speichermedien, PCs usw. (obwohl an sich schon total hinrrissig) beziehen sich gar nicht auf illegale Kopiererei. Damit soll nur das Recht auf private Sicherheitskopien abgegolten werden (was höchstens dann nachvollziehbar wäre, wenn solche Geräte und Medien nur zu diesem Zweck genutzt würden und nicht für unzählige andere Tätigkeiten, wie es ja hauptsächlich geschieht)
Nur leider darf man ja laut Gesetz nur dann Sicherheitskopien der eigenen Medien anfertigen, wenn diese keinen Kopierschutz besitzen. Da aber heutzutage jede DVD, CD, Spiel etc. mit sowas daherkommt, darf man es de facto also gar nicht.
Die Abgaben bestehen natürlich weiterhin und werden erhöht und auf immer mehr Gerätschaften und Datenträger ausgeweitet.
Klingt logisch oder? :rolleyes:
 

JillValentine21

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.03.2011
Beiträge
385
Reaktionspunkte
9
Von wegen ey die Bands bekommen wenn überhaupt nur gaaaaanz minimal Geld von der GEMA. Es geht einzig und allein darum dass die GEMA mehr und mehr Geld will, Um die Bands und Interpreten geht es denen doch überhaupt gar nicht.

Aber es gibt ja so schöne kleine Tools mit denen man Videos trotzdem schauen kann..

Denn eine Sache nervt mich die GEMA sperrt ja sogar Videos von ich sag mal Nobodybands die überhaupt keine Plattenverträge haben und ihre Musik ausschließlich Hobbymäßig machen und hochladen.. ABer die Gema lässt diese Sperren weil die Texte ja Deutsch sind bzw die Songs in Deutschland hochgeladen wurden..
 
Oben Unten