News - Wurde Warner Bros. beim Kampf gegen Raubkopien selbst zum Softwarepiraten?

MichaelBonke

Autor
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
62
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,748960
 

swk1100

Benutzer
Mitglied seit
10.07.2007
Beiträge
39
Reaktionspunkte
0
Das war sicher nur zu Testzwecken ;)
Ich frage mich ob jemand von Warnern mit 2-5 Jahren Haft rechnen muss?
 

NGamers

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.11.2005
Beiträge
109
Reaktionspunkte
0
Und jetzt will ich Köpfe rollen sehen! ^^
 

anjuna80

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.749
Reaktionspunkte
19
Naja, das hört sich schon ziemlich plump an. Erst einmal die Gegenaussage abwarten, vorher ist das eh alles nur fruchtlose Spekulation.
 

hiro-protagonist

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.10.2004
Beiträge
456
Reaktionspunkte
0
Habe beim Lesen des Tickers erst gedacht das durch die eigene Verbreitung der Filme an Tauschbörsianer, sie sich nun selbst vor der Justiz verantworten müssen. Das ist freilich nen unschöner Schachzug, sowie sie nun zumindest selbst erfahren/wissen wie es ist, wenn andere angesäuert sind, wenn man ihre Produkte nicht zahlen will! Und wie schön es doch ist Dinge kostenfrei nutzten zu können. Naja bis dann der Brief einer Kanzlei im Postkasten liegt. Oder so ähnlich!
 
Oben Unten