News - World of Warcraft: Tom Chilton über die Anfänge von WoW

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
News - World of Warcraft: Tom Chilton über die Anfänge von WoW

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,706082
 

Alf1507

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2005
Beiträge
2.041
Reaktionspunkte
0
Meiner Meinung nach hat Wow diesem Genre nicht gut getan. Seit diesem Spiel gab es doch eigentlich nur noch "Weichspüler"-MMO's. Sammle X davon, töte X Gegner... Langweilig! Irgendwie gab es damals, als ich noch WoW gespielt habe einfach zu wenig gute Questreihen. Ich kann mich aber noch ganz gut an eine Questreihe erinnern. Ich glaube da sollte man einen Mordfall aufklären. Das war echt super und hat verdammt viel Spass gemacht.
 
T

TheChicky

Guest
AW:

Meiner Meinung nach hat Wow diesem Genre nicht gut getan. Seit diesem Spiel gab es doch eigentlich nur noch "Weichspüler"-MMO's. Sammle X davon, töte X Gegner... Langweilig! Irgendwie gab es damals, als ich noch WoW gespielt habe einfach zu wenig gute Questreihen. Ich kann mich aber noch ganz gut an eine Questreihe erinnern. Ich glaube da sollte man einen Mordfall aufklären. Das war echt super und hat verdammt viel Spass gemacht.
Erstens gab es solche Quests schon immer und zweitens ist es wohl kaum die "Schuld" von WoW, wenn den Konkurrenten nix besseres einfällt, oder?
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.745
Reaktionspunkte
1.279
AW:

Meiner Meinung nach hat Wow diesem Genre nicht gut getan. Seit diesem Spiel gab es doch eigentlich nur noch "Weichspüler"-MMO's. Sammle X davon, töte X Gegner... Langweilig! Irgendwie gab es damals, als ich noch WoW gespielt habe einfach zu wenig gute Questreihen. Ich kann mich aber noch ganz gut an eine Questreihe erinnern. Ich glaube da sollte man einen Mordfall aufklären. Das war echt super und hat verdammt viel Spass gemacht.
Das ist doch genau das was die MMORPG-Zocker wollen questen nach Strichliste, "erschlage 100 Fliegen, sammel 20 Bananen" sofern die Spieler nicht einfach so losgehen und jeden Mob allein für die XP klatschen. Wer tiefsinnigere Quests mit mehr Atmo will die sowohl auf den Spieler als auch auf die Spielwelt zugeschnitten sind muss halt Singleplayer Rollenspiele spielen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
AW:

Meiner Meinung nach hat Wow diesem Genre nicht gut getan. Seit diesem Spiel gab es doch eigentlich nur noch "Weichspüler"-MMO's. Sammle X davon, töte X Gegner... Langweilig! Irgendwie gab es damals, als ich noch WoW gespielt habe einfach zu wenig gute Questreihen. Ich kann mich aber noch ganz gut an eine Questreihe erinnern. Ich glaube da sollte man einen Mordfall aufklären. Das war echt super und hat verdammt viel Spass gemacht.
Erstens gab es solche Quests schon immer und zweitens ist es wohl kaum die "Schuld" von WoW, wenn den Konkurrenten nix besseres einfällt, oder?
ja
Das dieser Rosarotebrillen-Effekt, der die Sicht auf die Vergangenheit verzehrt und dann sich mit so leeren Phrasen:"Früher war alles besser", äußert :rolleyes:

Mal abgesehen davon, das man auch mal den Questtext lesen könnte, zumal diese Reihe auch nichts anderes ist als ein geht zu Punkt A und untersuche/bring B, ist auch nicht sonderlich spannend, oder? Und ein Schönes Beispiel wie man durch das Aussparens des Nachdenkens eine Aussage verzerren kann
Das doch genauso wie zu behaupten, das sich der PC seit 30 Jahren nicht mehr weiter entwickelt hat, man ja immer noch Steckkarten, die Eingabe geschiet immer noch über Maus und Tastertur und die Ausgabe immer noch über Drucker und Bildschirm
von daher, legt mal ein RPG vor, das so ±2000 Queste hat die nicht Mehrheitlich aus Gehe zu, Bringe X oder Töte Y besteht und vor 2005 rausgekommen ist

Kritik üben ist zwar ganz toll, aber kann die nicht mal irgendwie Intelligenter sein und nicht so Leicht zu widerlegen?
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.860
Reaktionspunkte
6.208
AW:

Die Kritik kann ich nun auch nicht verstehen, denn die Quests und Questreihen in Wrath of the Lichking waren wirklich gut, um einiges besser als früher. Meist in richtig schöne Geschichten verpackt, mit Zwischensequenzen und auch die neuartigen Phasing Zones trugen ziemlich zur Atmosphäre bei. Also die Quests haben sich gegenüber damals schon um einiges verbessert.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
AW:

ja
Und man hatte auch mal wieder Lange Questreihen, davon gab´s ja in BC nicht sonderlich viele
allerdings auch nur wenn man den text ließt, sonst waren die auch nur Bringe X, Töte Y, gehe zu Z
Die Gedenkquestreihe von Bridenibrad z.B.

Naja, wie gesagt, die Rosarotebrille
 

EarthGrom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.10.2008
Beiträge
383
Reaktionspunkte
0
AW:

was gibts zu wow noch zu spammen? jeder ders bis wotlk gespielt hatt kennt doch alle spielfunktionen, im grunde hatt sich da nichts geändert, pvp plus farmen, farmen, bissl landschaften geniessen alleine reisen erholen und sich von bekloppten druiden tanks fernhalten.
eins muss man allerdings sagen, die wow musik in classic ist viel umfangreicher und besser als in tbc oder wotlk, da gibts kaum soundtracks zu belauschen.
 

nanica

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.10.2006
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW:

das ist also der Typ der UO gekillt hat..... ich hoffe, dass er zur Strafe immer noch ein schlechtes Gewissen hat....
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.325
Reaktionspunkte
5.560
AW:

das ist also der Typ der UO gekillt hat..... ich hoffe, dass er zur Strafe immer noch ein schlechtes Gewissen hat....
WoW hat sehr vielen MMORPGs weh getan.
Dass UO davon auch betroffen war, ist ja logisch.
Aber ein Everquest oder Lineage haben prozentual um einiges mehr verloren.
Im Übrigen ist UO nicht wirklich tot. Vor ein paar Monaten kam ein neues Addon raus.

Und warum ist jemand schuld, wenn er was produziert, das den Nerv der Zeit trifft?
Ich nenn das eher clever.
Weniger clever wars evtl von EA, dass sie den Nachfolger UO2 verworfen haben.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
AW:

das ist also der Typ der UO gekillt hat..... ich hoffe, dass er zur Strafe immer noch ein schlechtes Gewissen hat....
WoW hat sehr vielen MMORPGs weh getan.
Dass UO davon auch betroffen war, ist ja logisch.
Aber ein Everquest oder Lineage haben prozentual um einiges mehr verloren.
Im Übrigen ist UO nicht wirklich tot. Vor ein paar Monaten kam ein neues Addon raus.

Und warum ist jemand schuld, wenn er was produziert, das den Nerv der Zeit trifft?
Ich nenn das eher clever.
Weniger clever wars evtl von EA, dass sie den Nachfolger UO2 verworfen haben.
Joa
und auch hier die Frage, was kann denn Blizzard oder WoW dafür, dass die Kunden UO weniger mögen?
mal abgesehen davon, wieso darf man denn kein neues Produkt mehr auf den Markt bringen, dass ein bestehendes gefährdet?
 
Oben Unten