News - World of Warcraft: Ein Betrüger packt aus

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
News - World of Warcraft: Ein Betrüger packt aus

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,704633
 
G

Goldmann

Guest
ach so, und ich dachte schon eine sekunde lang
das sei mal ein sachlicher Artikel ueber Blizzard.
 

drumnbass

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.10.2004
Beiträge
203
Reaktionspunkte
0
"Es kam irgendwann dazu, dass er echte Gefühle für eine der Frauen entwickelte.."

aaahahahahahahahaa
 

EarthGrom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.10.2008
Beiträge
383
Reaktionspunkte
0
roter alarm! *rote taste auf telefon blink*
was ein schwachsinnsartikel
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
AW:

SebastianThoeing am 10.02.2010 10:45 schrieb:
[quote uid="8508079" unm="EarthGrom"]roter alarm! *rote taste auf telefon blink*
was ein schwachsinnsartikel
Wenn du das begründen würdest, könnte man dich verstehen. So ist es einfaches Geflame, was im schlechtesten Fall zu einer Verwarnung führt.

Grüße,
Sebastian [/quote]
Ich fand den Artikel interessant, jedoch hat er nun überhaupt nichts bzw. minimal wenig mit WoW zutun. Ich glaube jeder kennt solche Aktionen im Handelsfenster ... einmal verklickt wandern Items für Lau zum "Tauschpartner". Wenn man jetzt jemanden hat, der es darauf anlegt, sieht man seine Items nicht wieder ... weder öffentlich anprangern noch ein GM hilft hier.

Das gabs lange vor WoW ( U:O ) und wirds auch noch lange nach WoW geben.

Der richtige Betrug, mit Paypal etc., fand allerdings im echten Leben statt & man sollte die Headline ggf. diesbezügl. anpassen ... informativ ist es alle mal, dass man bestimmte Daten eben nicht jedem x. beliebigen gibt, egal wie nett & freundlich er auch sein mag.

http://de.wikipedia.org/wiki/Social_Engineering

Hier findet man weitere Informationen zum "Social Engineering".
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
AW:

Irgendwann kam ihm Paypal auf die Schliche. Er glaubt, dass es damit
zusammenhing, dass sein letzter Verkauf an einen im Ausland
stationiertem Navy war, und so wurde sein privater Paypal Account
gesperrt.
OMG... :-D Don't fuck with a NAVY SEAL! Weiß doch jedes Kind! :B

Wer die Tricks der Betrüger kennt, kann sich
selbst besser schützen.
Diesbezügllich hat mir der Artikel wirklich überhaupt nichts gebracht. Die Methoden wurde ja nicht genauer erläutert, also wie soll ich jetzt wissen wie ich mich vor einem Betrug, von dem ich nicht weiß wie er funktioniert, schützen kann? :B
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
AW:

Chemenu am 10.02.2010 11:07 schrieb:
Diesbezügllich hat mir der Artikel wirklich überhaupt nichts gebracht. Die Methoden wurde ja nicht genauer erläutert, also wie soll ich jetzt wissen wie ich mich vor einem Betrug, von dem ich nicht weiß wie er funktioniert, schützen kann? :B
Das Paypal keine virtuellen Güter abdeckt? Das trotz der Behauptung des Verkäufers eben kein Käuferschutz existiert?

Ansonsten die Basics wie keine persönlichen Daten an 'fremde Dritte' geben etc.pp.
 

Homeboy25

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2009
Beiträge
779
Reaktionspunkte
9
AW:

äh und er wurde nie zur Rechenschaft gezogen.
Kein Staatsanwalt etc., hat jemals angefangen zu ermitteln ?

Paypal hat nur gesperrt und nie Polizei oder Staatanswaltschaft eingeschaltet, auch nicht wenn Konten etc. auf die schwarze Liste kamen ?

Ja , mit Paypal und dem Käuferschutz ist es wirklich so.
Wurde auch schon einmal Opfer eines Betrügers der von Paypal auch noch gedeckt wurde.
Käuferschutz gibt es nicht wirklich, wohl eher Verkäufer schutz.
Denn ich sollte Beweise erbringen, bzw. ein Gutachten anfertigen lassen, das 3-4x teuerer gewesen wäre wie der eigentliche Wert Wert um den es ging.
Paypal sollte überprüft und bis dahin gesperrt werden!
Schliesslich verwalten die Konten und nicht nur Accounts !!!
Jedoch gleichen die Nutzungsbedienung/AGB´s nicht einer Bank.
Denn wie die den Sachverhalt zwischen Verkäufer und Käufer überprüfen falls Probleme auftreten ist nicht rechtmässig.
Hier hilft nur eins, einen Anwalt nehmen!
Die Sache ist nur das man dann am Verkäufer dran hängt und Paypal immer fein raus ist.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
AW:

Das Paypal keine virtuellen Güter abdeckt? Das trotz der Behauptung des Verkäufers eben kein Käuferschutz existiert?
Tangiert mich nicht. Mit virtuellen Gütern (Game-Items) habe ich nix am Hut.
PayPal nutz ich nur wenns nicht anders geht. Kreditkarte ist mir lieber, obwohl das auch alles andere als sicher ist.

Ansonsten die Basics wie keine persönlichen Daten an 'fremde Dritte' geben etc.pp.
Das Weitergeben von Account-Daten verbietet ja schon der gesunde Menschenverstand.

Ich meinte insbesondere das Aneignen von fremden PayPal Accounts. Gibt es da evtl. noch andere Möglichkeiten außer Phishing? Sicherheitslücken die ausgenutzt wurden? Oder hat der Kerl wirklich so viele dumme Menschen auftreiben können die fröhlich ihre Accounts zur Verfügung gestellt haben?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
AW:

Chemenu am 10.02.2010 11:19 schrieb:
[quote uid="8508127" unm="Rabowke"]Das Paypal keine virtuellen Güter abdeckt? Das trotz der Behauptung des Verkäufers eben kein Käuferschutz existiert?
Tangiert mich nicht. Mit virtuellen Gütern (Game-Items) habe ich nix am Hut.
PayPal nutz ich nur wenns nicht anders geht. Kreditkarte ist mir lieber, obwohl das auch alles andere als sicher ist.[/quote]
Mich hat virtuelle Güter "kaufen" oder "gold trade" auch nie interessiert, aber News werden ja nun nicht nur für uns beide geschrieben und ich kann mir durchaus vorstellen, dass einige Leute durchaus Gegenstände etc. kaufen, sei es nun Gold in WoW oder Items in anderen Spielen.

Worauf ich hinaus will: der Hinweis mit Paypal und virtuelle Güter war schon in Ordnung. ;)

Ansonsten die Basics wie keine persönlichen Daten an 'fremde Dritte' geben etc.pp.
Das Weitergeben von Account-Daten verbietet ja schon der gesunde Menschenverstand.
Scheinbar ist & bleibt das Thema aber aktuell, ich sag nur Emmisionsrechte bzw. immer noch Leute, die auf Account-Phishing reinfallen.

D.h. man kann das Thema nicht oft genug ansprechen. :B

Ich meinte insbesondere das Aneignen von fremden PayPal Accounts. Gibt es da evtl. noch andere Möglichkeiten außer Phishing? Sicherheitslücken die ausgenutzt wurden? Oder hat der Kerl wirklich so viele dumme Menschen auftreiben können die fröhlich ihre Accounts zur Verfügung gestellt haben?
Was heißt 'aneignen' von fremden Accounts? Wenn ich den Artikel richtig verstanden hab, hat er die Frauen dazu gebracht sich Paypal Accounts anzulegen und hat diese dann für Scamming benutzt ... mit persönlichen Daten könnte man dann doch theoretisch selber für andere Accounts erstellen, oder?

Und um deine letzte Frage zu beantworten: ja, hat er. %)
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.683
Reaktionspunkte
1.264
AW:

Oder hat der Kerl wirklich so viele dumme Menschen auftreiben können die fröhlich ihre Accounts zur Verfügung gestellt haben?
Dafür hat er doch die Frauen missbraucht mit denen er zusammen war. Ansonsten wird er wohl Accounts von Hackern/Phishern gekauft haben und ausserdem hat er ja durch seinen Job in einer Personalabeilung genug relevante Personendaten um mit diesen selbst neue Paypal-Accounts zu erstellen.
 

becks0r

Benutzer
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
70
Reaktionspunkte
1
AW:

mit frauen kann man einfach alles machen...beweisst halt wieder wie dumm und gutgläubig sie sind ;)
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
AW:

Was heißt 'aneignen' von fremden Accounts? Wenn ich den Artikel richtig verstanden hab, hat er die Frauen dazu gebracht sich Paypal Accounts anzulegen und hat diese dann für Scamming benutzt ...
Und so wie ich das verstanden habe waren die Frauen nur die letzte "Evolutionsstufe" seiner Betrügereien. Vorher muss er sich schon anderweitig Accounts gekauft/geklaut haben. Das meinte ich mit "aneignen"...

Der nächste Schritt war nun, fremde Paypal Accounts zu kaufen oder klauen, sie sich irgendwie zu besorgen...

Nur war das wohl nicht so effizient wie Frauen dafür zu benutzen. :B
 

Tollero

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
28
Reaktionspunkte
3
AW:

...und durch die Liebe gab er seine Betrügereien auf und wurde ein guter Mensch. Ende. *dahinschmelz*
 

Trancemaster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2001
Beiträge
962
Reaktionspunkte
0

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
AW:

...und durch die Liebe gab er seine Betrügereien auf und wurde ein guter Mensch. Ende. *dahinschmelz*
Na klar...
Der hat wahrscheinlich einfach irgendwann die falsche getroffen und eins mit dem Nudelholz übergebraten bekommen. Anschließend die Eier ganz sanft gequetscht und schon war das Geld wieder zurück überwiesen. :-D :B
 

Piedmon

Benutzer
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW:

... und wenn die Leute ein bisschen Ahnung von der Gesetzgebung hätten, dann würde er seit langem im Knast sitzen.
 

JLS

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.12.2004
Beiträge
186
Reaktionspunkte
0
AW:

Mit so viel krimineller Energie kann man locker das zehnfache Verdienen.
 

kreychek

Benutzer
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
77
Reaktionspunkte
6
AW:

Tschuldigung, aber der Text ist sprachlich leider unter aller Kanone. Bitte an das sonst sehr gute Niveau von pcgames.de anpassen.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
AW:

kreychek am 10.02.2010 21:17 schrieb:
Tschuldigung, aber der Text ist sprachlich leider unter aller Kanone. Bitte an das sonst sehr gute Niveau von pcgames.de anpassen.
Auch hier gilt: bring doch mal Beispiele. Ich glaub der Herr Wilke reagiert durchaus profesionell auf Kritik, aber so eine pauschale Aussage "Alles doof!" hilft keinem weiter.

Also, copy'n'paste die Stellen, die dir nicht gefallen und schreib Herrn Wilke eine e-Mail oder OMail, mach ein paar Anmerkungen warum die Satz XYZ nicht gefällt und damit ist alles geholfen. %)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.744
Reaktionspunkte
1.354
AW:

Tschuldigung, aber der Text ist sprachlich leider unter aller Kanone. Bitte an das sonst sehr gute Niveau von pcgames.de anpassen.
Auch hier gilt: bring doch mal Beispiele. Ich glaub der Herr Wilke reagiert durchaus profesionell auf Kritik, aber so eine Pauschale aussage "Alles doof!" hilft keinem weiter.

Also, copy'n'paste die Stellen, die dir nicht gefallen und schreib Herrn Wilke eine e-Mail oder OMail, mach ein paar Anmerkungen warum die Satz XYZ nicht gefällt und damit ist alles geholfen. %)
Rabowke, es geht doch nicht darum Leuten zu helfen, es geht darum Sachen schlecht zu machen ;)
 

LWHAbaddon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
585
Reaktionspunkte
0
AW:

Oooooh... wie romantisch!

..das war hier an der richtigen Stelle, nicht wahr?
 
Oben Unten