News - World of Warcraft: Blizzard stellt das Web-Auktionshaus vor

PatN

Benutzer
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
57
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,748268
 

nonamenolife

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
Wieder ein Teil von WOW, der für mich gestorben ist. Wenn man dort einen Vorteil bekommt, für den man bezahlen muss, dann ist Ende! Nach den Pets und den Mounts, hat das Auktionshaus jetzt auch jeglichen Spassfaktor verloren...das Spiel wird immer kleiner :o
 
T

TheChicky

Gast
Wieder ein Teil von WOW, der für mich gestorben ist. Wenn man dort einen Vorteil bekommt, für den man bezahlen muss, dann ist Ende! Nach den Pets und den Mounts, hat das Auktionshaus jetzt auch jeglichen Spassfaktor verloren...das Spiel wird immer kleiner :o
Kann deine Kritik nicht nachvollziehen, denn du hast eben KEINEN spielerischen Vorteil davon. Vom Auktionshaushandel über das Iphone wirst du weder mächtiger noch schneller Level 80.
 

nonamenolife

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
Man erhält einem Vorteil beim Handhaben von Auktionen (und kann sogar Dinge machen, die normal so nicht möglich sind) und auch wenn das nichts mit dem Leveln zu tun hat, so ist es doch ein Teil des Spiel. Und dieser Teil des Spiels ist für mich jetzt nicht mehr relevant, weil ich so was nicht spiele, wenn es darum geht, wer mehr bezahlt, hat mehr Möglichkeiten!
 
T

TheChicky

Gast
Und dieser Teil des Spiels ist für mich jetzt nicht mehr relevant, weil ich so was nicht spiele, wenn es darum geht, wer mehr bezahlt, hat mehr Möglichkeiten!

Interessanter Gedanke. Dann darfst du dir aber auch keine Addons kaufen, denn für die gilt genau dasselbe: zahlen--->>mehr levels, Gebiete, Möglichkeiten
 

nonamenolife

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
Ein Add On ist eigentlich nichts weiter, als eine zusätzliche Monatliche Gebühr. Wer das nicht zahlt, der spielt nicht eine schechtere Variante des Spiels, sondern eine ganz andere, das ist ein grosser Unterschied.

Ein Add On eröffnet einmalig neue Bereiche, in dem alle die gleichen Vorraussetzungen haben.
Der Itemshop-Kram hingegen wertet bestehende Spielinhalte auf und schafft eine vom investierten Geld abhängige Ungleichheit unter den Spielern.
 

WhisperingBlades

Benutzer
Mitglied seit
14.10.2008
Beiträge
53
Reaktionspunkte
0
Und dieser Teil des Spiels ist für mich jetzt nicht mehr relevant, weil ich so was nicht spiele, wenn es darum geht, wer mehr bezahlt, hat mehr Möglichkeiten!

Interessanter Gedanke. Dann darfst du dir aber auch keine Addons kaufen, denn für die gilt genau dasselbe: zahlen--->>mehr levels, Gebiete, Möglichkeiten
Prinzipiell hast du Recht. aber eigentlich ist das Äpfel mit Birnen vergleichen. Zum Einen wird ein Addon nur einmal gekauft hingegen der Service ein Abonnement ist.

Im Grunde ist der Kritikpunkt, das nach und nach kleine, nicht essentielle, jedoch sehr attraktive Module implementiert werden die einem Spieler gefühlte oder tatsächliche (das sieht jeder sicher ganz anders =P) Vorteile gegen "echtes" Geld bieten. Dies ist eigentlich das Geschäftsmodell der Free2Play MMO bzw. Browsergames. Das Blizzard das nach und nach einführt, neben seinem sowieso vorhandenen Abo-System, ist nur logisch, schließlich ist es eine in WoW nahezu unerschlossene Geldquelle. Warum Blizzard dies tut, als Marktführer, das ist die Frage. Ist auf deutsch gesagt "der Hals noch nicht voll" ? Oder sehen die echten Gewinnzahlen anders aus als die die immer hochjubelnd präsentiert werden ? Vielleicht zeigen mittel- und langfristige Prognosen nicht das BIld was man sich wünscht und man fängt bereits an abzuschöpfen was geht ?
Die Antwort kennt sicher nur Blizzard selbst.

Na, ich denke das wird nicht das letzte Gimmick sein das Blizzard einführt ... solange es den Leuten gefällt und sie es mitmachen. Mal sehen wann der große *Bäng* kommt an dem Blizzard den Bogen überspannt und die Erfolgskurve nach unten zeigt, weil zu viele Spieler es den vielen alten Veteranen seit der Open Beta gleich tun und dem kläglichen Rest, was aus dem einst glänzenden Juwel WoW geworden ist, den Rücken kehren.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.937
Reaktionspunkte
1.484
Website
www.grownbeginners.com
Na, ich denke das wird nicht das letzte Gimmick sein das Blizzard einführt ... solange es den Leuten gefällt und sie es mitmachen. Mal sehen wann der große *Bäng* kommt an dem Blizzard den Bogen überspannt und die Erfolgskurve nach unten zeigt, weil zu viele Spieler es den vielen alten Veteranen seit der Open Beta gleich tun und dem kläglichen Rest, was aus dem einst glänzenden Juwel WoW geworden ist, den Rücken kehren.

Ich denke, daß Blizzard den Bogen systematisch immer weiter spannt, so daß die letzten Abonnenten kurzzeitig vor WOW-2-Release abspringen :finger: :B

Ich finde es ein Unding was Blizzard abzieht; monatliche Gebühren, Itemshops und und dun. Allerdings beweist der Markt daß Blizzard das Richtige tut da es ja Käufer gibt :B
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
mal abgesehen davon dass der Itemshop garkein so wirklich richtiger ist, weil nur Haustiere und Reittiere verkloppt werden und die haben so auch überhaupt keinen Vorteil, höchstens als Viagra-Ersatzmittel für einige
also irgendwie find ich die Welle von einigen hier doch zu groß, immerhin kosten andere Apps ja auch was
mal ab davon war das Ding jetzt auch schon ne Weile angekündigt
 
T

TheChicky

Gast
Ich finde es ein Unding was Blizzard abzieht; monatliche Gebühren, Itemshops und und dun. Allerdings beweist der Markt daß Blizzard das Richtige tut da es ja Käufer gibt :B

Mit anderen Worten: Sämtliche Hersteller von Bezahl-MMORPGs sind für dich ein "Unding";)

Jetzt brauchts nur noch eine logische, nachvollziehbare Begründung, warum ein Hersteller nicht den Preis für sein Produkt verlangen darf, den er will.

PS: Wenn ich nach all den "WoW macht süchtig" Kommentaren und der Begehrtheit von WOW gehe, ist der Preis sogar noch viel zu niedrig, er könnte viel, viel höher sein. Würde die Süchtigen abschrecken und das exklusive Image fördern, nicht wahr? ;)
 

nonamenolife

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
Mit anderen Worten: Sämtliche Hersteller von Bezahl-MMORPGs sind für dich ein "Unding";)

Jetzt brauchts nur noch eine logische, nachvollziehbare Begründung, warum ein Hersteller nicht den Preis für sein Produkt verlangen darf, den er will.
Sie können machen was sie wollen, aber es gibt halt 2 Arten von Spielern (und die dazugehörigen Spiele): Jene, die sich Spielerfoge gerne auch mal mit echtem Geld erkaufen, um mithalten zu können, und jene, die es absolut anlehenen, dass man sich irgendwas in Spielen einfach so erkaufen kann...

Wow entwickelt sich halt mehr und mehr zu einem Kauf-dir-dein-Spiel-zusammen Spiel, bei dem der Spieler letztendlich nur noch ein durch Überweisungen zusammengebastelter Online-Avatar ist und keine raffiniert erspielte Persönlichkeit mehr. Wenn mans mag...ich mag das nicht!
 

Brain23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
Mit anderen Worten: Sämtliche Hersteller von Bezahl-MMORPGs sind für dich ein "Unding";)

Jetzt brauchts nur noch eine logische, nachvollziehbare Begründung, warum ein Hersteller nicht den Preis für sein Produkt verlangen darf, den er will.
Sie können machen was sie wollen, aber es gibt halt 2 Arten von Spielern (und die dazugehörigen Spiele): Jene, die sich Spielerfoge gerne auch mal mit echtem Geld erkaufen, um mithalten zu können, und jene, die es absolut anlehenen, dass man sich irgendwas in Spielen einfach so erkaufen kann...

Wow entwickelt sich halt mehr und mehr zu einem Kauf-dir-dein-Spiel-zusammen Spiel, bei dem der Spieler letztendlich nur noch ein durch Überweisungen zusammengebastelter Online-Avatar ist und keine raffiniert erspielte Persönlichkeit mehr. Wenn mans mag...ich mag das nicht!
sehe ich auch. aber ich finde es gut mit wow soll sich doch jeder mit echten geld überbieten um das beste schwert oder was auch immer zu bekommen :B .so nen spiel würde ich nie zocken genau so wie travian die besten bezahlen echtes geld für upgrades,unglaublich. :confused:
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
Mit anderen Worten: Sämtliche Hersteller von Bezahl-MMORPGs sind für dich ein "Unding";)

Jetzt brauchts nur noch eine logische, nachvollziehbare Begründung, warum ein Hersteller nicht den Preis für sein Produkt verlangen darf, den er will.
Sie können machen was sie wollen, aber es gibt halt 2 Arten von Spielern (und die dazugehörigen Spiele): Jene, die sich Spielerfoge gerne auch mal mit echtem Geld erkaufen, um mithalten zu können, und jene, die es absolut anlehenen, dass man sich irgendwas in Spielen einfach so erkaufen kann...

Wow entwickelt sich halt mehr und mehr zu einem Kauf-dir-dein-Spiel-zusammen Spiel, bei dem der Spieler letztendlich nur noch ein durch Überweisungen zusammengebastelter Online-Avatar ist und keine raffiniert erspielte Persönlichkeit mehr. Wenn mans mag...ich mag das nicht!
sehe ich auch. aber ich finde es gut mit wow soll sich doch jeder mit echten geld überbieten um das beste schwert oder was auch immer zu bekommen :B .so nen spiel würde ich nie zocken genau so wie travian die besten bezahlen echtes geld für upgrades,unglaublich. :confused:
ja
und wie gut dass das nie geht und auch sicher nie kommen wird :rolleyes:
 
S

Sarinjio

Gast
Geschickt, was Blizzard macht. Damit lässts sich noch mehr Geld verdienen.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.937
Reaktionspunkte
1.484
Website
www.grownbeginners.com
Ich finde es ein Unding was Blizzard abzieht; monatliche Gebühren, Itemshops und und dun. Allerdings beweist der Markt daß Blizzard das Richtige tut da es ja Käufer gibt :B

Mit anderen Worten: Sämtliche Hersteller von Bezahl-MMORPGs sind für dich ein "Unding";)

Jetzt brauchts nur noch eine logische, nachvollziehbare Begründung, warum ein Hersteller nicht den Preis für sein Produkt verlangen darf, den er will.

Du hast mich nicht im geringsten kapiert ;), meinst aber WOW bei jeder Gelegenheit verteidigen zu müssen, auch wenn es absolut unnötig ist. Ich habe meinen Satz mit "Ich finde" angefangen und meine persönliche Meinung zu dem was Blizzard macht abgegeben. Im gleichen Absatz habe ich dennoch Blizzards Verhalten verteidigt. Ich verkneife mir meine Meinung über Dein Verhalten da es sowieso nichts bringt.

"Mit anderen Worten: Sämtliche Hersteller von Bezahl-MMORPGs sind für dich ein "Unding";)"

Ich kenne kein anderes MMORPG was monatliche Gebühren UND Itemshops UND noch zusätzliche Sachen (Auktionshaus) anbietet. Deswegen finde ich es eben ein Unding. Das ist MEINE persönliche Meinung.

"Jetzt brauchts nur noch eine logische, nachvollziehbare Begründung, warum ein Hersteller nicht den Preis für sein Produkt verlangen darf, den er will."

Wie ich auch geschrieben habe, was von Dir ja schön ignoriert wurde (ein hoch auf selektive Wahrnehmung ;) ) ist das der Markt beweist daß Blizzard das richtige tut.
 
Oben Unten