News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

videospieler666

Benutzer
Mitglied seit
07.09.2003
Beiträge
42
Reaktionspunkte
0
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

Ich bezahl definitiv nicht 50€ für ein Spiel wo ich monatlich noch 15€ extra zahlen muss.
Da kann das Spiel noch so super sein.
Ausserdem nicht einmal in Deutsch und ohne Singleplayer.
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,278520
 
T

TanzenderTeufel

Gast
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

[l]am 03.02.04 um 10:05 schrieb videospieler666:[/l]
Ich bezahl definitiv nicht 50? für ein Spiel wo ich monatlich noch 15? extra zahlen muss.
Da kann das Spiel noch so super sein.
Ausserdem nicht einmal in Deutsch und ohne Singleplayer.

1.Ich bezahle die Gebühren gerne, denn ich spare dadurch viel Geld! Und zwar aus folgendem Grund: Ich habe mir sonst immer im Monat ein bis zwei neue Spiele gekauft (also 40 -80 Euro Ausgaben für teilweise mittelmässige Software). Seit ich Galaxies habe spiele und kaufe ich überhaupt nichts anderes mehr (seit Monaten -> Ersparnis inzwischen ca.100-200 Euro), da es mit Abstand das Beste ist was ich je auf der Festplatte hatte.
Ausserdem sind die Gebühren absolut gerechtfertigt, da das Game täglich überarbeitet, gepatched und erweitert wird (nicht wie z.B.ein Anno 1503, wo man seit vielen Monaten auf den MP-Patch wartet).
2.Es liegt in der Natur der Sache, daß ein Massive Multiplayer Game keinen Single Player Modus hat, oder (und vor allem wofür?)?
3.Gorath ist der inoffizielle deutsche Server, sprich ca. 70 % sind deutschsprachig, die Menues usw. sind englisch. Wenn man ein wenig Englisch kann kommt man sehr gut durch (Man kann jeden fragen, kaum einer hilft einem nicht weiter).
Also ich kann das Spiel jedem nur wärmstens ans Herz legen, vor allem wenn man Star Wars mag! Allerdings sollte man schon etwas Zeit mitbringen, da es mehr als ein Spielchen zwischendurch ist. SWG rules!
 

Omnibrain

Benutzer
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
4
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

[l]am 03.02.04 um 10:32 schrieb TanzenderTeufel:[/l]
[l]am 03.02.04 um 10:05 schrieb videospieler666:[/l]
Ich bezahl definitiv nicht 50? für ein Spiel wo ich monatlich noch 15? extra zahlen muss.
Da kann das Spiel noch so super sein.
Ausserdem nicht einmal in Deutsch und ohne Singleplayer.

1.Ich bezahle die Gebühren gerne, denn ich spare dadurch viel Geld! Und zwar aus folgendem Grund: Ich habe mir sonst immer im Monat ein bis zwei neue Spiele gekauft (also 40 -80 Euro Ausgaben für teilweise mittelmässige Software). Seit ich Galaxies habe spiele und kaufe ich überhaupt nichts anderes mehr (seit Monaten -> Ersparnis inzwischen ca.100-200 Euro), da es mit Abstand das Beste ist was ich je auf der Festplatte hatte.
Ausserdem sind die Gebühren absolut gerechtfertigt, da das Game täglich überarbeitet, gepatched und erweitert wird (nicht wie z.B.ein Anno 1503, wo man seit vielen Monaten auf den MP-Patch wartet).
2.Es liegt in der Natur der Sache, daß ein Massive Multiplayer Game keinen Single Player Modus hat, oder (und vor allem wofür?)?
3.Gorath ist der inoffizielle deutsche Server, sprich ca. 70 % sind deutschsprachig, die Menues usw. sind englisch. Wenn man ein wenig Englisch kann kommt man sehr gut durch (Man kann jeden fragen, kaum einer hilft einem nicht weiter).
Also ich kann das Spiel jedem nur wärmstens ans Herz legen, vor allem wenn man Star Wars mag! Allerdings sollte man schon etwas Zeit mitbringen, da es mehr als ein Spielchen zwischendurch ist. SWG rules!

Dumm die Dumm, möchte nur mal daran aerinnern was in SWG alles versprochen wurde, und wie Features erst jetzt einfließen. Dazu kommt noch das die ersten SWG Spieler wohl Betatester waren welche auch noch dafür bezahlt haben. Mag sein das sich dies jetzt mal so langsam bessert aber das war für viele sehr viel Frust.
 

DaOarge

Benutzer
Mitglied seit
21.07.2003
Beiträge
39
Reaktionspunkte
2
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

Dumm die Dumm, möchte nur mal daran aerinnern was in SWG alles versprochen wurde, und wie Features erst jetzt einfließen. Dazu kommt noch das die ersten SWG Spieler wohl Betatester waren welche auch noch dafür bezahlt haben. Mag sein das sich dies jetzt mal so langsam bessert aber das war für viele sehr viel Frust.

Das war aber noch in jedem Multiplayer-Online RPG so - egal ob es Ultima Online, Everquest, DAoC oder jetzt SWG war. Diese Spiele sind einfach so komplex das es unmöglich ist ein fehlerfreies Spiel rauszubringen - auch Blizzard wird das mit WoW nicht schaffen.

Und ich kann jedem diese MMORPGS nur ans Herz legen, es gibt keine Spiele die länger motivieren und spielbar sind - nach 3 Jahren UO und 4 Jahren EQ spreche ich aus Erfahrung...sie sind jeden Cent wert.
 

Comandos

Benutzer
Mitglied seit
11.10.2002
Beiträge
65
Reaktionspunkte
1
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

Ich spiel selbst swg und bin voll zufrieden klar es gibt noch haufen bugs aber das gibts in anarchy online jetzt selbst noch was ich in 1 jahr oft genug bemerkt habe. SWG ist jetzt schon sehr gut und wirt immer besser mit den neuen sachen die immer wieder kommen.... find es schon einiges besser wie der rest der MMORPG die es sonst gibt.
 

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

Dazu kommt noch das die ersten SWG Spieler wohl Betatester waren welche auch noch dafür bezahlt haben. Mag sein das sich dies jetzt mal so langsam bessert aber das war für viele sehr viel Frust.
Wenn ich mich Recht entsinne .... 5€ für die drei immerhin bedruckten CDs, dazu noch UPS von den USA nach Deutschland (keine Alternative), insgesamt etwa 30-40€, weiss nicht mehr. Aber hey, dafür war der Server manchmal immerhin 3-4 Stunden online, was will man mehr ;)
Und nein, ich spiele SWG nicht. Während der Beta hab ich so ziemlich alles gesehen und alles gemacht (ausser jede einzelne Profession zu mastern). Ja, es war extrem unterhaltsam, aber sehr schnell war auch die Luft raus. Das einzige, was noch Spaß gemacht hatte, war es als Medic im Krankenhaus von .... Hauptstadt von Naboo, hab den Namen vergessen .... zu sitzen und mit den Leuten zu quatschen, um ein paar Resourcen zu betteln usw. Dann hatte jeder Hanswurst x Harvester und x Fabriken und schon wollte keine mehr einfach nur quatschen. Vielleicht ist es jetzt besser, aber mir ist die Lust schon vor Release vergangen.
 

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

Doppelpost mit 20min Abstand, das hatte ich auch noch nie. Mal sollte halt nie etwas posten und dann essen gehen, sondern immer erst das Fenster schliessen ;)
 

AvalonAsh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
487
Reaktionspunkte
0
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

Auch wenn die ständig am erweitern sind, finde ich 15? deutlich zu viel. 2/3 der Erweiterungen sind doch ohnehin nachgeschobene Features, die zum Release nicht fertig waren. Die ersten drei Monate sind nach dem, was ich bei Freunden gesehen habe ohnehin nur "Public Beta die zweite".

Für drei Monate Galaxies bekomme ich schon ein neues Vollpreisgame. Sicher sind die nicht soo komplex, dass ich damit über den ganzen Zeitraum beschäftigt wäre, aber andererseits muss man auch mal fragen dürfen, ob Galaxies denn auch jeden Monat um ein Drittel erweitert oder verbessert wird??

Ich habe mich nach ersten Berichten auch sehr auf World of Warcraft gefreut und es klingt immer noch ganz ausgezeichnet, was Blizzard da bastelt. Aber der Preis muss stimmen.
Ich verlange dabei etwa folgendes:
1) Basisspiel zum Vollpreis inklusive zwei Monaten freies Abo
2) In der wackeligen Anfangsphase Frustentschädigung an die Spieler durch geringere Kosten oder Vergütungen in der Spielwelt. (Die Pioniere einer Online-Welt könnten zum Beispiel ihr Konto etwas aufgefüllt bekommen oder exklusiven Zugang zu besonderen Kaufangeboten bekommen)
3) Monatliche Gebühr maximal 10?
4) Keine extra anzuschaffenden Addons, die nochmal bis 30? kosten (siehe DAoC)
5) Wenn nach zwei oder drei Jahren kaum mehr Neuerungen hinzukommen und die Spielerzahl sinkt, muss die Monatsgebühr erneut runter (zB auf 5?) und nicht wie bei einem Everquest auch nach etlichen Jahren und technisch totaler Veraltung noch gleich bleiben.

Sind das so unrealistische Forderungen?
Sicher ein MMORPG ist für die Entwickler kostenintensiv, aber die Konkurrenz ist groß. Innerhalb dieses Jahres wird sich die Zahl der Onlinespielwelten fast verdoppeln. Da sollte es im Interesse der Hersteller liegen sich einen weiteren Kundenkreis zu öffnen. Aber solange die Gebühren so hoch sind, sprechen sie doch nur Hardcore-Gamer an, während die anderen sich sagen: "für die zehn Stunden pro Woche, die ich spiele lohnt das nicht".
 

AvalonAsh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
487
Reaktionspunkte
0
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

Auch wenn die ständig am erweitern sind, finde ich 15? deutlich zu viel. 2/3 der Erweiterungen sind doch ohnehin nachgeschobene Features, die zum Release nicht fertig waren. Die ersten drei Monate sind nach dem, was ich bei Freunden gesehen habe ohnehin nur "Public Beta die zweite".

Für drei Monate Galaxies bekomme ich schon ein neues Vollpreisgame. Sicher sind die nicht soo komplex, dass ich damit über den ganzen Zeitraum beschäftigt wäre, aber andererseits muss man auch mal fragen dürfen, ob Galaxies denn auch jeden Monat um ein Drittel erweitert oder verbessert wird??

Ich habe mich nach ersten Berichten auch sehr auf World of Warcraft gefreut und es klingt immer noch ganz ausgezeichnet, was Blizzard da bastelt. Aber der Preis muss stimmen.

Ich verlange dabei etwa folgendes:
1) Basisspiel zum Vollpreis inklusive zwei Monaten freies Abo
2) In der wackeligen Anfangsphase Frustentschädigung an die Spieler durch geringere Kosten oder Vergütungen in der Spielwelt. (Die Pioniere einer Online-Welt könnten zum Beispiel ihr Konto etwas aufgefüllt bekommen oder exklusiven Zugang zu besonderen Kaufangeboten bekommen)
3) Monatliche Gebühr maximal 10?
4) Keine extra anzuschaffenden Addons, die nochmal bis 30? kosten (siehe DAoC)
5) Wenn nach zwei oder drei Jahren kaum mehr Neuerungen hinzukommen und die Spielerzahl sinkt, muss die Monatsgebühr erneut runter (zB auf 5?) und nicht wie bei einem Everquest auch nach etlichen Jahren und technisch totaler Veraltung noch gleich bleiben.

Sind das so unrealistische Forderungen?
Sicher ein MMORPG ist für die Entwickler kostenintensiv, aber die Konkurrenz ist groß. Innerhalb dieses Jahres wird sich die Zahl der Onlinespielwelten fast verdoppeln. Da sollte es im Interesse der Hersteller liegen sich einen weiteren Kundenkreis zu öffnen. Aber solange die Gebühren so hoch sind, sprechen sie doch nur Hardcore-Gamer an, während die anderen sich sagen: "für die zehn Stunden pro Woche, die ich spiele lohnt das nicht".
 

Extrawurst

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.05.2001
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
AW: News - Wie mächtig ist Star Wars Galaxies?

Als Freunde und ich zwei Jahre vor dem amerikanischen Release eine damals sehr bekannte neutrale Gilde gründeten versprach man uns viele Features und ein ausgeklügeltes Wirtschaftssystem.
Leider haben sich die meisten versprochenen Features in heisse Luft verwandelt (wie auch unsere Gilde), denn nach drei Monaten bietet das Spiel kaum noch Anreize.

Hier einige Pros und Kontras:

- Powergamer haben bei SWG ganz klar die Oberhand. Wer das Spiel gespielt hat wird erkennen warum und selbst dazu gezwungen sein um weiter zu kommen.

- Es ist wirklich blöd das man aus Lizenzgründen das Jedisystem implementieren musste. Jedis bringen für niemanden Vorteile ausser für die Powergamer die sich von einem Beruf zum nächsten hangeln, was eines der Knockoutkriterien für das Jediwerden ist.

+ Die Kommunikatiosmöglichkeiten zwischen den Spielern sind sehr gut. Vor allem die vielen (aber ein wenig unübersichtlichen) Emotes haben mir gefallen.

- Die Interaktion zwischen den Factions besteht nur aus lächerlichen Scharmützeln bei denen nichts zu gewinnen ist. Planetare kontrolle und damit Auswirkungen auf die Wirtschaft wie dereinst versprochen gibt es bis heute nicht.
Es macht aber dennoch Spaß die Imperialen einzuseifen.

+ Das Wirtschaftssystem ist zwar von allen RPGs das am weitesten fortgeschrittene, aber leider ist wie bei allen RPG´s der Konkurenzdruck zwischen den Craftern immer noch zu hoch. Mehr Berufe und eine pro Kopf limitierung der Harvester würden Abhilfe schaffen.

- Crafter zu sein macht einfach keinen Spaß da es in monotones Harvesterabklappern und Massenproduzieren ausartet. Ganz zu schweigen von dem Zeitaufwand der entsteht neue Ressourcenquellen zu suchen und sie dann zugebaut zu sehen.

+ Probleme mit PvPlern oder Griefern hatte ich auch nach 3 Monaten keine. Und die Amis auf Gorath waren immer sehr nett :).

- Maschinen und Häuser verschlingen unmegen von Credits. Man wird also gezwungen Geld zu verdienen.

- Es ist viel zu leicht eine Gilde zu gründen und die Gildengründung benachteiligt eine Gründungsperson, welche 9 von 10 Parzellen für die Halle abgeben muss.

- Die monatlichen Kosten sind für mich als Student einfach zu hoch.

+ Star Wars ist in diesem Rollenspiel mit Ausnahme der Factionkriege gut umgesetzt. Besonders auf Tatooine kommt das Feeling richtig gut rüber.

- Die Quests sind recht eintönig. Auch die der Themeparks.

- Und zu guter Letzt fehlt mir einfach die Vielfalt der Fähigkeiten, Gegenstände und Orte die es in Ultima Online gibt und die noch kein anderes Rollenspiel erreicht hat.

Fazit:
Ich hoffe auf innovative Newcomer wie Realms of Torment (von dem man in der PC Games leider noch nicht berichtet hat) und hoffe WoW spielt sich nicht so schlumpfig wie es aussieht ;).

P.S. AvalonAsh ich stimm dir voll zu!
Warum ist auch noch kein Anbieter darauf gekommen einen zeitabhänigen Stufentarif anzubieten. 5 Euro pro Monat für die Fixkosten die aus Speicherung der Daten etc. entstehen und dann einfach im Minutentakt oder mit unterschiedlichen Pauschaltarifen.

P.P.S Blos weil es in allen anderen Online RPG´s massive Bugs und nicht eingehaltene Versprechungen gab soll das doch sicher nicht bedeuten das wir dies so einfach hinnehmen sollen oder? Was wird sich denn jemals daran ändern wenn der User immer als bezahlender Betatester herhalten muss.
 
Oben Unten