News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

silencer1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.03.2002
Beiträge
570
Reaktionspunkte
0
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

Wem soll das nützen? Es schadet doch nur den Spielezeitschriften, die bei der Demoverbreitung beschnitten werden, abgesehen davon, kann man Spiele immer noch in Österreich bestellen. Damit ist das Gesetz sinnlos. Außerdem lasse ich mir als Erwachsener nicht vorschreiben, was ich spielen darf und was nicht.
 
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,148560
 
L

Lobo

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

[l]am 20.03.03 um 13:19 schrieb silencer1:[/l]
Wem soll das nützen? Es schadet doch nur den Spielezeitschriften, die bei der Demoverbreitung beschnitten werden, abgesehen davon, kann man Spiele immer noch in Österreich bestellen. Damit ist das Gesetz sinnlos. Außerdem lasse ich mir als Erwachsener nicht vorschreiben, was ich spielen darf und was nicht.

Genau, wo sind wir hier eigentlich, das man als mündiger Bürger nicht mal mehr das Spielen kann, was man will. Laut dern euen PCACTION fallen ja sogar alle Importspiele unter diese neuen Regeln und werden als Indiziert behandelt. Wo Leben wir eigentlich???????
 

SirManifesticus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.12.2001
Beiträge
251
Reaktionspunkte
0
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

Ich empfehle allen, die sich nicht bevormunden lassen wollen, bei Okaysoft (www.okaysoft.de) zu bestellen. Nach Verifizierung durch den Personalausweis kann man ab 01. April alle Spiele, inkl. "über 18"-Titeln, Titeln ohne Altersfreigabe, Importspielen und sogar indizierten Titeln in einem gesonderten Bereich bestellen. Okaysoft hat dazu eine Extraseite eingerichtet, die man hier einsehen kann: http://www.okaysoft.de/juschg.htm. Laut Okaysoft haben sie dies mit einem Rechtsanwalt abgeklärt, deshalb kann man wohl auch indizierte Titel über den Versand erwerben.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

[l]am 20.03.03 um 13:47 schrieb SirManifesticus:[/l]
Ich empfehle allen, die sich nicht bevormunden lassen wollen, bei Okaysoft (www.okaysoft.de) zu bestellen. Nach Verifizierung durch den Personalausweis kann man ab 01. April alle Spiele, inkl. "über 18"-Titeln, Titeln ohne Altersfreigabe, Importspielen und sogar indizierten Titeln in einem gesonderten Bereich bestellen. Okaysoft hat dazu eine Extraseite eingerichtet, die man hier einsehen kann: http://www.okaysoft.de/juschg.htm. Laut Okaysoft haben sie dies mit einem Rechtsanwalt abgeklärt, deshalb kann man wohl auch indizierte Titel über den Versand erwerben.

So werde ich es dann wohl auch weiter handhaben und dort dort meine Games weiter kaufen. Lohnt sich allemal kurz ne Ausweiskopie hinzuschicken. Wie oft kann man dann zur preiswerteren Englischen Version greifen, wie es jetzt schon der Fall ist.
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

[l]am 20.03.03 um 14:15 schrieb Nali_WarCow:[/l]
So werde ich es dann wohl auch weiter handhaben und dort dort meine Games weiter kaufen. Lohnt sich allemal kurz ne Ausweiskopie hinzuschicken. Wie oft kann man dann zur preiswerteren Englischen Version greifen, wie es jetzt schon der Fall ist.

Jo, werd ich auch machen. Und das ich dann auch indizierte Titel noch kriege ist dazu noch die Sahne auf der Torte ;)
 
B

Bonez

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

[l]am 20.03.03 um 15:10 schrieb Iceman:[/l]
[l]am 20.03.03 um 14:15 schrieb Nali_WarCow:[/l]
So werde ich es dann wohl auch weiter handhaben und dort dort meine Games weiter kaufen. Lohnt sich allemal kurz ne Ausweiskopie hinzuschicken. Wie oft kann man dann zur preiswerteren Englischen Version greifen, wie es jetzt schon der Fall ist.

Jo, werd ich auch machen. Und das ich dann auch indizierte Titel noch kriege ist dazu noch die Sahne auf der Torte ;)

ach bin ich froh, seit nem halben jahr 18 zu sein. endlich kann ich kaufen was ich will :)
das gesetz ist meiner meinung nach sogar fast noch schwachsinniger als das dosen pfand. wieso dürfen wir nicht den virtuellen krieg spielen, aber herr bush darf sich über das völkerrecht hinweg setzen und zivilisten töten 8man geht von 250.000 toten zivilisten in dne ersten kriegstagen aus). War is hell, keep it virtuel....
 
U

unimatrix001

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

das neue Jugendschutzgesetz hat nichts zu tun mit der Jugend,es werden alle Altergruppen getroffen, und ich glaube auch das das die Regierung will.
Hat einer sich mal die mühe gemacht das neue Jugendschutzgesetz zu lesen, da steht z. B. das es in Medien mit Bildern (Also filme und Spiele usw.) nicht gestattet ist Menschen zu zeigen die Leiden oder ähnliches, also darf in deuschland rein gesetzlich nichts mehr im Fehrnsehen gezeigt werden. schaut euch doch mal talkshows an da reden auch Menschen über ihr Leiden das sie geschlagen wurden oder vergewaltigt oder andere seeliche Leiden, oder schaut euch mal nen Film an, in welchen film wird nicht einmal ein MENSCH ERSCHOßEN. Ich glaube das neue Gesetz wird niocht lange halten und ich hoffe das sich die Spiele Publisher mal zusammen rotten und ne Sammelklage machen.
ps Matrix als film wo Morpheus gefolltert wird, wenn auch nur ansatzweise dürfte es auch nicht frei erhähltlich geben.
 
B

Br0nk0

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

[l]am 20.03.03 um 13:32 schrieb Lobo:[/l]
Genau, wo sind wir hier eigentlich, das man als mündiger Bürger nicht mal mehr das Spielen kann, was man will. Laut dern euen PCACTION fallen ja sogar alle Importspiele unter diese neuen Regeln und werden als Indiziert behandelt. Wo Leben wir eigentlich???????
in deutschland! einem Land das von einem Bundeskanzler geleitet wird und nur noch mist baut! die omis und eltern sagen dann mal wieder:" ach das ist gut dann dürfen unsere kinder sowas net mehr spielen!" toll! ein Land das sich der zukunft (MIT GESETZEN) wiederstellt. übermorgen werden gott weiß wieviele jobs weg sein und von PCs ersetzt, aber zur freizeit benutzen, dass darf man nicht oder? toll regierung! mein kompliment! bloss weil ein gestörter namens ste*nhä*se* (angeblich) irgendwelche spiele die ab 18 waren gespielt hat, drehen die am Rad. war der typ net schon volljährig? also! was bringt es einem (rechtlich) erwachsenen, etwas vorzuenthalten? das ist ein wider spruch. mir könnte das ja egal sein, aber ich bin nunmal leidenschaftlicher taktik shooter fan und weil dieses genre nunmal realistisch sein MUSS, wird so ziemlich alles von dem genre ab 18 werden. egos werden gar net mehr erlaubt sein und nachher müssen wir alle DIE SIMS spielen *kotz*
Bronko
 
F

FindNoNickName

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

Tja, da stimm ich dir voll zu.
So was sinnloses gabs seit der Kanzlerwahl und dem Dosenpfand wirklich nicht mehr. Naja, so langsam werden wir halt auf die Kontrolle vom Staat vorbereitet.
Nichts mehr selber dürfen, nicht mal mehr denken. TCPA und CO sind nicht mehr weit.

Mal sehen wann uns dann Chips ins Hirn gepflanzt werden.

Matrix lässt grüssen


greetz
 
A

andr_gin

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

Ich finde das einfach eine Frechheit. Nur weil irgend ein Trottel einen Amoklauf macht, soll ich jetzt meine Hobbies aufgeben. Ich bin jetzt bald 16 und kann mir von irgendjemandem sagen lassen, was ich spielen darf und was nicht. Ein Glück, dass ich in Österreich wohne, aber trotzdem ist es beschissen. Ich glaube aber kaum, dass es irgendeinen Verkäufer kümmert, ob das Spiel jetzt indiziert ist oder nicht. Er wird es ganz normal weiter an Jugendliche verkaufen, denn wenn sich wer beim Media Markt aufregt, dann sag ich ihm einfach, dass mir das Wurscht ist und er es mir geben soll. Ansonsten gehe ich zum Cosmos und er kann mich am Ar*** lecken.
 
D

DAXinStars

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

Also meiner Meinung nach ist das ganze in Ordnung, solange man immer noch per Versandhandel gegen Altersnachweis (wie bei OkaySoft) an die Spiele rankommt.

Das hat ja erstmal nichts mit Amokläufen zu tun, aber wie das Gesetz sagt, dürfen Menschen im Spiel nicht in Menschenwürde verletzenden Situationen dargestellt werden.

Sehe ich ähnlich. Jetzt zu sagen, daß Filme da lockerer sind ist kein Argument, denn auch da besteht eindeutig Handlungsbedarf in dieser Richtung.

Die Jugend ist definitiv durch bestimmte Spiele gefährdet, gerade wenn sie gewaltverherrlichend sind. Das zeigt sich zwar nicht unbedingt in Amokläufen, aber beobachtet doch mal eine Gruppe Kinder, die regelmäßig Egoshooter spielen, dann wißt ihr was ich meine.
Das einige bereits früher reif genug dafür sind ist klar, aber irgendwo muß die Regierung ja den Strich ziehen.

Und mit Bevormundung hat das Ganze imho nichts zu tun, mündig ist man nun mal ab 18 und dann kommt man auch an die Spiele ran (siehe Okaysoft).

Und alle unter euch, die unter 18 sind. Ihr wollt mir doch nicht erzählen, daß es jetzt ein größeres Problem ist an die Games ranzukommen als früher ;)
 
F

FindNoNickName

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

ist ja schon ok, wenn die spiele dann nicht mehr an unter 16 oder 18 Jährige verkauft werden dürfen, aber dass sie nicht mehr angeboten werden dürfen ist echt ne Frechheit.

Kriegen wird man sie sowieso, ob jetzt aus dem Ausland oder eben über EDonkey, oder wie auch immer ist halt dann mehr aufwand.
Es gehört halt mal zu einem Shooter, dass eben Blut spritzt oder die Körperteile durch die Gegend fliegen.
Das einzige was passieren wird ist vielleicht weniger Umsatz, somit auch weniger Steuern usw. Dann heulen wieder alle wegen schlechter Wirtschaftslage, zu wenig Umsatz und Raubkopien rum.

Sowas wie Erfurt wird es immer wieder geben und schuld daran waren wohl kaum die Computerspiele, mal davon abgesehen dass der Täter über 18 war. Es könnten zum beispiel auch die Lehrer, die schlechten Noten (Leistungsdruck), und überhaupt dieses ganze BESCHISSENE SYSTEM schuld gewesen sein, aber nein es waren natürlich die Computerspiele damit ist der Schuldige gefunden und die Ermittlungen können eingestellt werden.

Wenn mich was dazu bewegen würde so eine Tat zu begehen dann sind es allerhöchstens die Leute die diese sinnlosen Gesetze in die Welt setzen.
 
D

DTime

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

Also ich finde an dem Gesetz nichts schlechtes! Ich als Erwachsener werde ja nicht in meiner Freiheit beschnitten mir ein Spiel zu kaufen. Und ehrlich gesagt finde ich es gut dass einige Spiele Kindern und Jugendlichen nicht zugänglich sein sollten (obwohl ich natürlich genau weiss, dass sie sowieso dran kommen wenn sie wollen... dass ist wie mit Zigaretten... unter 16 eigentlich nicht erlaubt und dennoch laufen 10-12 jährige damit rum und keinen stört es... aber das ist OT), und das hat nichts mit Zensur zu tun, auch wenn diese Anschuldigung gerne als ultimatives Argument genommen wird. Und wenn ich ganz ehrlich bin brauche ich auch nicht in jedem Spiel jeden einzelnen Tropfen Blut aus dem Körper eines Menschen sprudeln zu sehen, vor allem wenn das ganze nur den Zweck haben soll, von der eigentlich nichtsagenden Story oder dem Spielgehalt im Minusbereich abzulenken (von mir liebevoll " die visuellen Schlachtplatte" getauft).

Ich halte absolut nichts davon das sich ein 12 jähriger solche Spiele ohne jeden Einfluss der Erziehungsberechtigten (na gut, die interessiert es meist nicht oder die haben sowieso keine Ahnung wie der Computer funktioniert) zu Gemüte führt... und sag mir keiner das er mit 12 oder 13,14 reif genug (gewesen) ist solche Dinge differenziert zu betrachten (ich kenne genug Erwachsene die damit noch Probleme haben ;) ) . Dabei ist es unwichtig ob solche "Gewaltverherrlichende Spiele" (ob solche Darstellungen verherrlichend bezweifle ich in den meisten Fällen, aber sieht das ein Heranwachsender genauso?) nun auch Gewalt- und Agressionssteigernd sind oder eine Hemmschwelle zur Gewaltbereitschaft senken (also ich hab noch niemanden ernstlich und absichtlich Gewalt angetan in meinem Leben... schon gar nicht mit einer Kettensäge, Schrotflinte oder ähnlichem ;) ), oder ob man da auch Film und Fernsehen mitanbringt (die dann übrigens auch strenger reglementiert werden müssten, aber man hat wohl die Sau gefunden die durchs Dorf getrieben werden soll, also lassen wir die anderen Säue in Ruhe).

Aber so sinnig dieses Gesetz für mich auch ist (kritisiert mich ruhig ihr 12 bis 18 jährigen die ihr euch "erwachsen" und "reif" fühlt), es verliert in der heutigen Realität des Internet und Datenaustausches seine Glaubwürdigkeit. Mein kleiner 12 jähriger Cousin zum Beispiel wüsste sofort wo und wie er dennoch an das Spiel seiner Begierde kommen kann... und das ist jetzt wohl auch kaum überraschend. Hier wäre nur ein Riegel vorzuschieben wenn die Erziehungsberechtigten auch ein Auge drauf werfen würden was die "Kleinen" denn mit ihrem Rechner oder ihrer Konsole so anstellen. Sowas scheitert jedoch meist an der Unfähigkeit oder dem Unwillen sich näher mit seinen Sprösslingen zu beschäftigen.... und das nicht einfach durch wegnehmen oder verbieten des Gerätes, sondern richtiges Auseinandersetzen mit dem eigenen Nachwuchs!

Gruß
DTime
 
F

FindNoNickName

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

Das ist ja eben nicht ganz richtig. Man wird eben doch etwas beschnitten, denn solche Spiele dürfen ja dann nicht mehr verkauft werden was ja heißt sich die Spiele in irgend nem Importversand mit Persokopie für noch mehr € bestellen zu müssen.
 
A

andr_gin

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

Ob das kaufen von Computerspielen für Jugendliche offiziell verboten ist, ist mir ziemlich egal, da ich sowieso in Österreich wohne, aber ich denke, dass man solche Dinge schon im Auge behalten sollte. Vielleicht kommt jemand auf die Idee, dass solche Spiele auch für Erwachsene nicht ungefährlich sind und verbietet es gleich für alle. Das ist gar nicht so weit hergeholt und dann ist es vielleicht so, dass es mit Filmen auch so gemacht wird und mit Büchern und Zeitungen und dann ist es nicht mehr weit zur Zensur. Ich weiß, dass das noch in weiter Ferne liegt, aber dabei geht es mir mehr ums Prinzip. Erwachsene glauben manchmal, dass Jugendliche komplett bescheuert sind und dann mit 18 kommt die totale Erleuchtung. Das ist Schwachsinn. Mit 18 hat man die ganze Verantwortung eines Erwachsenen und davor kann man sich nicht einmal seine Hobbys aussuchen. Gewalttätig wird man außerdem nicht von Computerspielen, sondern, weil man mit gewalttätigen Leuten zu tun hat. Ich finde es wesentlich ungefährlicher, wenn man Computerspiele spielt, als wenn man nur von einer Disco zur anderen rennt und sich niedersauft. Du kannst auch sagen, dass Need for Speed ein höchstgefährliches Spiel ist, da es zum Schnellfahren anregt und man dann kein Gefühl für Verantwortung hat beim Autofahren und das ist auch noch wahrscheinlicher, als, dass ich mit einem Gewehr Leute erschiesse.
 
H

Hip_Hopper

Guest
AW: News - VUD: Die Änderungen des neuen Jugendmedienschutzes

...solche Dinge differenziert zu betrachten (ich kenne genug Erwachsene die damit noch Probleme haben ;) )

genau das ist eben das problem! als jugendlicher darf ich mir noch nicht mal aussuchen, was ich für spiele zocke, aber mit 18 soll ich dann voll erleuchtet sein? @dtime: du sagst ja selbst, es gibt genug erwachsene, die damit probleme haben, also KANN es ja nicht am alter liegen!! und für mich ist es sehr wohl zensur, wenn mir ein anderer vorschreibt, was ich sehen/nicht sehen bzw. SPIELEN darf. denn genau darauf liegt die betonung: es ist eben immer noch ein spiel und nicht mehr. genau so ist es ja auch mit dem film. da schert sich ja auch keiner drum, wieviel gewalt in dem film vorkommt, weil es eben nur ein film ist.
um noch mal auf's alter zurückzukommen: es liegt nicht daran, welches alter man hat, sondern welchen reife- bzw. geisteszustand. und man kann nicht jeden menschen oder auch nur jugendlichen pauschalisieren, dass er nicht reif genug ist, nur weil es ein paar bekloppte gibt, die in einer schule amok laufen. um ein gerechtes system zu bekommen, müsste für jeden menschen, der ein spiel kaufen will, ein psychologisches gutachten eingeholt werden, aber da das nicht möglich ist, muss man sich halt was anderes einfallen lassen. aber das neue jugenschutzgesetz ist keine lösung, weil es unterm strich halt doch nur eine zensur ist, die diejenigen daran hindert, ein spiel zu spielen, obwohl sie reif genug dafür sind.
 
Oben Unten