News - USA: Computerspiel-Verbot verfassungswidrig

K

KnuziWuzi

Gast
Wow Super - Also ab in den nächsten Sexshop liebe Amikiddis und die härtesten Pornos gekauft - ist doch auch nur freie Meinungsäußerung, oder?!

- Also wenn das mit dieser Lobbyarbeit weitergeht fahren wir demnächst nur doch 10 Liter Autos Rauchen und Besaufen uns wie blöde während der ganze strom aus Atomkraftwerken kommt, die gleichzteitg zur herrstellung von Atomwaffen benutzt werden. Scheiss Lobbyisten.
 
TE
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,179280
 
TE
G

grayalla

Gast
[l]am 04.06.03 um 15:12 schrieb KnuziWuzi:[/l]
Wow Super - Also ab in den nächsten Sexshop liebe Amikiddis und die härtesten Pornos gekauft - ist doch auch nur freie Meinungsäußerung, oder?!

jupp, wie hiess es doch Southpark:" Brutale, sinnlose Gewalt ist so lange in Ordnung, wie niemand flucht"...
 
TE
B

Boneshakerbaby

Gast
[l]am 04.06.03 um 15:12 schrieb KnuziWuzi:[/l]
Wow Super - Also ab in den nächsten Sexshop liebe Amikiddis und die härtesten Pornos gekauft - ist doch auch nur freie Meinungsäußerung, oder?!


Nein, nur Gewalt ist freie Meinungsäußerung in den USA, sobald da was vorkommt, dass die Prüderie behindert, ist Schluss mit lustig.
Hab interessehalber mal ne US und ne deutscheVersion von nem Horrorfilm verglichen, da waren in der dt. Version 32 Splatterszenen draußen, dafür hatten wir sogar eine Szene, die in der US-Version nicht drin war. Da sah man glatt den Oberkörper einer mit BH bekleidete Frau, die sich vom Bett erhob, das ging natürlich nicht. Sind schon putzig, die USAler :)
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
Warum gibt es solche Gerichte nicht auch bei uns??? Ich bin auch dafür - endlich weg mit diesen Scheiss Altersüberprüfungen! Weg mit dieser Zensur!

Jeder sollte das Spielen dürfen was er will!

Spiele machen nicht aggressiv und gewaltätig!
 
TE
O

Ozone

Gast
[l]am 04.06.03 um 15:12 schrieb KnuziWuzi:[/l]
Wow Super - Also ab in den nächsten Sexshop liebe Amikiddis und die härtesten Pornos gekauft - ist doch auch nur freie Meinungsäußerung, oder?!

Nein, das siehst du falsch! Es geht hier nur um Gewalt!! Von
Sex-Dingen ist hier nicht die Rede...

In Amiland wird man ja schon als Sexualtäter verhaftet wenn man
nur seine kleine Schwester beim pinkeln sieht (Wer es nicht glaubt, der schaut mal bei http://www.vaeter-aktuell.de/presse1999/USA991014.htm vorbei)

Also, Menschen brutal abschlachten ja , Nackt Nein :) Kranke Moralvorstellungen!!
 
TE
U

UnderDog

Gast
[l]am 04.06.03 um 15:18 schrieb grayalla:[/l]
[l]am 04.06.03 um 15:12 schrieb KnuziWuzi:[/l]
Wow Super - Also ab in den nächsten Sexshop liebe Amikiddis und die härtesten Pornos gekauft - ist doch auch nur freie Meinungsäußerung, oder?!

jupp, wie hiess es doch Southpark:" Brutale, sinnlose Gewalt ist so lange in Ordnung, wie niemand flucht"...

Hehe, jo, als ich den Online-Artikel gelesen habe ist mir auch gleich Southpark eingefallen... ROFL
 

Mahatma77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2001
Beiträge
373
Reaktionspunkte
0
[l]am 04.06.03 um 15:23 schrieb Shadow_Man:[/l]
Warum gibt es solche Gerichte nicht auch bei uns??? Ich bin auch dafür - endlich weg mit diesen Scheiss Altersüberprüfungen! Weg mit dieser Zensur!

Jeder sollte das Spielen dürfen was er will!

Spiele machen nicht aggressiv und gewaltätig!

... und Du bist der beste Beleg dafür, richtig?
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
[l]am 04.06.03 um 16:23 schrieb eliotmc:[/l]
Hmmm,


die spinnen, die Amis!


regards

Du findest es also richtig was in Deutschland abgeht??? Das man sogar geschnittene Videos von Spielen bekommt. Ist doch alles sowas von lächerlich bei uns!
 
TE
E

EMG81

Gast
[l]am 04.06.03 um 16:02 schrieb Legatus:[/l]
Was hat das denn mit freier Meinung zu tun? Ich bin ganz perplex das man das auch noch gerichtlich vereinbart... tztz... brutale Spiele an Kinder? Wollen die nochmehr Gewaltverbrechen auf ihren Schulen?!

Ansonsten bin ich regelrecht sprachlos

Ist doch logisch! Bei den Amis ist es natürlicher Leben zu vernichten anstatt zu erzeugen. Und wenn dann gezockt wird ist das ja besser als Sex zu haben.
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 04.06.03 um 16:56 schrieb Shadow_Man:[/l]
[l]am 04.06.03 um 16:23 schrieb eliotmc:[/l]
Hmmm,


die spinnen, die Amis!


regards

Du findest es also richtig was in Deutschland abgeht??? Das man sogar geschnittene Videos von Spielen bekommt. Ist doch alles sowas von lächerlich bei uns!
Es ist wohl beides nicht die beste Lösung! Gewalt an alle Altersklassen ist genauso schwachsinnig wie für 6jährige geschnittene Gewaltvideos.
 

Yvi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.05.2001
Beiträge
18
Reaktionspunkte
0
[l]am 04.06.03 um 17:15 schrieb spassiger:[/l]

Du findest es also richtig was in Deutschland abgeht??? Das man sogar geschnittene Videos von Spielen bekommt. Ist doch alles sowas von lächerlich bei uns!
Es ist wohl beides nicht die beste Lösung! Gewalt an alle Altersklassen ist genauso schwachsinnig wie für 6jährige geschnittene Gewaltvideos. [/quote]

Ich bin Deiner Meinung Spassiger!

Allerdings glaube ich nicht, das Schüler Amok laufen, weil sie CS oder etwas ähnliches gespielt haben. Diese Kinder haben einfach kein gefestigtes soziales Umfeld und drehen deshalb am Rad.
Wenn Computerspiele der Grund für Amokläufe wären, dann gäbe es jede Stunde mindestens einen!

Lieben Gruß
Yvi
 
TE
F

Funzel

Gast
also ich hab noch nie gehört das ein Schüler jemanden mit einer CD oder DVD erschlagen hat, es sind die WAFFEN die zu Gewaltverbrechen führen, nicht die Spiele
Ja, es sind die WAFFEN in den SPIELEN, die zu Gewalttaten führen!!!

SCHERZ, aber kann schon sein! ;)
 

ebug5

Benutzer
Mitglied seit
09.06.2001
Beiträge
79
Reaktionspunkte
4
Das ist doch totaler scheiß mit dem "gewalttätige Spiele machen gewalttätig" ich hab doom (1 o. 2 k.A.) gespielt da war ich noch weit von der Volljährigkeit entfernt, mit 14 Half-Life(dt.) und bin immer noch nicht 18, und ich bin garantiert KEIN bischen gewalttätig.
Wenn man gewalttätig ist dann liegt das eher an Familienverhältnissen und der Umgebung und nicht an Spielen etc..
 

whatsup

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.06.2001
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
[l]am 04.06.03 um 15:33 schrieb Ozone:[/l]
[l]am 04.06.03 um 15:12 schrieb KnuziWuzi:[/l]
Wow Super - Also ab in den nächsten Sexshop liebe Amikiddis und die härtesten Pornos gekauft - ist doch auch nur freie Meinungsäußerung, oder?!

Nein, das siehst du falsch! Es geht hier nur um Gewalt!! Von
Sex-Dingen ist hier nicht die Rede...

In Amiland wird man ja schon als Sexualtäter verhaftet wenn man
nur seine kleine Schwester beim pinkeln sieht (Wer es nicht glaubt, der schaut mal bei http://www.vaeter-aktuell.de/presse1999/USA991014.htm vorbei)

Also, Menschen brutal abschlachten ja , Nackt Nein :) Kranke Moralvorstellungen!!

Erstens ist es nicht die Aufgabe des Staates, das Privatleben jedes einzelnen Kindes zu regeln, sondern diejenige der Eltern, und zweitens scheinst du nicht die geringste Ahnung zu haben, von was du sprichst.

Prued wuerde ich die amerikanische Jugend im Gegensatz zur europaeischen Ueberhaupt nicht nennen. Dazu kommt es natuerlich auch sehr darauf an, wo sich eine Szene gerade abspielt. Amerika ist sehr gross, daher kann man nicht einfach verallgemeinern und sagen: 'Alle Amerikaner sind krank und pruede.' Dass Raoul Wüthrich freigestellt wurde, steht nirgends im Text, nicht mal als Update. Das ist laecherlich. Ich gebe zu, dass es gar nie zur Verhaftung haette kommen duerfen, aber fairerweise muss man auch sagen, dass es keine weiteren Konsequenzen fuer das Kind hatte. Weiter ist zu sagen, dass es in den USA verboten ist, oeffentlich zu urinieren, was nicht wirklich totaler Unsinn ist...

Zudem: Voher weisst du, dass deine Moralvorstellung die 'richtige' ist? -> Intoleranz!!
 
TE
A

ActionFan

Gast
es sind die WAFFEN die zu Gewaltverbrechen führen, nicht die Spiele

Ich find's gut, daß jedenfalls in Amerika "Computerspiele" als Kunst und nicht wie hier in Germany als "Ausbildungsprogramm für Mini-Rambos" angesehen wird. Ich bin ebenfalls der Meinung: Eltern sollen Entscheiden, was ihre Kinder sehen/spielen dürfen und was nicht.

Gewalt lässt sich einfach nicht verhindern. Man müsste schon die Menschheit ausrotten (im Prinzip tut sie das ja schon) ! Und zum Satz: Waffen töten Menschen - FALSCH !!! Waffen/Spiele/Filme töten keine Menschen - Menschen töten Menschen ! Doch leider ist es meist so wie bei einem Vergewaltiger ("Ich hatte eine schwere Kindheit !!!") - wir Deutschen geben auch wirklich für alles einen Freibrief, damit der Täter jaaaaa nicht "Schuld" ist.... leider !
 
TE
A

Aschrum

Gast
Gewalt an alle Altersklassen ist genauso schwachsinnig wie für 6jährige geschnittene Gewaltvideos.

weiter oben steht was dazu; auch in amiland gibt es etwas der alten usk ähnliches

Wenn Computerspiele der Grund für Amokläufe wären, dann gäbe es jede Stunde mindestens einen!

so wenig leute daddeln nicht "gewaltverherlichende" spiele ;)
 
TE
H

HeartofSteel

Gast
es sind die WAFFEN die zu Gewaltverbrechen führen, nicht die Spiele

Stimmt! Man kann ja keinen Amoklauf mit ner Spieleverpackung machn :-D
Dazu braucht man eine Waffe...und ich glaub dass das sehr schwer ist irgendwoher zu kriegen. Oder seht ihr an jeder Strassenecke einen "Ammunation"?. Nein Also ich stimme da mit ein dass die Waffen einen Amokläufer machn und net die Spiele. Spiele sind vielleicht da um so eklige Szenen verkraften zu können aber Amokläufer wird man durch Probleme in Familie, Schule(Beruf), Umgebung halt. Weil ein glücklicher Sohn einer reichen Mutter mit nur 1en in der Schule wird wohl kaum nen Amoklauf machen
 

GreenSoda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2002
Beiträge
376
Reaktionspunkte
0
es sind die WAFFEN die zu Gewaltverbrechen führen, nicht die Spiele

So änlich argumentiert auch die Waffenloby NRA in den USA: Es sind
nicht die Waffen die zu Gewaltverbrechen führen, sondern die
Person die den Abzug drückt.

Mal abgesehen davon empfinde ich den "Jugendschutz" in dt.
als total schwachsinnig und halte ihn ebenfalls für einen Vorwand
verfassungswidrige Zensur durchzusetzen
 
TE
P

PatDarkShadow

Gast
[l]am 05.06.03 um 09:03 schrieb GreenSoda:[/l]
es sind die WAFFEN die zu Gewaltverbrechen führen, nicht die Spiele

So änlich argumentiert auch die Waffenloby NRA in den USA: Es sind
nicht die Waffen die zu Gewaltverbrechen führen, sondern die
Person die den Abzug drückt.

Mal abgesehen davon empfinde ich den "Jugendschutz" in dt.
als total schwachsinnig und halte ihn ebenfalls für einen Vorwand
verfassungswidrige Zensur durchzusetzen


Rein theorätisch könnte wir bzw. die spiele hersteller mit dem selbern argument kommen: ihnen wird das recht der freihen meinungs äusserung durch zensur verletzt..und eine verletzung der würde des einzelnen wird NICHT verletzt da niemand gezwungen wird sich das jeweilige spiel zu kaufen oder gar anzusehn..

wir sollten einen aufruf an alle hersteller starten..vielleicht bringt es ja was
 

mchenry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
102
Reaktionspunkte
2
Website
mchenry.deviantart.com
Zum 65536mal ( langsam kotzt mich diese Thema an) :

Jugendschutz OK, aber die Hauptverantwortung der Erziehung liegt bei den Eltern.
Viele Eltern sind aber damit mehr als überfordert und parken ihre Kinder vor’s TV oder
vorm Computer, damit sie ihre ruhe haben.
Des weiteren gibt es auch noch den Gesellschaftlichen Druck schon im Kindergarten :
“Deine Eltern lassen dich nicht Doom3 spielen. Da sind meine aber Besser. Deine lieben dich wohl nicht.“

In den USA werden täglich Hunderte von Jugendlichen zu Mördern, die noch nie in ihrem Leben
einen Computer gesehen haben. ( Banden Kriege )

Ich bin Videospieler seit 1976 und ich bin eigentlich nicht als aggressiv bekannt, ( Meinung meiner Frau und meiner Freunde) ob wohl ich in meinem Leben so ziemlich alle Ego-Shouter von id & Co. gespielt haben.
Jeder Mensch hat Aggression und Wut in sich, Jeder (!). Was ist besser um die Wut auf den Chef oder die Regierung abzureagieren, Ausländern in der realen Welt den Schädel einschlagen oder in der virtuellen Monster zu jagen ? Sicher gibt es Leute die Probleme habe diese Welten zu trennen. Aber die würden auch nach dem lesen der Bibel meinen sie sind das Jüngste Gericht, und die hat noch keiner zensiert.

In Deutschland gab es, wenn ich mich nicht irre, 5 Amokläufe von Jugendlichen die zufällig zu hause einen PC hatten. Auf die gesamt Anzahl der PC und verkauften Spiele sind das noch nicht mal Promille.
Aber deswegen werden alle, auch Ältere Spieler, bestraft, in dem in Deutschland nur noch kastrierte Spiele auf den Markt kommen. Das lila Blut in TR3 war ja noch ganz witzig, aber das Fehlen von Bonus-Missionen in VC schlägt den Faß den Boden aus. Und dann wundert sich die Spieleindustrie in Deutschland über mangelten Umsatz. Wenn sich jedes Kind die Ultra-Violent-Blood-Version aus dem Netz zieht.
Um den heutigen Jugendschutz richtig umzusetzen müßte z.B.: eine Familie mit 2 Kindern auf ihrem PC ein ausgeklügeltes Anmelde- und Rechte-System aufbauen und pflegen, damit der 10Jährige nicht an die Spiele seines 16Jähigen Bruders kommt und Beide nicht an die 18. –Shouter des Vaters. Ach ja die PcGames-18-Abo DVD muß ja auch noch in den Safe. Wer macht das ? Und wer, der nicht in der IT arbeitet, kann das so sicher machen, daß der 10Jährige es nicht mit seinen Freunden in 10 Minuten cracked ?

Um es noch mal klar zu sagen : Jugendschutz – Ja , aber Erwachsende sollten auch die Möglichkeit haben an unzensierte Spiele zu kommen.

Die Ältere Generation hat immer Angst vor dem Neuen. Das war immer so und wird immer so bleiben.
Vor dem 16./17. Jahrhundert war es alles was Kirchen konform war.
In den 20/30‘er Jahren des 20. Jahrhundert war es das Radio was die Jugend verdorben hat.
In den 40/50‘er war es das Kino.
In den 50/60‘er war es das Fernsehen.
In den 70/80‘er war es Video.
Modere Musik war schon seit Mozart auffällig.
Und Heute sind es halt Computerspiele und das Internet.
Wer Heute meint Computerspiele verderben die Jugend, der soll sich mal erinnern, was seine Eltern gesagt haben als er zum Beatles-Konzert wollte.

So das ist meinen Senf, zu diesem Thema.
Ich habe jetzt noch ein paar 2 Minuten Jobs in Vice City zu erledigen.
 
Oben Unten