News - Umsätze bei Handheld- und PC-Spielen sinken 2009 - Restliche Branche stabil

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
News - Umsätze bei Handheld- und PC-Spielen sinken 2009 - Restliche Branche stabil

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,705488
 

LWHAbaddon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
585
Reaktionspunkte
0
Bin ja mal gespannt wie sich die releases von Starcraft 2 und Diablo 3 in der nächsten Zeit auswirken werden. Da wird an Verkaufszahlen (zumindest bei Starcraft) sicher kaum ein anderes Spiel drankommen.
 

x-AndyMan-x

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
110
Reaktionspunkte
0
Ist ja auch kein Wunder das die PC zahlen so schlecht sind, da die meisten Toptitel entweder zusammen mit der PC-Fassung rauskommen oder Konsolenexklusiv sind. Da holen sich die Leute ne Konsole um erstmal keine Hardware-Sorgen zu haben und man nicht diese ganzen Onlineregistrierungen und Kopierschutz zu haben. Der PC braucht dringen exklusive Toptitel sonst geht es weiter bergab.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.754
Reaktionspunkte
1.285
AW:

Ist ja auch kein Wunder das die PC zahlen so schlecht sind, da die meisten Toptitel entweder zusammen mit der PC-Fassung rauskommen oder Konsolenexklusiv sind. Da holen sich die Leute ne Konsole um erstmal keine Hardware-Sorgen zu haben und man nicht diese ganzen Onlineregistrierungen und Kopierschutz zu haben. Der PC braucht dringen exklusive Toptitel sonst geht es weiter bergab.
Exklusive Toptitel für den PC? Daran will sich doch wohl kein Entwickler ruinieren es wird einfach zu viel kopiert.
 

BigBubby

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2003
Beiträge
1.383
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich frage mich, ob die auch Zahlen von Steam bekommen haben oder woher sie die Zahlen bekommen.
So ganz ohne Quellen ist die News zwar nett, aber fundamentlos
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
AW:

Bin ja mal gespannt wie sich die releases von Starcraft 2 und Diablo 3 in der nächsten Zeit auswirken werden. Da wird an Verkaufszahlen (zumindest bei Starcraft) sicher kaum ein anderes Spiel drankommen.
Tach Post !
Sind die zwei Spiele eigentlich PC exklusiv oder Multiplattform ?
Falls nur für PC werden die Verkaufszahlen weit hinter denen der Konsolenfraktion zurückbleiben. Die Vorgänger dieser zwei Titel sind schließlich vor 10 Jahren und mehr erschienen als der PC seine Blüte im Spielebereich hatte und die Konsolen in ihrer Leistung mehr als weit hinten drann standen. Und zumindest Diablo 3 sieht nicht so aus als ob es High End Hardware benötigen würde. Genötigt durch die geringe Verbreitung wirklich leistungsfähiger PCHardware weltweit. Das Teil muß jetzt halt auf Bürorechnern lauffähig sein. Also eigentlich auch kein Grund für Konsolenbesitzer umzusteigen.

Hand zum Gruß
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.880
Reaktionspunkte
6.219
AW:

Wundert das einen, bei der ganzen Kopierschutz und Jugendschutz Problematik? Aufgrund der immer größer werdenden DRM-Seuche hat man als PC Spieler doch kaum noch Bock, sich Spiele zu kaufen.Ich hab meinen Spielekauf in letzter Zeit auch sicher um 70-80% zurückgefahren, kaufe Spiele jetzt viel gezielter. In diesem Jahr hab ich mir bisher auch nur Mass Effect 2 und das neue Drakensang geholt.

Ein anderer Punkt ist der Jugendschutz. Immer mehr bestellen sich ihre Spiele doch irgendwo uncut aus England, da ist es klar, dass dadurch auch hier in Deutschland die zahlen zurückgehen.

Nicht die Raubkopierer machen den PC Spielemarkt kaputt, sondern die Firmen selbst. Man muss momentan als PC Spieler schon sehr frustresistent sein, bei dem ganzen Müll, der da abgeht.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
AW:

Ist ja auch kein Wunder das die PC zahlen so schlecht sind, da die meisten Toptitel entweder zusammen mit der PC-Fassung rauskommen oder Konsolenexklusiv sind. Da holen sich die Leute ne Konsole um erstmal keine Hardware-Sorgen zu haben und man nicht diese ganzen Onlineregistrierungen und Kopierschutz zu haben. Der PC braucht dringen exklusive Toptitel sonst geht es weiter bergab.
Exklusive Toptitel für den PC? Daran will sich doch wohl kein Entwickler ruinieren es wird einfach zu viel kopiert.
Tach Post !
Exklusive Toptitel für PC. Da hat er schon recht. Nur ist da leider der Wunsch der Vater des Gedanken, ebend aus finanzieller Sicht.
Es bräuchte 5-6 Titel wie Crysis 2 und Metro 2033. Mit Monstergrafik/-Physik/-KI. Alle innerhalb eines Kalenderjahres.
Die Werbung müßte dann so gestaltet sein das die Konsolenfraktion total aus dem Häuschen gerät wie bei MW2. Es müßte eine Sucht erzeugt werden. Und dann eine Woche vor dem jeweiligen Release am Ende des jeweiligen Launchtrailers den Schriftzug......ONLY FOR PC !
BAM ! ! !
Dann könnte es vielleicht einen Umschwung geben. Aber Träume sind Schäume.

Hand zum Gruß
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.754
Reaktionspunkte
1.285
AW:

In diesem Jahr hab ich mir bisher auch nur Mass Effect 2 und das neue Drakensang geholt.
Drakensang könnte man ja auch fast schon als einen exklusiven PC-Toptitel ansehen, das Spiel hinkt Dragon Age eigentlich kaum hinterher ist bloß deutlich nerdiger ... und somit würde es sich der gemeine Konsolero eh nicht kaufen.
Schade eigentlich ich würde es den Drakensang-Machern wünschen das sie ihr Spiel auch auf den Konsolen verkaufen könnten, denn auf dem PC sind die Absatzzahlen ja leider eher mäßig für so ein Topspiel.
 

kaputto8800

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
156
Reaktionspunkte
40
AW:

ich gebe "Shadow_Man" da voll und ganz recht, ich finde zudem auch das für den PC in diesem Jahr wenig aufregende Spiele rausgekommen sind ( zumindest für meinen Geschmack )

die einziegen games die ich mir gekauft habe von anfang Januar 2009 bis ende Januar 2010 waren: Left 4 Dead 2, Dragon Age Origins und Mass Effect 2 und halt jetzt im Februar das Aliens vs Predator über Österreich ... das ist nichts im vergleich zu dem was ich mir vor 5 jahren für den PC gekauft habe

ich hab auch langsam keine lust mehr ständig irgendwo bei jedem neuen Spiel jedesmal wo anders neu Anzumelden, jeder Publischer bringt ja ne eigene Plattform raus, das ja langsam widerlich, solange es beim z.B. Steam bleiben würde wäre es ok aber so geht garnet, haben doch Konsoleros auch, einfach Spiel-CD rein und fertig
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
AW:

Es bräuchte 5-6 Titel wie Crysis 2 und Metro 2033. Mit Monstergrafik/-Physik/-KI. Alle innerhalb eines Kalenderjahres.
 
Das würde bei mir jetzt nicht ziehen, da ich eben andere Aspekte eines Spiels bevorzuge als Grafik und ne tolle Physik.

Und ob man Konsolenspieler damit "zurück holen" könnte, bezweifele ich auch ^^.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.891
Reaktionspunkte
6.056
AW:

Es gibt durchaus Titel für den PC, die für mich auf keiner anderen Plattform denkbar wären.
Aktuell Anno 1404 - Venedig.

Das möchte ich eigentlich garnicht auf der Konsole spielen ... andere Genres verschwimmen aber bei mir grad ziemlich, z.B. hab ich lange Zeit gedacht, das RTS nur auf dem PC bestand hat.

Hats nicht ... aktuell spiele ich gerade Halo Wars Co-Op mit einem Kumpel, macht verdammt viel Laune. Richtig gute RTS wie Rise of Nations, Rise of Legends und andere sind rar auf dem PC, vllt. kann ja Starcraft II wirklich was richten.

Ich glaub nur nicht dran.

Als nächsten PC "exklusiven" Titel werd ich mir wohl das AddOn zu Dawn of War II holen, aber mal ehrlich: gerade DoW II wär ohne Probleme auf Konsolen umsetzbar, was Setting und auch Steuerung betrifft.

Ich verwette meinen süßen Hintern, dass DoW III ein Multiplattformtitel wird. ;)
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW:

Ist ja auch kein Wunder das die PC zahlen so schlecht sind, da die meisten Toptitel entweder zusammen mit der PC-Fassung rauskommen oder Konsolenexklusiv sind. Da holen sich die Leute ne Konsole um erstmal keine Hardware-Sorgen zu haben und man nicht diese ganzen Onlineregistrierungen und Kopierschutz zu haben. Der PC braucht dringen exklusive Toptitel sonst geht es weiter bergab.
Exklusive Toptitel für den PC? Daran will sich doch wohl kein Entwickler ruinieren es wird einfach zu viel kopiert.
Dass es nicht so ist, belegen die Zahlen.
Also da, wo das Kopieren schlechter oder überhaupt nicht geht, sind die Umsatzzahlen gestiegen.

Ich finde die Tendenz eher interessant: Im "Rezessionsjahr" sind die Umsätze eher stabil geblieben.

Außerdem sind die Zahlen am PC wohl eher als "falsch" einzustufen. Denn nur auf dieser Plattform finden sich freie MMO Spiele wieder, die nicht so ohne weiteres erfasst werden können. Die Hersteller machen damit schwarze Zahlen, und es werden immer mehr. Und wer so ein "freies MMO" Spiel spielt, kauft dann natürlich nicht die aktuellsten Hype-Spiele, sondern das MMO der eigenen Wahl.
Gerade MMOs belegen die "Freizeit für Spiele" über Jahre, was sie dann auch wieder als Familienspiel wertvoll macht.
Ich habe mich letztens mit Leuten unterhalten, da Spielt die ganze Familie Silkroad Online. Schon seit Jahren. Und immer zusammen.
Und dann gibt es noch die anderen "10000" MMOs ....
Und Gelegenheitsspieler finden endlos kostenlose Minispiele im Javaformat im Internet.

Der Konsolenmarkt wird sicherlich demnächst auch stärker abflauen, weil die Spiele einfach zu teuer sind und Account-gebunden. Gerade Konsolen bezahlen sich ja durch die Spieleverkäufe, nicht durch den Verkauf der eigentlichen Hardware.

Kurz: Freie MMOs könnten sogar EA ruinieren.
Entweder man steigt vollständig auf "free2play" um, oder man sorgt für echte Werte beim Verkauf einer "Box" Version.
Ein Bug-behaftetes Spiel in einer DVD Hülle, die dann einfach nur wieder einen Platz im Regal belegt, zig Updates bis das Spiel mal rund läuft, kein Dedizierter Server für eine private LAN Party und Online Zwang, sind das Ende einer "im Laden gekauften Vollversion".

Dann lieber F2P und bezahlen wenn man es für richtig hält.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.891
Reaktionspunkte
6.056
AW:

IXS am 26.02.2010 07:43 schrieb:
[quote uid="8542360" unm="Schalkmund"][quote uid="8542304" unm="x-AndyMan-x"]Ist ja auch kein Wunder das die PC zahlen so schlecht sind, da die meisten Toptitel entweder zusammen mit der PC-Fassung rauskommen oder Konsolenexklusiv sind. Da holen sich die Leute ne Konsole um erstmal keine Hardware-Sorgen zu haben und man nicht diese ganzen Onlineregistrierungen und Kopierschutz zu haben. Der PC braucht dringen exklusive Toptitel sonst geht es weiter bergab.
Exklusive Toptitel für den PC? Daran will sich doch wohl kein Entwickler ruinieren es wird einfach zu viel kopiert. [/quote]
Dass es nicht so ist, belegen die Zahlen. [/quote]
Nun ja, die Zahlen belegen aber sehr niedrige Verkaufszahlen für Multiplattformspiele. Argumente wie schlechte Konsolenports etc. lass ich aber nicht gelten, ich sprech explizit von Triple-A Titeln, die in Magazinen und Internetseiten sehr hohe Wertungen bekommen haben und trotzdem in der PC Version sich mehr schlecht als recht verkaufen ... in Relationen zu den gesamten Verkaufszahlen dieser Titel.

Also da, wo das Kopieren schlechter oder überhaupt nicht geht, sind die Umsatzzahlen gestiegen.
Zum Beispiel?

Ich finde die Tendenz eher interessant: Im "Rezessionsjahr" sind die Umsätze eher stabil geblieben.
Das bestärkt eher meine Meinung zum Thema Spiele: sie sind ein Luxusgut und werden primär von der "Schicht" gekauft, die eh Geld hat bzw. durch die Rezession nicht so stark getroffen wurde.

Sehr plattes und weithergeholtes Beispiel:
Jemand der Hartz IV bezieht bzw. wo die Eltern von "der Stütze" leben, wird auf Grund von wenig Geld weder vorher noch während noch nach der Rezession Geld für Spiele ausgeben.

Außerdem sind die Zahlen am PC wohl eher als "falsch" einzustufen. Denn nur auf dieser Plattform finden sich freie MMO Spiele wieder, die nicht so ohne weiteres erfasst werden können.
Ich würde es eher unvollständig sprechen. Dein Beispiel mit MMOs ist durchaus richtig, allerdings sprechen wir hier von Verkaufszahlen, nicht mit Einnahmen die durch andere Dinge generiert werden, z.B. dürften hier auch DLC Inhalte der Konsolen fehlen, die durchaus eine Menge Geld generieren ... man brauch sich einfach mal die Umsätze von XBL anschauen.

Des Weiteren fehlen die, glaube ich, Verkäufe über digitale Anbieter wie Steam sowie die Käufe im Ausland. Die werden dann natürlich dem Land zugerechnet, wo sie gekauft werden ... mein Freundeskreis und ich bestellen z.B. seit einiger Zeit fast nur in England.

Dort kosten mich neue Konsolenspiele um die 40 EUR, paar Wochen später kann man noch mehr sparen. Bei PC Spielen genau das Gleiche, Dawn of War II AddOn = 17 Pfund.

Der Konsolenmarkt wird sicherlich demnächst auch stärker abflauen, weil die Spiele einfach zu teuer sind und Account-gebunden. Gerade Konsolen bezahlen sich ja durch die Spieleverkäufe, nicht durch den Verkauf der eigentlichen Hardware.
Wie kommst du auf die Idee, dass die Spiele 'abflauen' werden? Wenn man sich jetzt die VKZ anschaut und die der letzten Monate, seh ich eigentlich kein Grund, warum der Markt hier einbrechen sollte.

Vllt. nur mal so am Rande: die Preise für Konsolenspiele sind seit Jahren so hoch. Frag mal Bonkic was er früher für seine Konsolenspiele zu DM Zeiten bezahlt hat. Oder Solon, oder ...

"Konsoleros" sind höhere Preise einfach 'gewöhnt'. Außerdem war das Kopieren von Cartridges schwer möglich, d.h. es wurde einfach gekauft und dann halt weiterverkauft / im Freundeskreis verliehen ... das klappt selbst heute noch, allerdings bei den letzten EA Spielen mit kleineren Abstrichen. ;)
 
Oben Unten