News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,750023
 

Heavyflame

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
239
Reaktionspunkte
6
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Klar gibt man Passwörter weiter, z.B.v om Steam ACC an meinen Bruder oder auf Arbeit wenn jemand sich einloggen muss um etwas zu reparieren. Man gibt ja auch Autoschlüssel weiter damit jemand sich das auch leihen kann oder Wohnungsschlüssel damit jemand die Blumen giessen kann. Ist genau so ein Vertrauensakt wie Passwörter weiter geben, wo ist das Problem? Ich mache mir ehr soregn um die anderen 60% die keiner weiter geben, haben die niemanden zum vertrauen? Oder einfach keine Passwörter?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.891
Reaktionspunkte
6.056
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Klar gibt man Passwörter weiter, z.B.v om Steam ACC an meinen Bruder oder auf Arbeit wenn jemand sich einloggen muss um etwas zu reparieren. Man gibt ja auch Autoschlüssel weiter damit jemand sich das auch leihen kann oder Wohnungsschlüssel damit jemand die Blumen giessen kann. Ist genau so ein Vertrauensakt wie Passwörter weiter geben, wo ist das Problem? Ich mache mir ehr soregn um die anderen 60% die keiner weiter geben, haben die niemanden zum vertrauen? Oder einfach keine Passwörter?
Es kommt wohl immer auf die Person und/oder das Password an, oder? Sein Masterpassword, dass man z.B. beim Online-Banking verwendet, würde ich auch niemanden weitergeben ( zumal ich Kto-Nr. + PIN habe ).

Meinen Wohnungsschlüssel gebe ich aber auch niemanden weiter, lediglich in der Familie. Da würde mir ja was fehlen meinen Nachbarn einen Schlüssel zu geben. :B
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Also wenn ich passwörter weitergebe, warum auch immer, werden sie danach meist gleich wieder geändert!
Da ists auch egal ob Freundin/Familie oder sonst wen, aber mei jeder lernt es irgendwann und meist sind dann genau die wo am ende am meisten heulen dass dies und das gehackt wurde
 

LWHAbaddon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
585
Reaktionspunkte
0
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Es ist sogar noch viel Schlimmer. Viele benutzen sogar nur ein einziges Passwort für... alles. Mail, Berufs-PC, Spieleaccounts, PayPal usw.
Wenn da jemand an ein Passwort kommt, hat er den Jackpot. ;D

Aber solang's nicht um meins geht, ist es mir echt egal, was erwachsene Leute mit ihren Passwörtern machen. Aus Fehlern lernt man und Dummheit wird bestraft.
 

anjuna80

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.749
Reaktionspunkte
19
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Wenn man den Artikel weiter als bis nur zur reißerischen Überschrift liest, relativiert sich doch vieles :schnarch:
 
A

AniSkywalker78

Gast
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Ich bin auch der meinung das ein passwort nicht weitergegeben werden darf und es spiel erst recht keine rolle an wen (freund(in), familie, kollege...) - wenn ich nämlich ausnahmen festlege, dann kann ich mir gleich das ganze schenken.
Wenn der bedarf besteht das ein anderer gewisse programme/dienste nutzen soll, dann soll man für denjenigen auch einen entsprechenden account anlegen - fertig.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.323
Reaktionspunkte
8.546
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Ich bin auch der meinung das ein passwort nicht weitergegeben werden darf und es spiel erst recht keine rolle an wen (freund(in), familie, kollege...) - wenn ich nämlich ausnahmen festlege, dann kann ich mir gleich das ganze schenken.
Wenn der bedarf besteht das ein anderer gewisse programme/dienste nutzen soll, dann soll man für denjenigen auch einen entsprechenden account anlegen - fertig.
Und wenn man nun als Lebensabschnittswohngemeinschaft nur ein Onlinebanking Konto hat?
oder einer der beiden nur alle Jubeljahre was bei Amazon bestellen will?
oder beide sich genug vertrauen, daß sie keine verschiedenen Benutzerkonten am PC anlegen?
oder schlicht und einfach ein gemeinsames EMail Konto für alles offizielle bezüglich Wohnung, Versicherung etc haben?
oder für den Berufstätigen eine wichtige EMail angekommen ist, die dieser von unterwegs aber nicht lesen kann?

Es gibt genug Gründe und Szenarien, wo ein zusätzliches Konto nicht sinnvoll ist oder gerade ein gemeinsames Konto erst den Zweck erfüllt, der für mehrere einzelne keinen Sinn macht.
 

anjuna80

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.749
Reaktionspunkte
19
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Ich bin auch der meinung das ein passwort nicht weitergegeben werden darf und es spiel erst recht keine rolle an wen (freund(in), familie, kollege...) - wenn ich nämlich ausnahmen festlege, dann kann ich mir gleich das ganze schenken.
Wieso soll das keine Rolle spielen? Wenn mein Vater aus irgendwelchen Gründen mal kurz meinen Laptop benutzen will, und ich ihm dann mein Kennwort sage (was eh nach 5 Minuten wieder vergessen wird), was soll da passieren?
Da gilt es im Fall der Fälle (ich mein, wie oft kommt sowas überhaupt vor??) immer abzuwägen, an wen und für was man seine Passwörter anvertraut.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Meinen Wohnungsschlüssel gebe ich aber auch niemanden weiter, lediglich in der Familie. Da würde mir ja was fehlen meinen Nachbarn einen Schlüssel zu geben. :B
Da meine Familie ca. 400km entfernt lebt, bin ich eigentlich schon froh, dass ich meine Wohnungsschlüssel vertrauenswürdigen Nachbarn (älteres Ehepaar) aushändigen kann und diese sich dann um meine Pflanzen kümmern, während ich beruflich unterwegs, oder im Urlaub bin.

Passwörter / PIN-Nummern gebe ich aber tatsächlich nicht weiter. Warum auch?
Würde im Normalfall auch keinen Sinn machen, es sei denn, man ist (aufgrund von Krankheit) z.B. darauf angewiesen, das einem jemand Bargeld vom Automaten holt.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.891
Reaktionspunkte
6.056
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Da meine Familie ca. 400km entfernt lebt, bin ich eigentlich schon froh, dass ich meine Wohnungsschlüssel vertrauenswürdigen Nachbarn (älteres Ehepaar) aushändigen kann und diese sich dann um meine Pflanzen kümmern, während ich beruflich unterwegs, oder im Urlaub bin.
 
Ich stell mir immer vor wie die in meiner Unterwäsche kramen. Dazu gesellt sich noch der Gedanke, dass das 'nette ältere Ehepaar' es in allen Stellungen wo gibt in meinem 2x2m Bett treibt. :B

Bin ich ... anders? :B :-D

Für meine Familie ist es ein leichtes ( keine 10 Gehminuten ) in meine Wohnung zu kommen, ergo hab ich noch keinen Grund gesehen mich mit meinen Nachbarn gutzustellen und/oder einem sogar meinen Schlüssel anzuvertrauen.

Zugegeben: ich bin ja schon dankbar das die netten, älteren Leute in meinem Haus meine Pakete von Amazon & Co entgegen nehmen. Jedesmal nach der Arbeit in die Post latschen ist jetzt auch nicht das Gelbe vom Ei. ;)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

Ich stell mir immer vor wie die in meiner Unterwäsche kramen. Dazu gesellt sich noch der Gedanke, dass das 'nette ältere Ehepaar' es in allen Stellungen wo gibt in meinem 2x2m Bett treibt. :B

Wie kommst Du nur auf solche Ideen? :confused:


Für meine Familie ist es ein leichtes ( keine 10 Gehminuten ) in meine Wohnung zu kommen, ergo hab ich noch keinen Grund gesehen mich mit meinen Nachbarn gutzustellen und/oder einem sogar meinen Schlüssel anzuvertrauen.

Hm, mit den Nachbarn gutzustellen ist meines Erachtens durchaus empfehlenswert. Wenn nämlich dann tatsächlich ein echtes A...loch ins Haus einzieht, kann man dieses mithilfe einer gut vernetzten Nachbarschaft viel leicher wieder wegmobben... :B :top:

Zugegeben: ich bin ja schon dankbar das die netten, älteren Leute in meinem Haus meine Pakete von Amazon & Co entgegen nehmen. Jedesmal nach der Arbeit in die Post latschen ist jetzt auch nicht das Gelbe vom Ei. ;)

Das ist ebenfalls praktisch, wobei ich keine Probleme habe, meine Päckchen bei einer Packstation abzuholen, die keine 2km von meiner Wohnung entfernt und eigentlich eh auf dem "Heimweg" von der Arbeit liegt.
 
A

AniSkywalker78

Gast
AW: News - Umfrage: 40 Prozent aller Deutschen geben Passwörter weiter

So viele meinungen und rechtfertigungen warum man doch ein passwort weiter geben kann/darf/will/muss... ich bleibe bei meinem nein, wie ich vorhin schon geschreiben hab.
Als kleiner vergleich ist mir eben meine EC und Kreditkarte eingefallen. Von diesen karten würde ich auch NIE den PIN an irgendjemanden weiter geben, auch nicht meinem partner oder familienmitgliedern!
 
Oben Unten