News - Ultima 10 mit Unreal-Engine?

G

Guest

Gast
Aha also kommt UO2 doch noch nur unter einem anderem Titel :)
Wollen wir mal hoffen das es diesmal was wird.
 
TE
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,166100
 
TE
L

Lord_Darkmoon

Gast
Um Gottes Willen!!!!
Zum einen traue ich Electronic Arts nicht mehr zu, dass sie ein gutes Spiel hinbekommen, nicht nachdem sie Ultima, Wing Commander, Crusader etc. haben verkommen lassen.
Zum anderen, ein MMORPG mit Titel Ultima 10? das riecht mir doch sehr nach Kundenverarsche.
Bei dem Titel erwartet man doch eine Fortsetzung der Single Player Ultimas und bekommt stattdessen Ultima Online 2??? Was soll denn das bitte?
Electronic Arts ist für mich zum Inbegriff der Schund-Software geworden.
Die melken große Lizenzen, die früher nur fantastische Spiele hervorgebracht haben und bringen selbst nur Mist raus!
Siehe Ultima 9... ein Schlag ins Gesicht von jedem Ultima-Fan der ersten Stunde.
Und jetzt soll ein neues MMORPG mit Unreal-Engine und dem Titel Ultima 10 erscheinen????
Wenn es einen Gott gibt und er gerecht ist, dann verhindert er dies...
 
TE
L

Leader_of_the_Three

Gast
[l]am 05.05.03 um 13:17 schrieb Lord_Darkmoon:[/l]
Um Gottes Willen!!!!
Zum einen traue ich Electronic Arts nicht mehr zu, dass sie ein gutes Spiel hinbekommen, nicht nachdem sie Ultima, Wing Commander, Crusader etc. haben verkommen lassen.
Zum anderen, ein MMORPG mit Titel Ultima 10? das riecht mir doch sehr nach Kundenverarsche.
Bei dem Titel erwartet man doch eine Fortsetzung der Single Player Ultimas und bekommt stattdessen Ultima Online 2??? Was soll denn das bitte?
Electronic Arts ist für mich zum Inbegriff der Schund-Software geworden.
Die melken große Lizenzen, die früher nur fantastische Spiele hervorgebracht haben und bringen selbst nur Mist raus!
Siehe Ultima 9... ein Schlag ins Gesicht von jedem Ultima-Fan der ersten Stunde.
Und jetzt soll ein neues MMORPG mit Unreal-Engine und dem Titel Ultima 10 erscheinen????
Wenn es einen Gott gibt und er gerecht ist, dann verhindert er dies...


+ + +

Absolute Zustimmung.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
[l]am 05.05.03 um 13:45 schrieb Leader_of_the_Three:[/l]
[l]am 05.05.03 um 13:17 schrieb Lord_Darkmoon:[/l]
Um Gottes Willen!!!!
Zum einen traue ich Electronic Arts nicht mehr zu, dass sie ein gutes Spiel hinbekommen, nicht nachdem sie Ultima, Wing Commander, Crusader etc. haben verkommen lassen.
Zum anderen, ein MMORPG mit Titel Ultima 10? das riecht mir doch sehr nach Kundenverarsche.
Bei dem Titel erwartet man doch eine Fortsetzung der Single Player Ultimas und bekommt stattdessen Ultima Online 2??? Was soll denn das bitte?
Electronic Arts ist für mich zum Inbegriff der Schund-Software geworden.
Die melken große Lizenzen, die früher nur fantastische Spiele hervorgebracht haben und bringen selbst nur Mist raus!
Siehe Ultima 9... ein Schlag ins Gesicht von jedem Ultima-Fan der ersten Stunde.
Und jetzt soll ein neues MMORPG mit Unreal-Engine und dem Titel Ultima 10 erscheinen????
Wenn es einen Gott gibt und er gerecht ist, dann verhindert er dies...


+ + +

Absolute Zustimmung.

Sehe ich genauso. MMORPGs sind imho sowieso der grösste Dreck, den die Industrie sich in den letzten Jahren überlegt hat. Erstmal nen Haufen Kohle für die Software löhnen und dann noch fleissig monatlich Kohle abdrücken...ich kaufe mir ALLE Programme im Original, ab für so ne Abzocke hab ich keine Kohle übrig.

Gruss,
Bremse
 

Indyana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.02.2002
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Mal ne andere Frage. Mich deucht ich hab es noch so in Erinnerung das Origin tot sei, aber ich kann mich auch irren. War es nicht damals so das Richard Garriot und die Origin Kollegen mit Tshirts (Origin from .... to ...) vor einem brennenden Lagefeuer standen, das aus alten Spielmanuskripten stammte? Zwar hatte EA damals Origin aufgekauft, dennoch lebete der Name noch. Also warum zum Hencker sollte Origin ein Ultima herausbringen, wenn diese Firma bzw. Unterfirma von EA nicht mehr existiert und sie von den Gründern und Kollegen als tot gefeiert (trauert) wurde. Hab ich die Neugründung verpasst.
Ein anderer Punkt was EA betrifft sie machen wirklich sehr viel kaputt anstatt die Firmen aufzukaufen, sie finaziell zu unterstützen aber sie weiter für sich arbeiten zu lassen reden sie nach einiger Zeit denen nur noch ins Handwerk und fordern nur Nachfolger. Die Innovation bleibt dabei auf der Strecke hauptsache die Umsätze stimmen na wie wunderschön EA. Aber mit Richard und Co. hats wohl nicht so sehr funktioniert die lassen sich nämlich nicht ins Handwerk pfuschen und das ist auch besser so. Ich sage euch das Westwood bald die nächsten sind falls Ea nur fortsetzungen verlangt. Der Name Westwood wird es eh schon bald auch nicht mehr geben und sowas wie Blade Runner und Lands of Lore ist dann von den Westwood machern nicht mehr zu erwarten es könnte ja ein finanzielles Risiko für EA sein neue Wege auszutesten.
Nun nochmal zu Origin gibts die Firma noch oder war das eine andere Firma die den Abschied bzw. Tod (bücherverbrennung) auf der Homepage offiziel bekannt gab? Ich hoffe jemand von der PC Games kann da weiterhelfen oder auch ihr :).

Also bis bald
Indy

P.s: Grüsse an Petra
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.05.03 um 15:20 schrieb Spassbremse:[/l]
Sehe ich genauso. MMORPGs sind imho sowieso der grösste Dreck, den die Industrie sich in den letzten Jahren überlegt hat. Erstmal nen Haufen Kohle für die Software löhnen und dann noch fleissig monatlich Kohle abdrücken...ich kaufe mir ALLE Programme im Original, ab für so ne Abzocke hab ich keine Kohle übrig.

Gruss,
Bremse

Schonmal drüber nachgedacht das MMORPGs auch laufende Kosten haben? Einerseits wollen natürlich die Entwicklungskosten wieder reinkommen (die bei MMORPGs wohl durchaus etwas höher sein können als bei anderen Spielen wegen dem Umfang und dem Aufwand der für das Balancing betrieben werden muss), dafür ist der Spielpreis da. Dann wollen die Server bezahlt werden. Weder Hardware noch Bandbreite gibt es geschenkt und ein MMORPG ohne Server hat mit MMO nichts am Hut. Ausserdem ziehen MMORGPs einen ganzen Rattenschwanz an Leuten nach sich. Die Spieler wollen Events, neue Gegenden, neue Monster etc. und die Leute die dafür zuständig sind arbeiten auch nicht für Luft und Liebe.
Ein Onlinerollenspiel ist nicht zu finanzieren nur über Spieleverkäufe, die monatliche Gebühr ist unerlässlich.
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.05.03 um 17:02 schrieb Indyana:[/l]
Ich sage euch das Westwood bald die nächsten sind falls Ea nur fortsetzungen verlangt. Der Name Westwood wird es eh schon bald auch nicht mehr geben und sowas wie Blade Runner und Lands of Lore ist dann von den Westwood machern nicht mehr zu erwarten es könnte ja ein finanzielles Risiko für EA sein neue Wege auszutesten.
Kann sein, dass ich mich irre, aber ich dachte eigentlich EA hätte Westwood mittlerweile nicht nur geschluckt, sondern inzwischen komplett verdaut und seit kurzem auch vom Namen nur noch ein heißes Lüftchen übrig gelassen. :pissed:
 
TE
L

Lord_Darkmoon

Gast
[l]am 05.05.03 um 17:10 schrieb Iceman:[/l]
[l]am 05.05.03 um 15:20 schrieb Spassbremse:[/l]
Sehe ich genauso. MMORPGs sind imho sowieso der grösste Dreck, den die Industrie sich in den letzten Jahren überlegt hat. Erstmal nen Haufen Kohle für die Software löhnen und dann noch fleissig monatlich Kohle abdrücken...ich kaufe mir ALLE Programme im Original, ab für so ne Abzocke hab ich keine Kohle übrig.

Gruss,
Bremse

Schonmal drüber nachgedacht das MMORPGs auch laufende Kosten haben? Einerseits wollen natürlich die Entwicklungskosten wieder reinkommen (die bei MMORPGs wohl durchaus etwas höher sein können als bei anderen Spielen wegen dem Umfang und dem Aufwand der für das Balancing betrieben werden muss), dafür ist der Spielpreis da. Dann wollen die Server bezahlt werden. Weder Hardware noch Bandbreite gibt es geschenkt und ein MMORPG ohne Server hat mit MMO nichts am Hut. Ausserdem ziehen MMORGPs einen ganzen Rattenschwanz an Leuten nach sich. Die Spieler wollen Events, neue Gegenden, neue Monster etc. und die Leute die dafür zuständig sind arbeiten auch nicht für Luft und Liebe.
Ein Onlinerollenspiel ist nicht zu finanzieren nur über Spieleverkäufe, die monatliche Gebühr ist unerlässlich.

Guild Wars, ein MMORPG von EX-Blizzard Mitarbeitern, wird keine monatlichen Grundgebühren haben. Bei denen scheint es auch so zu funktionieren...
www.guildwars.com

Trotzdem ist es meiner Meinung nach immernoch so, dass alle MMORPGs gleich sind. Wieso sollte ich mir 10 MMORPGS zulegen, wenn es bei allen dasselbe ist? Ich befürchte stark, dass in absehbarer Zukunft die Rechnung für Firmen, die MMORPGS rausbringen nicht mehr aufgehen wird, so fern sie sich nichts wirklich neues einfallen lassen werden. Ich hoffe, dass dann die Single Player Spiele wieder zurückkehren.
Das Konzept von Neverwinter Nights finde ich z.b. sehr gut, zwar kein MMORPG, aber man hat eine kleine Gruppe von Leuten mit denen man richtig spielen kann und es rennen nicht tausende von Leuten rum, die das gesamte Spiel versauen.
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.05.03 um 18:39 schrieb Lord_Darkmoon:[/l]
Guild Wars, ein MMORPG von EX-Blizzard Mitarbeitern, wird keine monatlichen Grundgebühren haben. Bei denen scheint es auch so zu funktionieren...
www.guildwars.com

Ich frage mich wie die sich finanzieren wollen. Alleine von den Verkäufen der Spiele wirds imo nicht gehen. In den ersten Monaten wird sichs gut verkaufen und danach ebbt das Interesse normalerweise ab (kommt dann bei Zusatz CDs etc. wieder). Trotzdem bleiben die laufenden Kosten für Server etc.
Wenns kostenlos geht wärs natürlich schön aber ich hab da meine Zweifel.

Trotzdem ist es meiner Meinung nach immernoch so, dass alle MMORPGs gleich sind. Wieso sollte ich mir 10 MMORPGS zulegen, wenn es bei allen dasselbe ist? Ich befürchte stark, dass in absehbarer Zukunft die Rechnung für Firmen, die MMORPGS rausbringen nicht mehr aufgehen wird, so fern sie sich nichts wirklich neues einfallen lassen werden. Ich hoffe, dass dann die Single Player Spiele wieder zurückkehren.
Das Konzept von Neverwinter Nights finde ich z.b. sehr gut, zwar kein MMORPG, aber man hat eine kleine Gruppe von Leuten mit denen man richtig spielen kann und es rennen nicht tausende von Leuten rum, die das gesamte Spiel versauen.

IMO ist der MMORPG Markt ziemlich gesättigt. Neue Spiele werden nur noch Erfolg haben wenn sie nen grossen Namen draufstehen haben (Star Wars Galaxies, World of Warcraft) oder etwas total neues bieten (da fällt mir grad keines ein *g*). Keines der letzten MMORPGs (Neocron, Asherons Call 2) hatte durchschlagenden Erfolg.
 

Indyana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.02.2002
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Also ich hab nochmal nachgeforscht und mein Verdacht hat sich bestätigt. Origin gibt es nicht mehr ausser EA hat die Firma wiederbelebt was ich nicht glaube.

Siehe: http://www.sircabirus.com/ultimaexplained/pages/byeorigin.html

Wenn dann kommt das Spiel ausschließlich von EA die ja derzeit auch die Rechte an Ultima besitzen. Aber eines verstehe ich nicht wieso stellen sie vor 1. Jahr Ultima Online 2 ein um es jetzt wieder mit dem Namen Ultima 10 (was eigentlich dämlich wäre da jeder hier ne Fortsetzung erwarten würde) wiederaufzunehmen? Egal ob Einzelspieler oder Multiplayer ohne Richard und sein Team wird das nichts. Vielleicht ein nettes game aber ohne die nötige Tiefe die nur durch ein Richard hineingebracht werden könnte. Meine Idee EA soll endlich die Rechte von EA an den wahren Gründungsvater zurückverkaufen und Richard weiß schon was er mit seinem Kind dann macht :). Apropo UO auch die Crusader Rechte sollten wieder verkauft werden denn das war auch ein richtig geiles game.
Meines Achtens handelt es sich bei der News um eine Fehlmeldung oder auch um ein verspäteten Aprilscherz.

THE REAL ORIGIN IS DEAD!

Grüsse
Indy
 
Oben Unten