News - Take 2 - Umtausch-Aktion

TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,87611
 
TE
R

ruyven_macaran

Guest
Sowas muß doch kostenlos sein

mfg.
nilebror

hab ich auch mal irgendwo gehört..
ist es nicht immer DAS argument der software industrie gegen sicherheitskopien, dass man die cd im falle des falles ja kostenlos ersetzt bekommen würde?
 

cryer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.031
Reaktionspunkte
33
Sowas muß doch kostenlos sein

mfg.
nilebror

hab ich auch mal irgendwo gehört..
ist es nicht immer DAS argument der software industrie gegen sicherheitskopien, dass man die cd im falle des falles ja kostenlos ersetzt bekommen würde?

Da steht : Wie auch immer ein Datenträger beschädigt wurde !
Das bedeutet: Auch wenn ihr die CD beim Frisbee spielen beschädigt habt, das Kleinkind sie zerkratzt, Schäden durch sonstigen Mist auftreten, Take 2 ersetzt Euch die Disk !

Das sie dafür Geld wollen ist verständlich, a) brauchen sie jemanden der sich speziell um eine sicher grosse Anzahl Anfragen kümmert und b) muss auch der Versand abgewickelt werden.

Es geht nicht alleine darum, dass man bei nem Händler eine defekte CD kauft, sondern um Austausch, wenn die Beschdädigung nicht / nicht mehr unter die Garantieleistung des Händlers fällt !

Alle jammern immer über Kosten. Dass aber eben gerade die "Sicherheitskopie" bzw. der Verleih und teilweise Verkauf dieser "Kopien" für gestiegene Kaufpreise bei den potentiellen Spielehits sorgt, das regt mich mehr auf, als 10 Euro für den Umtausch einer defekten Game CD, die man sonst nur noch in die Tonne kloppen könnte ;)
 

ElMurray

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
es gab schon genügend fälle, dass ist die CD im laufwerk explodiert ist. 10 euro dann?
 

Spider_Jerusalem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
Schön und gut: Aber € 10 Unkostenpauschale? Werden die für den Umtausch zuständigen Mitarbeiter sechsfach übertariflich bezahlt?
 

Daredevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2001
Beiträge
1.076
Reaktionspunkte
0
Schön und gut: Aber ? 10 Unkostenpauschale? Werden die für den Umtausch zuständigen Mitarbeiter sechsfach übertariflich bezahlt?
Der Publisher heißt nicht umsonst "Take 2". Und sie "taken" jetzt auch zweimal. Einmal den Preis für das neue Vollpreisprodukt und einmal für das Umtauschen. So machen sie ihren Namen alle Ehre. :)=)
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
Schön und gut: Aber ? 10 Unkostenpauschale? Werden die für den Umtausch zuständigen Mitarbeiter sechsfach übertariflich bezahlt?

Das man CD, etc. kostenpflichtig umtauschen kann ist schon sehr alt.
Früher fand man z.B. von EA Games (und vermutlich heute auch noch) auf der letzten Seite des Handbuches einen Satz, wie
"EA gewährt 2 Monate?(bin mir bei der Zeit nicht mehr so sicher) Garantier auf den Datenträger. Sollte der Datenträger danach beschädigt sein, so kann dieser gegen eine Gebühr von X DM (glaube war was um die 10 DM) von EA ersetzt werden."

Bei Take 2 sieht es im Moment so aus, daß man auf jeden Fallen, egal ob das Game erst vor 2 Tagen gekauft oder schon lange her, man diesen doch überteuerten "Service" nutzen muß. 10 ? sind wirklich etwas viel. Transportkosten fallen max 1,5 ? für Take 2 an, die Kosten zu Take 2 zahlt man ja selber und dann wollen die 8,5? = 17 DM für einen Umtausch??
 
TE
R

ruyven_macaran

Guest
Sowas muß doch kostenlos sein

mfg.
nilebror

hab ich auch mal irgendwo gehört..
ist es nicht immer DAS argument der software industrie gegen sicherheitskopien, dass man die cd im falle des falles ja kostenlos ersetzt bekommen würde?

Da steht : Wie auch immer ein Datenträger beschädigt wurde !
Das bedeutet: Auch wenn ihr die CD beim Frisbee spielen beschädigt habt, das Kleinkind sie zerkratzt, Schäden durch sonstigen Mist auftreten, Take 2 ersetzt Euch die Disk !

Das sie dafür Geld wollen ist verständlich, a) brauchen sie jemanden der sich speziell um eine sicher grosse Anzahl Anfragen kümmert und b) muss auch der Versand abgewickelt werden.

Es geht nicht alleine darum, dass man bei nem Händler eine defekte CD kauft, sondern um Austausch, wenn die Beschdädigung nicht / nicht mehr unter die Garantieleistung des Händlers fällt !

Alle jammern immer über Kosten. Dass aber eben gerade die "Sicherheitskopie" bzw. der Verleih und teilweise Verkauf dieser "Kopien" für gestiegene Kaufpreise bei den potentiellen Spielehits sorgt, das regt mich mehr auf, als 10 Euro für den Umtausch einer defekten Game CD, die man sonst nur noch in die Tonne kloppen könnte ;)

mir eigentlich ziemlich egal, ob es vermeidbar ist, dass die cd beschädigt wird, fakt ist:
ich-bin-doch-nicht-blod-gmbh bietet mir die gleiche sicherheit wie take2, nur für ein zehtel der kosten und mit deutlich höherem komfort (ich hab den ersatz zu hause rumstehen und muss nicht warten, bis ich wochen später ersatz bekomme)
nur leider verbeitet mir take2, von diesem angebot gebrauch zu machen, mit der begründung, sie hätten eine entsprechende alternative zu bieten.
entweder die verabschieden sich von dieser begründung und machen es mit dem gesetzgeber aus, dass der käufer es nicht nötig hat, sein neues eigentum nach eigenem ermessen zu schützen, oder sie bieten ihren service, wie alle anderen mir bekannten hersteller, kostenlos an.
aber diese verlogene getue kann ich nicht ab.

das problem der raubkopien wird dadurch ohnehin nicht gelöst, es werden eher noch mehr kunden vergrault. (ich werds mir auf alle fälle in zukunft noch ein mal mehr überlegen, ob ich denen mein geld geb oder nicht)
 
Oben Unten