News - SFT_Spiele: Kommt ein neues Civilization?

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,563981
 

Oftery

Benutzer
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Ja,darauf warte ich auch schon lange.Ein modernes Colonization! :top:
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
NOCH reicht mir CIV4 + addon, spiel ich immer wieder mal ne nacht durch...


aber wenn in 1-2 jahren mal eine neus kommt, dann werd ich sicher zugreifen, sofern da kein murks draus wird... ;)


wäre schön wenn es ein paar besserungen gäb, zB

- schnellerer einheitenbau, aber dafür teurer unterhalt, damit man nicht zu sehr rusht... im moment isses leider oft so, dass man zB spezialeinheiten eines volkes baut, und grad wenn man mal 5 stück hat ist die tech schon wieder überholt...
- anpassung alter gebäude. zB ab entdeckung von medien wird ein kolosseum wird automatisch zum stadion, und man kann auch nur noch sation bauen. oder aus tempeln werden je nach religion kirchen oder moscheen. "christlicher tempel" hört sich irgendwie kurios an...
- man müßte auch fremdreligionen wählen können, zB 10 rnden anch deren entdeckung. mich stört es, dass andere völker oft religionen haben, die ich nicht auswählen kann, und ich WEGEN der religion dann minuspunkte bei denen hab...
 

jello

Benutzer
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
Website
www.gwehkp.de
Na mit Sicherheit kommt da früher oder später ein neues Civ. Und wenn nicht direkt Civ V, dann so was wie CivCity. Wurde doch auch während der Übernahme von Firaxis durch T2 angedeutet.
 

jonei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.08.2004
Beiträge
161
Reaktionspunkte
1
Herbboy am 01.03.2007 11:20 schrieb:
NOCH reicht mir CIV4 + addon, spiel ich immer wieder mal ne nacht durch...


aber wenn in 1-2 jahren mal eine neus kommt, dann werd ich sicher zugreifen, sofern da kein murks draus wird... ;)


wäre schön wenn es ein paar besserungen gäb, zB

- schnellerer einheitenbau, aber dafür teurer unterhalt, damit man nicht zu sehr rusht... im moment isses leider oft so, dass man zB spezialeinheiten eines volkes baut, und grad wenn man mal 5 stück hat ist die tech schon wieder überholt...
- anpassung alter gebäude. zB ab entdeckung von medien wird ein kolosseum wird automatisch zum stadion, und man kann auch nur noch sation bauen. oder aus tempeln werden je nach religion kirchen oder moscheen. "christlicher tempel" hört sich irgendwie kurios an...
- man müßte auch fremdreligionen wählen können, zB 10 rnden anch deren entdeckung. mich stört es, dass andere völker oft religionen haben, die ich nicht auswählen kann, und ich WEGEN der religion dann minuspunkte bei denen hab...

stimme dir voll zu. aber was mich am meisten frustriert ist, wenn ich mit einem kampfpanzer gegen einen pikenir verliere, nur weil der auf einem besseren feld steht. das muss man mir noch erklären, wie das laufen soll.

auch ist es nicht schön, wenn man 300 jahre brauch um eine stadt zu erreichen. bis man mit seiner einheit vor ort ist, ist auch diese schon wieder total veraltet.

aber ansonsten bin ich schon seit civ1 großer fan der reihe und fand bislang civ3 am besten.
 

baktakor

Benutzer
Mitglied seit
04.10.2001
Beiträge
52
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 01.03.2007 11:20 schrieb:
- man müßte auch fremdreligionen wählen können, zB 10 rnden anch deren entdeckung. mich stört es, dass andere völker oft religionen haben, die ich nicht auswählen kann, und ich WEGEN der religion dann minuspunkte bei denen hab...

Ist ja nicht ganz so - dass man im eigenen Gebiet nicht verbreitete Religionen nicht als Staatsreligion einsetzen darf ist ja nicht unlogisch. Und jede verbreitete Religion kannst Du auch einsetzen. Außerdem ist es sehr ratsam wenn möglich die freie Religion einzusetzen, das erspart einem große Probleme mit den andersgläubigen religiösen Civs.
 

Arne01

Benutzer
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
56
Reaktionspunkte
0
Hallo,

soweit ich weiß war für Civ 4 immer ein zweites Addon geplant. Es gibt da auch schon Stellungnahmen in den diversen Foren von inoffiziellen Mitarbeitern (etwa Beta-Testern).

Soweit ich weis ist einer von denen, Kai Fiebach, aka ColdFever (ist auch im Handbuch verewigt) auch hier mitglied der PC Games Community. Vielleicht postet er mal was.

Man kann also davon ausgehen, das ein zweites Addon geplant ist.

MfG

Arne

Edith meint: Der Arne möchte viel lieber ein neues "Alpha Centauri" von Sid!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
baktakor am 01.03.2007 12:08 schrieb:
Herbboy am 01.03.2007 11:20 schrieb:
- man müßte auch fremdreligionen wählen können, zB 10 rnden anch deren entdeckung. mich stört es, dass andere völker oft religionen haben, die ich nicht auswählen kann, und ich WEGEN der religion dann minuspunkte bei denen hab...
Ist ja nicht ganz so - dass man im eigenen Gebiet nicht verbreitete Religionen nicht als Staatsreligion einsetzen darf ist ja nicht unlogisch. Und jede verbreitete Religion kannst Du auch einsetzen.
ich finde es schon unlogisch, dass die einem vorwerfen "heidnische religion", ohne dass man von sich aus dann sagen "o.k, dann last mich doch mal eure religion testen..."

zB man könnte es ja so machen, dass in der stadt, die am nächsten an dem neuen volk, das man kennenlernt, dran ist, oder am nächsten an dessen vertreter, den man erstmals trifft, automatisch dessen religion verbreitet wird. und damit man selber nicht zu schnell sich anpasst vielleicht erst 5-10 runden nach dem treff auch für die neue religion missionare entsenden kann.

aber dass die einem heidentum vorwerfen ohne dass man es ändern kann finde ich total unlogisch...


Außerdem ist es sehr ratsam wenn möglich die freie Religion einzusetzen, das erspart einem große Probleme mit den andersgläubigen religiösen Civs.
bis man die hat dauert es aber ne ganze weile... ;)



was ich auch gut finden würde wären religiöse siedler. zB "jüdischer pionier". baukosten dann zB 80-90% von dem, was seperater bau von siedler und missionar kosten würde.
 

Teg_Navanis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0

baktakor

Benutzer
Mitglied seit
04.10.2001
Beiträge
52
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 01.03.2007 12:27 schrieb:
baktakor am 01.03.2007 12:08 schrieb:
Herbboy am 01.03.2007 11:20 schrieb:
- man müßte auch fremdreligionen wählen können, zB 10 rnden anch deren entdeckung. mich stört es, dass andere völker oft religionen haben, die ich nicht auswählen kann, und ich WEGEN der religion dann minuspunkte bei denen hab...
Ist ja nicht ganz so - dass man im eigenen Gebiet nicht verbreitete Religionen nicht als Staatsreligion einsetzen darf ist ja nicht unlogisch. Und jede verbreitete Religion kannst Du auch einsetzen.
ich finde es schon unlogisch, dass die einem vorwerfen "heidnische religion", ohne dass man von sich aus dann sagen "o.k, dann last mich doch mal eure religion testen..."

zB man könnte es ja so machen, dass in der stadt, die am nächsten an dem neuen volk, das man kennenlernt, dran ist, oder am nächsten an dessen vertreter, den man erstmals trifft, automatisch dessen religion verbreitet wird. und damit man selber nicht zu schnell sich anpasst vielleicht erst 5-10 runden nach dem treff auch für die neue religion missionare entsenden kann.

aber dass die einem heidentum vorwerfen ohne dass man es ändern kann finde ich total unlogisch...


Außerdem ist es sehr ratsam wenn möglich die freie Religion einzusetzen, das erspart einem große Probleme mit den andersgläubigen religiösen Civs.
bis man die hat dauert es aber ne ganze weile... ;)



was ich auch gut finden würde wären religiöse siedler. zB "jüdischer pionier". baukosten dann zB 80-90% von dem, was seperater bau von siedler und missionar kosten würde.

Das Argument mit dem 'probieren wir mal die Religion' sehe ich ein - Problem ist, dass die Religionen in Civ4 nicht so komplex umgesetzt sind - denn eine Religionsänderung hätte normalerweise sofort wüste Aufstände zur Folge, etc.

Die Idee mit den gläubigen Siedlern finde ich gut - sehr gut sogar!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
baktakor am 01.03.2007 13:54 schrieb:
Das Argument mit dem 'probieren wir mal die Religion' sehe ich ein - Problem ist, dass die Religionen in Civ4 nicht so komplex umgesetzt sind - denn eine Religionsänderung hätte normalerweise sofort wüste Aufstände zur Folge, etc.
ja, das stimmt schon, wobei: wenn du zB taoismus statt judentum als neue rel. einsetzt, dann sind ja automatisch die boni für die städte, die zuvor judentum hatten, weg, und den taoismus zu verbreiten dauert ne ganze weile, d.h. du hast vielelicht nicht direkt aufstände, hast aber ne ganze weile nachteile durch nicht-mehr-vorteile-haben ;) man köntne auch sagen, dass zB ein tempel mit staatsreligion 2 glückliche brger produziert, ohne staatsreligion nur einen. wenn du dann wechselst hast du also automatisch einen glücklichen weniger, also ne art mini-aufstand. wenn du pech hast sorgt dieser eine nämlich dann dafür, dass die stadt insgesamt so ein :pissed: symbol bekommt

oder man macht es so: eine religion als staatreligion wählen geht erst, wenn zB mind. 4 städte oder zB 30% deiner städte diese religion haben. somit könnte man es so machen, wie ich oben sagte,, dass bei kontakt mit einer neuen nation deren religion in einer deiner städte verbreitet wird, und wenn du dann willt, dann sorgst du durch missionare dafür, dass du nach zB 30 runden wechseln kannst.


man könnte auch das religiöse in der diplomatie insgesamt entschärfen. ich finde es mehr als happig, wenn ich trotz 1500 jahre frieden und handel immer noch nur +2/3 punkte bei dem anderen volk, aber -4 wegen religion hab und die techs und "weltkarte" usw. für mich immer noch tabu beiben... das wäre nur o.k, wenn die staatsform des anderen volks auf religiosität aufbaut, oder eben wenn man die andere religion aktiv im laufe der zeit annehmen kann - der abzug bei den beziehungen ist aber nicht o.k, wenn man auf zufällige missionierung von außen angewiesen ist, damit man sich anpassen kann...

es ärgert mich halt immer wieder, dass ich mit vielen nationen keinerlei austausch betreiben kann, nur weil ich nen religions-malus hab...
 
Oben Unten