News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,573815
 
R

ronzl1976

Guest
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

AMEN !!!

Obwohl es immer unwissende Muttis gibt die ihren Kindern ne Konsole untern Weihnachtsbaum legen um seine Reaktionsfähigkeit zu steigern,anstatt für mittlerweile wenig mehr Geld eine Multi-lern-plattform wie den PC...
 
I

ich98

Guest
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

schauen wir mal, ob dieser Prophet recht haben wird...
 

HerrKarl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.07.2004
Beiträge
534
Reaktionspunkte
13
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Hmm.... wenn's so eintritt hatte Nintendo mit seinen Vorstellungen einer neuen Spielekonsole recht.
Denn genau das war ja das Ziel von Nintendo DS oder Wii: Eine wirklich _neue_ Konsole, mit neuer Bedienung, neuer Spielart etc. Was anfangs etwas schlacksig wirkte (man erinnere sich an die ersten Gedanken die man hatte als man den Wii-Controller sah) setzt sich nun offensichtlich gut durch.

Und XBox360 bzw. PS3 brauch ich wohl wirklich nicht wenn ich nen guten PC hab. Da verzichte ich auch auf Serien wie Final Fantasy oder GTA (obwohl das eh auch auf dem PC erscheint... noch ein Grund warum man keine PS3 braucht).
 

Cryptic-Ravage

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
1.360
Reaktionspunkte
92
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Kompetenter Mann dieser John Romero. =) :top:
Er bringts auf den Punkt, genauso seh ich das auch.
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Yay, während die einen "Experten" mit jedem neuen Konsolenrelease den Untergang des PCs prognostizieren kommt hier jemand der seit Jahren Spiele für Handys macht weil er auf dem PC nur noch Schrott fabriziert hat und meint, dass die Konsolen aussterben.

Beides Bullshit würd ich sagen. Konsolen und PCs haben bereits Jahrelang wunderbar nebeneinander existiert und werden das auch noch viele Jahre tun.
 

FlyingDutch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.04.2007
Beiträge
165
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Dafür registrier ich mich doch extra mal, denn so langsam kann ich es nicht mehr hören :) Habe gerade vor ein paar Tagen ein aehnliches Statement von einem anderen Entwickler gehört, der genau das Gegenteil behauptet.

ich98 am 10.04.2007 11:10 schrieb:
schauen wir mal, ob dieser Prophet recht haben wird...

Sicher wird er Recht haben. Ist ja alles Auslegungssache. Mit diesem Satz:
...oder an eine im Wohnzimmer befindliche PC-ähnliche Plattform die per Wi-Fi im ganzen Haus verfügbar ist."
rettet er sich ja :)
Siehe Playstation 3. Ist meines Wissens sogar aus steuerlichen Gründen als PC deklariert.
Somit hat er natuerlich Recht, denn jede Konsole (wenn wir mal die Wii ausser acht lassen) ist mittlerweile eine "PC-ähnliche" Plattform.

Und was hat das mit Multikernprozessoren zu tun ? Die werden in der nächsten Generation auch Einzug in die Konsolenwelt halten. Dürfte so sicher sein wie das Credo im Gotteshaus :)

Ich mein ich bin schon seit 286er Zeiten PC Spieler, und seit NES Zeiten Konsolenspieler. Bisher wars immer so, dass die PC-Spiele jene waren die einem mehr Spieltiefe boten. Das ist allerdings heute nicht mehr unbedingt der Fall. Eines meiner Lieblingsgenres sind RPGs. Das waren auf Konsolen in der Regel eher lineare Titel. Doch seit ein Oblivion auch auf Konsolen erscheint, komme ich doch ins Grübeln:

Auf der einen Seite der PC. Bugs inklusive, spielen am Schreibtisch mit einem Eingabegerät welches eigentlich zum Roman tippen und Steuernummern eingeben gedacht war. Und dann mit einem System welches ein halbes bis Jahr alt ist, Frameraten die unter der Spielbarkeitsgrenze sind.

Auf der anderen Seite die Konsole. Fluessiges Spiel, gemuetlich am 100 cm Bildschirm in entspannter Position, und ich kann mir sicher sein, dass das Spiel genauso laeuft wie bei allen anderen, und das fuer einen Bruchteil der Hardwarekosten. Was die Steurungsmethoden angeht, so kann man an eine Konsole ranstecken was man will. Maus und Tastatur sind ebenso möglich wie völlig neue Steurungskonzepte.

Im Augenblick ist es noch so, dass es zwei fuer mich wichtige Spiele auf dem PC gibt, die mich quasi zwingen meinen PC noch einmal aufzurüsten, da diese nicht für Konsolen erscheinen. Ich denke aber dass das bei der nächsten Konsolengeneration anders aussehen wird. Eines der letzten PC-exklusiven Genres, das MMORPG, ist ja mittlerweile auch nicht mehr vor der Konsole sicher, wie Final Fantasy und bald Age of Conan bewiesen haben.

Ich sehe da objektiv betrachtet ganz klare Vorteile auf Seiten der Konsolen. Ich für meinen Teil kann auch damit leben. Mir persönlich ist es egal auf welcher Maschine Spiele laufen. Das einzige was zaehlt ist, dass ich Spass am Spielen habe.
 

omega456

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.01.2004
Beiträge
203
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Ich glaube aber er übersieht einen Punkt.

Eine Konsole ist so herrlich unkompliziert. Einlegen, starten, spielen.

Nix mit umständlichem installieren, rumärgern weil wieder irgendwo ein Hardwarekonflikt rumnörgelt oder sonstwas

Am wahrscheinlichsten ist meiner Meinung nach ein Mittelding zwischen PC und Konsole.
Eine Weiterentwicklung des Barebone oder sowas.

Ausserdem gibts viele Spiele die eigentlich nur auf ner Konsole richtig Spass machen. Beat´em´up z.B.
Ich hab noch keine zwei Spieler auf nem PC Mortal Kombat spielen sehen.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

FlyingDutch am 10.04.2007 11:55 schrieb:
Siehe Playstation 3. Ist meines Wissens sogar aus steuerlichen Gründen als PC deklariert.
Das mit den Einführzöllen ist längst vorbei. War nur noch bei der PS 2 ein Thema: http://www.heise.de/newsticker/meldung/74495

FlyingDutch am 10.04.2007 11:55 schrieb:
Und was hat das mit Multikernprozessoren zu tun ? Die werden in der nächsten Generation auch Einzug in die Konsolenwelt halten.
Sind schon drin. ;) Deswegen haben PC Spieler momentan auch besonders zu leiden, da gerade bei den Portierungen leistungsstarke Hardware benötigt wird, die jedoch ein Großteil der PC-Zocker noch nicht hat.

Ansonsten hat Ice schon alles gesagt, was man sagen muss.
 
E

eX2tremiousU

Guest
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

War es damals nicht sogar so, dass sich der Konsolenport (N64) von Daikatana besser verkauft hat, als die tatsächliche PC-Fassung? Warum meckert der Mann also über Konsolen, besonders da er ja auf einer zumindest halbwegs Erfolg mit einer Idee hatte. :B

Regards, eX!
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.886
Reaktionspunkte
1.786
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

omega456 am 10.04.2007 11:57 schrieb:
Ich hab noch keine zwei Spieler auf nem PC Mortal Kombat spielen sehen.

Ich schon. Macht wahnsinnig Bock zu zweit auf ner Tastatur rumzukloppen bis die Tasten fliegen... :-D

Und zum Thema "Konsolen sind einfach - Spiel rein und loslegen":
So einfach sind die Dinger auch nicht mehr! Mit meinem Gamecube komm ich wunderbar zurecht, aber die XBox 360 z.B., da hab ich es nicht mal geschafft ein Spiel zu starten... war komplett in den Weiten dieser unübersichtlichen Menüs verloren... >:|
Hab dann nach 2 Minuten völlig entnervt aufgegeben. Dabei wollt ich doch nur das Spiel starten dass da drin lag... war so ne Ausstellerkonsole in nem Elektronikmarkt.

Und die PS3 wird da vermutlich ähnliche Wege gehen....
Kommt eben davon weil die Hersteller versuchen da eierlegende Wollmilchsäue zu produzieren... :S
 

Snakemutha

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
501
Reaktionspunkte
1
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Das Konzept und der Erfolg von Wii überraschen doch im Moment alle. Sie ist die einzige Konsole, die den konsoleneigenen Prinzipien treu geblieben ist.
Sie versucht die Masse zu erreichen und nicht nur die Technik-Freaks.
Diese werden sogar geradezu ausgeklammert, aber das stört die Börse am Ende nicht. Wii kostet wenig und auch die Spieleentwicklungskosten sind gering.
Die Spiele fehlen zwar im Moment noch, aber die hohe Verbreitung wird schon bald für ein Umdenken der Publisher sorgen.
 

Solidus_Dave

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
2.547
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Wie schon gesagt wurde, seine Meinung ist .. nun..ja.. nicht ganz richtig %) :B
 

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Snakemutha am 10.04.2007 13:01 schrieb:
Wii kostet wenig und auch die Spieleentwicklungskosten sind

Ich greife nur einen Aspekt aus deinem Post auf. Für knapp 50 Flocken mehr bekommst du bereits die 360 mit Platte. MS hat die Preise gesenkt auf 299 Euro. ;)
 

dncdante

Benutzer
Mitglied seit
19.04.2006
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Erst der Carmack und nu der. Haben die alten iD-Leute Klassentreffen und geben kollektiv ihre Meinungen kund?

Naja, der Romero ist für mich sowieso, spätestens seit Daikatana und seinen Plänen Informationen mit Spielen aus den Computern der Spieler auszulesen (Stichwort: Marktforschung usw.) in der Schublade "leichte Schraube locker". Der soll ma weiter Handy-Spiele machen.
 

pcactionerik76

Benutzer
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Sag das ma nicht, der hat schon Ahnung!
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Chemenu am 10.04.2007 12:20 schrieb:
Und zum Thema "Konsolen sind einfach - Spiel rein und loslegen":
So einfach sind die Dinger auch nicht mehr! Mit meinem Gamecube komm ich wunderbar zurecht, aber die XBox 360 z.B., da hab ich es nicht mal geschafft ein Spiel zu starten... war komplett in den Weiten dieser unübersichtlichen Menüs verloren... >:|
Hab dann nach 2 Minuten völlig entnervt aufgegeben. Dabei wollt ich doch nur das Spiel starten dass da drin lag... war so ne Ausstellerkonsole in nem Elektronikmarkt.

Jo stimmt, ist schon schwer den blinkenden Cursor auf den fetten Balken wo "Spiel starten" draufsteht zu bewegen ;) Und der ist eigentlich in jedem Menü, mal abgesehen vom Marktplatz und den Hardwareeinstellungen, vorhanden.
 
E

eX2tremiousU

Guest
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

SebTh am 10.04.2007 13:09 schrieb:
Snakemutha am 10.04.2007 13:01 schrieb:
Wii kostet wenig und auch die Spieleentwicklungskosten sind

Ich greife nur einen Aspekt aus deinem Post auf. Für knapp 50 Flocken mehr bekommst du bereits die 360 mit Platte. MS hat die Preise gesenkt auf 299 Euro. ;)
Was sicherlich bezogen auf den Preis erwähnenswert ist, aber sonst eigentlich für den potentiellen Kunden irrelevant sein dürfte. Weder von der Technik, noch vom Lineup oder der Funktionalität sind die beiden Konsolen vergleichbar. Die XBox360 ohne Platte bekommt man abhängig von Angeboten der Seller auch für 200 Euro, was sogar 50 Euro günstiger wäre als der Preis einer Wii, nur kann jemand der spezielle Marken spielen will oder eben ein Partygerät will / braucht nichts mit der Box anfangen. Alles eine Frage der persönlichen Bedürfnisse. Gerade bei den unterschiedlichen Konsolentypen gehen alle preisliche Vergleiche untereinander nicht wirklich auf. Da fehlt einfach eine Basis nach der man messen kann. Wii ist für Fungamer / Casual-Gamer. Die XB360 eben für Hardcoregamer mit Augenmerk auf das Internetgaming und der Nutzung von Multimediafeatures, die PS3 gar ein ideales Spielzeug für Gamer und Freunde von Linux und somit einhergehenden Homebrewmöglichkeiten.

Regards, eX!
 

Cokol

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
284
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

FlyingDutch am 10.04.2007 11:55 schrieb:
Und dann mit einem System welches ein halbes bis Jahr alt ist, Frameraten die unter der Spielbarkeitsgrenze sind.


Und dann mit einem System welches 2 bis 3 Jahre alt ist, Frameraten die absolut ok sind.

Dieser Satz trifft es eher, habe das mal wie Du auf Oblivion bezogen...
 

gamerakel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.04.2007
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

eX2tremiousU am 10.04.2007 13:48 schrieb:
SebTh am 10.04.2007 13:09 schrieb:
Snakemutha am 10.04.2007 13:01[/quote schrieb:
Wii ist für Fungamer / Casual-Gamer. Die XB360 eben für Hardcoregamer mit Augenmerk auf das Internetgaming und der Nutzung von Multimediafeatures, die PS3 gar ein ideales Spielzeug für Gamer und Freunde von Linux und somit einhergehenden Homebrewmöglichkeiten.

Regards, eX!

jup, darum werden die konsolen auch nicht aussterben. sie laufen auch jahrelang mit der gleichen hardwareaustattung und man muss nicht immer alle paar monate aufrüsten. dadurch haben auch die games weniger bugs drin und laufen stabiler.
es kommt ja für jedes pc game manchmal schon am release tag n patch raus *arg
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.886
Reaktionspunkte
1.786
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Iceman am 10.04.2007 13:40 schrieb:
Chemenu am 10.04.2007 12:20 schrieb:
Und zum Thema "Konsolen sind einfach - Spiel rein und loslegen":
So einfach sind die Dinger auch nicht mehr! Mit meinem Gamecube komm ich wunderbar zurecht, aber die XBox 360 z.B., da hab ich es nicht mal geschafft ein Spiel zu starten... war komplett in den Weiten dieser unübersichtlichen Menüs verloren... >:|
Hab dann nach 2 Minuten völlig entnervt aufgegeben. Dabei wollt ich doch nur das Spiel starten dass da drin lag... war so ne Ausstellerkonsole in nem Elektronikmarkt.

Jo stimmt, ist schon schwer den blinkenden Cursor auf den fetten Balken wo "Spiel starten" draufsteht zu bewegen ;) Und der ist eigentlich in jedem Menü, mal abgesehen vom Marktplatz und den Hardwareeinstellungen, vorhanden.

Da ich keines von beidem gesehen habe, und schon mit der Navigation in den Menüs meine Probleme hatte, tippe ich auf einen Defekt.
Ob der nun mich betrifft oder die Konsole sei mal dahingestellt... :B
 

vortexv1

Benutzer
Mitglied seit
26.12.2006
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Website
www.destinydealers.de
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

Immer wenn auf PC Games / Forum was negatives über Konsolen steht, sind Bonkic, Nali Warcow und ExtremiousU zur Stelle und verteidigen die Konsolen. Es gibt eben noch Dinge auf die man sich verlassen kann.
:-D

Ich denke Romeros Aussagen sind eine Trotzreaktion auf das ewige Totsagen des PCs durch die Konsolengemeinde.

Nicht mehr und nicht weniger.

Die Aussage, dass gerade Multi Cores CPUs zum Niedergang der Konsolen beitragen sollen ist Quatsch da,
a, die Konslen ja auch auf Multicore setzen
b, Spiele mit effektiven Multithreading Probleme hatten, haben und haben werden

Aber das ist halt so bei Trotzreaktionen.
 

BlackDead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.375
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

vortexv1 am 10.04.2007 18:20 schrieb:
Immer wenn auf PC Games / Forum was negatives über Konsolen steht, sind Bonkic, Nali Warcow und ExtremiousU zur Stelle und verteidigen die Konsolen. Es gibt eben noch Dinge auf die man sich verlassen kann.
:-D

Ich denke Romeros Aussagen sind eine Trotzreaktion auf das ewige Totsagen des PCs durch die Konsolengemeinde.

Nicht mehr und nicht weniger.

Die Aussage, dass gerade Multi Cores CPUs zum Niedergang der Konsolen beitragen sollen ist Quatsch da,
a, die Konslen ja auch auf Multicore setzen
b, Spiele mit effektiven Multithreading Probleme hatten, haben und haben werden

Aber das ist halt so bei Trotzreaktionen.


Du hast Solidus_Dave vergessen. :P ;)

Ich persönlich beisitzten Konsolen technisch nach jahrelanger Abstinenz eine Wii und bin sehr zu frieden damit.
Für mich persönlich eine nette Ergänzung zu meinen PC.
Rein von den Spielen her gäbe es aber auch bei den anderen Konsolen genug was mich persönlich interessieren würde.
Aber leider fehlt mir die Zeit und das Geld um alles zu spielen. %)
 

HitmanFan

Benutzer
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
81
Reaktionspunkte
0
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

eX2tremiousU am 10.04.2007 13:48 schrieb:
SebTh am 10.04.2007 13:09 schrieb:
Snakemutha am 10.04.2007 13:01 schrieb:
Wii kostet wenig und auch die Spieleentwicklungskosten sind

Ich greife nur einen Aspekt aus deinem Post auf. Für knapp 50 Flocken mehr bekommst du bereits die 360 mit Platte. MS hat die Preise gesenkt auf 299 Euro. ;)
Was sicherlich bezogen auf den Preis erwähnenswert ist, aber sonst eigentlich für den potentiellen Kunden irrelevant sein dürfte. Weder von der Technik, noch vom Lineup oder der Funktionalität sind die beiden Konsolen vergleichbar. Die XBox360 ohne Platte bekommt man abhängig von Angeboten der Seller auch für 200 Euro, was sogar 50 Euro günstiger wäre als der Preis einer Wii, nur kann jemand der spezielle Marken spielen will oder eben ein Partygerät will / braucht nichts mit der Box anfangen. Alles eine Frage der persönlichen Bedürfnisse. Gerade bei den unterschiedlichen Konsolentypen gehen alle preisliche Vergleiche untereinander nicht wirklich auf. Da fehlt einfach eine Basis nach der man messen kann. Wii ist für Fungamer / Casual-Gamer. Die XB360 eben für Hardcoregamer mit Augenmerk auf das Internetgaming und der Nutzung von Multimediafeatures, die PS3 gar ein ideales Spielzeug für Gamer und Freunde von Linux und somit einhergehenden Homebrewmöglichkeiten.

Regards, eX!



Das haste schön gesagt! :-D
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.144
Reaktionspunkte
6.864
AW: News - Romero: John Romero über die Zukunft des PCs

vortexv1 am 10.04.2007 18:20 schrieb:
Immer wenn auf PC Games / Forum was negatives über Konsolen steht, sind Bonkic, Nali Warcow und ExtremiousU zur Stelle und verteidigen die Konsolen. Es gibt eben noch Dinge auf die man sich verlassen kann.
:-D


verteidigen ist dabei das falsche wort, richtigstellen trifft es eher.
und das ist ja dringend nötig, wenn man bedenkt, was man oftmals für einen schmarrn in bezug auf konsolen hier lesen muss.

ausserdem versuche ich mich in letzter zeit auch des öfteren mal aus diesen "diskussionen" rauszuhalten - bringt ja eh meistens nix.
der grad an unwissenheit/ verbortheit ist auf der `anderen` seite einfach viel zu gross. :-D
(ganz beherrschen kann ich mich aber in der tat nur selten)
 
Oben Unten