News - Razer Death Adder Left Hand Edition: Die erste Gaming-Maus für Linkshänder

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
News - Razer Death Adder Left Hand Edition: Die erste Gaming-Maus für Linkshänder

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,706718
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
So eine Maus würde ich nie herstellen lassen.
Die wird sich doch nicht gut verkaufen.

Auch wenn jetzt welche sagen dass sie ja Linkshänder sind, ihr seit halt in der Unterzahl und daher lohnt sich die Herstellung solcher Mäuse denke ich nicht.
 

Sinse

Benutzer
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
85
Reaktionspunkte
0
AW:

So eine Maus würde ich nie herstellen lassen.
Die wird sich doch nicht gut verkaufen.

Auch wenn jetzt welche sagen dass sie ja Linkshänder sind, ihr seit halt in der Unterzahl und daher lohnt sich die Herstellung solcher Mäuse denke ich nicht.
Na zum glück geht es nunmal nicht nach dir.

Ich persönlich bin zwar rechtshänder, finde es aber wirklich gut das endlich mal ne gaming maus für linkshänder gemacht wird, und dann auch noch von razer.

Und bei solchen selbstgerechten kommentaren wie von bair wird mir nurnoch schlecht.
 

DerDodi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.06.2008
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
AW:

So eine Maus würde ich nie herstellen lassen.
Die wird sich doch nicht gut verkaufen.

Auch wenn jetzt welche sagen dass sie ja Linkshänder sind, ihr seit halt in der Unterzahl und daher lohnt sich die Herstellung solcher Mäuse denke ich nicht.
Ich denke schon das sich diese Maus gut verkaufen wird.
Es ist die erste Gaming-Maus für Linkshänder ever und ich denke das dann auch so ziemlich jeder Linkshänder-Gamer diese Maus vor allen anderen setzt.
Auch wenn es nur verhältnismäßig wenig Linkshänder gibt wird Razer damit denke ich gut Umsatz machen.
Außerdem ist diese Maus ja sowieso nur das Gegenstück der Death Adder und dann denke ich ist die Produktion nicht so aufwendig, ist ja nur Spiegelverkehrt.
Naja, auch wenns nich so gut läuft war es eine nette Geste. *Thumbs Up* (Bin nebenbei Rechtshänder)
 

Darasul

Benutzer
Mitglied seit
05.09.2004
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
AW:

So eine Maus würde ich nie herstellen lassen.
Die wird sich doch nicht gut verkaufen.

Auch wenn jetzt welche sagen dass sie ja Linkshänder sind, ihr seit halt in der Unterzahl und daher lohnt sich die Herstellung solcher Mäuse denke ich nicht.
Ca. 15% der Deutschen sind Linkshänder (je jünger, desto mehr, weil heute die Kinder nicht mehr umerzogen werden).

Wenn die Zahlen, die ich im Kopf habe, nur annähernd stimmen, sind das potenzielle Kunden im 7-stelligen Bereich, allein schon weil es die bislang einzige Maus ihrer Art ist.

Bitte geh nicht in die Wirtschaft, wir haben schon genug Probleme.
 

Alf1507

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2005
Beiträge
2.041
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich hätte da mal ein paar Fragen. Was bringt eigentlich eine Maus mit fünf Tasten beim zocken? Kann man diese Tasten dann auch wirklich in jedem Spiel frei belegen, oder muss das Spiel auch eine Maus mit fünf Tasten unterstützen?
Die Death Adder interessiert mich schon lange. Das Ding sieht echt schick aus. Es würde mich ja auch echt mal interessieren wie die in der Hand liegt und ob man damit wirklich angenehmer bzw. besser spielen kann als mit einer normalen Maus. Der Sinn einer speziellen Gaming-Maus ist mir jedenfalls noch nicht so ganz klar.
Bisher hatte ich halt immer nur eine ganz normale Standartmaus - 2 Tasten + Mausrad = 3.Taste. Meine aktuelle Maus ist so ein billiges Teil für 10€ und das Mausrad verabschiedet sich nun so langsam. Es ist echt saublöd, wenn man z.B. bei einem Shooter mit dem Mausrad die Waffe wechseln will und das Rad streikt.
Sorry, falls die Fragen vielleicht ein wenig blöd klingen aber ich hatte auch noch nie so ein Teil. Daher würde es mich einfach mal interessieren ob sich so eine Anschaffung lohnt. Mit meiner Maus macht es nämlich teilweise nicht mehr besonders viel Spass damit zu zocken.
 
H

headcutter1001

Guest
AW:

bin selber Linkshänder spiele aber wie ein Rechtshänder ich krieg das irgendwie anders nicht auf die reihe und habe mich inzwischen auch daran gewöhnt:D
aber allgmein gute sache denn ich kann es mir vorstellen wie es sein muss wenn man die maus mit links benutzt aber durch die guten mäuse gezwungen wird mit der anderen hand zu spielen
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.205
Reaktionspunkte
3.741
AW:

ich find das so komisch dass das so überhaupt im Computersektor so kaum Linkshändereingabegeräte gibt
nicht mal jetzt so Spezielle Gaming Sachen, sondern auch kaum sonderlich Tasterturen oder normale Mehrtastenmäuse
Ich bedien hier auch noch 2ten Rechner mit Links, aber mit ner normalen Tastertur und da merkt man schon wie Blöd das Zahlentippen auf dem Tastenfeld ist
 

Alf1507

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2005
Beiträge
2.041
Reaktionspunkte
0
AW:

@Ensira:

Da muss ich dir Recht geben. Gibt es überhaupt Tastaturen für Linkshänder? Ich habe sowas noch nie gesehen. Ich selber bin Rechtshänder. Deshalb habe ich mir über sowas auch noch nie Gedanken gemacht. Für einen Linkshänder muss eine normale Tastatür aber eventuell schon etwas gewöhnungsbedürftig sein. Vor allem wenn ich z.B. Nummern eintippen will, mache ich das am liebsten mit der rechten Hand auf dem Ziffernblock. Das ist irgendwie einfach praktischer, als über die obere Nummernleiste.
Ich glaube ich habe eben eine Marktlücke entdeckt. Ich entwickle eine Tastatur für Linkshänder und werde damit Millionär! :B
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.205
Reaktionspunkte
3.741
AW:

na
Es gibt schon Linkshändertastenbretter, da ist das Zahlenfeld halt Links, aber find die mal, weil so mehr als wie ne Handvoll wird´s nich am Markt geben
Alternativ muss man mit nem Zusatzfeld das man dann Links von der Normalen hinlegt vorlieb nehmen, aber das ist ja jetzt auch eher Supoptimal
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

Ich hätte da mal ein paar Fragen. Was bringt eigentlich eine Maus mit fünf Tasten beim zocken? Kann man diese Tasten dann auch wirklich in jedem Spiel frei belegen, oder muss das Spiel auch eine Maus mit fünf Tasten unterstützen?
Die Death Adder interessiert mich schon lange. Das Ding sieht echt schick aus. Es würde mich ja auch echt mal interessieren wie die in der Hand liegt und ob man damit wirklich angenehmer bzw. besser spielen kann als mit einer normalen Maus. Der Sinn einer speziellen Gaming-Maus ist mir jedenfalls noch nicht so ganz klar.
Bisher hatte ich halt immer nur eine ganz normale Standartmaus - 2 Tasten + Mausrad = 3.Taste. Meine aktuelle Maus ist so ein billiges Teil für 10€ und das Mausrad verabschiedet sich nun so langsam. Es ist echt saublöd, wenn man z.B. bei einem Shooter mit dem Mausrad die Waffe wechseln will und das Rad streikt.
Sorry, falls die Fragen vielleicht ein wenig blöd klingen aber ich hatte auch noch nie so ein Teil. Daher würde es mich einfach mal interessieren ob sich so eine Anschaffung lohnt. Mit meiner Maus macht es nämlich teilweise nicht mehr besonders viel Spass damit zu zocken.
über den nutzen der zusätlichen tasten kann man geteilter meinung sein, manchmal sind sie ein wenig unvorteilhaft plaziert. funktionieren sollten sie aber bei allen spielen, bei meiner kann ich über den treiber alle tasten der tastatur zuweisen, das geht sogar mit den normalen maustasten. ich selber hab ne razer diamondback seit mehreren jahren und die funktioniert noch genauso einwandfrei wie am ersten tag. hab früher auch mal so billige 10 € mäuse verwendent und die haben alle nicht solange durchgehalten. auch war ich damals doch sehr überrascht wie präzise und fehlerfrei die maus reagiert. also ich persönlich würde jedenfalls nicht mehr auf billige mäuse zurückgreifen wollen, auch wenn die 50€ damals schon ziemlich viel waren. wie die deathadder in der hand liegt kann ich leider nicht sagen, aber bei einem guten händler kannst du das sicher mal ausprobieren. ich hoffe ich konnte dir einen kleinen einblick verschaffen. :-D
 

Alf1507

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2005
Beiträge
2.041
Reaktionspunkte
0
AW:

@DarthDevil:

Ok, vielen Dank für deine Antwort!
Da du ja schreibst das du selbst früher solche 10€ Teile benutzt hast, bin ich jetzt echt neugierig geworden. Bei meiner aktuellen Maus hat z.B. das Mausrad schon nach wenigen Monaten erste Verschleißerscheinungen gezeigt und sowas ist halt echt nervig! Da die Dinger von Razer mich schon lange interessieren werde ich mir demnächst wohl mal so ein Teil anschaffen. Bisher hatte ich halt nur immer Angst davor 50€+ für eine Maus auszugeben und dann fängt das Ding nach einem Jahr auch wieder an zu spinnen. Da du aber schreibst, das du so eine Maus schon seit mehreren Jahren benutzt, bin ich echt zuversichtlich. Ich werde mir sowas wohl mal anschaffen müssen.

P.S. Mich wundert es ja irgendwie das meine Tastatur bis heute noch lebt, denn die habe ich nun auch schon ein paar Jahre. Das Ding hat damals auch nur 10€ gekostet. Bei meiner letzten Tastatur ist irgendwann das "S" hängen geblieben. Bei einem Ego-Shooter ist sowas echt übel! ;)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.988
Reaktionspunkte
6.773
AW:

genaugenommen (ja ja, klugscheisser - ich weiss :B ) ist das ja keine maus für linkshänder, sondern eine maus für leute, die die maus mit der linken hand bewegen.

ich bin bspw (eigentlich) 100%iger linkshänder, aber ich kam wirklich noch nie auf die idee, die maus auch links zu nutzen.
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

genaugenommen (ja ja, klugscheisser - ich weiss :B ) ist das ja keine maus für linkshänder, sondern eine maus für leute, die die maus mit der linken hand bewegen.

ich bin bspw (eigentlich) 100%iger linkshänder, aber ich kam wirklich noch nie auf die idee, die maus auch links zu nutzen.
naja ich denke mal die wollen einfach mal ausprobieren ob ein markt für sowas existiert, prinzipiell kann man ja nix dagegen sagen. obs was nützt ist allerdings fraglich, selbst wenn du mit der linken hand spielen würdest und die maus tatsächlich präziser bewegen würdest könnte man ja immer noch behaupten das du dafür die tastatur mit weniger feingefühl bedienst. nur so zum spaß hab ich auch schonmal probiert die maus mit links zu benutzen(bin übrigens rechtshänder) es geht zwar nicht so gut wie mit rechts, aber ich denke das liegt einfach nur daran das ichs nicht gewohnt bin das ginge mit ein wenig übung sicher genauso gut.

@alf1501
gern geschehen ;)
ich glaub das mit den tastaturen liegt auch daran das die meistens nich so empfindlich sind wie mäuse, hab meine alte (ultrastandard)tastatur bestimmt 5 oder 6 jahre benutzt und die funktioniert immer noch einwandfrei, wie alt die wirklich ist weiß ich nichtmal die war auf jeden fall schon lange gebraucht ich schätz sie mal auf 10 jahre. gewechselt hab ich dann eigentlich hauptsächlich weil die neben meiner maus schon eigenartig aussah xD.
 

Kristian

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
484
Reaktionspunkte
10
AW:

Gibt es wirklich Menschen, die die Maus dauerhaft mit der linken Hand bedienen? Und wenn ja, macht das soviel aus wie die Tasten belegt sind?

Also ich bin 100%iger Rechtshänder und trotzdem macht mir es überhaupt nichts aus die Maus auch mit links zu bedienen. Deshalb behaupte ich, dass das Bedienen einer Maus nicht so abhängig von der Hemisphären-Dominanz ist wie beim Schreiben oder bei anderen komplexeren Tätigkeiten. Ich meine, man kann eine Maus sogar mit den Füßen steuern, wenn man grad lust dazu hat. ;)
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

So eine Maus würde ich nie herstellen lassen.
Die wird sich doch nicht gut verkaufen.

Auch wenn jetzt welche sagen dass sie ja Linkshänder sind, ihr seit halt in der Unterzahl und daher lohnt sich die Herstellung solcher Mäuse denke ich nicht.
Na zum glück geht es nunmal nicht nach dir.

Ich persönlich bin zwar rechtshänder, finde es aber wirklich gut das endlich mal ne gaming maus für linkshänder gemacht wird, und dann auch noch von razer.

Und bei solchen selbstgerechten kommentaren wie von bair wird mir nurnoch schlecht.
Wieso bin ich denn selbstgerecht?
Ich habe nur gesagt dass ich solch eine Maus nicht herstellen lassen würde, nicht dass ich nicht will dass Linkshändermäuse hergestellt werden denn das wäre dann wirklich selbstgerecht aber ich bin alles andere als das.
Dass eine gemacht wird finde ich gut für die Linkshänder aber wie gesagt, ich würde dies als Hardwarehersteller nicht machen.

Es geht sich hierbei nicht um Selbstgerechtigkeit sondern um Umsatz und als Unternehmen sollte man immer schauen so viel Umsatz wie möglich zu machen.

So eine Maus würde ich nie herstellen lassen.
Die wird sich doch nicht gut verkaufen.

Auch wenn jetzt welche sagen dass sie ja Linkshänder sind, ihr seit halt in der Unterzahl und daher lohnt sich die Herstellung solcher Mäuse denke ich nicht.
Ca. 15% der Deutschen sind Linkshänder (je jünger, desto mehr, weil heute die Kinder nicht mehr umerzogen werden).

Wenn die Zahlen, die ich im Kopf habe, nur annähernd stimmen, sind das potenzielle Kunden im 7-stelligen Bereich, allein schon weil es die bislang einzige Maus ihrer Art ist.

Bitte geh nicht in die Wirtschaft, wir haben schon genug Probleme.
Ja, da ja auch alle 80mio Deutsche Gamer sind und dann auch noch alle PCler. ;)
Ich denke dass es Linkshändermäuse schon längst gibt aber da die Linkshänder trotzdem die Minderheit sind und dann diese Maus auch noch extra für den Gamingbereich aufn PC ist schränkt das den potenziellen Kundenkreis immer mehr ein. Mit deiner Rechnung kommst du dann leider nicht hin.
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

ob es für ne linkshändermaus einen markt gibt wird sich erst zeigen müssen. die meisten linkshänder werden bisher(vermute ich zumindest mal) ihre maus auch mit rechts benutzt haben, ob die bereit sind sich umzugewöhnen ist fraglich.
ob sich das wirtschaftlich lohnt kann man deswegen auch noch nicht sagen, auf jeden fall werden die nicht so viel verkauft werden wie rechtshändermäuse, aber es sagt ja auch keiner das die in gleichen mengen produziert werden müssen. wenn dann ausreichend kunden mangels alternative zu dieser maus greifen dann ist das duchaus ein gewinn für razer.
andererseits sind viele mäuse auch vollkommen symmetrisch aufgebaut, von daher muss ich schon zustimmen das es "eigentlich" schon mäuse gibt die auch für linkshänder geeignet sind auch wenn die vielleicht nicht ganz so gut in der hand liegen wie eine ergonomisch geformte maus.
 

Alf1507

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2005
Beiträge
2.041
Reaktionspunkte
0
AW:

Gibt es wirklich Menschen, die die Maus dauerhaft mit der linken Hand bedienen? Und wenn ja, macht das soviel aus wie die Tasten belegt sind?

Also ich bin 100%iger Rechtshänder und trotzdem macht mir es überhaupt nichts aus die Maus auch mit links zu bedienen. Deshalb behaupte ich, dass das Bedienen einer Maus nicht so abhängig von der Hemisphären-Dominanz ist wie beim Schreiben oder bei anderen komplexeren Tätigkeiten. Ich meine, man kann eine Maus sogar mit den Füßen steuern, wenn man grad lust dazu hat. ;)
Es gibt bestimmt Menschen, die ihre Maus dauerhaft mit der linken Hand bedienen möchten. Ich finde es übrigens sehr ungewohnt meine Maus mit der linken Hand zu nutzen. Ich hab's selbst schon versucht, wenn ich in der rechten grad eine Zigarette in der Hand hatte. ;) Daher kann ich mir schon vorstellen das eine Linkshändermaus durchaus sinvoll ist.
 
R

Raubhamster

Guest
AW:

Ich kann und will eine Maus nur mit der linken Hand bedienen. Bisher habe ich immer irgendwelche symetrischen Modelle benutzt. Dies könnte mein erstes Linkshändermodell werden.
Ich habe schon fast nicht mehr damit gerechnet, dass wirklich noch jemand eine Linkshändergamingmouse rausbringt. Ich freue mich drauf! Hoffentlich gibt es eine Möglichkeit vorher Probe zu fühlen, im Media Markt oder so... :-D
 

Darasul

Benutzer
Mitglied seit
05.09.2004
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
AW:

So eine Maus würde ich nie herstellen lassen.
Die wird sich doch nicht gut verkaufen.

Auch wenn jetzt welche sagen dass sie ja Linkshänder sind, ihr seit halt in der Unterzahl und daher lohnt sich die Herstellung solcher Mäuse denke ich nicht.
Ca. 15% der Deutschen sind Linkshänder (je jünger, desto mehr, weil heute die Kinder nicht mehr umerzogen werden).

Wenn die Zahlen, die ich im Kopf habe, nur annähernd stimmen, sind das potenzielle Kunden im 7-stelligen Bereich, allein schon weil es die bislang einzige Maus ihrer Art ist.

Bitte geh nicht in die Wirtschaft, wir haben schon genug Probleme.
Ja, da ja auch alle 80mio Deutsche Gamer sind und dann auch noch alle PCler. ;)
Ich denke dass es Linkshändermäuse schon längst gibt aber da die Linkshänder trotzdem die Minderheit sind und dann diese Maus auch noch extra für den Gamingbereich aufn PC ist schränkt das den potenziellen Kundenkreis immer mehr ein. Mit deiner Rechnung kommst du dann leider nicht hin.
6,6 Mio PC-Spieler würden schon reichen, damit meine Rechnung stimmt. Da man davon ausgeht, dass ca 27 Mio Deutsche Video-Spiele spielen können 6,6 Mio PC-Spieler durchaus hinkommen.
 
Oben Unten