News - Prince of Persia: Der Sand der Zeit - Der erfolgreichste Gaming-Film aller Zeiten

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,756190
 

AvalonAsh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
487
Reaktionspunkte
0
Also von einem Erfolg kann man bislang keineswegs sprechen. Der wird vor allem am domestic box office gross gemessen, also den US-Einnahmen. Und da sind 80 Mio bei einem Produktionsbudget von rund 200 Mio eine herbe Schlappe für Jerry Bruckheimer. Vor allem da über das vergangene Wochenende nur gut 5 Mio dazukamen. Die 100 Mio wird er also kaum noch knacken können. Erfolgreich sind Kinofilme, wenn sie zumindest ihr Budget auf dem heimischen Markt wieder einspielen können. Die weltweiten Einnahmen sind da nur sekundär wichtig. Man darf nicht rechnen, dass die 1:1 nach Hollywood fließen. Für den Rest der Welt wird die Distribution nämlich meist an andere Filmverleiher abgetreten und Buena Vista wird nur einen Bruchteil von deren Einnahmen erhalten. Dazu kommen noch erhebliche Marketingkosten, die schon allein das US-Einspielergebnis auffressen dürften. 80 Mio ist für einen Film, der in die Sommerblockbuster-Konkurrenz treten wollte schrecklich enttäuschend. Toy Story 3 hat an seinem US-Startwochenende gerade 110 Mio eingenommen, um mal einen Vergleich zu schaffen. Zehn Filme haben es dieses Jahr in den USA bereits über die magische 100Mio Grenze geschafft. Für einen Film mit dem Budget des Prinzen ist das eigentlich schon ein MUSS!

Clash of the Titans hat "nur" 125 Mio gekostet und domestic 168 und weltweit 490 Mio eingespielt. Da kann man von Gewinnzone und erfolgreich sprechen. Ähnlich Iron Man 2, der in der gleichen Kostenklasse wie PoP spielt und in den USA 300 Mio eingespielt hat.

Der Vergleich mit Tomb Raider hinkt leider auch. Der erste Teil hat 115 Mio gekostet und ein US-Ergebnis von 130 Mio eingefahren. -> Erfolg

Prinz of Persia ist zwar kein katastrophaler Flop, wird wahrscheinlich knapp kostendeckend aus den Kinos verschwinden und über einen zu erwartend guten DVD-Verkauf und rental Anteil zumindest ansehlichen Gewinn machen, ist aber alles in allem doch weit, weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
(Disclaimer: alle Einschätzungen auf Einspiel bezogen, nicht auf die Qualität des Films. Habe ihn nicht gesehen und urteile daher auch nicht drüber wie verdient das ist oder nicht)
 

Krampfkeks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
3.059
Reaktionspunkte
13
@Avalon: man redet nicht von erfolgreich, sondern erfolgreichsTER
war n ganz netter film aber nichts besonderes - Clash of the titans fand ich absolut beschissen Oo hat wohl auch viel geld eingespielt weil 3D unso
 

AvalonAsh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
487
Reaktionspunkte
0
@Avalon: man redet nicht von erfolgreich, sondern erfolgreichsTER
Das machts doch nicht besser.
Der Film war bislang eben nicht erfolgreich, geschweige denn der erfolgreichste. Erfolg misst sich am Gewinn, nicht am Umsatz. PoP läuft seit einem Monat und ist noch nichtmal in der Gewinnzone angekommen.
 

Soulja110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
1.799
Reaktionspunkte
45
wundert mich irgendwie, fand den film sehr unterhaltsam.
 

christyan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
106
Reaktionspunkte
13
Ich möchte mal behaupten, die meisten Spieleverfilmungen gesehen zu haben. Die PoP Spiele konnten mich zwar noch nie so mitreißen, aber den Film fand ich wirklich von vorne bis hinten genial gemacht. Hatte sehr viel Spaß im Kino und stimme zu, dass es die beste Umsetzung bisher war!
 

Rakyr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2009
Beiträge
524
Reaktionspunkte
0
Trotz ein paar kleiner Macken hat der Film sich das verdient.
 

tastenklopper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.05.2008
Beiträge
205
Reaktionspunkte
5
Mögliche Gründe:
- Kommt von Disney = Popcorn- und Familien-Kompatiblität
- Wurde als "Fluch der Karibik" in der Wüste bezeichnet = noch mehr Popcorn- und Familien-Kompatiblität
- Namhafte Schauspieler
- Bekam gute Kritiken
- Keine Beteiligung von Uwe Boll oder der Boll AG

Die Spieleverfilmungen verlieren langsam ihren schlechten Ruf UND Uwe Boll dreht weniger/kaum noch Gameadaptionen = Weniger Mist.
 
Oben Unten