News - PC Games Exklusiv: The Show: Entwickler über die witzig-ironische Strategie

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,555900
 

daBUman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: The Show: Entwickler über die witzig-ironische Strategie

hi,
euch ist es evntl nicht aufgefallen, aber erinnert the show vom spiel/taktiksystem her nicht and den aus unreal tournament 2004 bekannten modus onslaught nur als strategieausgabe?
sehr kreativ ist die lösung mit den kontrollpunkten (alias "powernodes") die man einnehmen muss um die feindliche basis angreifen zu können also nicht.
ich möchte mich NATÜRLICH nicht zu weit aus dem fenster lehnen, da ich das spiel selbst noch nicht gespielt habe aber was man so liest.
 

oceano

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
1.669
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: The Show: Entwickler über die witzig-ironische Strategie

Wünsch dem Studio ja viel Erfolg, aber ich weiss nicht ob der Release-Zeitpunkt zwischen SupCom und CnC3 so optimal gewählt ist..... :B
 
A

AnsgarSteidle

Gast
AW: News - PC Games Exklusiv: The Show: Entwickler über die witzig-ironische Strategie

daBUman am 08.02.2007 16:07 schrieb:
hi,
euch ist es evntl nicht aufgefallen, aber erinnert the show vom spiel/taktiksystem her nicht and den aus unreal tournament 2004 bekannten modus onslaught nur als strategieausgabe?
sehr kreativ ist die lösung mit den kontrollpunkten (alias "powernodes") die man einnehmen muss um die feindliche basis angreifen zu können also nicht.
ich möchte mich NATÜRLICH nicht zu weit aus dem fenster lehnen, da ich das spiel selbst noch nicht gespielt habe aber was man so liest.

Ja, ist ähnlich, gabs bei schon bei diversen Titeln. Schön ist, dass man Einheiten zwischen beliebigen eigenen Punkten zeitsparend transportieren lassen kann. Sehr praktisch. So ist man zudem gezwungen, die Punkte schnell einzunehmen, damit keine Verstärkung mehr nachkommt.
 
Oben Unten