News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,575702
 

Moleny

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.04.2007
Beiträge
941
Reaktionspunkte
32
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Ich finde es wird Zeit das mehr Konsolentitel
(mit einem anständigem Emulator wäre ich auch zufrieden aber da hats leider mit der PSX aufgehört)
für den PC erscheinen, dass das Ganz gut geht sieht man ja z.B. an GTA SA oder Jade Empire. Auch wenn die Spiele meist schon über ein Jahr auf dem Buckel haben wenn sie für den PC erscheinen machen sie trotzdem eine noch Menge Spass.
 
D

DocX

Guest
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Bei Fire Emblem kann ich genau das gleiche berichten. Es ist eine richtige Hassliebe. Einerseits macht das rundenbasierte Kampfsystem süchtig, andererseits wollte ich den GBA schon öfters an die Wand werfen vor lauter Frust, wenn man kurz vor Ende einer langen Mission wieder einen wichtigen Helden verliert.

Allen die einen GBA besitzen, kann ich noch Golden Sun 1 & 2 empfehlen. Für mich gehören die 2 Spiele zum besten, was es auf allen Plattformen gibt.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.130
Reaktionspunkte
6.852
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

gute rubrik - freut mich !
könnt ihr gern weiterführen ! :top:

es handelt sich um dq 8 - nicht 7, oder ? :]
 

Horus21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
183
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Ich finde an New Super Mario Bros grade gut das es sich wie ein klassisches Mario spielt.
Solche schönen 2D-Jump'n Runs gibt es leider heute viel zu selten. Einfach mal abschalten und einfach ohne zu denken daddeln. Ich liebe es. :X
 
D

Doomtrain

Guest
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Also zu FF 12 muss ich sagen an und für sich sind auch die Charaktere gut, aber irgendwie hat man doch das Gefühl, oder ich zumindest, dass das noch nicht alles war. Naja schwer zu beschreiben. :)

Aber das Kampfsystem ist einfach genial, riesen Kompliment an Square Enix. Und ich hoffe das es in FF 13 auch so oder zumindest sehr ähnlich abläuft.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Moleny am 17.04.2007 18:19 schrieb:
Ich finde es wird Zeit das mehr Konsolentitel für den PC erscheinen, dass das Ganz gut geht sieht man ja z.B. an GTA SA oder Jade Empire. Auch wenn die Spiele meist schon über ein Jahr auf dem Buckel haben wenn sie für den PC erscheinen machen sie trotzdem eine noch Menge Spass.
Gerade bei den Japano-Rollenspielen wäre das wünschenswert. Solange wird halt Schwesterns PS2 gekapert bzw. s.U. .
(mit einem anständigem Emulator wäre ich auch zufrieden aber da hats leider mit der PSX aufgehört)
PCSX2ist erstaunlich weit.
Ein emuliertes RE 4 ist (passende Hardware vorausgesetzt) sogar der PC-Version vor zu ziehen.
mfg Olstyle
P.S. Hoffe ich verstoße mit der Erwähnung eines Emulators nicht gegen irgendwelche Regeln, afaik ist PCSX2 aber legal.
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

DocX am 17.04.2007 18:21 schrieb:
Bei Fire Emblem kann ich genau das gleiche berichten. Es ist eine richtige Hassliebe. Einerseits macht das rundenbasierte Kampfsystem süchtig, andererseits wollte ich den GBA schon öfters an die Wand werfen vor lauter Frust, wenn man kurz vor Ende einer langen Mission wieder einen wichtigen Helden verliert.

Allen die einen GBA besitzen, kann ich noch Golden Sun 1 & 2 empfehlen. Für mich gehören die 2 Spiele zum besten, was es auf allen Plattformen gibt.

ohja, golden sun kann man wirklich für japano rpg liebhaber empfehlen

das der redakteur nicht mag wenn die story komplex ist kann ich nicht nachvollziehen, gerade deshalb liebe ich japano rpgs weil ich eine ausgefeilte story haben will die mehr als die oberfläche bietet (bis auf ganz wenige ausnahmen haben das nur japano rpgs)... vorallem charactere/geschichten von denen man erst im laufe des spiels nach und nach erfährt was sie bedeuten sind bei mir ganz oben ;)

zu ff12 muss ich sagen das ich es schwach fande, sogar fast langweilig... storymässig war es bestenfall mittelmaß, die charactere waren nur halbherzig in die story eingebracht und vom kampfsystem brauche ich nicht sprechen, macht ja auch sinn jedem character jegliche "fähigkeiten characteristic" zu nehmen und sie alle zauber weiß/schwarz nutzen zu lassen bzw ne kleine magierin mit ner 2 meter axt auszurüsten :B
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.130
Reaktionspunkte
6.852
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Horus21 am 17.04.2007 18:37 schrieb:
Ich finde an New Super Mario Bros grade gut das es sich wie ein klassisches Mario spielt.
Solche schönen 2D-Jump'n Runs gibt es leider heute viel zu selten. Einfach mal abschalten und einfach ohne zu denken daddeln. Ich liebe es. :X


wirklich neu ist an nsmb wirklich rein gar nix, es ist quasi das gleich spiel wie schon vor 20 jahren.

allerdings war schon damals die spielbarkeit perfekt - da gabs einfach nix zu verbessern.

scheinbar sehen das aber noch mehrere so, nicht umsonst war das spiel der meistverkaufte titel 2006 - plattformübergreifend !
 

Solidus_Dave

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
2.547
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Der Eindruck von den FFXII Charakteren ist schon richtig, die sind gut, aber Penelo und Vaan wirken ein wenig sinnlos im Vergleich zu den anderen.

Die Story ist nichts für jeden, da man wohl eher eine Hilfe-die-Welt-geht-unter-tu-was-Geschichte erwartet, FFXII glänzt da mehr mit politischen Intrigen etc.

Naja, ich bin auch noch nicht durch *zocken geh*
 

mixn-mojo

Benutzer
Mitglied seit
10.06.2005
Beiträge
60
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Kandinata am 17.04.2007 18:41 schrieb:
zu ff12 muss ich sagen das ich es schwach fande, sogar fast langweilig... storymässig war es bestenfall mittelmaß, die charactere waren nur halbherzig in die story eingebracht und vom kampfsystem brauche ich nicht sprechen, macht ja auch sinn jedem character jegliche "fähigkeiten characteristic" zu nehmen und sie alle zauber weiß/schwarz nutzen zu lassen bzw ne kleine magierin mit ner 2 meter axt auszurüsten :B

Also bis jetzt war ich seit FF VI noch mit keiner Story unzufrieden und freue mich jedesmal auf einen neuen Teil. Das mit den Fähigkeiten war bei FF VII, FF VIII und FF X auch nicht anders, zwar nicht mit den Waffen aber doch mit den Fähigkeiten.
 

Solidus_Dave

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
2.547
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Kandinata am 17.04.2007 18:41 schrieb:
macht ja auch sinn jedem character jegliche "fähigkeiten characteristic" zu nehmen und sie alle zauber weiß/schwarz nutzen zu lassen bzw ne kleine magierin mit ner 2 meter axt auszurüsten :B

In den meisten neuen FFs hast du keine festgelegten Rollen, gefällt mir auch besser.
Abwechslung mit festen "Klassen" wie in FFIX sind aber schon nett, aber dann nervt mich in meiner Gestaltung der Charaktere so stark eingeschränkt zu sein.

Außerdem gibt es in FFXII keine Magierin - außer du machst aus jemanden eine.

Daher musst du nicht meckern, wenn du deine Magierin mit einer Axt ausrüstet kannst - du musst es ja schließlich nicht erlernen. Da die Waffen je nach Klasse auch Bonus für Werte wie Magie etc. geben wäre es außerdem suboptimal ;)
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Solidus_Dave am 17.04.2007 23:41 schrieb:
Kandinata am 17.04.2007 18:41 schrieb:
macht ja auch sinn jedem character jegliche "fähigkeiten characteristic" zu nehmen und sie alle zauber weiß/schwarz nutzen zu lassen bzw ne kleine magierin mit ner 2 meter axt auszurüsten :B

In den meisten neuen FFs hast du keine festgelegten Rollen, gefällt mir auch besser.
Abwechslung mit festen "Klassen" wie in FFIX sind aber schon nett, aber dann nervt mich in meiner Gestaltung der Charaktere so stark eingeschränkt zu sein.

Außerdem gibt es in FFXII keine Magierin - außer du machst aus jemanden eine.

Daher musst du nicht meckern, wenn du deine Magierin mit einer Axt ausrüstet kannst - du musst es ja schließlich nicht erlernen. Da die Waffen je nach Klasse auch Bonus für Werte wie Magie etc. geben wäre es außerdem suboptimal ;)

das mit der magierin und axt war ein beispiel, ich finde es einfach schade weil eine vorgeschriebene fähigkeit einen character zeichnen kann

beispiel FFX, nach dem 7er (6er habe ich nie gespielt) mmn der beste und ausgereifteste teil der reihe: jeder character hatte im kampfsystem/story seinen platz (es ist wahr das auch hier ein "multiskilling" möglich war aber einfach nicht in der übertriebenen form in der ist in XII möglich ist) während bei XII dies eben nicht der fall war, hier ist es fast egal mit welchen characteren man spielt weil sie theoretisch sowieso alle das gleiche können (ich bin altmodisch,für mich als rollenspieler ist es einfach ein unding wenn ein character ALLES kann... vorallem wurde die taktische komponente ein wenig beschnitten weil jeder heilen kann, jeder kann boostern, jeder ist damagedealer usw)

für mich ist die party mit ihren characteren bei den japano rpgs einer der wichtigsten punkte überhaupt und die war, wie ich bereits sagte für mich in XII einfach schlecht durchdacht (besonders was motive/story der einzelnen anging)

bin einfach mit der zeit recht anspruchsvoll geworden was eine japano rpg story/party angeht da ich in der zwischenzeit einige ziemlich gute gesehen habe... daher kann ich für mich persönlich ffXII einfach nur mittelmässig finden bzw als "ist nicht schlecht und kann man spielen, ist aber kein MUSS" einstufen :|
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.524
Reaktionspunkte
103
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Also ich find NewSuperMarioBros echt Klasse, gerade auch weil es an die Classics anlehnt. Lange gabs ja keine gut gemachten 2D Jump´nRuns mehr.
Wenn man alle Welten freispielt und auch alle Münzen und Zusatzlevel ist man schon ne Weile beschäftigt.
Mir hats jedenfalls sehr gut gefallen. (Obwohl ich 29 bin)
 

Solidus_Dave

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
2.547
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Kandinata am 18.04.2007 06:49 schrieb:
beispiel FFX, nach dem 7er (6er habe ich nie gespielt) mmn der beste und ausgereifteste teil der reihe: jeder character hatte im kampfsystem/story seinen platz (es ist wahr das auch hier ein "multiskilling" möglich war aber einfach nicht in der übertriebenen form in der ist in XII möglich ist) während bei XII dies eben nicht der fall war, hier ist es fast egal mit welchen characteren man spielt weil sie theoretisch sowieso alle das gleiche können (ich bin altmodisch,für mich als rollenspieler ist es einfach ein unding wenn ein character ALLES kann... vorallem wurde die taktische komponente ein wenig beschnitten weil jeder heilen kann, jeder kann boostern, jeder ist damagedealer usw)

für mich ist die party mit ihren characteren bei den japano rpgs einer der wichtigsten punkte überhaupt und die war, wie ich bereits sagte für mich in XII einfach schlecht durchdacht (besonders was motive/story der einzelnen anging)

bin einfach mit der zeit recht anspruchsvoll geworden was eine japano rpg story/party angeht da ich in der zwischenzeit einige ziemlich gute gesehen habe... daher kann ich für mich persönlich ffXII einfach nur mittelmässig finden bzw als "ist nicht schlecht und kann man spielen, ist aber kein MUSS" einstufen :|


Also bei mir ist es genau wie im 10er: Es können NICHT alle alles, ich habe darauf geachtet die Charaktere in bestimmte Richtungen zu entwickeln und zwar je 2 etwa gleich, damit ich im Kampf passend auswechseln kann. Allein schon weil ich gefundene Ausrüstung dann verteilen kann (nur 2 haben bei mir die gleiche Waffenklasse). Gleichzeitig habe ich aber die Möglichkeit, bestimmte Fähigkeiten mehreren zu geben wie z.B. eben Heilen (auch wenn meine Magier viel besser darin sind) oder einen bestimmen Zauber/Ausrüstung, der/die beim aktuellen Gegner Vorteile bringt - teilweise mitten im Endkampf.

Später, wenn man hoch genug gelevelt hat und das komplette Lizenzbrett freigelegt hat gibt es auch keinen Unterschied zu FFX, bei dem man auch irgendwann das komplette Brett durchlaufen hat.

Das mmorpg-like Kampfystem in FFXII lässt ja gerade eine taktische Rollenverteilung zu, wie Tank, Heiler etc.


Und nochmal zur Story: Sie ist wie gesagt nicht das, was viele erwartet haben, aber sie ist sehr gut. Einzig die mehr oder weniger bedeutungslosen Charaktere Penelo und Vaan fallen da heraus.
Mir persönlich gefällt die Story von X, VIII und VII auch besser (wobei ich noch nicht durch bin, am Ende soll es wieder anziehen, der Anfang war ja auch sehr nett), ist aber eben Geschmackssache, es ist aber gewohnt hohes Niveau. Auch die Welt ist sehr schön geworden und man staunt immer wieder mal darüber (z.B. endlich mal richtige große Städte)
Vom Gameplay her kann man FFXII aber zu bestem FF überhaupt küren. Spielfreiheit, Nebenaufgaben, freies Aufrüstsystem, keine Zufallskämpfe, immer noch taktische Kämpfe usw. - der Spielkomfort ist sehr hoch.
Über den Umfang kann ich noch nicht so viel sagen (außer dass man sich wieder wie in einer großen Welt vorkommt bzw. es so ist und nicht wie in FFX auf einem engen Pfad), das Lösungsbuch hat aber 340 Seiten also bin ich mal gespannt ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

xdave78 am 18.04.2007 07:12 schrieb:
Also ich find NewSuperMarioBros echt Klasse, gerade auch weil es an die Classics anlehnt. Lange gabs ja keine gut gemachten 2D Jump´nRuns mehr.
Wenn man alle Welten freispielt und auch alle Münzen und Zusatzlevel ist man schon ne Weile beschäftigt.
Mir hats jedenfalls sehr gut gefallen. (Obwohl ich 29 bin)


Mir hat das Game einige langweilige Abende im Bunker versüsst.
Letztes Jahr für drei Wochen in so nem "Keller" stationiert gewesen.
Aber mit ein paar Bier und Mario wars zu überleben, wie man sieht ;)
 
T

Thomas_Weiss

Guest
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

@Bonkic

Bitte nicht zu früh freuen, das ist erst einmal keine Rubrik, sondern war von mir als einzigartige Sache geplant. Bin ja mit PC-Spielen auch reichlich ausgelastet...

@Kandinata

Tatsächlich hab ich komplexe Storys nicht gern, aber das ist nicht falsch zu verstehen: Ich liebe ausgefeilte Geschichten und Charaktere, aber es darf eben nicht zu verworren sein. Extremstes Beispiel wäre das RPG Xenogears, da hab ich irgendwann aufgehört, den Text zu lesen - brachte ja doch nix. ;) IMO ist Komplexität nicht gleichbedeutend mit gut.
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
AW: News - PC Games Exklusiv: Kurz über den Tellerrand geschaut

Solidus_Dave am 18.04.2007 09:04 schrieb:
außer dass man sich wieder wie in einer großen Welt vorkommt bzw. es so ist und nicht wie in FFX auf einem engen Pfad

dazu muss ich noch etwas sagen

das fande ich auch auf den ersten blick sehr störend, aber im laufe des spieles bzw gegen ende der storyline merkt man WARUM es linear gemacht wurde ... dann musste ich meine ganze meinung ändern und bringe denen die diese präsentation zustande gebracht haben großen respekt gegen

gerade durch dieses lineare kommt die geschichte dieser reise mit ihrer im laufe erkennbaren dramatik sehr viel besser rüber als wenn die welt "offen" wäre... das war gerade etwas was ich präsentationsmässig fast nirgendwo besser gesehen habe, die reise kann nur vorwärts gehen (luftschiff erst vor letzten abschnitt) und mit jedem schritt (storysicht) wird die zeit knapper sich eine lösung zu überlegen... einfach genial (hier sei im zusammenhang noch die zwischensequenz wenn man zanarkand erreicht bzw das intro zu erwähnen welches dieses besonders hervorhebt)

und nochmal was zur story in XII

ich fand einfach das die charactere viel zu wenig in die story eingearbeitet wurden, man sah zwischensequenzen was dann und wann passiert aber die welt ansich betrifft es nicht... und nur immer angedeutete auswirkungen zu zeigen das mal ein "böser" character auftaucht reicht mir irgendwie nicht

@thomas: da gebe ich dir recht, es kommt immer auf das gesamtpaket an ;)
 
Oben Unten