News - Mortal Online: Entwickler Star Vault kommentiert die Verschiebung

MichaelBonke

Autor
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
62
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,744317
 

Aladin

Benutzer
Mitglied seit
19.10.2004
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
heute mir mal den client gezogen und die 'Beta' angespielt, also sorry, bin ja einiges gewohnt, aber dass hier, ist unterstes Niveau, dass ist noch Pre Alpha Status, dass Spiel braucht bestimmt noch nen Jahr, minimum ...

gruss Ala
 

Cahin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
16
Reaktionspunkte
1
Ich glaube schönreden muss man es nicht. Mortal Online ist nicht im "polished" Status wie viele andere Spiele bei Release. Auch kann man getrost sagen, dass hier noch einiges an Arbeit reingesteckt werden muss. Dennoch kann ich gerade als Ultima Online Veteran sagen, dass ein Spiel wie Mortal Online im regulären Rahmen kaum mehr zu realisieren gewesen wäre. Genau aus diesem Grund bewundere ich den Mut, die Kreativität und das Können von Starvault. Was sie jetzt schon gezaubert haben, bietet insbesondere alten UO-Hasen genau das, was sie seit Jahren schon suchen.

Daher: Wer die Entwickler unterstützen möchte und damit klarkommt, dass das Spiel im Moment noch eher einem Rohbau entspricht, der sollte sich das Spiel auch jetzt gönnen und etwas Geld in die richtigen Taschen fliessen lassen. Denn mal ehrlich: So oft wie unsereins EA, Blizz & co schon Geld in den Rachen geworfen hat, da spielt die kleine Investition nun wirklich keine Rolle. Allen Nörglern und Spielern mit hohen Ansprüchen rate ich dem Spiel noch ein halbes bis ganzes Jahr Zeit zu lassen. Es ist nicht fertig, bietet (nebenbei erwähnt: Wie von Starvault angekündigt) rudimentäre Features und wird zu Beginn sicherlich noch einiges an Frust bereiten.

So oder so lohnt es sich aber diese MMO-Perle nicht aus den Augen zu verlieren: So schnell wird unsereins wohl nicht mehr an solch rare Kost rankommen. Die Zukunft stellen wohl Hirn- und Anspruchslose Hamburger-MMOs und Browsergames dar. Das ist, was der "Casual Gamer" verlangt.

Ach, und für alle "Ohne roten Faden stürze ich mich in den virtuellen Tod"-Spieler: Lasst die Finger davon. MO ist ein First-Person Sandbox MMO ohne grell leuchtende Questgeber, tolles Newbie-Tutorial oder sichere Hosentaschen. Hier wird geraubt, gemordet und gestohlen. Nichts ist vorgegeben oder sicher.
 

Aladin

Benutzer
Mitglied seit
19.10.2004
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
@Cahin

du hast es recht gut auf den Punkt gebracht :top:


wenn man verwöhnt ist von einem Quest zum Anderen zu springen ist man bei MO auf jeden Fall an der falschen Adresse

dass Thief/snooping System ist sehr frustrierend im Moment, wenn man sich nicht so zu wehren weiss

also denke auch, etwas Zeit ins Land gehen lassen und beobachten ;)


gruss Ala
 

Sinse

Benutzer
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
85
Reaktionspunkte
0
AW: News - Mortal Online: Endgültiger Releasetermin steht fest

Hatte es mir vor einigen wochen mal angeschaut.. ansich wirklich tolles spiel, allerdings macht das diebstahl einfach sowas von garkeinen spass.. man kann ja nichtmal afk gehen.

Bei ultima online gab es ja wenigstens noch so "taschenfallen" gegen diebe.. aber hier.. nix.
Wenn man mal afk geht kann es durchaus passieren das man wiederkommt und das inventar ist leer.

Wie gesagt ansonsten ist es ein wirklich schönes spiel.. aber dieses eine manko macht das spiel in meinen augen unspielbar für alle die entspannt zocken wollen.. und entspannt zocken hat nix mit casual zutun ;)
Wie gesagt.. fallen einführen und gut ist.

Aber ansonsten bleibt nurnoch zusagen das cahin es ziemlich auf den kopf getroffen hat.. dieses ganzen casual mmos ala wow und aion überschwemmen den markt.. da kommt so ein "back-to-the-roots" spiel mal ganz recht.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.868
Reaktionspunkte
6.208
AW: News - Mortal Online: Endgültiger Releasetermin steht fest

Was ist das eigentlich für ein Spiel? Free-2play? Mit monatlichen Gebühren?
 

Dopecrawler

Benutzer
Mitglied seit
05.11.2008
Beiträge
70
Reaktionspunkte
1
AW: News - Mortal Online: Endgültiger Releasetermin steht fest

laut der offiziellen seite, soll es in der eu 14.25€/monat kosten.
 

JLS

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.12.2004
Beiträge
186
Reaktionspunkte
0
AW: News - Mortal Online: Endgültiger Releasetermin steht fest

Geniales Prinzip, extrem schlecht umgesetzt. Aber die Arbeiten sind ja noch nicht abgeschlossen.
 

T-Xero

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2007
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: News - Mortal Online: Endgültiger Releasetermin steht fest

Also ich habe mit einem Kumpel die Beta ausgibig gespielt. Das gesamte Skillsystem funktioniert ja schon gut und es hat sich gerade in den Städten im Osten eine "Stahlindustrie" in der Beta aufgeabut. Es funktioniert erstaunlich gut das alles von Spielern gemacht wird. Oft kann es einem nämlich auch egal - !vollkommen egal - sein, wenn einem das Inventar leer geklaut wird. Alles was von Wert ist liegt eh auf der Bank, Rüstungen trägt man und Waffen werden von den oben erwähnten Leuten in einem solchen Überfluss hergestellt, dass es einen kaum juckt, wenn mal eine abhanden kommt.

Diebe haben außerdem nicht so einfach wie hier beschrieben. Wenn die einmal was klauen und man das sieht, also sich sicher ist, dass was geklaut wurde (kann man auch durch eine bestimmte Animation sehen) darf man die Diebe ohne Konsequenzen töten. In den von Wachen beschützten Städten sterben andauernt die Diebe weg.

Was mich wirklich gestört hat waren die manchmal bis zu 10 man großen Mörderbanden die über das Land gezogen sind. Aus den Startstädten wie Fabernum oder Vadda kam man häufig wenn es schon etwas dunkler war nicht raus ohne sofor nen Speer im Rücken zu haben.
 

FlyingDutch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.04.2007
Beiträge
165
Reaktionspunkte
0
AW: News - Mortal Online: Endgültiger Releasetermin steht fest

Na ja Mortal Online wird es schwer haben. Ich persönlich wüsste auch nicht, welche Features das Spiel bietet um die angepeilte Zielgruppe zu erreichen. Die UO Veteranen und Liebhaber komplexer MMORPGs haben immerhin mit Darkfall einen sehr ähnlichen Titel zur Verfügung, welcher viele der Kinderkrankheiten bereits überwunden hat.

Sollte Mortal Online als offensichtlich unfertiges Spiel (von ein paar kleineren Bugs spreche ich hier nicht) auf den Markt kommen (und bis jetzt klingt es sehr danach) dann wird es wohl den Weg so vieler anderer bugverseuchter MMORPGs gehen.

Ich werde das Spiel weiter beobachten, erwarte aber nicht mehr allzuviel.


Was mich wirklich gestört hat waren die manchmal
bis zu 10 man großen Mörderbanden die über das Land gezogen sind. Aus
den Startstädten wie Fabernum oder Vadda kam man häufig wenn es schon
etwas dunkler war nicht raus ohne sofor nen Speer im Rücken zu haben.

Aber das was dich stört, ist genau das was viele Spieler (mich eingeschlossen) wollen. Wenn es eben eine 10 Mann Mörderbande gibt, welche die Starterstädte tyrannisieren, dann wird sich irgendwann vielleicht mal eine Gruppe Helden finden, welche eine Gilde gründet, welche sich die Bekämpfung solcher Mörderbanden auf die Fahnen schreibt. Das hat in Ultima Online damals sehr gut funktioniert. MMORPGs welche die Spieler in Watte packen und wo einfach kein Risiko besteht hinaus in die Welt zu gehen, gibt es schon mehr als genug am Markt.
 

T-Xero

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2007
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: News - Mortal Online: Endgültiger Releasetermin steht fest

Aber das was dich stört, ist genau das was viele Spieler (mich eingeschlossen) wollen. Wenn es eben eine 10 Mann Mörderbande gibt, welche die Starterstädte tyrannisieren, dann wird sich irgendwann vielleicht mal eine Gruppe Helden finden, welche eine Gilde gründet, welche sich die Bekämpfung solcher Mörderbanden auf die Fahnen schreibt. Das hat in Ultima Online damals sehr gut funktioniert. MMORPGs welche die Spieler in Watte packen und wo einfach kein Risiko besteht hinaus in die Welt zu gehen, gibt es schon mehr als genug am Markt.
Genau das ist auch passiert! Es haben sich in 2 Städten solche Abwehrbanden gebildet und wurden bei absoult jedem Versuch die Mörder zu besiegen, trotz größerer Mannstärke, in die Knie gezwungen (im wahrsten Sinne des Wortes --> mercy-mode).
Die Zahl der Bugs an sich habe ich garnicht für so hoch empfunden. Die Zahl der implementierten Features ist nicht hoch genug und das Balancing ist an einigen (vielen) Stellen nicht ausgereift.
 
Oben Unten